AurigaDrive Porsche 911 GT3 R Wheel

U

User 4699

>> Produktseite <<

Neue Konkurrenz im High-End-Bereich :love:
Die technischen Infos auf der Homepage sind noch etwas spärlich, aber dafür tobt sich das Marketing schon gut aus: "The real deal" - hab ich schon mal gehört in der Branche


1661581147360.png
1661581167331.png
1661581184664.png
 
U

User 17672

Ich lese sowas immer gerne mit, einfach aus reinem Interesse. Aber wo erfährt man denn zu dem Wheel, für welche Wheelbase es geeignet ist?
 
U

User 18304

ich mutmaße mal ....

die gleiche Hardware wie im echten Lenkrad - obwohl diese sicher nicht der gesuchte Faktor ist - 5x Grayhill und ein Paar Knöpfe auf einem PCB
mal sehen welche Shifter sie verbauenn
ich persönlich denke der Preis entsteht durch die Kleinserienfertigung der Carbonschale und Shifter - wenn sie es von BF1SYSTEMS kaufen dann wir der Preis vergleichbar zum Original sein

Fanatec hat mit dem GT3 einfach einen genialen Weg eingeschlagen - die Produktion im großen Rahmen senkt den Preis
 
U

User 30598

ich mutmaße mal ....

die gleiche Hardware wie im echten Lenkrad - obwohl diese sicher nicht der gesuchte Faktor ist - 5x Grayhill und ein Paar Knöpfe auf einem PCB
mal sehen welche Shifter sie verbauenn
ich persönlich denke der Preis entsteht durch die Kleinserienfertigung der Carbonschale und Shifter - wenn sie es von BF1SYSTEMS kaufen dann wir der Preis vergleichbar zum Original sein

Fanatec hat mit dem GT3 einfach einen genialen Weg eingeschlagen - die Produktion im großen Rahmen senkt den Preis
In einer der initialen Marketing-Emails stand drin, das Auriga Drive eine von BF1SYSTEMS gegründete Simracing-Firma ist.
Daher wird wohl nicht nur der Preis, sondern auch die Hardware mehr oder weniger identisch zum Fahrzeug-Lenkrad sein (Glaskugel...)

Angesichts des Preises wird sich die Nachfrage aber stark in Grenzen halten, ergo eine Kleinserie bleiben. Das ist eigentlcih der Punkt, den Fanatec genau richtig gemacht hat: Erwarteter Verlust bei Verkauf von wenigen Lenkrädern, aber entsprechend große Auflage geplant und damit verbunden zwar geringe Gewinn-Marge bei einem einzelnen Lenkrad, dennoch positiver Business Case bei hohen Vertriebszahlen....
 
U

User 18304

In einer der initialen Marketing-Emails stand drin, das Auriga Drive eine von BF1SYSTEMS gegründete Simracing-Firma ist.
Daher wird wohl nicht nur der Preis, sondern auch die Hardware mehr oder weniger identisch zum Fahrzeug-Lenkrad sein (Glaskugel...)

das ist mir neu - danke für die Info
mal sehen was dabei rauskommt

obwohl - lesen gefährdet bekanntlich die Dummheit :-)
steht sogar auf der webseite
 
U

User 4652

Also ich finde das ist eigentlich nur was für Leute die ein Lenkrad haben wollen wie es auch im Rennsport verwendet wird. Mir gefällt das wheel nicht wirklich, genauso das M3 von Fanatec. Und wenn man jetzt nicht die spezielle Neigung hat fällt mir auch absolut kein Grund ein sowas zu kaufen wenn es gleichwertiges mit mehr Funktionen gibt das wesentlich günstiger zu haben ist. Optik ist natürlich immer Geschmackssache, aber ich würde zb. das Ascher F64 V2 immer vorziehen, auch wenn es technisch nicht mehr zu bieten hätte gefällt mir einfach die Optik, was ich beim Porsche und BMW nicht behaupten kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 18304

so sehe ich das auch - Enthusiasten und Personen die einen 992 besitzen und daheim Runden mit "echter" Hardware drehen wollen - und da wird es dann auch kein Budget Problem sein :-)
 
U

User 4652

Da würd ich aber lieber im echten Fahren als am Sim wenn ich einen in der Garage hätte :ROFLMAO:
 
Zurück
Oben