Auto-Kauf

U

User 243

...im real-life

Meine Freundin hat den klassischen Shootoutfehler begangen :) (Abschuß) und nun isser hin der gute Mazda 232 ;(
Jetzt sind wir auf der Suche nach nem neuen Kleinwagen, unser Budget so ca. 9500€ max.
Da gibt's z.B. nen Toyota Yaris mit Hagelschaden, nix schlimmes, ein Jahr alt, 12000km für 7700€. Sagen viele, dass wär ein Schnäppchen, ich find nur der is innen potthäßlich.
Twingos gefallen uns auch sehr gut, is halt ein lustiges Auto, mit Faltdach und so, aber von der Qualität ja nich so doll, oder? Also die Pedale z.B., da bin ich mit MS FFB besseres gewöhnt :D
Tja und da gibts auch noch den Lupo, der sieht innen echt gut aus mein ich, auch wenn er noch'n bisschen kleiner is und eben VW-teuer...z.B. Jahreswagen, Faltdach, 17000km, Sitzheizung und bissi Schnickschnack für 9750€

Hat einer Anregungen, Alternativvorschläge oder ne Meinung zu den genannten Karren, dann bitte hier Senf zugeben:
 
U

User 249

Hi, Udo :)

966.jpg


:daumen:
:happy:
:sabber:
:rolleyes:
:D

Gruss
Michael:smokin:
 
U

User 160

Eine Meinung zu den oben genannten Wagen kann ich nicht abgeben.

Aber meine Freundin CARmen und ich sind die letzten Jahre mit einem
Nissan Micra sehr gut gefahren. Die Innenaustattung hatte alles was
man sich denken konnte, wir hatten die 90PS Version.
Er war sehr zuverläßig und sparsam. :] ;(

Sollte als Jahreswagen auch günstig zu kriegen sein.

Gewechselt haben wir nur wegen einem Traumangebot:

Nissan Primera STW-Edition 8)

stw.jpg


Die Farbe ist der Clou, Hauptfarbe Grün oder doch Lila wie hinten am Kofferraum! ?( ;)
 
U

User 157

Schau doch mal nach nem Skoda Fabia, macht einen sehr erwachsenen Eindruck und sollte in der Presiklasse zu haben sein als Jahreswagen.
 
U

User 243

@Michael:

Das wird aber ziemlich aufreibend für meine Freundin, wenn ich sie da hinten drauf mitnehm :D
 
U

User 349

Schau mal nach einem Toyota "Corolla"oder Nissan
"Micra" das sind von der Qualität her gute Autos und
nicht so teuer wie Polo usw.
 
U

User 163

Nissan Micra kann ich empfehlen, oder auch den Seat Arosa - die Seat-Version des Lupo (der meiner Meinung nach in der aktuellen Version auch viel netter aussieht)

Ansonsten kann man mit einem Golf älteren Baujahrs für's gleiche Geld nie was falsch machen, auch wenn's vielleicht nicht Mega-Exiting ist
 
U

User 249

Mensch, Udo :)

Für 9500 Euro kriegste doch ZWEI von den Dingern. (gerade so)
Und vor allen Dingen:
:sabber:BIKEN MACHT NEN KNACKARSCH:sabber:

Auf die ganze anderen Vorzüge verzicht ich jetzt mal, würde der Platz nicht reichen :happy: .

Gruss
Michael:smokin:

P.S.: Wenn´s nun denn gar nicht anders geht (warum hab ich das Gefühl, dass es UNBEDINGT eine Dreckschleuder sein muss?), dann nimm auch was vernünftiges: Ascona B :] .
 
U

User 214

Schau mal bei Citroen vorbei.
wir haben einen Citroen XM (riesenteil) mit dem was man unter "Luxusausstattung" verstehen darf, 4 Jahre alt, Top Zustand für 20000 DM bekommen.In Deutschland gehen die Kisten halt nicht weg, die werden einem nachgeworfen.

EDIT:
Aber Citroens bitte nur als diesel, die Benziner sind Schrott!!!
 
U

User 183

Original von Stefan Hartmann
Schau mal bei Citroen vorbei.
wir haben einen Citroen XM (riesenteil) mit dem was man unter "Luxusausstattung" verstehen darf, 4 Jahre alt, Top Zustand für 20000 DM bekommen.In Deutschland gehen die Kisten halt nicht weg, die werden einem nachgeworfen.

EDIT:
Aber Citroens bitte nur als diesel, die Benziner sind Schrott!!!

Allerdings wirst du den auch nie wieder los... :happy:
Ist halt ein Exot hier.
 
U

User

hiho,

ist halt erst ma die frage zu klären, ob das teil gefahren werden soll, bis es auseinanderfällt oder ob du in 2-3 jahren dir ein neues anschaffen willst. dann solltest mal gucken, was mit finanzierung zu machen ist - ist ja z.t. erheblich preiswerter, ein auto zu finanzieren / leasen und das "angesparte" hübsch zinsen machen lassen.

wenn du das teil fahren willst, bis es auseinanderfällt, ist es ziemlich wurscht, was du für ne karre nimmst, ob nen japser oder einen franzosen oder nen seat. wenn du aber nen franzosen nimmst, dann mußte dir im klaren sein, daß du in 2 -3 jahren auf dem normalen markt den wagen nur unterwertig loskriegst - ausnahme: der franzosenhändler. einmal citroen - immer citroen. bei den japsern siehts kaum anders aus. bei seat kann das u.U. anders sein, da fehlt mir aber die erfahrung.

zum lupo: mein schwager fährt so einen (das sparmodell) und ist ziemlich begeistert von. ich find den ziemlich häßlich im übrigen. aber das gilt für fast alle sog. kleinwagen.

wenn du die kiste allerdings leased, dann brauchste dir die wenigsten gedanken machen über den restwert und was du mit der kiste nach ablauf der 3 jahre z.B. machst (variante: ich will nach 3 jahren auf jedenfall nen neuen). und da die kleinwagen sich technisch nicht mehr viel unterscheiden in sachen qualität (macken haben sie alle, aber letztlich doch viel weniger als vor 10 jahren) - würde ich an eurer stelle ausschließlich auf den preis gucken.

fazit: wenn ihr das auto 3 jahre fahren wollt: irgendeins leasen.
wenn ihr es fahren wollt, bis es auseinanderfällt: irgendeins finanziert kaufen.
wenn ihr in 3 jahren die kiste verkaufen wollt: auf den wertverfall achten, wenn ihr u.U. die marke wechselt wollt.

gruß

rühl
 
U

User

Also-für das Geld-wie wärs denn mit nem Neuwagen?
Ford macht zur Zeit eine Aktion und will unbedingt verkaufen-mir haben die für einen 14 Jahre alten Sierra mit Motorschaden unbesehen 2500€ geboten-Haken: ich hätte nen Ford KA kaufen sollen-mag ich überhaupt nicht die Kiste-aber wenn Ihr Euch damit anfreunden könnt...
 
U

User 204

Als stolzer Besitzer eines Lupos:

- EZ 2/2001
- 75 PS Benziner
- College-Sondermodell
- Klimaanlage

Ich fahre die Kiste jetzt immerhin schon über 1,5 Jahre und bin zufrieden damit.

Einziges Problem bisher waren bisher Geräusche aus dem Bereich der Lüftung bei Tempo 130 im 5. Gang, was aber durch Austausch der Lüftungsschläuche (noch auf Garantie) behoben werden konnte.

Positiv:
- Innenraum erstaunlich grosszügig
- auch langstreckentauglich

Negativ:
- Kofferraum sehr übersichtlich,
da passen genau 2 Wasserkisten rein mehr nicht, Standard-Klappkisten passen rein, aber man muss die Kofferraumabdeckung abnehmen um das Ding rauszubekommen. Die Rücksitze sind umklappbar, falls es mal nicht reicht.
- Benzinverbrauch liegt so um die 7,5l (Landstrasse und Stadtverkehr), trotz ausgeschalteter Klimaanlage, enttäuscht mich, da ich vorher einen Golf II, BJ 1990 mit 70 PS gefahren bin, der verbrauchte auch soviel, da hatte ich nach über 10 Jahren Motoreintwicklung mehr erwartet. Einzige mögliche Entschuldigung dafür: Der Lupo ist schwerer 985kg (mit Klima und Servol.) gegenüber dem Golf mit 905kg (ohne Klima und Servol.).
- auf der Autobahn verbraucht er je nach Fahrweise unter 7l (gleichmässig Tempo 120) bis über 9l (Vollgas, laut Tacho dann über 190 auf gerader Strecke, eingetragene Höchstgeschwindigkeit sind 171km/h, was aber wohl sehr konservativ angegeben ist)
- Tank könnte bisschen grösser sein, bei noch nicht mal 400 km geht meist die Reservelampe an (36l sind es glaube ich, incl. 6l Reserve)

Anmerkung:
- Faltdach würde ich nicht nehmen (bringt fast nichts, kann höchstens undicht werden), dann lieber Klimaanlage (wenn Du einmal eine hattest, willst Du kein Auto mehr ohne, bringt im Lupo auch wirklich was, nach 5min. ist der Innenraum angenehm kühl, selbst im Hochsommer)
- Zentralverriegelung wäre praktisch, der abgeschlossene Kofferraum ist fast nicht mit einer Hand zu öffnen (Schloss und Klappe), unpraktisch wenn man gerade einkaufen war

Zum 3l-Modell gibt es übrigens jede Menge Webseiten mit Erfahrungsberichten, Google ist Dein Freund.


Generell:
- deutsche Automarken sind teuer im Kauf, aber der Wiederverkauf ist kein Problem (da stimme ich mit meinen Vorrednern überein)
- Ausländer sind schwierig wieder loszubekommen, 5 Jahre alte Alfas, Citroens, etc. will fast kein Mensch in Deutschland, der Wiederverkaufswert ist sehr schwierig zu bestimmen, gerade bei VW und Mercedes ist das dagegen sehr gut vorhersehbar, da hast Du keine Überraschungen zu befürchten.
Die Ausländer musst Du entweder bis auf den Schrottplatz fahren oder beim entsprechenden Händler gegen ein neues Modell der gleichen Marke eintauschen (einmal Alfa, immer Alfa, bzw. dementsprechend), auch da wieder Full ACK mit den Vorrednern.
- Leasing ist so 'ne Sache, ein ehemaliger Arbeitskollege war auch begeistert davon, allerdings hatte er dann einen Totalschaden (selbstverschuldet) mit seinem geleasten Auto, seitdem least er keine Autos mehr, sondern kauft sie wieder.
 
U

User 145

ich kann nur mobile.de empfehlen.
Zumindest um sich auf dem Automarkt umzuschauen ist das besser als jeder Autohof.

Hatte bis vor kurzem einen Polo. War sehr zufrieden damit und von der Größe auch noch so ausreichend, dass man mal zu zweit in Urlaub fahren konnte oder seinen Rechner inkl. Monitor transportieren.

@Peter die Tachos müssen gesetzestechn vorläufig sein. Ich hab mal gehört es sind mind 7%. Wenn man also real 200 fährt, dann zeigt der Tacho 214.
 
U

User 75

hallo,

ich als alt ein geschworener mitsubishi fan,kann dir nur einen colt empfehlen.

1.für 9500€ bekommst du den mit 90 ps,klimaanlage und allem pipapo.
2.sehr zu verlässig,laut adac das zu verlässigste auto seine klasse!das kann ich nur bestätigen,ich fahre mit meinem jetzt 8 jahre und hatte noch nie! ausserplanmässige werkstattbesuche!
lass die finger von deutschen autos,sie haben ein miserables preis leistungsverhältnis und der höhere widerverkaufswert wird durch die häufigeren pannen zu nicht gemacht. :]
3.der verbrauch liegt so zwischen 6,5-7,5 liter pro 100km.
4.design,ja gut,geschmacksache.

gruss micha
 
U

User 10

hiho

die karre is doch fürne frau oder ?

also 500 € in die tasche geschoben und ab zum schrott.... ähh gebrauchtwagenhändler, der , wenn er erfährt für wen das auto sein soll, gibt dir schon das richtige. lakiers rosa, und sie is glücklich. erzähl noch was von "passt zu dir" und fertisch, haufen kohle haste dann auch gespart

gruß
Rainer
 
U

User 151

Schau mal bei Hentschel vorbei.
Wir haben gerade eine Aktion mit Ford Fiesta. Da hast Du alles was Du in einem Auto benötigst.
 
U

User 242

Ultra low budget
Toyota Corolla Xli mit ca. 170 000 km
hat 1200 € gekostet und fährt.

Mitsubishi Galant 2.0 Exceed mit 6 zylindern dreht bis 7500 ( da wirds erst rot ) müsste auch billig sein, weil das auto bis auf antrieb, fahrwerk und silhouette und breitreifen... nichts zu bieten hat.

Fun:
Lada Niva, hat allrad ;-)
Lada Samara Baltic kommt aus dem alien-land und hat airbag ( aber keine servo )

Toyota Taxi im museum in berlin-kreuzberg, hat erst 350 000 km runter. ich glaube unverkäuflich
 
U

User 86

Mannmannmann, für die Kohle bekommst du so einen...

124.jpg


... UND ein Fahrrad.

Think.

Fliessbandautos hamse alle.


cya
Rollo
 
Oben