Asus bezel free kit

U

User 22365

Hi Leute,

Ich hab hier immer mal zwischen den Zeilen vom "Asus bezel free kit" gelesen.
aber halt nicht richtig Informatives.

Ich überlege mir auch so ein Teil zu besorgen.

Könntet Ihr hier ein wenig über eure Erfahrung mit dem Teil reinposten?

Danke schon mal im Voraus
 
U

User 561

Youtube hilft da schon sehr. Es hat Stärken und Schwächen. Man muss für sich selbst abwägen, ob es das Geld wert ist.
 
U

User 19539

Youtube hilft da schon sehr.
Dachte ich auch, aber von "hilft da schon sehr" würde ich jetzt eher sagen, man hat einen kleinen Ersteindruck, nicht mehr und nicht weniger. Zwei Bekannte und ich haben das Kit seit längerer Zeit. Die Ergebnisse sind bei uns dreien sehr unterschiedlich. Es geht von super bis fast raus geschmissenes Geld. Wir drei haben mit vereintem "Kräften (Handling) und Wissen" versucht das Ergebnis nach der Montage/Einrichtung gleich hinzubekommen, aber leider keine Chance.

Wir haben alle 32" Triple-Display, aber von unterschiedlichen Marken (Acer, MSI und Asus). Bei mir (Acer) geht es so halbwegs, bei einem meiner Bekannten (MSI) sehr gut und beim anderen (Asus) eher schlecht. Das Hauptproblem ist, dass man es kaum schafft, zumindest bei zweien von uns, dass es beim Übergang vom mittleren zu den äußeren Monitoren einen 100% genauen Übergang gibt was bedeutet, dass es immer zu Verzerrungen (sichtbare Linien und Kanten sind leicht bis sogar sehr stark versetzt) kommt. Kennt ihr sicher auch bereits vom Einstellen der Triple über Nvidia Surround bzw. der dort vorhanden Rahmenkorrektur (diese haben wir natürlich auch genutzt). Teilweise ist es sogar so, dass ohne Kit die Übergänge fast 100% genau sind, mit Kit dann verzogen und ein anpassen/ausrichten des Kits je Seite nicht zu dem Ergebnis führt wie ohne Kit.

Sicher, man könnte jetzt argumentieren, dass wir ja 32" haben und der Kit laut Asus auf max. 27" ausgerichtet ist, aber dies hat aus meiner Sicht keinen Einfluß auf die Bildqualität, sondern nur auf den zeitlichen Aufwand, das Kit mit Halter oder auch ohne korrekt anzubringen. Ich hab die Kit-Montage an die Monitore zB mit einer "Verlängerung" der Thermoplastik erreicht, wodurch ich die Originalhalterung verwenden konnte. Meine beiden Bekannten haben das ohne Halter und nur mit Klebeband gelöst. Beide Varianten funktionieren und haben letztendlich keinen Einfluß auf die Bildqualität des Kit.

Ach ja, wenn es mal 100% wie bei einem meiner Bekannten passt, dann sieht es mit 32" Triple wie hier zusehen (ist nicht mein Bekannter ;)) ist absolut Top aus: Asus Bezel Free Kit in Aktion Nachtrag: Der Winkel der äußeren Monitore laut Virtual Race Experience ist 45°.


Es hat Stärken und Schwächen. Man muss für sich selbst abwägen, ob es das Geld wert ist.
Genau so ist, ob es gut und das Geld auch wert ist, wird jeder erst dann sehen, wenn er gekauft und zu Hause montiert hat. Die Einflüsse der Monitore (Marke, Rahmen sowie Qualität), der Triple Halterung (Ausrichtungsmöglichkeiten) und die Umsetzung von Grafikkarte (Marke, Typ) mit Nvidia Surround bzw. dem Treiber zu den vorhandenen Monitoren im Triple sind einfach zu groß, dass man hier eine reproduzierbare Aussage für jeden treffen kann.

Aktuell bin ich wieder ein wenig am überlegen, ob ich nicht doch ohne fahre, da ich damit einen sauberen Übergang zwischen den Monitoren habe. Dann "stören" zwar die beiden seitlichen Rahmen vom mittleren Monitor ein wenig, aber damit bin ich ja lange Zeit auch ohne Probleme gefahren. Für mich hat sich der Kauf trotzdem gelohnt, denn nun weiß ich wie es sein könnte, wenn es zu 100% passt, wie es ist, wenn es nicht 100% passt und in weit es für mich persönlich eine "Verbesserung" darstellt. Die 99 Euro die ich bezahlt habe sind/waren es mir wert. Wenn die vorhandene Hardware mit dem Kit perfekt harmoniert, dann ist es absolut super, wenn nicht, dann hat man wohl mehr oder weniger 100 Euro in den Sand gesetzt.

//Edit
Hatte vergessen zu erwähnen, dass wir natürlich wie von Asus empfohlen 120° und auch 130° ausprobiert haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 9393

Vielen Dank, für die ausführliche Einschätzung.
In Deinem verlinkten Video sieht es ja wirklich klasse aus.
 
U

User 25461

Das Kit ist ja scheinbar für 130° Gesamtwinkel entwickelt, d.h. die äußeren Monitore sind nur um 25° zum Fahrer gedreht. Ist das nicht zu wenig, hat jemand das Kit im Einsatz mit einem größeren Winkel?
 
U

User 19539

Das Kit ist ja scheinbar für 130° Gesamtwinkel entwickelt, d.h. die äußeren Monitore sind nur um 25° zum Fahrer gedreht. Ist das nicht zu wenig, hat jemand das Kit im Einsatz mit einem größeren Winkel?
Das hast du falsch verstanden. Asus hat den Kit für 120° bis 130° Gesamtwinkel als ideal spezifiziert. 120° bedeuten dann, dass der Winkel eines äußeren Monitors 60° beträgt. Im Karton ist auch eine Schablone (siehe Bild) enthalten, damit man prüfen kann ob die äußeren Monitore im "idealen" Winkel stehen.



Wir haben die äußeren Monitore bei 45° (erster Bekannter), bei ca. 50° (zweiter Bekannter) und ich bei 60° stehen. Zusätzlich hab ich auch noch von 40° - 60° in 5er Schritten bei mir getestet. Eigenartigerweis gab es da sogut wie keine nennenswerten Unterschiede. Nur wenn man außerhalb liegt, ein Bekannter hatte mal spaßeshalber 30° getestet, funktioniert es so gut wie gar nicht mehr.

Ach ja noch ein Hinweis zum oben verlinkten Video von mir. Der Kollege von Virtual Race Experience hat 45° eingestellt.
 
U

User 26912

Bin auch überlegen sie an meinem 3 x 32" (Dell S3220DGF) zu probieren...Wenn es wie im Youtube funktioniert sieht es wirklich prächtig aus :-)
 
U

User 26912

so Brezel free kit gekauft und an meinen 32" Dell montiert...

Ohne die Halterungen paßt es knapp. Gehalten habe ich die Streifen mit Tape.
Das Feintuning habe ich mit dem Brezel-Größe im AC gemacht.

Ich finde es in AC sehr angenehm! Die Immersion ist für much definitiv besser als ohne.

Einziger Nachteil: Im Windows Mode sind die untere Ecke links und rechts etwas "verwischt" (oben auch aber man benützt sie halt nicht so sehr).
 
U

User 29082

Servus,
ich habe vor kurzem auch das Kit gekauft und montiert.
Habe ein 32 Zoll Triple mit AOC Monitoren, welche ich vorher mit 45 Grad angewinkelt und leichter Überschneidung montiert hatte.
Das testen der Winkel und ausrichten der Monitore hat mich echt Nerven gekostet, und fast 6 Stunden gedauert.
Das Ergebnis hat sich aber wirklich gelohnt.
Meine 20210130_183124.jpg 20210130_182914.jpg 20210131_114853.jpg Monitore haben einen Curved Radius von R1800. Dadurch reicht der empfohlene Winkel des Kit nicht aus.
Ich habe aktuell 61Grad angewinkelt,( von außen gemessen ), was die Funktion knapp erfüllt.
Noch 4-5 Grad mehr wären sogar noch besser gewesen.
Bei geraden Monitoren würde dies ja 119 Grad von vorne gemessen entsprechen.
Für ein gutes Ergebnis müssen die Monitore auf den Millimeter genau passen.
Habe mich da nach den Linien auf dem Desktop orientiert, und nicht unbedingt an den Monitorgehäusen..
Meine vorherige Überschneidung der Monitore habe ich natürlich entfernt , und bin jetzt genau Kante auf Kante.
Die Ecken der Monitore habe ich mit der Heißklebepistole fixiert
Die Einstellungen im nvidia Surround und ACC ermöglichen ein völlig verlustfreies Bild im Game.
Meine Übergänge stimmen damit links und rechts sehr gut.
Die Linsen habe ich mit Klebeband fixiert.
Mit diesen Einstellungen bringt das Kit mir eine klare Verbesserung, und ich möchte nicht mehr ohne fahren.
Der leichte Helligkeitsunterschied fällt mir beim fahren überhaupt nicht auf.
Blos der Umstand , das die Icons am Rande des Desktop beeinträchtigt sind stört ein wenig. Ist mir aber egal. 20210213_172156.jpg 20210213_171958.jpg 20210213_172110.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 29082

Kleines Update nach Testphase:
Inzwischen habe ich den Winkel meiner seitlichen Monitore auf 68 Grad ( von außen gemessen ) erhöht.
Das ROG BEZEL FREE KIT arbeitet jetzt mit meinen AOC Monitoren perfekt.
Dadurch vergrößert sich der zuvor etwas eingeschränkte streifenfreie Bereich, das auch beim seitlichen bewegen des Kopfes keine dunklen Streifen mehr zu sehen sind.
Natürlich reduziert sich die Gesamtbreite, gemessen von Außenkante zu Außenkante der Monitore nochmal ein ganzes Stück, und erschwert etwas den Enstieg in den Sitz.
In Bezug auf das Ergebnis ist das jedoch völlig zu vernachlässigen.
Die Immersion hat deutlich gewonnen.



20210218_223602.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 26671

Hi Michael, tausend mal Danke für deinen sehr detaillierten Bericht, ich plane gerade das Update für mein Triple Setup, da ich jetzt das Bezel Free Kit besitze, suche auch die Monitors welche gut mit ihm zusammenpassen
 
U

User 26731

Welche Rahmen breite haben denn deine monitore. Bin auch die ganze Zeit am überlegen. Habe aber derzeit die Rahmen überlappende, weil ich 2 cm rahmenbreite habe. Wenn ich die monitore also direkt auf stoß hängen würde wäre ich bei 4 cm.
 
U

User 29082

Servus,
das Ergebnis der Montage des BEZEL FREE KIT scheint doch sehr unterschiedlich auszufallen, wenn man etwas darüber im Netz nachliest.

Meine Angaben beziehen sich auf mehrstündige Versuche, und haben zum jetzigen Stand ein für mich absolut zufriedenstellendes Ergebnis gebracht.
Allerdings kann ich natürlich nur über die Ergebnisse mit meiner Hardware berichten.

Um dies genauer auf den Punkt zu bringen, erweiter ich im folgenden noch mal meine Angaben.
 
U

User 29082

Also,
ich habe drei identische Monitore Typ

AOC Gaming CQ32G1 - 32 Zoll QHD Curved Monitor, 144 Hz, 1ms, FreeSync Premium (2560x1440, HDMI, DisplayPort) schwarz​

verbaut.
Der Bildschirmradius des Displays beträgt laut Herstellerseite R1800.
Desweitern hat dieser ein "rahmenloses Design", wobei ich 7mm schwarzen Rand gemessen habe, von Aussenkante Gehäuse bis Bildanfang.

Der Monitor wird ja hier sehr oft als guter Tip gehandelt, dem kann ich eigentlich zustimmen.

Meine vorherige Nutzung ohne das BEZEL FREE KIT, mit leicht überlappter Anordnung hat mich durchaus überzeugt.

Ich hatte die Montageflächen der VESA 100 Befestigung jeweils 45 Grad angewinkelt.
Ergeben hat sich damit eine Öffnung, Gehäusekante linker Monitor zu Gehäusekante rechter Monitor von 174cm.
Der Abstand Auge - Monitor war damit auch relativ gleichmäßig für alle drei Monitore.
Den "echten" Winkel von Display zu Display Vorderseite habe ich in dem Zustand nie genau gemessen.
Die Überlappung der seitlichen Monitore hatte ich in ACC auf 8mm eingestellt, und damit ein für mich zufriedenstellendes Bild erreicht.

Nach Lieferung des BEZEL FREE KIT habe ich als erstes einen Linsenstreifen in diesem Zustand angehalten.
Dabei war sofort klar, das der Winkel der Monitore nicht ausreicht.
In der Mitte des Streifens war immer ein ca 20mm breiter grauer Streifen zu sehen.

Für gerade Monitore wäre ich eigentlich nur 5 Grad von der empfohlenen Einstellung weg gewesen, was hier aber durch die Curved Front erheblich weiter entfernt war.

Ich habe stufenweise mehr angewinkelt, und das Kit hat bei 61 Grad Vesa 100 anwinkelung erstmals akzeptabel funktioniert.
Dabei war der graue Streifen eigentlich weg, solange ich nicht groß den Kopf seitlich hin und her bewegt habe.
Eigentlich hätte dies so bereits gereicht, um einer Verbesserung durch das Kit zuzustimmen.
Nach ein paar Tagen habe ich mich aber doch entschieden, zu testen, ob dies endgültig zu eleminieren ist.

Gelandet bin ich schließlich bei 68 Grad , was bei geraden Monitoren Vorderkante Display 112 Grad entsprechen würde.
Da der Winkel der beiliegenden Schablone einen Bereich von 120-130 Grad hat, zeigt dies gut, wie groß der Unterschied zu Curved Monitoren ausfällt.
Ausgehend von Modellen mit noch kleinerem Radius, beispielsweise R1500, muss ich hier gleich noch etwas enger stellen, um auf gleiches Ergebnis zu kommen.
Mit meinen 68 Grad und Montage der Monitore "Kante auf Kante" ohne Überschneidung verbleibt eine Öffnung Aussenkante linker zu Aussenkante rechter Monitor von nur noch 124cm!!!

Letztendlich ergibt sich dadurch meine etwas eingeschränkte Meinung zu der Verwendung dieser Monitore.
Für eine Verwendung ohne das BEZEL FREE KIT finde ich den Monitor wirklich gut.

Wer jedoch das Kit sicher verbauen will, oder dies als Option offen lassen will, sollte vorher mal genau nachmessen.
Der Einstieg in den Sitz wird sehr beengt. Bei Verwendung eines Sitzes mit seitlichen "Kopfstützen" nochmals hinderlicher.
Durch die " Kante auf Kante " Montage ergibt sich bei diesen Monitoren eine bildfreie Rahmenbreite von 14mm, welche komplett ausgeblendet wird.
Breitere Rahmen habe ich nicht getestet, und kann dazu nichts sagen.
Eine Überlappung der Monitore hatte ich anfangs beim groben Anhalten gesichtet, und würde dies für ein perfektes Ergebnis ausschließen.
Wobei man sich immer vor Augen halten sollte, was man selber als perfekt einstuft.
Ein gutes Ergebnis ohne KIT und überlappten Monitoren verzeiht schon mal ein paar Millimeter am Übergang.
Nach Montage des KIT schauen diese paar mm bereits bescheiden aus.
Eine Überlappung der Monitore ergibt immer einen Unterschied in der Bildhöhe.
Ich konnte keine Korrekturmöglichkeit finden dies auszugleichen, außer letztendlich ohne Überlappung zu montieren.

Ist ganz schön viel Text geworden, aber ich denke es kann denen helfen, die einfach ihrem Wunschergebnis nicht auf die Spur kommen.
Darüber hinaus, wird es sicherlich genug Leute geben, die das Kit verwenden, und eine völlig andere Vorgehensweise hatten , bzw anders montiert haben. Deswegen meinen Beitrag hier bitte richtig einstufen, und nicht falsch verstehen.
Es ist als Tip gedacht, und keinesfalls belehrender Natur.

Für meinen Weg zum Bild füge ich im Anschluss noch mehr Details ein....
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 29082

Mein , für mich perfektes , Bild basiert auf folgenden Gegebenheiten bzw Vorgehensweisen:

Nach wirklich vielen Stunden testen , steht für mich fest, dass ein Erfolg mit der perfekten Monitorjustagemöglichkeit steht oder fällt.

Eine Verstellmöglichkeit im mm Bereich mit anschließend sicherer Fixierung sollte gegeben sein !

Ich habe meine Monitore bündig an den Vorderkanten ohne Überlappung ausgerichtet.

Eine Verstellung im mm Bereich habe ich möglich gemacht, indem ich die Grundplattenlöcher der Vesa 100 Befestigung auf 9mm aufgebohrt habe und die dünnen Schrauben mit großen Unterlegscheiben verwende.

Meine Monitore stehen auch in der Senkrechten ohne Abweichung zueinander.

Nachdem der mittlere Monitor fest montiert war, sowie die Grundeinstellungen im nvidia Surround erledigt war, habe ich das Einstellfenster der Monitorzuordnung auf den Monitorübergang gezogen , und mich erstmal nur an den Linien des Fensters orientiert.

Mit gelockerten Schrauben der Vesa Halterung habe ich Seite für Seite den Monitor zurechtgerückt, und dort fixiert gehalten, während eine zweite Person die Schrauben angezogen hat.

Diese Höhenausrichtung auf den mm genau, sehe ich als Grundstein für ein perfektes Ergebnis, und sollte von der finalen Sitzposition aus betrachtet zu 100 % stimmen.

Ein Foto dieses Zustandes kann ich hier leider nicht einfügen, da ich dafür den Kit entfernen müßte.

Jedenfalls, habe ich dieses Fenster dafür benutzt.

20210219_185210.jpg


Erst nach perfekter Höhenausrichtung aller Monitore anhand dieses Fensters habe ich die Rahmeneinstellungen V1 und V2 gemacht.

Es ist definitiv von Vorteil, vor Montage des KIT, diese Dinge fotografisch festzuhalten.

Gerade die nvidia Rahmenkorrektur V1 und V2 läßt sich mit angebrachtem Kit nicht mehr richtig machen.

Sollte die Surroundeinstellung mal verloren gehen, hat man das Übel so schnell wieder eingestellt.

Nachdem die Monitore perfekt auf gleicher Höhe und senkrecht zu einander fixiert waren, habe ich die oberen und unteren Ecken der Monitore mit Heißkleber gegenseitig gesichert. ( Siehe Foto weiter oben )

Um auch den kleinstmöglichen Lichteinfall von hinten zu unterbinden, habe ich Fensterdichtungsband an der Rückseite der Monitore über die Stoßstelle geklebt. ( 6mm Moosgummi selbstklebendes Dichtungsband habe ich dafür verwendet ).

Die eigentlichen Linsen des KIT sind am 32 Zoll Monitor ja nur "freestyle" zu befestigen da zu kurz.

Ich habe verschiedene Klebebänder incl faserverstärktem Tesaband versucht, alle sind abgefallen.

Letztendlich habe ich die Alcantarafolie meines Cockpitausbau dafür getestet, und diese hällt heute noch.

Dabei hat aber einen großen Anteil die Tatsache, dass ich die Gurtschlösser meiner Safty Netze von unten als "Stütze" nutze.

Die offenen Dreieckslöcher hinter den Linsen habe ich oben und unten komplett mit dem Alcantara überklebt.

In Verbindung mit dem rückseitigen Dichtungsband zieht kein Staub hinter die Linsen.

Die Ansichteinstellungen je Cockpit im ACC wurden danach angepasst.

Die zuvor eingestellte "positive " Rahmenbreite erlaubt im ACC "negative " Werte.

Diese stehen inzwischen bei mir auf -3mm.

Der Parameter "Bildschirmwinkel", anfangs auf den 61 bzw 68 Grad eingestellt, habe ich etwas reduziert.

Geschuldet den curved Gegebenheiten empfinde ich die Immersion passender mit etwas reduziertem Wert.

Schaut final dann so aus bei mir....


20210219_184912.jpg




Zum Schluß noch eine wichtige Sache....

Bei mir steht die Immersion und der Spaß beim fahren an oberster Stelle.

Meine Einstellungen hier basieren weder auf Berechnungen noch Tabellen für FOV oder irgendwas anderes.

Es mag sein, dass gerade der FOV mit diesen Einstellungen nicht korrekt sein mag, für mich jedenfalls ist das Ergebnis und die entstandene Immersion das beste , was ich je zuvor hatte.

Von Röhren TV , angefangen im Jahr 2006, über Plasma TV, verschiedene LCD TV Qualitätsstufen, und als letztes den Samsung 49 Zöller in 32:9 ( FHD) bin ich hier gelandet.

Rückblickend für mich die beste Immersion bis zum jetzigen Zeitpunkt.

...jetzt noch Motion, und das Ding wäre perfekt...:)

Ich hoffe hiermit dem einen oder anderen geholfen zu haben, dafür ist ein Forum ja auch da.

Gruß,
Michael
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 26671

Hi Michael, bei 32 Zoll Monitor man kann die mitgelieferte Befestigungsklemmer nicht benutzen, wie hast du das gelöst? Kannst du einfach paar Bilder zeigen?
 
U

User 29082

Sorry, dass ich jetzt erst darauf antworte, aber ich hatte einen überraschenden Krankenhausaufenthalt.
Habe zu Deiner Frage noch paar Detailfotos gemacht.
Aber wie ich bereits in meiner Rig Vorstellung geschrieben habe , ist bei mir alles auf Immersion und Cockpitfeeling ausgelegt, daher sieht man nicht so sehr viel, dazu müßte ich Teile vom Himmel wieder demontieren.
20210303_163752.jpg 20210303_163748.jpg 20210303_163742.jpg
 

Ähnliche Themen

Antworten
2
Aufrufe
532
Benutzer 30598
Antworten
2
Aufrufe
591
Benutzer 11448
Antworten
0
Aufrufe
319
Benutzer 18145
Antworten
3
Aufrufe
309
Benutzer 10359
Antworten
2
Aufrufe
476
Benutzer 15105
Oben