Assetto Corsa Smalltalk

U

User 14733

So habs heute (für dich) mal wieder angeworfen und ein paar Runden im GT86 auf Oulton Park Fosters gedreht.
im Stand leicht gedämpftes feeling beim bewegen vom Lenkrad, kein wirkliches FFB.
das geht so bis 50-60 km/h und wird mehr ab 100.
richtig Kraft in den Kurven liegt erst ab 130+ an
War mal wieder spassig :sabber:
 
U

User

Danke fürs testen und sorry, falls meine Antwort pampig rüberkam, so war es nicht gemeint.

Komme wohl aber erst morgen dazu den Vorschlag von Bernd auszuprobieren.

Mfg
Alex
 
U

User 14733

kein Problem ich habs nicht so aufgenommen.
ich bin ehrlicherweise AC schon seit 6 Wochen oder so nicht mehr gefahren (richtig gefahren schon länger nicht mehr...)
aber fühlt sich immer noch gut an :)
 
U

User

Wenn Du den Content Manager nutzt, gibt es die Einstellungen "Post Processing: Center Boost Gain" und "Post Processing: Center Boost Range".

Habe nun gestern Abend mal dieses Setting ausprobiert und leider hat es nicht den gewünschten Effekt gehabt. Stattdessen hatte man eher den Eindruck, dass das FFB kaputt ist :D

Ich lasse jetzt alles so wie es ist, zu 90% passt es ja, trotzdem danke für den Tipp!

Mfg
Alex
 
U

User 16322

Hi Leute,

gibt es hier einige Nutzer die mit der FFB Clip App arbeiten? Ich hatte die App jetzt eine Zeit lang mit meiner CSW V2.5 ohne Probleme im Einsatz. Jetzt habe ich auf das VRS Direct Force Pro gewechselt und wollte dort ebenfalls das FFB damit justieren. Im Treiber war ich auf 100% Force und der Gain in Assetto auf 40%.
Also die App gestartet und resettet. Dann die ersten Kurven alles wunderbar bis dann nach einer halben Runde ungefähr die Gain Werte in der App auf 300% springen und das FFB komplett weg ist. Sobald ich den Reset Button wieder betätige und die Gain Werte in der App auf 100% gesetzt werden ist das FFB wieder da.

Wenn ich die App schließe funktioniert alles ohne Probleme und das FFB steigt nicht aus.

Ich würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet mit dem Problem :)
 
U

User 14733

Mit DD Wheel kannst du die Software vergessen.
Da clippt auch normalerweise nichts (ausser du hast im wheeltreiber niedrige Kraft anliegen und in der Sim die Gainwerte zu hoch)
 
U

User 43

Hi Leute,

gibt es hier einige Nutzer die mit der FFB Clip App arbeiten? Ich hatte die App jetzt eine Zeit lang mit meiner CSW V2.5 ohne Probleme im Einsatz. Jetzt habe ich auf das VRS Direct Force Pro gewechselt und wollte dort ebenfalls das FFB damit justieren. Im Treiber war ich auf 100% Force und der Gain in Assetto auf 40%.
Also die App gestartet und resettet. Dann die ersten Kurven alles wunderbar bis dann nach einer halben Runde ungefähr die Gain Werte in der App auf 300% springen und das FFB komplett weg ist. Sobald ich den Reset Button wieder betätige und die Gain Werte in der App auf 100% gesetzt werden ist das FFB wieder da.

Wenn ich die App schließe funktioniert alles ohne Probleme und das FFB steigt nicht aus.

Ich würde mich freuen wenn ihr mir weiterhelfen könntet mit dem Problem :)
In der App gibt es die Möglichkeit auf DD-Modus zu wchseln..
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    31,4 KB · Aufrufe: 25
U

User 15376

Würde auch einfach die Kräfte so einstellen, dass du damit gut fahren kannst.
Generell wurde/wird meiner Meinung nach um das FFB Clipping viel zu viel Wind gemacht. So wild ist das auch wieder nicht.
Ich würde sogar empfehlen etwas HW Clipping einzustellen (d.h. das Drehmoment in der DD Software zu begrenzen), damit du dir nicht weh tust.
Maximales Drehmoment liegt im Normalfall eh nur in Extremsituationen an.
Als Maximum irgendwas zwischen 10 und 15 Nm sollte eigentlich für jeden genügen.
Im normalen Renngeschehen liegt das Drehmoment meistens eh bei maximal 5-10 Nm (je nach persönlichen Vorlieben).
 
U

User 16322

Das Maximum in der Software zu begrenzen ist ein guter Tipp bezüglich Verletzungsgefahr. Muss mich tatsächlich erst noch daran gewöhnen das Wheel vor der Streckenbegrenzung los zu lassen das es wirklich überhaupt kein Vergleich zur V2.5 ist wo das kein Problem war :rolleyes2:

Ich bin mit dem Polsimer F71 auch irgendwo bei 6Nm unterwegs und das ist teilweise für mich zumindest schon zu viel vor allem bei Endurance.

Vielen Dank auf jeden Fall für eure Tipps (y)
 
U

User 525

Es ist schon immer wieder erstaunlich, auf was für Einfälle die AC Tüftler kommen ...

 
U

User 15376

Krass, ich hätte nicht gedacht, dass AC (finanziell) so erfolgreich war/ist:


Generell ist es aber auch echt erstaunlich wie die Benutzerzahlen von AC immer noch oben bleiben bzw. sogar weiter steigen:
 
U

User 4396

Hab mir das Interview heute auch mal angeschaut. Auch wenn das italienische Englisch etwas anstrengender ist zu verstehen. Ich fand's aber wirklich interessant.
Ich fand's fair, dass Marco zugegeben hat, dass ACC für VR nicht wirklich der Bringer ist. Auch wenn sie da im Nachhinein viel optimiert haben, aber so wirklich glücklich sind sie scheinbar mit dem Resultat nicht. Auch für den Triplescreen-Support mussten sie wohl ziemlich viel umbiegen.

Die UE4 war neues Terrain für Kunos, und diese Engine war (bzw. ist) nicht wirklich für Rennsims gemacht. Ein irgendwann kommendes "AC2" wird eine andere Grafikengine haben. Er ließ aber offen, ob es dann UE5 oder doch wieder eine Eigenentwicklung sein wird.

Generell ist es aber auch echt erstaunlich wie die Benutzerzahlen von AC immer noch oben bleiben bzw. sogar weiter steigen:
Ich denke, da können sie sich auch bei Ilja, dem ShaderPatch-Macher, bedanken. Hat der Sim zusätzlich noch viel Leben eingehaucht.
 
U

User 15376

Hab mir das Interview heute auch mal angeschaut. Auch wenn das italienische Englisch etwas anstrengender ist zu verstehen. Ich fand's aber wirklich interessant.
Ich fand's fair, dass Marco zugegeben hat, dass ACC für VR nicht wirklich der Bringer ist. Auch wenn sie da im Nachhinein viel optimiert haben, aber so wirklich glücklich sind sie scheinbar mit dem Resultat nicht. Auch für den Triplescreen-Support mussten sie wohl ziemlich viel umbiegen.

Die UE4 war neues Terrain für Kunos, und diese Engine war (bzw. ist) nicht wirklich für Rennsims gemacht. Ein irgendwann kommendes "AC2" wird eine andere Grafikengine haben. Er ließ aber offen, ob es dann UE5 oder doch wieder eine Eigenentwicklung sein wird.
Ja, ich denke das ist schon klar. Wobei man auch sagen muss, dass das auch für Epic ja in gewisser Weise neu war.
Evtl. werden ja die Bedürfnisse für Simracing und ähnliche Titel bei UE5 stärker berücksichtigt.

Eine Eigenentwicklung bietet natürlich sehr viel Potential in Hinsicht auf die Optimierungen so wie es ja mit AC auch der Fall ist, aber da hätte ich schon auch etwas Bauchschmerzen, dass man sich da verzettelt und an zu vielen Stellen Einschnitte machen muss.
Ich denke, da können sie sich auch bei Ilja, dem ShaderPatch-Macher, bedanken. Hat der Sim zusätzlich noch viel Leben eingehaucht.
Auf jeden Fall. Aber nicht nur das, sondern generell der Mod Support ist es was AC heutzutage wesentlich am Leben hält.
Unglaublich, was da immer noch alles gemacht wird. AC ist jetzt mehr als 7 Jahre alt und hat – zumindest laut dem Graph – mehr Nutzer als jemals zuvor.
Wobei mich auch mal interessieren würde wie groß der Anteil an Nutzern ist die Content Manager, CSP etc. auch wirklich nutzen.
Klar hier bei den Power Usern sicher sehr hoch, aber insgesamt?

Ich persönlich finde es nur extrem schade, dass Minorating abgeschafft wurde. Damit ist für mich persönlich das "casual" racen online leider komplett gestorben.
Ich fahr eigentlich nur noch in der VR ALT oder für mich selbst.
 
U

User 2436

Ja sehr schönes Interwiew mit Marco .Freue mich das sie ein neues "AC2" machen wollen mit eigener oder UE5 Engine .Ein drittes Madness Game brauche ich nicht ,dann lieber was eigenes von Kunos .Klasse das die auf der Sim Schiene bleiben und nicht wie die Bellsche Heavy Mad Truppe nur die Couch Kits schielen .
 
U

User 16322

Gibts hier einen oder mehrere User die von einem Ryzen 2700X umgestiegen sind auf etwas anderes wegen der Singlecore Performance?

Hintergrund ist der das bei volleren Servern die FPS sehr einbrechen von 150FPS wenn ich alleine unterwegs bin auf ~70FPS. Die CPU Auslastung liegt bei ~18% für die komplette CPU bzw. es wird nur ein Kern voll ausgelastet und die Grafikkarte (1080ti) hängt bei 38%.

Jetzt stellt sich die Frage ob sich ein Umstieg auf z.B. 3600/3700X/5600X oder sogar Intel lohnt? Der Umstieg innerhalb Ryzen wäre natürlich einfacher weil Board etc. schon vorhanden.

Gefahren wird auf 3440*1440 144Hz was aber wie ich jetzt gelernt habe ziemlich egal ist wenn die CPU sowieso am Anschlag läuft.
 
Oben