Formel 1 Alonso mal wieder am Jammern

U

User 2992

Quelle:
Formel1.de - Aktuelle News - Alonso kennt Renaults Problem: Zu legal unterwegs

Hab ich da irgendwie was falsch in Erinnerung?
Als Alonso mit Renault WM wurde war der Renault doch auch von der Motorisierung her schwächer als die anderen. Jedenfals wurde das von fast allen Kommentatoren immer so dargestellt. Der damalige Vorteil des Renault war doch aber vor allem die gute Startelektronik, mit vorgespannter Kupplung und was weiß ich noch alles und der vor allem bessere Abtrieb auf Kurvenreichen Strecken, wie z.B. Ungarn.

Hab ich da was falsch in Erinnerung?
 
U

User 657

Klar, aber trotzdem kann man doch nicht alles durch Aerodynamik rausholen. Wenn man jetzt auch 20-30 PS mehr haben könnte, ist es doch logisch, dass man hinterher rumjammert. Allerdings kann man am Wahrheitsgehalt der Aussage zweifeln :happy:
 
U

User 100

30 PS sind sicher übertrieben. Aber wenn die Motorentwicklung eingefroren wird ist es doch selbstverständlich, daß alles Mögliche unternommen wird, über Schmierstoffe, Additive (nicht im Sprit, ist ja ebenso untersagt) und weiß der Geier was noch alles die eine oder andere Pferdestärke herauszuholen. Und da gibts halt welche, die das besser hinbekommen, und welche die ... Renault halt. :happy:

Hintenrum jammern ist halt nicht das Wahre. Aber genau das macht den Unterschied zu nem Schummel aus. Der hat genau solche Sachen immer gefordert und forciert und so der südländischen faule-Hund-Mentalität einen kräftigen Tritt in den Allerwertesten gegeben.

Und genau deshalb freu ich mich auf die Tränentüte bei Ferrari. Das kann nie und nimmer funktionieren. :giggel:
 
Oben