Beratung PC Aufrüsten

U

User 27045

Hallo zusammen, ich würde gern mal wissen ob es möglich ist mit meinen derzeitigen Komponenten ( Arbeitsspeicher, Grafikkarte usw.) meinen Prozessor aufzurüsten, damit meine ich Austausch Mainboard und Prozessor.
Ich möchte gern meine anderen Komponenten behalten, wenn möglich und sinnvoll. Netzteil habe ich eins mit 750 Watt und cpu Kühler ein Dark rock 4. Ich habe mal ganz professionell ein paar screenshots vom jetzigen System angehangen. Achso ich wollte eigentlich auf AMD wechseln. Da ich wenig Ahnung von den Komponenten also was passt zusammen, Einbau mach ich selbst, hab ich bei diesem System auch gemacht. Für eine empfehlung von Hardware die gff. passt wäre ich sehr Dankbar. Preislich sollte sich das ganze zwischen 400-500 Euro abspielen.
Wenn weitere angaben gebraucht werden, bitte bescheid geben.


mainboard.png speicher.png grafik.png cpu.jpg
 

Anhänge

  • cpu.jpg
    cpu.jpg
    182,2 KB · Aufrufe: 22
U

User 20791

ich würde ein B550 Board vorschlagen, von Gigabyte, Asus oder MSI.
Achte drauf, daß die Spannungsregler neben der CPU Kühler draufhaben.
Dazu einen Ryzen 5-5600x(ca 320.- ) oder Ryzen 7-5800x(ca 370.-) + Arctic freezer 34 (ca 33.- )
Und DDR4-3200 oder 3600 Ram 16-16-16 oder 16-18-18, dein DDR4 Ram ist schon etwas schwach
 
U

User 27045

Danke schon mal, das heißt also meinen cpu kühler kann ich dann schon mal nicht weiter nutzen?
gehen wir mal davon aus das ich ein B550 Board nutze kannst du mir dazu einen passenden Ram verlinken/ oder nennen.
 
U

User 19015

ich würde ein B550 Board vorschlagen, von Gigabyte, Asus oder MSI.
Achte drauf, daß die Spannungsregler neben der CPU Kühler draufhaben.
Dazu einen Ryzen 5-5600x(ca 320.- ) oder Ryzen 7-5800x(ca 370.-) + Arctic freezer 34 (ca 33.- )
Und DDR4-3200 oder 3600 Ram 16-16-16 oder 16-18-18, dein DDR4 Ram ist schon etwas schwach
Warum sollte er seinen deutlich potenteren Kühler gegen einen schlechteren austauschen?
Auch beim Ram sollte man zunächst das genau Modell bestimmen, man sieht es in der Regel im 'SPD'-Tab.
 
U

User 31874

heißt also meinen cpu kühler kann ich dann schon mal nicht weiter nutzen?
Lt. Datenblatt unterstützt der den Sockel AM4 https://www.bequiet.com/de/cpucooler/1376
Wenn du das Befestigungsmaterial noch hast, das bei dem Kühler dabei war, sollte das kein Problem sein. Du brauchst aber frische Wärmeleitpaste.
Aus eigener Erfahrung kann ich das ASRock B550M PRO4 Board empfehlen. Wenn du keinen Platz für Erweiterungskarten außer der Grafikkarte brauchst, kannst du die günstigere MATX Variante nehmen.
 
U

User 19968

Warum willst Du auf AMD gehen?
Gibt es dafür einen bestimmten Grund?
 
U

User 20791

Hab ich leider nicht mehr, aber das kann man für kleines Geld kaufen.
Warum sollte er seinen deutlich potenteren Kühler gegen einen schlechteren austauschen?
Auch beim Ram sollte man zunächst das genau Modell bestimmen, man sieht es in der Regel im 'SPD'-Tab.

genau das habe ich angenommen. Meistens werfen die Leute diese Teile nach einiger Zeit weg. Deswegen der Verweis auf den günstigen Arctic.
Ausserdem wird der 3 - 5 Jahre alte Lüfter auf dem Dark Rock ja auch nicht mehr im besten Zustand sein. Zumindes den würde ich austauschen.
Weiters ist bei einem betagten 6xxx Intel anzunehmen, daß ebenso altes Ram drin ist.
In dem später nachgelieferten Bild sieht man das auch bestätigt. Dieses Ram wird den Ryzen ziemlich bremsen.
 
U

User 27045

Warum willst Du auf AMD gehen?
Gibt es dafür einen bestimmten Grund?
Ich habe mal gelesen das man da mehr für sein Geld bekommt und das sie auch besser für Gaming geeignet sein sollen. Ich lass mich aber mit ordentlichen Argumenten gern auch umstimmen, ich habe leider sehr wenig Ahnung und bin da auf andere angewiesen.
 
U

User 29509

Ich hätte hier einen Ryzen 3700X im Marktplatz falls das Budget knapp ist.
Außerdem hat der 65W TPD und ist eher anspruchslos was den Kühler angeht

Bei Board und RAM schließe ich mich meinen Vorrednern an.

Grüße TOM
 
U

User 19968

ich habe leider sehr wenig Ahnung und bin da auf andere angewiesen.
Gut dafür bist Du ja hier.
Das man bei AMD mehr für sein Geld bekommt ist Geschichte, heute ist eher das Gegenteil der Fall.
AMD CPU wurden früher günstiger verkauft weil sie nicht annähernd die Leistung der Intel CPU hatten, dafür brauchten sie Strom ohne Ende.
Mit den Ryzen CPU fing AMD an aufzuholen, aber erst mit der Ryzen 5xxx Generation kamen sie an Intel vorbei, allerdings waren dann auch direkt die CPU teurer als die Intel CPU. Die haben sich also die Gaming Krone sher bezahlen lassen.
Mit der aktuellen Intel Generation 12xxx hat sich das Blatt wieder gedreht, Intel ist wieder vorne, die können jetzt auch Effizienz.
Und gerade im Einsteigerbereich hat AMD Intel nichts entgegen zu setzen.
der neue I5 12400F ist eine 170€ CPU die mit den deutlich teureren Ryzen 5600x und 5800x mithält, teilweise sogar beim Gaming besser ist.
Das Ding lässt sich auch noch in Verbindung mit einem Asus Z Board übertakten und kommt dann an den 12600K ran.
Deinen Kühler kannst Du weiter verwenden, brauchst aber eine andere Halterung, die gibt es aber bei BeQuiet ( das gilt übrigens auch für den AMD Sockel).
Grob über den Daumen gepeilt sind die Intel CPU günstiger, die Mainboards dafür teurer.
Bei AMD ist es umgekehrt. Die höhere Single Core Performance ( und die nutzen die meisten Games) haben die Intel CPU wieder.

Ich hätte hier einen Ryzen 3700X im Marktplatz falls das Budget knapp ist.
Ist nicht böse gemeint, aber der kleine 12400F ermordet den 3700x beim gamen.
David schau Dir mal die Vids an, dann überlege was Du möchtest und dann sehen wir weiter.
Ich stelle Dir gerne ein System mit AMD und mit Intel zusammen.
Bis vor ein paar Tagen habe ich auch eher AMD als Intel empfohlen, aber das hat sich jetzt wieder gedreht, Intel macht beim gamen wieder mehr Sinn.
 
U

User 25425

U

User 25425

Also für 475€ bekommt man momentan einen AMD 5800X und ein MSI Gaming Plus B550 Board. Das ist eine sehr Potente Wahl.

Man muss halt abwägen was das Einsatzziel des Rechners ist - bei Single Core Anwendungen ist Intel vorne bei Multithreads AMD.
 
U

User 29509

Dazu kämen dann noch ca. 80€ RAM plus Kühlerzubehör falls nötig.

Damit hättest Du auf jeden Fall eine leistungsstarke Kombi am Start

Edith sagt: multicore kann auch beim Gaming interessant sein, Crew Chief, overlays, discord, etc.

Das vergisst man gerne
 
U

User 25425

Da hat Thomas definitiv recht.
Bereits heutige Browser laufen bei vielen Threads umso besser.

Wenn das Budget es her gibt würde ich persönlich, empfehlen so viele Kerne wie möglich und vorallem Threads Anzahl, entscheidet wie Potent dein System ist.

6 Kerne reichen momentan noch für alle Games aus, aber man will ja auch nicht andauernd aufrüsten, also würde ich direkt nen 8 Kerner ins Haus holen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 32257

Schliesse mich der Mehrheit an. Unter 8/16 Kerne würde ich nicht mehr gehen. Hab mich damals für den 2700x entschieden und bis heute nicht bereut.

Derzeit wäre meine erste Wahl aber trotzdem Intel in Form des i7-12700F. Wobei ich bei den neuen Kern bezeichungen (6+4 total 20 Threads) nicht mehr ganz mitkommen. Preislich liegt er auf AMD 5800x Niveu und ist aber schneller und moderner.
 
U

User 13697

Wobei ich bei den neuen Kern bezeichungen (6+4 total 20 Threads)
der i7 12700 hat 8+4 Cores

8 Peformance Cores
4 Efficients Cores

es gibt also 12 Cores welche über 20 Threads verfügen.

Die Performance Cores sind für die Applikationen welche im Vordergrund arbeiten und die 4 Efficients Cores sind für Hintergrunddienste zuständig.
Somit soll die CPU performanter agieren.
 
U

User 27045

Danke, für die vielen Infos, das muss ich für mich jetzt erstmal sortieren. Es wäre schon schön wenn wir beim Budget bei ca 500 Euro bleiben können definitiv nicht mehr wie 550 das ist dann absolute Grenze. Was mach ich mit meinem Rechner, hauptsächlich simracing und ja multianwendung ist da ein Thema fanalab, simhub, crewshif. Ansonsten mach ich nicht so viel mehr damit. Ich merke halt krass wie er z.B. bei Acc oft ins stocken kommt und ich dann lags habe und ich glaube nicht das es an der Grafikkarte liegt.
Lange Rede kurzer Sinn wenn mir jemand von euch eine Auswahl zusammen stellen könnte vielleicht einmal Intel und einmal AMD wäre ich sehr dankbar, auch gerne per pn wegen eventuellen links. Am liebsten würde ich bei mindfactory kaufen da habe ich schon gute Erfahrungen gemacht.
Natürlich werde ich auch hier öffentlich berichten für was ich mich entschieden habe.
Ach eins noch das Mainboard muss keine Spielereien haben z.B. WiFi oder Bluetooth ich wüsste auch nicht was ich damit machen sollte und rgb schnickschnack brauch ich auch nicht da mein rechner fast unsichtbar im rig verbaut ist.
 
U

User 20791

der i7 12700 hat 8+4 Cores

8 Peformance Cores
4 Efficients Cores

es gibt also 12 Cores welche über 20 Threads verfügen.

Die Performance Cores sind für die Applikationen welche im Vordergrund arbeiten und die 4 Efficients Cores sind für Hintergrunddienste zuständig.
Somit soll die CPU performanter agieren.
und man sollte dann auch Win11 installieren, damit das Betriebssystem auch weis, welche Cores für was verwendet werden sollen.
 
Oben