Auch noch im Büro?

U

User 1431

wenns mal wieder länger dauert :D

habe ich schon gesagt, wie ich kunden liebe, die am freitag abend noch dinge für montag anliefern und auf extrem dringend plädieren?

nicht, oder? :D

hehehe

wird noch ne weile dauern. aber auf meine pausen verzichte ich nicht.
 
U

User 1431

definitiv. vorallem bi so täg wie gescht und hüt. aber gescht bini weg de dom ab :D hehehe.
genau 19:30 dehei gsi :D
 
U

User 3205

Ihr könnt auch gebannt werden hier:nudelholz:


Hier werden keine geheimen Machenschaften in fremder Sprache verfasst in diesem Forum....

Des kanns joa gar nüsch gäbn...des gloob isch eusch jätz nisch, oda?

Also: deutsch, wir sind hier in Tschörmany !

Nix für ungut Leute :D
 
U

User 1431

ich bins fast :D
arbeite direkt an der grenze zu BW :D

bin übrigens zuhause. um 21 uhr bin ich rausgelaufen. bis jetzt ging die kneipentour nach hause :D heheheh
 
U

User 1331

ich darf jetzt wieder ins Büro fahren. Samstagsschicht wie ich sie liebe...............
 
U

User 3116

35/h Woche mit Bürojob und wehe ich mache Überstunden, dann hab ich die aber sofort wieder abzubummeln! ^^
 
U

User 3205

nee, hätte nur gleich Programmierer für Systemtechnik Ausbildung machen sollen und nicht erst Elektroanlagenmonteur :puke:
 
U

User 2602

Ca 70 Stunden die Woche, aber auf'm Bau...
Jetzt plane ich in der Bürojobbranche einzusteigen, und hoffe dazu auf mindestens gleichen Verdienst aber weitaus weniger Arbeit und Stress...:D
Und geregelte Arbeitszeiten. Planbarkeit...

Greetz

Karsten
 
U

User 1048

Darf ich mal fragen wie solche Zeiten zustande kommen ? Sorry, aber mir erscheint eine 70 Stundenwoche auf dem Bau eher utopisch. ;)

Entweder schaffst du von Mo-So jeweils 10 Stunden oder von Mo-Sa. jeweils 11 1/2 Stunden oder von Mo-Fr. 14 Stunden.

Klingt für mich ein bisschen utopisch und nicht vorstellbar. Ich selber schaffe als Elektriker für Energie & Gebäudetechnik in der Ausbildung, auch meine ausgelernten Kollegen, nie mehr als 42-43 Stunden die Woche (vorgeschrieben sind 40 Stunden die Woche).

Oder wars nur ein Scherz deinerseits ?
 
U

User 3205

Vielleicht macht er Ingenieur oder sowas, das er da soviel planen muss etc. ??;)
 
U

User 1331

nö wenn man mal aufm Bau arbeitet und noch auf Montage ist es kein Problem 60-70 Stunden zusammen zu bekommen. Deswegen bin ich auch in Irland jetzt in nem warmen Büro und sitze meine 7,5h täglich ab. Ich habe in Deutschland vor 2 Jahren bei einer Firma gearbeitet die Lichtwerbung macht. Die Regel waren 12-15h Tage mein persönlicher Rekord im durcharbeiten lag bei 23h (einmal eben aus Leipzig nach Flensburg fahren dort die Werbekästen über die Rolltreppen einbauen und wieder zurückfahren)!!! Machen konnte ich gegen die Arbeitszeiten nichts, als ich mich ne Woche krankmeldete weil ich absolut aufm Zahnfleisch gekrochen bin habe ich nach meiner Rückkehr ne Kündigung bekommen (war im 5 oder 6 Monaten der Probezeit).
Dann lebe ich lieber hier mit dem irischen Wetter als in Deutschland gar kein Leben mehr neben der arbeit zu haben.
 
U

User 2602

Thomas hats ja schon gesagt.
Morgens um 7 ging's los, bis abends 20, 21, 22 Uhr. Okay, nach kurzen Nachdenken ist 70 Stunden vielleicht recht hoch, vielleicht waren's doch nur 60 Stunden, wie auch immer, es wurde geknüppelt was die Zeit hergab, und zum Wochenschluß haben wir uns in etwa diesem Zeitrahmen bewegt.
Im Nachhinein schlecht zu rekonstruieren, wegen der Flexibilisierung, die Zeiten haben variiert, manchmal hatte ich wochenlang auf der Werft 12-Stunden Nachtschichten geschoben...
Mich packt heut noch das Grauen wenn ich daran zurückdenke...

*nicht weinen* *Tröst*

Wir haben ja jetzt Büroarbeit im Auge, da setzen wir momentan ziemliche Erwartungen rein...:)
Und Bangemachen gilt nicht...:D

Greetz

Karsten

*EDIT* Was vorgeschrieben ist oder nicht, das hat zumindes damals niemanden interessiert. Besonders nicht der Sklav...äh Zeitarbeitsbranche...
Wenn's dir nicht gepasst hat, konntest du ja gehen, mal davon abgesehen das du bei Wiederspruch keine Pluspunkte gesammelt hast und als Spielverderber und Unwilliger dagestanden hast, was im Endeffekt wieder in einer Kündigung endete.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben