Event ALT III | Lauf 3 | Kyalami | 21.05.2021

U

User 19659

Ist das nicht so ein altes Indianer-Sprichwort:

Erst wenn der letzte Reifen einen Bremsplatten hat,
wenn man sich beim Beschleunigen um die eigene Achse dreht,
wenn nach dem Verschalten das Getriebe auf Rot ist
und eine Runde mindestens 40 Minuten dauert,
dann weiß man, dass ESP, ABS und GTC nicht glücklich machen.

Oder so ähnlich.
 
U

User 525

herrlich. wenns nich so lang wäre, würd ichs mir in die signatur kopieren :-)
 
U

User 15376

Ach, im Zweifelsfall treten wir die ALT dann einfach ab und gründen die OMIOC (Old Men In Old Cars) Serie in der es wieder entspannter zugehen kann. ;)
 
U

User 2446

Momentan schätze ich vor Allem, dass jeder, der mitfährt, sich bewusst einer Herausforderung stellt und nicht jammert, wenn es mal schwerer wird, sondern eher noch nach mehr verlangt.

Da liest man anderswo mitunter Diskussionen, wenn die Angst aufkommt, dass eine Strecke zu anspruchsvoll sein könnte . . . peinlich. Und die Idee, einfach etwas vorsichtiger zu Werke zu gehen und sich an sein persönliches Limit heranzutasten, scheint sehr ausgefallen zu sein.

Nicht in der ALT. Da ist der Wille zu leiden und die Genugtuung, wenn man sich durchgekämpft hat, deutlich spürbar.
 
U

User 525

ich sehs schon auch kommen ... irgendwann finden wir eine strecke, die so fies ist, dass ausschliesslich andi ins ziel kommt - weil er die grösste erfahrung abseits der strecke hat ;-)
 
U

User 2446

Der wünscht sich doch Macau, weil er da durch die Leitplanken nicht von der eigentlichen Strecke runter kann. ^^
 
Oben