Bass Shaker ohne Simhub

U

User 33866

Hallo zusammen

Ich lese schon eine weile mit, habe bisher aber noch kein Post gemacht.
Aus Platz und finanziellen Gründen fahre ich momentan noch auf der PS5 (ACC/GT7).
Das RaceBass Project finde ich aber richtig spannend und werde das definitiv in einem späteren Zeitpunkt in einem Rig (leider erst in einer grösseren Wohnung möglich) verbauen.

Nun wollte ich aber nicht so lange warten und habe mir schon mal ein paar Teile besort um das Feeling jetzt schon ein wenig zu haben.

Meine Hardware besteht aus:
- PS5 mit HDMI Audio Extrator mit Stereo Out
- the t.racks DSP 4x4 Mini Amp
- 4 Stk. Dayton Audio TT25-8 PUCK (30 Watt / 20 - 80 Hz)

Ich habe mich für die Pucks entschieden, da ich nur einen Playseat Trophy habe.
Der Trophy hat keine Sitzwanne und somit keine Resonanzfläche für ein EXC Setup.

Montiert habe ich die Pucks mit 3D Druck Teilen am Rahmen des Playseats. Das hält gut und überträgt überaschend viel.
Entkoppeln kann ich nur den ganzen Stuhl vom Boden, und das habe ich mit einer Schaummatte realisiert.
Das ich das ganze Setup nicht fix stehenlassen kann ( wie gesagt Platzmangel).

Nun zu meinem eigentlichen Problem.
Die Settings im DSP sind für mich komplett Neuland.
Ich habe verschieden Infos zusammengesucht und auch schon das meiste verstanden.
Ich weis das optimalste wäre eine eigene Soundkarte für alles, das ist aber leider nicht möglich.

Nun habe ich aber 2 Eingangskanäle und 4 Ausgangskanäle die ich ja trozdem einstellen kann.

- Gain Input habe ich max. +12DB
- Gate und Delay auf Standard
- Comp so eingestellt das die Shaker nicht mehr überschlagen
- und den Out
--- Lowpass 46kHz
--- Slope BW -24
--- Gain 0dB

Leider weis sich nicht welche Frequenzen ich für welche Effekte höher stellen soll. Ich finde auch keine Frequenzlisten oder eine möglichkeit diese herauszufinden.
Ich finde auch keinen Angaben. Ich weiss sauber trennen wird nicht möglich sein.
Es würde mir reichen wen ich CURBS Links/Rechts und vieleicht noch RPM unmsetzen könnte.

Kann mir jemand helfen, gibts es Grundwerte die man im DSP einstellen sollte?
 
U

User 32473

ich würde erstmal rausfinden welche Effekte auf welcher Frequenz am deutlichsten rüberkommen.

Dazu stellst du EQ-Typ auf Bandbass, damit Tiefen und Höhen wegschnitten werden (die Breite kannst du über Q steuern) und nur ein kleiner Bereich übrig bleibt.

Ich kenne den Thomann Amp nicht, das ist aber ein Standard den eigentlich alle digitalen EQ beherrschen.

Wenn du den Bandpass eingestellt hast fährtst mit dem Frequenzregler von tief bis hoch und guckst wo dein gewünschter Eeffekt den meisten Radau macht.

Das gleiche dann für den 2. Kanal / Effekt.

Wenn du die Bereich kennst, passt du deine Filter noch so an, dass sich wenig überlappt.
 
U

User 32473

Kannst auch mal hier gucken.

Das ist zwar eine Methode um störende Frequenzen zu filtern aber das Prinzip ist anfangs genau gleich.
 
U

User 33866

ich würde erstmal rausfinden welche Effekte auf welcher Frequenz am deutlichsten rüberkommen.

Dazu stellst du EQ-Typ auf Bandbass, damit Tiefen und Höhen wegschnitten werden (die Breite kannst du über Q steuern) und nur ein kleiner Bereich übrig bleibt.

Ich kenne den Thomann Amp nicht, das ist aber ein Standard den eigentlich alle digitalen EQ beherrschen.

Wenn du den Bandpass eingestellt hast fährtst mit dem Frequenzregler von tief bis hoch und guckst wo dein gewünschter Eeffekt den meisten Radau macht.

Das gleiche dann für den 2. Kanal / Effekt.

Wenn du die Bereich kennst, passt du deine Filter noch so an, dass sich wenig überlappt.
Danke Dir vielmals, ich werde das am Wochenende mal versuchen. Denke das ist genau der Input den ich gesucht habe.
 
U

User 33866

Ich wollte hier noch ein Feedback geben, und vielleicht ist es ja für jemanden hilfreich.

Das Herausfiltern der Frequenz stellte ist gar nicht so einfach. Da alles über einen Kanal kommt sind es sehr viele Nebengeräusche. Vielleicht werde ich das später nochmal angehen.
Momentan habe ich eine Lösung gefunden, die für mich erstmal ausreicht.

Ich habe das Stereosignal dupliziert und bin somit auf alle vier Eingänge des DSP. In der Matrix habe ich die Shaker rechts und links zugwiesen. Auf die ersten 2 Eingänge habe ich das Gate so eingestellt, das wirklich nur die Curbs und Crashes zu spüren sind. Da der DSP das bei Gate eine harte Trennung macht, fühlte sich das seltsam an. Nun habe ich mit dem zweiten 2 Eingänge eine leisere Ausgabe von allen Geräuschen bis 50Hz eingespielt.

Nun hat man bei Fahrt ein leichtes Fahrbahn Feedback und Curbs und Crashes spürt man ordentlich und sogar ob rechts oder links.
 
U

User 33866

Warum nimmst du eigentlich keinen HDMI Splitter mit 5.1?
Das ist eine Gute frage. Ich habe mich gleich mal auf die Suche gemacht, gibt leider nicht viele.

Da ich momentan das den Playseat Fix stehenbleibt und ich mir einen Monitor zugelegt habe, läuft alles auf der PS4 Pro.
Die hat einen optischen ausgang den ich nutzen könnte für 5.1. Fehlt nur ein externe Soundkarte oder was änliches.
Würde den Ton sicher besser differenzieren.
 
U

User 32473

Das ist eine Gute frage. Ich habe mich gleich mal auf die Suche gemacht, gibt leider nicht viele.

Da ich momentan das den Playseat Fix stehenbleibt und ich mir einen Monitor zugelegt habe, läuft alles auf der PS4 Pro.
Die hat einen optischen ausgang den ich nutzen könnte für 5.1. Fehlt nur ein externe Soundkarte oder was änliches.
Würde den Ton sicher besser differenzieren.
Du könntest einen HDMI Splitter und einen HDMI zu 5.1 Konverter nehmen und damit an einen Verstärker gehen. Oder einen alten AV Receiver benutzen, der aus deinem HDMI analog 5.1 macht und direkt verstärkt.




Alternativ einen Toslink Splitter und einen Toslink zu 5.1 Konverter und damit an den Verstärker, oder wieder per Toslink direkt an einen alten AV Receiver.

 
Oben