Assetto Corsa Competizione Virtual Reality

U

User 1461

hallo zusammen...
...da für mich die Performance in VR bisher nicht akzeptabel war und auch ein kleiner Test mit der 3080 und G2 ebenfalls ernüchternd war frage ich einfach mal in die Runde, ob es möglich ist ACC mit meinem System (3800x, 32gb, 3080, Reverb G2) optisch noch akzeptabel mit konstant 90fps zu betreiben?

Möchte da einfach nicht so viel Zeit reinstecken, wenn es sowieso wenig Sinn macht...

Gruß
Wolfgang
 
U

User 23210

hier gibt es ein paar Shader, die bei der Performance helfen. FSR soll auch ein einigen etwas gebraucht haben.

Für mich hat das Ergebnis allerdings nicht gepasst. Also mit der Performance ging es aber die Bildqualität hat mich wirklich gestört. Hardware-mäßig bin ich ähnlich wie du unterwegs.

Ich hab ACC erstmal abgehackt und spiele iRacing. Läuft rund und sieht ganz gut aus. Für ACC heißt es auf DLSS waren, was zwischenzeitlich angekündigt wurde.
 
U

User 9397

Moin moin, ich habe heute etwas herausgefunden.

K.a. ob das jemandem hilft und ich kann nicht mal genau sagen, ob es an Windows 11 liegt/lag.

Ich hab mit der G2 immer wieder das Problem, dass trotz guter Frametimes die Brille auf ein mal auf 30...35...40 fps runter geht. Sogar jetzt noch mit einer 3090 und einem i7 12900k. Ich spiele eigentlich immer nur im Reprojektion mode mit festen 45fps.
Aber mit dem Drops über eine längere Zeit hab ich auch bei 90fps, wenn ich die Grafik runter nehme. Am Reshade lag es auch nicht....

Geholfen hat mir, den Turbo im Bios zu deaktivieren. Die Frametimes ändern sich dadurch null. Egal ob der Prozessor auf 3,2mhz oder 5mhz läuft.
Jetzt läuft alles bei 90fps bzw. 45fps komplett flüssig.
 
U

User 4396

Ich wünsche mir hier auf jeden Fall Erfahrungsberichte, wenn DLSS verfügbar ist und auch in VR funktioniert (wovon ich ausgehe).
Denn ich selber hab "nur" eine AMD-Grafikkarte (Radeon RX 6800XT) womit ich momentan in ACC durchaus zufrieden bin. Aber es wäre zumindest interessant zu wissen, wie gut DLSS mit Nvidia funktioniert. Nicht nur in der Performance, sondern auch, wie bemerkbar die visuellen Abstriche sind.
 
U

User 24216

Am Mittwoch, im anderen ACC Thread ist der Blogpost von Steam verlinkt.
Es gibt ein Update der Unrealengine inkl. DLSS und AMD FSR, ist also auch für AMD User was dabei.
 
U

User 23210

hab ich auch grad gelesen….was bin ich gespannt.

Wäre ja was, wenn ACC vernünftig in VR spielbar wäre.
 
U

User 28487

Habe gestern wieder probiert ACC mit der Quest 2 zu spielen. Unfahrbar trotz i7-10700k und RTX3090 wenn man die Grafik ein wenig hochdreht damit man ein paar Details bzw Schärfe bekommt.
 
U

User 24216

Nein, für DLSS braucht es eine 20x oder 30x Karte, soweit ich mich erinnere werden dafür die RTX Kerne verwendet.
 
U

User 29412

Moin moin, ich habe heute etwas herausgefunden.

K.a. ob das jemandem hilft und ich kann nicht mal genau sagen, ob es an Windows 11 liegt/lag.

Ich hab mit der G2 immer wieder das Problem, dass trotz guter Frametimes die Brille auf ein mal auf 30...35...40 fps runter geht. Sogar jetzt noch mit einer 3090 und einem i7 12900k. Ich spiele eigentlich immer nur im Reprojektion mode mit festen 45fps.
Aber mit dem Drops über eine längere Zeit hab ich auch bei 90fps, wenn ich die Grafik runter nehme. Am Reshade lag es auch nicht....

Geholfen hat mir, den Turbo im Bios zu deaktivieren. Die Frametimes ändern sich dadurch null. Egal ob der Prozessor auf 3,2mhz oder 5mhz läuft.
Jetzt läuft alles bei 90fps bzw. 45fps komplett flüssig.
Welchen Turbo im bios meinst Du genau? Finde bei meinem (Tomahawk max2; B450) nur den Game Boost.
 
U

User 24216

Er hat nen Intel, der hat im Zweifel andere Funktionen/Bezeichnungen im BIOS als unsere AMDs ;-)
 
U

User 9397

Ja, ich hab nen Intel.
Hab also k.a., ob das Problem in ACC mit AMD auch auftritt.
Im Internet hab ich vereinzelt Berichte mit dem selben Problem in anderen Spielen gefunden.
Ich hab den Boost im Bios wieder aktiviert und habe mir für den Intel das XTU (Tuning-Programm) heruntergeladen.
Dort habe ich jetzt für ACC ein Profil vergeben, dass der Prozessor nicht über 4,5ghz takten darf.
Das Profil wird automatisch mit ACC gestartet.... und tja, es funktioniert.

Ich habe das Gefühl, dass es an ACC liegen muss. Der Prozessor ballert ständig in den Turbo und wird dann gerne bis 100°C heiß.
Ich vermute, dass die "leichten" Einbrüche dann beim runterregeln entstehen. Dieses Temperaturproblem, hab ich aber NUR in ACC, ansonsten bleibt der Prozessor in anderen ANwendungen oder Spielen immer kühl.
 
U

User 21046

Ist normal. Der 12900k ist schnell aber wird unter richtiger Last extrem warm. 100 grad dürften auch bei spielen wie dem Microsoft Simulator keine Seltenheit sein. Bei Hardware unboxed haben die solche Temperaturen auch mehrfach gemessen. (Bei Cinebench zb) 100 Grad ist eben auch so langsam die Schnerzgrenze also wird die CPU wohl kurz mit runtertakten reagieren, was evtl. zu den G2 Problemen führt. Richtig gute Kühlung ist bei dem Prozessor absolute Pflicht, würde ich mal sagen. Die CPU ist in wirklich allen Bereichen wieder vor den AMD‘s (FPS, Temperatur und Stromverbrauch) Intel hat da blos was falsch verstanden. Abgesehen von den fps sind größere Zahlen nicht besser. 😌 Aber die meisten Standard Games sind ja GPU lastig, also merkt man da keine Probleme.
 
U

User 9397

Naja, richtig warm wird das Ding nur, wenn der Prozessor ständig im Boost läuft. Das ist aber eher eine Ausnahme.
Im Flight SImulator komme ich auch nicht an die ACC Temperaturen.
Aber der Boost ist eh für Spiele der ABSOLUTE SCHWACHSINN!

Über Intel XTU muss man einfach ein Spieleprofil erstellen, damit der Prozessor gar nicht versucht das letzte bisschen aus dem stärksten Kern rauszukitzeln. Ich habe in 4k und VR exakt die gleichen FPS/Frametimes, egal ob ich mit 2ghz oder 5ghz zocke.
Unterschied 2ghz=60°C --> 5ghz=95°C
Der Stromverbrauch ist damit auch eben mal 100Watt niedriger und performancetechnisch läuft das Teil einfach deutlich smoother als mein 8700k.
 
Oben