Auswertung AS7 mit den LRF

U

User 3285

Teil 1:

N. Braetter
Ende R1, vor S/Z: Du versuchst zu früh hinter M. Mund zu ziehen, und triffst seinen RAC dabei seitlich am Heck, zum Glück nur leicht.
In R2 T3 setzt du dann zu einer klassischen Divebomb an, die du auch knallhart bis zum bitteren Ende durchziehst. M. Mund drehts dabei weg. der Fairness halber sei zu erwähnen, dass du deinen Fehler sofort eingesehen hast, und M. Mund wieder vorbei lässt.
Kurven sind was tolles, besonders wenn man überholen will, aber woher sollte M. Mund wissen, dass du ihm da in die Linie fährst? Zur Kurveneinfahrt warst du ja noch deutlich hinter ihm.
R27, Kollision mit R. Brehm. Dumm gelaufen, er zieht da leicht nach rechts und ihr trefft euch unglücklich. Du hast dich hier richtig verhalten.
Es macht den Anschein, dass du dir diesmal etwas mehr zeit fürs Training genommen hast. Und mit etwas mehr Carcontrol, und ohne die Divebomb währe das sogar ein schönes Rennen gewesen. Unter blauer Flagge hast du immer Platz gemacht (auch wenns mal haarig wurde, als du die Kontrolle über den wagen verloren hast). Insgesamt hats nicht gereicht.
:no: wegen der Divebomb, aber das wird noch ;)

?. Schwanbeck
Gleich am Start, nach etwa 10 Metern ein Disconnect. Das reicht natürlich nicht für eine Bewertung aus
Schau bitte, dass du beim nächsten Rennen deinen Namen den Regeln entsprechend änderst. Der Vorname muss enthalten sein, darf aber abgekürzt werden, Nachname wird ausgeschrieben, Teamtags sind natürlich auch erlaubt. Mir ist das zum Rennen aufgrund eures Teamtags zu spät aufgefallen, sonst hätte ich dich vor der Quali noch darauf hingewiesen.

R. Brehm
R1, T3: M. Mund leicht aufgefahren. War unnötig.
R2, T3: A. Freitag leicht aufgefahren. Siehe oben.
R2, Letzte Kurve: A. Freitag leicht aufgefahren. Siehe oben.
R11, nach T3: N. Braetter ist innen, trotz Seitenblick ziehst du leicht in seine Richtung, deine Hinter- und seine Vorderachse sagen sich hallo, und du drehst dich weg. Kleiner Tip: du kannst den Winkel für den Seitenblick einstellen. 45 Grad ist etwas wenig. Alternativ kannst du die 2. Taste zum umschauen dazu drücken um einen 90Grad Seitenblick zu bekommen. Hätte hier wirklich etwas gebracht.
R13: Kleine Pause am Streckenrand :)
R19: Pitstop. Zu wenig Sprit dabei? Reifen und Aufhängung sahen noch gut aus. Beim Raus fahren ne 30 Sek. Zeitstrafe gefangen.
Leider liess deine Carcontroll sehr zu wünschen übrig.
:check:

M. Peters
in T1 zu spät gebremst, wodurch du deinen Teamkollegen in eine äusserst unangenehme Situation bringst.
Danach zeigst du ein wirklich schönes Rennen, mit teils sehr schönen, wenn auch meisst kurzen, Positionskämpfen.
:yes:

Uwe Rossmell
R8: Nach der schnellen Doppelrechts leicht aufs grün gekommen. sehr schade, denn bis hier war das Rennen wirklich sehr schön anzuschaun! Anschliessend vorsichtig auf die strecke zurück. So wirds gemacht ;)
Leider hat man gemerkt, dass sich deine nerven danach eine kurze Auszeit gegönnt haben.
R9, Eau Rouge: ab in die Reifen. Anstatt jetzt die paar Meter bis in die Box zu fahren, springst du direkt dort hin. An dieser Stelle war dein rennen leider beendet.
:yes: aber gerade noch, weil deine Leistung soweit gestimmt hat. Allerdings möchte ich dich beim nächsten Rennen ins Ziel kommen sehen :)

M. Mund
Anfangs hast du stark mit dem Wagen zu kämpfen, und hin und wieder scheint der Wagen dir überlegen zu sein.
R10, Eau Rouge: War die richtige Entscheidung hier durch den Kies zu fahren, anstatt in die Reifen. Allerdings hättest du danach deutlich vom Gas gehen müssen. Du hast lediglich leicht gelupft um den Wagen zu fangen, und sofort mit Vollgas weiter.
In der Zweiten Rennhälfte hattest du den Wagen allerdings fast immer unter Kontrolle.
:check:

M. Ried
R10, Eau Rouge: Dreher, nichts weiter passiert.
R14, Eau Rouge: in Folge eines Fahrfehlers gecuttet.
R17, Gerade vor der Eau Rouge: Kontrolle verloren, und ab in die Wand.
R20: wolltest du Rühli da etwa mit deiner beschädigten Kiste in der Eau Rouge überrunden lassen, oder war das ein Fahrfehler?
Insgesamt hat dein Rennen wirklich toll angefangen, dann aber leider sehr stark nachgelassen. Es gab ja noch mehr kleinere Ausritte und ähnliches. Etwas mehr Carcontroll, dann stimmts.
:check:

A. Freitag
R8 letzte Kurve: Hier verlierst du leicht die Kontrolle und streifst daraufhin M. Munds RAC. Nichts weiter passiert.
R17: in der Eau Rouge den Wagen an die Wand gefahren. Anschliessend vorsichtig zurück auf die Strecke.
Offensichtlich war der Schaden an deinem Wagen doch grösser als anfangs gedacht, zumindest würde das die Dreher danach erklären.
:yes:

C. Müller
Gleich am Start zu viel gewollt, und zu spät gebremst. Das war reines Glück, dass es hier nicht zu einem Unfall kam. Allerdings hast du aus der Situation noch das beste gemacht.
R2, vor der schnellen Doppelrechts: gecuttet und abgeflogen.
Insgesamt wars eine ordentliche Vorstellung.
:yes:

G. Schäferjohann
Ich machs kurz: Schönes Rennen, gibt fast nichts zu beanstanden. Carcontrol war in Ordnung. Unter blauer Flagge richtig verhalten.
:yes:

S. Badstüber
Du hattest im Rennen offensichtlich Probleme mit deiner Verbindung, häufige Lags waren die Folge. So kann niemand einen ordentlichen Zweikampf mit dir fahren. Bitte schau mal nach woran das liegt, sollte es weiterhin auftreten.
Für den kleinen Startcrash konntest du nichts, da wurdest du von M. Ried und M. Peters in die Zange genommen. Insgesamt hast du es in der Startphase schön ruhig, fast schon etwas zu ruhig, angehen lassen. Danach hast du dann aber Gas gegeben, und dir deine Positionen geholt.
In Runde 13 ist dein Internet dann wohl komplett zusammengebrochen.
Was ich bis dahin gesehen habe reicht aber für ein
:yes:

T. Fischer :eek:
R5: sah tatsächlich auf den ersten Blick so aus, als würde die innere Spur frei sein. War sie aber nicht :baeh:
Beim zurück fahren auf die Strecke, nochmal gekonnt weggedreht (vermutlich um dem nachfolgenden Verkehr Platz zu machen) :rofl:
R15: :blue: bedeutet nicht, dass du in die blauen Reifenstapel am Streckenrand fahren sollst. In diesem speziellen fall wollt der Peter einfach nur an die vorbei :giggel:
R16: :blue: ---> Reifen. Das Spielchen kennen wir ja nu schon. Zur Abwechslung diesmal die roten auf der Innenseite. Und dem Andy Kausch auch noch vors Auto gerutscht, wobei du das nichtmehr kontrollieren konntest.
R18: Eau Rouge verpasst, und weils nicht mehr anders ging, durch den Kies.
nene, ich weigere mich sowas zu bewerten. Echt jetzt! :x ;)

Stefan Baer
R6: Vor der Eau Rouge den Wagen kurz mal weggedreht.
Unter :blue: alles o.k.!
:yes:

R. Graf :nudelholz:
T1 sehr spät angebremst, aber nochmal Glück gehabt.
T3, zu spät angebremst und dem Vordermann leicht aufgefahren.
R3, Bei 4:17.xx fährst du T. Fischer leicht in die Seite, und entsorgst dich damit beinahe selbst :giggel:
Die darauf folgende Kurve willst du zu eng fahren, und nimmst sogar noch die reifen innen mit. Gerade noch abgefangen.
R5, vor der Geraden zur Eau Rouge: Zu spät gesehen das da jemand auf die Strecke rollt, aber du hast hier gerade noch die richtige Entscheidung getroffen (im Gegensatz zu der Doofnase hinter dir ;)).
R13: Die Anfahrt zur Eau Rouge vergeigt, und beim zurück auf die Strecke fahren einen überrundenden Fahrer gefährdet. Schau dir das Ding mal aus Peters Sicht an. Ich bin echt Beeindruckt, dass er da noch durch gekommen ist. bei den meisten anderen hätte es hier einen schweren Unfall gegeben.
Scheinbar von dem gerade geschehenen noch unter Schock, fährst du erneut zurück auf die Strecke, merkst diesmal aber früh genug dass es nicht passt und machst wieder Platz, indem du durchs Kiesbett rollst.
War wohl einfach nicht dein Tag, denn eigentlich kannst du das besser.
:no:

D. Ried
Hat so schön angefangen, aber leider hast du dir sehr früh die Kupplung heiss gefahren, und hast es bis zum Rennende nicht geschafft, die wieder auf Betriebstemperatur zu bringen. Dadurch kam es natürlich auch zu keinen wirklichen Zweikämpfen. Der Boxenstopp hat dir leider auch nichts gebracht, denn die Temperatur der Kupplung wird dadurch nicht beeinflusst.
:check:

I. Held
R1, T2: R. Mertens hefttig ins Heck gefahren, und ihn dabei fast abgeschossen. Lieber etwas früher bremsen in der Startphase, bzw wenn andere Wagen vor dir sind.kurz darauf folgt ein gewagtes Überholmanöver, bei dem R. Mertens nach leichter Kollision abfliegt. Die Stelle ist alleine schon nicht ganz ohne. 2wide wird es aber wirklich heftig.
R2: Eau Rouge vergeigt und notgedrungen gecuttet.
R5: vor der langen Geraden zur Eau Rouge kommst du beim anbremsen leicht aufs grüne, und drehst dich weg. Soweit kein Problem, aber der Hammer kommt jetzt: Du fährst ohne zu schauen auf die Strecke zurück, drehst dich dabei noch einmal und landest genau auf der Ideallinie! Besonders zu beachten ist hierbei, dass du die beiden nachfolgenden Wagen genau gesehen hast, denn du standest ja gegen die Fahrtrichtung neben der Strecke.
An dieser Stelle habe ich mit der Sichtung deines Rennens dann auch aufgehört, denn selbst wenn du den rest Blitzesauber zuende gefahren wärst, und dabei Kreise um die anderen gedreht hättest, hätte dich das nicht mehr rausgerissen.
:no:


Wer seinen Namen jetzt hier nicht findet, Ihr kommt auch noch dran ;)

----------------------------------------------------------------------------

Teil 2:

Aus Zeitmangel habe ich diesmal alle lizenzierten Fahrer raus gelassen.

Matthias Alt
R4, T1: Du bremst zu spät, und triffst A. Kohn. geht aber noch mal gut.
R6, T1: Wieder zu spät gebremst. Diesmal stoppte das Kiesbett deinen Wagen :) J. Hackel und M. Scherer gingen mit einem freundlichen Winken an dir vorbei.
R14, T1: Na was wohl? genau! ;)
:yes:

M. Schnieders
R2, in der schnellen Doppelrechts: Das konnte ja nicht gut gehen. Du setzt dich neben Rühli, der hier eigentlich nichts machen konnte, ausser seine Linie so gut es geht zu halten. War klar, dass es hier zur Kollision kommt.
R2, Eau Rouge: Kontrolle verloren, und ab in die Reifen. Für den Kontakt in der nächsten Kurve konntest du allerdings nichts, auch wenn du hier deutlich enger hättest fahren können.
R12, schnelle Doppelrechts: Das war einfach nur gefährlich, wie du hier an D. Ried vorbei bist. Und das, obwohl er von dir überrundet wurde.
R20: Anfangs der langen Geraden (noch in der langgezogenen Linkskurve) verlierst du das Heck, und drehst dich raus. Nachdem du das Rennen wieder aufgenommen hast, zieht dein Wagen auf halber Höhe der Geraden plötzlich nach links weg in die Streckenbegrenzung.
In der letzten Kurve kommst du beim anbremsen aufs Grünzeug, und drehst dich beinahe noch einmal raus.
:check: Etwas mehr Carcontrol und Rennübersicht würden nicht schaden.

D. Saßmannshausen
R2, letzte Kurve: M. Schnieders ist hier neben dir, du versuchst aber trotzdem die Ideallinie zu fahren. Das hätte sehr schnell schief gehen können. Klar ist, hier hättest du deutlich mehr Platz lassen müssen.
Was nun folgte, war ein durchaus ordentliches, wenn auch etwas einsames Rennen. Hin und wieder schien dein Wagen mal nicht ganz so zu wollen wie du dir das wohl dachtest.
:yes:

M. Kanitz
R16, vor der langen Geraden mal eben ne Sandburg gebaut, und weiter gefahren.
:yes:

T. Thomas
Öhm... Ja! Etwas einsam, aber passt schon. Auch hier der Tip: Vielleicht mal etwas weiter hinten starten.
:yes:

S. Gartner
Schöne Zweikämpfe am Anfang, danach wurds reichlich einsam.
:yes:

M. Macjon
Start! Ziel... Sieger. Zweikämpfe? Fehlanzeige. Schade, ich hätte dich wirklich gerne besser bewertet, aber ohne einen Zweikampf geht das leider nicht. Im ernst jetzt, Starte die nächsten paar Rennen mal ohne Quali, danach kannst du ja wieder vorne weg fahren ;)
:check:

R. Mertens
Der Unfall in R1 mit I. Held geht nicht auf deinen Deckel. Da hättest du wohl kaum etwas machen können.
R12, letzte Kurve: Du kommst neben A. Kohn beim anbremsen leicht aufs Grün, was in einer leichten Kollision endete, allerdings ohne Folgen.
Letzte Runde: Du verlierst die Kontrolle in der Anfahrt zur Eau Rouge. Die 2 zerstörten Schilder bezahlst du aber! ;)
insgesamt wars ein sehr schönes Rennen, in dem du eine gute Rennübersicht bewiesen hast.
:yes:
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User


I. Held
R1, T2: R. Mertens hefttig ins Heck gefahren, und ihn dabei fast abgeschossen. Lieber etwas früher bremsen in der Startphase, bzw wenn andere Wagen vor dir sind.kurz darauf folgt ein gewagtes Überholmanöver, bei dem R. Mertens nach leichter Kollision abfliegt. Die Stelle ist alleine schon nicht ganz ohne. 2wide wird es aber wirklich heftig.
R2: Eau Rouge vergeigt und notgedrungen gecuttet.
R5: vor der langen Geraden zur Eau Rouge kommst du beim anbremsen leicht aufs grüne, und drehst dich weg. Soweit kein Problem, aber der Hammer kommt jetzt: Du fährst ohne zu schauen auf die Strecke zurück, drehst dich dabei noch einmal und landest genau auf der Ideallinie! Besonders zu beachten ist hierbei, dass du die beiden nachfolgenden Wagen genau gesehen hast, denn du standest ja gegen die Fahrtrichtung neben der Strecke.
An dieser Stelle habe ich mit der Sichtung deines Rennens dann auch aufgehört, denn selbst wenn du den rest Blitzesauber zuende gefahren wärst, und dabei Kreise um die anderen gedreht hättest, hätte dich das nicht mehr rausgerissen.
:no:


Das wird den Ingo jetzt wundern. In "seiner" Liga sind all diese Aktionen Alltag und keiner Rede wert... :D Aber Ingo schafft auch noch ein Häkchen bei den richtigen Simmern.

Rühli

ps. Ingo, das kostet was. Das druck ich aufn Plakat für Pottenstein!
 
U

User 6137

Kannst bei mir gleich in Runde 16 ein dickes :no: eintragen!
Habe auf der Karte nur 2 gelbe Pfeile gesehen, es waren aber drei :( Somit habe ich den Mike ausgebremst...war keine Absicht!

Ansonsten lagen die Nerven blank!

MfG
 
U

User 3285

solange es dabei zu keinem schweren unfall kam, muss es nicht zwangsläufig auf ein :no: hinauslaufen. wie gesagt, ich schaus mir morgen an.
 
Oben