Ankommer Punkte Regel

U

User 420

ich möchte gern noch einmal in einem eigenen thread eine diskussion über eine änderung der ankommer punkte regel anregen, die ich befürworten würde:

zur historie: in 2007 hatten wir eine regel, die ankommer punkte jedem gewährt, der die zieflagge sieht, wer sie nicht sieht bekommt nix - punkt, aus und gut :)

um es vorweg zu nehmen: diese regel hätte ich gern zurück

ich vermute, das das verhalten eines einzelnen fahrers in 2007 den anstoss gab, die bewährte regel zu ändern - dieser fahrer hat sein beschädigtes auto mehrfach an der box geparkt, um am rennende noch eine runde zu drehen, die flagge zu sehen und punkte zu kassieren - nach den regeln erlaubt, aber nicht wirklich sportlich ;)

also wurde die hürde für ankommerpunkte erhöht - man sollte mind. 90% der distanz dafür fahren - flagge erreichen, war nicht zwingend notwendig, flagge erreichen vor 90% brachte wiederum nix ein - aus meiner sicht nicht sehr glücklich gelöst

ich vermute, das es nun das argument gab, das man sich die punkte durch abwarten in der box ja nur geholt hat, weil man unverschuldet beschädigt war und deshalb eine kompensation her müsste (in welcher realen rennserie gibt es das?)

also wurde in der regel klar und deutlich formuliert, das ein unverschuldeter ausfall ankommer punkte bringt - was zwischen den zeilen formuliert war, wurde dem betroffenen fahrer aber erst mitgeteilt, wenn ein bestimmter fall eintrat, in dem es mal punkte gab und mal nicht - subjektiv beurteilt, nicht immer vorhersehbar und deshalb basis für diskussionen, die eigentlich keiner will ;)

im endeffekt war die saison 2007 im bezug auf das ankommer thema problemlos, die saison 2008, trotz sicherlich wohlmeinender gründe für die änderung, aus meiner sicht nicht - also zurück zur 2007er regel :]

das jemand die flagge in der box abwartet um sich punkte zu holen, kann man, wie kürzlich in der CM geschehen, sicher per reko entscheid unterbinden - ein kurzer blick auf die tabelle zeigt, bei wem ankommerpunkte und renndistanz in unrealistischer relation stehen, ein blick ins replay und alles ist klar und die punkte werden händisch wieder einkassiert, wenn jemand die flagge an der box abgewartet hat - da so etwas vermutlich maximal einmal in der saison passieren wird, während gleichzeitig die reko sich die bearbeitung der ankommer punkte proteste sparen kann, wird auch noch reko aufwand verringert:

also alles bestens :)

was sagen die anderen?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
U

User 100

Also gleich mal vorneweg: Ich wäre auch ganz klar dafür, die Ankommerpunkte-Regel wieder auf einen "klaren" Level zu setzen. Die Regel, bei Ausfall in Ausnahmefällen dennoch Ankommerpunkte zu erhalten, wird immer wieder falsch interpretriert, wohl auch wegen ungenügend genauer Beschreibung im Regelwerk.

Die Regelung wurde damals bei der Geburt der 79er-Liga, also nicht erst nach der ersten Saison, mit ins Regelwerk genommen, um die Problematik der doch sehr hohen Schadensanfälligkeit des Mods und somit dem Frustfaktor nach wirklich unverschuldetem Ausfall entgegenzuwirken.

Sinnvoll wäre wohl wirklich, Ankommerpunkte nur nach Erreichen der 90%-Distanz zu vergeben, wobei es dabei unerheblich wäre, ob der Fahrer die Flagge sieht oder nicht.
 
U

User 890

Schwarz/weiss betrachtet wären folgende Lösungen am einfachsten:

- es gibt die Ankommerpunkte nicht mehr
- oder es gibt sie nur für jene die über die ganze Distanz am fahren waren. Da eine Reparatur nicht 5 Minuten dauert kann man also auch nicht mehr "aussitzen".

Bei beiden Varianten bliebe so gut wie keine Interpretationsspielraum mehr.

Mir persönlich ist es eigentlich Wurst was schlussendlich rauskommt. Ich bin schon froh wenn ich überhaupt über die Distanz komme. :]
 
U

User 2133

Ankommen= Punkte
Nicht ankommen= Keine Punkte

Hab zwar schon von der jetzigen Regel provitiert aber dennoch bin ich dafür das es abgeschaft wird!
Männer oder Memmen?;)
 
U

User 3685

Das Glück soll doch auch seine Rolle spielen dürfen :] Deswegen wär ich auch für die ganz eindeutigen Ankommerpunkte.
 
U

User 100

90% sind Gang und Gebe im Motorsport. Erreicht man Sie, wird man gewertet, auch wenn man ausfällt. Der Unterschied is halt nur, daß, wenn man die 90 nicht schafft, gar keine Punkte vergeben werden. Könnte man natürlich auch einführen, da dann das "Plätze abstauben" mit der krummen Karre wegfällt und somit ein weiterer Gefahrenherd beseitigt würde.

Also Punkte nur nach erreichen der 90%, womit auch die Ankommerpunkte überflüssig wären. Wär auch ne Lösung.
 
U

User 3217

90% sind Gang und Gebe im Motorsport. Erreicht man Sie, wird man gewertet, auch wenn man ausfällt. Der Unterschied is halt nur, daß, wenn man die 90 nicht schafft, gar keine Punkte vergeben werden. Könnte man natürlich auch einführen, da dann das "Plätze abstauben" mit der krummen Karre wegfällt und somit ein weiterer Gefahrenherd beseitigt würde.

Also Punkte nur nach erreichen der 90%, womit auch die Ankommerpunkte überflüssig wären. Wär auch ne Lösung.

Ich fahr zwar nicht mit aber ich finde das ist die Lösung.
 
U

User 2162

Ankommer und normale Punkte nach 90% absolvierter Distance, wäre meine Lösung.

Sich mit einem wunden Auto kurz vor der 90% dann noch 2 Runden anzutun, mit Übersicht, finde ich legitim.
 
U

User 1484

Ich finde die jetzige Lösung ganz ok.

Und ich weis nicht was ihr habt.
Am letzten Wochenende war lemans. Habt ihr nicht gesehen wie Peugot in die Box kam und gewartet hat?

Also in der Box auf die letzten Runde warten um die Ankommerpunkte abzustauben fande ich völlig ok.
Die 90% Regelung brauche ich persönlich nicht.:D
So oft wie ich hat keiner die Flagge gesehen.

Aber die Ankommerpunkte sind enorm wichtig. Die sollten die Fahrer eigentlich motivieren.

Aber wenn ich ehrlich bin, wundert es mich jetzt schon, wieso diese Diskussion zu diesem Zeitpunkt überhaupt aufkommt.


Mit wäre es lieber, die Leute würden sich in die Box schleppen, ihren Wagen reparieren und von mir aus 30min noch rumgurken...oder Zeit absitzen.
Aber nö, hier drückt man lieber ESC und fährt nach 15min zu 5. auf dem Server. ;)
 
U

User 100

Reparieren funzt aber net bei den 79ern. ;)

Und "rumgurkende" Wagen sind ein enormes Risiko für alle noch im regulären Renntempo Fahrenden. Ich hab nix von nem vollen Server, wenn ich dadurch meiner Platzierung oder sogar meines Rennens beraubt werde. Und die Verlockung ist nunmal groß, genau solche Zwischenfälle zu riskieren, um den einen oder anderen Punkt abzustauben.

In Real (und der Vergleich muß erlaubt sein, zumal wir simmen und nicht spielen) fährt auch kein Fahrer mit verbogener Aufhängung, >5 Skunden Laptime off pace, um den Kurs. Aus Sicherheitsgedanken, fehlender Sinnhaftigkeit ob Nichterreichen der 90% oder weil er dann sowieso mit der Schwarzen rausgeholt würde. Kein Rennleiter würde so ne Aktion dulden.

Die Diskussion ist sicher zu diesem Zeitpunkt nicht sinnvoll. Am Punktsystem kann man jetzt nix drehen, da ja die ganze Saison durchgepunktet wird. Aber sollte man wirklich wieder mal bei Null beginnen, kann man das Reglement sehr wohl dahingehend adaptieren.
 
U

User 3685

Jo, die Argumentation gefällt mir. Ich glaub auch nicht, dass es in Real geduldet würde, dass in Monaco noch ne Runde mit nem Platten gedreht wird.

Gruß,
Chris
 
U

User 708

Sich mit einem wunden Auto kurz vor der 90% dann noch 2 Runden anzutun, mit Übersicht, finde ich legitim.

Ich weiss nicht so recht - angenommen ein Rennen geht über insgesamt 60 Runden. der Spitzenreiter erleidet bei sagen wir mal Runde 52 einen schweren Schaden. Er müsste also noch zwei Runden rumkommen, um 90% zu erreichen. Die, die bisher hinter ihm waren, haben noch acht Runden vor sich, d.h., sie überrunden den Geschädigten noch bis zu fünf Mal in ihren verbleibenden acht Runden - das finde ich eigentlich auch schon ziemlich heftig. Ich sehe die Problematik, denke aber aus diesem Grund, dass auch die 90% Regel hier nicht unbedingt weiterhilft - außer, ich hab jetzt irgend was nicht richtig verstanden und einen Denkfehler eingebaut.
Worauf ich hinaus möchte: Ein Rekoentscheid über die Zulässigkeit eines Verhaltens ist in jedem Fall notwendig (erst recht, wenn dann in der Folge noch ein Unfall passiert). Daher finde ich die derzeitigen Regeln, mit Rekoentscheid in Spezialfällen, eigentlich gut so.

Gruß

Ralf
 
U

User 2162

verstehe den einwand ralf, weil wund eben nicht klar definiert war. als erstes fährt man an die box um zu schauen was repariertt werden kann. dann geht man raus um zu schauen was funktioniert und was nicht. mitnem 3rad oder völlig zerstörter Aufhängung gehts ja eh nicht.
 
U

User 100

@ Ralf

Die 90%-Regelung gibts ja nur, um eine Mindestdistanz festzulegen, welche erreicht werden muß, um überhaupt Punkte zu erhalten. Gäbe es diese Regelung nicht, so könnte man sich wirklich 3-rädrig in die Box stellen und warten, bis der erste die Zielflagge sieht um dann das eigene Auto über S/F zu schleppen und Punkte kassieren. Eine Mindestdistanz MUSS also sein. 100% geht nicht, denn da würden dann Überrundete keine Punkte erhalten, da sie klarerweise keine 100% absolviert hätten.

Daß es im Prinzip jeder für sich selbst entscheiden muß, ob es Sinn macht, mit waidwundem Fahrzeug um den Kurs zu hoppeln, ist klar. Nur muß sich schon jeder Fahrer bewußt sein, daß im Falle eines dadurch entstehenden Unfalls mit einem Kontrahenten hart sanktioniert wird.
 
U

User 420

nachdem ich alles gelesen habe, gefallen mir die aussagen in richtung real am besten - das bedeutet für mich: ankommer punkte ganz weg

gibt es in real nicht, keine verführung mehr zu unrealen verhaltensweisen nach beschädigung und das die ankommerpunkte zu verhaltener fahrweise erzogen haben, geben die ergebnisse auch nicht her

es gibt solche, die vorsichtig unterwegs sind und solche, die es nicht sind - darauf hat eine regel kaum einfluß

ich sehe auch keinen grund, die ankommer punkte nicht jetzt zu kippen:
wer nur eine der halbsaisons fährt, für den ist es unerheblich und wer auf die jahresgesamtwertung schielt, wird auch nicht übervorteilt, da der zeitpunkt des umstiegs für alle gleich ist - ich seh kein problem oder hab ich was nicht bedacht?
 
U

User 1484

Ich hoffe doch stark, dass die Ankommerpunkte bleiben.
Die gehören nämlich mit zum Konzept.

Ich versteh die Diskussion immer noch nicht.
Wären die 4 Discos auf unterschiedlichen Plätzen am Anfang des Rennens gewesen bliebe es hier wahrscheinlich ruhig.

Es gibt welche hier, die müssen jedes Rennen gewinnen, und eben welche die fahren hier um zu fahren....nicht um zu gewinnen.

@Roland
Reparieren geht wohl...begrenzt.
Flügel z.B....Reifen bekommt man auch.
Nicht jeder Aufhängungsschaden macht das Fahrzeug unfahrbar und kostet nicht 5sec off pace.
Ein beschädigtes Klasse 2 Fahrzeug kann ein Klasse 4 Fahrzeug stehen lassen.

Und selbst mit der 90% Regelung funktioniert es mit der Boxenpause.
60Runden Rennen....Unfall in der 50igsten....Box-> bei Runde 54 wieder raus.


Das jetzige Reglement ist ok. Ankommerpunkte können über Prodest eingeklagt werden wenn man z.B. unverschuldet 'abgeschossen' wird.
Das macht die Reko.


Das wir hier nun auch noch Rücksicht auf die Verbindungsqualität nehmen sollen geht zu weit. Das Riskio muss man beim Onlinesport eingehen,oder?
 
U

User 1248

Ich kann die Diskussion schon nachvollziehen, die Regel ist nämlich bei der Frage, was ein unverschuldeter Ausfall ist, nicht eindeutig genug. Bei meinem CTD in Kyalami ist die Sache klar: stürzt mein Rechner ab, ist das mein Problem, ich habe für ein stabiles System zu sorgen. Bei einem Disco eines einzelnen wird man auch sagen: prüf mal deine Settings. Aber bei einem Disco von 3 Leuten zu fast demselben Zeitpunkt kann ich absolut nachvollziehen, daß zumindest Protest eingelegt wird und die Punkte eingefordert werden.
Andererseits stimme ich, nachdem ich darüber nachgedacht habe, auch zu, daß unverschuldete Ausfälle nur bei Ingame-Zwischenfällen per Protest eingefordert werden können. Nur ist das in der Formulierung der Regeln nichtmal angedeutet.

Ich würd daher den dreien ihre 10 Punkte geben, das Reglement für die zweite Saisonhälfte mit einer entsprechen klaren Formulierung anpassen und gut ist. Eine Grundsatzdiskussion über die Ankommerpunkte sollte man ans Ende der Saison legen. Die zweite Saisonhälfte sollte mit dem aktuellen Reglement beendet werden.
 
U

User 963

Aber bei einem Disco von 3 Leuten zu fast demselben Zeitpunkt kann ich absolut nachvollziehen, daß zumindest Protest eingelegt wird und die Punkte eingefordert werden.
Andererseits stimme ich, nachdem ich darüber nachgedacht habe, auch zu, daß unverschuldete Ausfälle nur bei Ingame-Zwischenfällen per Protest eingefordert werden können. Nur ist das in der Formulierung der Regeln nichtmal angedeutet.
Wenn wir die Regeln ändern wollen, dann jetzt.

Reglement rF1-1979 Meisterschaft 2008

Ausgetragen wird die rF1-1979 Meisterschaft 2008 als Fahrermeisterschaft, in zwei von einander unabhängigen “Halbjahresmeisterschaften“ werden Frühjahrs- und Herbstmeister, sowie ein „Gesamtsieger“ 2008 ausgefahren.


Eine Grundsatzdiskussion über die Ankommerpunkte sollte man ans Ende der Saison legen. Die zweite Saisonhälfte sollte mit dem aktuellen Reglement beendet werden.

Jetzt ist die Diskusion frisch, jeder weiss worum es geht, einen besseren Zeitpunkt wird es nicht geben.

Ich persönlich stimme Edy46 zu

Ich hoffe doch stark, dass die Ankommerpunkte bleiben.
Die gehören nämlich mit zum Konzept.


Es gibt welche hier, die müssen jedes Rennen gewinnen, und eben welche die fahren hier um zu fahren....nicht um zu gewinnen.

Das jetzige Reglement ist ok. Ankommerpunkte können über Prodest eingeklagt werden wenn man z.B. unverschuldet 'abgeschossen' wird.
Das macht die Reko.



Das wir hier nun auch noch Rücksicht auf die Verbindungsqualität nehmen sollen geht zu weit. Das Riskio muss man beim Onlinesport eingehen,oder?

Bis zum Disco war es für mich, eins der besten Rennen in dieser Saison. Einen Protest auf Ankommerpunkte habe ich nicht eingereicht :rolleyes: wofür auch.
 
U

User 420

Das wir hier nun auch noch Rücksicht auf die Verbindungsqualität nehmen sollen geht zu weit. Das Riskio muss man beim Onlinesport eingehen,oder?

muss mich nochmal melden, da ich das nicht einfach so stehen lassen kann:

es verlangt niemand rücksicht auf die verbindungsqualität - hier sind eben nicht drei nacheinander ausgeschieden, sondern alle gleichzeitig - ich erkenne da einen unterschied und ausgerechnet mir vorzuwerfen, ich würde nur um siege fahren, ist absolut lächerlich - meine rennhistorie zeigt wohl deutlichst das gegenteil und mir persönlich würden ergebnisse garnichts bringen, die aufgrund discos anderer leute zustande kommen ;)

deshalb mal wieder raus aus der polemischen ecke zu den fakten:

1. wie roland schon richtig angemerkt hat, gab es mehr als eine unklare situation in der saison bezgl. ankommerpunkte, weshalb die diskussion sinn macht (und nicht nur auf dijon bezogen werden sollte)

2. wie roland ebenfalls bemerkte ist die ankommer punkte regel nicht klar genug formuliert gewesen, weshalb zumindest der wortlaut präzisiert werden sollte, wenn die regel schon nicht geändert werden soll

3. get real - ankommerpunkte gab es meines wissens in der 79er F1 nicht - wenn wir schon die original strecken fahren und auch sonst alles so original getreu wie möglich durchführen, sind ankommer punkte fehl am platz - meine meinung

ich verstehe nicht, warum einzelne so eine diskussion nicht rein auf fakten basierend führen wollen - habe fertig zu diesem thema ;)
 
Oben