Airbrush

U

User 1331

So nachdem sich hier mehrere Modelle angesammelt haben und ich mit meiner Airbrushpistole von Revell mehr Grossflächig Farbtropfen auf den Modellen Verteile habe ich beschlossen ich brauch ne neue Pistole + Ausrüstung.
Da ich hier noch diese depperten Druckgasflaschen habe ist der erste Pflichtkauf ein kleiner Airbrushtauglicher Kompressor (kompakt und vor allem leise) und später dann eine neue Pistole. Mehr als 150 flocken wollte ich eigentlich nicht ausgeben.
Die diversen Freds in Airbrushforen haben mir nicht wirklich geholfen. Das ist ungefähr das gleiche als wenn hier ein Rookie wissen will welche Sim die beste ist.
Hat jemand Tips und erfahrungen und vor allem auch einen guten Onlineshop!?

Danke und Grüsse von der Insel
 
U

User 1057

Versuche dein Glück mal bei E-Bay, da geht schon manchmal was. Allerdings ist dein Budget schon arg knapp...8o
Vor allem wenn es ein leiser Kolbenkompressor sein soll, sind einfach unkaputtbar die Dinger, habe selbst einen seit 10 Jahren hier rumstehen. Das schont das Nachbarschaftverhältnis und das eigene Gehör bzw. die Nerven aller Beteiligten...:]

Guckst du hier...

http://www.h-haider.de/
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1331

ok wenn alle sagen das Budget ist zu niedrig wird eben gespart. Was würdet ihr denn so empfehlen ich bin bei dem Thema komplett blöd. Ich brauche es vor allem für Modellfahrzeuge und deren Farbgebung (auch altern von Fertigmoellen würde mich interessieren)! Ich will nicht feststellen das ich irgendwo am falschen ende gespaart habe und das Airbrushen statt vergnügen nur Frust bereitet. Momentan liegen die Modelle eigentlich alle nur in der Verpackung weil ich keine Vernünftige Lackierung mit meiner aktuellen Pistole hinbekomme. ( aktuelle Pistole Revell Airbrush 39101 - Spritzpistole "standard class": Amazon.de: Spielzeug ) ich fürchte fast der Zusatz spielzeug triffts auch oder!?
was ist von dem Kompressor von revell zu halten und auf was für Daten muss man beim kauf achten (wichtige Leistungsdaten anschlüsse etc. pp.) ?

Gruss Thomas
 
U

User 1057

Als Pistole würde ich dir die Vega 2000 als Set empfehlen. Da hast du drei verschiedene Düsengrößen 0,3, 0,5 und 1mm ideal für Modellbau. Außerdem ist das eine Doubleactionpistole, das heißt du kannst die Luft und den Farbfluß unabhängig voneinander steuern, was für Alterungseffekte Grundvoraussetzung ist.

VEGA 2000 im Set

Der Kompressor sollte leise sein, über einen Druckminderer verfügen, einen Drucktank als Ausgleichsbehälter und ganz wichtig einen Wasserabscheider haben.

Schau mal bei dem link den ich dir gepostet habe nach Kompressoren die Art.Nr.5727 für 179€ der ist schon ganz ordentlich und liefert ausreichend Luft bis 0,5mm Düsen.
Für Modellautos ist die Düsengröße allemal ausreichend...:]

Und ja der Zusatz Spielzeug trifft´s in der Tat, vergiß das Revellding wenn dir deine Nerven lieb und teuer sind....;)
 
U

User 17

Ich mach meine Modelle ( Homepage von Marco Saupe - zumindest das was ich Airbrushe, die Tamiya Sprühdosen gehen für Karossen auch noch recht gut ;) ) mit ner Evolution Silverline 2 in 1 - die 0.4 Düse ist gut für die Karossen, die 0.2er kann man für Details nehmen. Kostet ca 130.

Bei Haider wollte ein Kollege auch mal bestellen - der Kompressor den die als leise angeboten haben, hat man 3 Zimmer weiter noch gehört ;)
 
U

User 1331

deine Homepage ist mir wohlbekannt. Die tamiya Dosen haben einen Riesen Nachteil...........

Man bekommt sie nicht zu kaufen habe alle 4 Modellbaugeschäfte in Dublin abgegrast. :P
 
U

User 1057

Bei Haider wollte ein Kollege auch mal bestellen - der Kompressor den die als leise angeboten haben, hat man 3 Zimmer weiter noch gehört ;)

Hmm.... ich habe den Kompressor auf der letzten Airbrushmesse mal probelaufen lassen und gar nicht so laut in Erinnerung...:gruebel:

Na dann wohl doch den A20 wie es scheint, oder einfach mal ausprobieren...
 
U

User 256

Ich kann dir da nur meinen Bruder empfehlen. Schreib ihm mal ne Mail, der kann dir in Sachen Airbrush bestimmt Auskunft geben. Hat erst zu Weihnachten noch ein phänomenales Bild für meine Mutter gezaubert und fing halt mit Modellen an.

Hier mal einige wenige Arbeiten von ihm

~ Airbrush ~
 
U

User 1331

so mal wieder ausbuddeln hier.

Das erste Modell nimmt langsam aber sicher form an aber ich habe das problem das ich keine exakten kanten hinbekomme

Pc040007.jpg


so sollte das ausschauen bei mir siehts ähm naja anders aus...........

Fragen: 1 wie bekommt man solche scharfen kannten hin! Mit was klebt man das ab. nutze das band von Tamiya und maskol (mit was am besten auftragen da die Pinsel recht schnell verkleben. Genauso die fensterrahmen mit was macht man die am besten!? Die feinen Kurven und schwünge da läuft mir ständig farbe drunter wenn ich die abklebe :(
Also was mach ich falsch..................und was muss man beachten.
 
U

User 6270

zum abkleben "3M".
"das blaue" lining tape müsste sich auch auf deiner insel über den lackhandel auftreiben lassen.
nur eben nicht das aus dem baumarkt sondern vom fachhandel. breiten müssten ab 1mm lieferbar sein.
 
U

User 17

Das Tamiya Tape ist schon das richtige.

Man muss das ganze halt richtig schön andrücken, z.b. mit nem Zahnstocher an der Kante lang. Ganz besonders bei Vertiefungen acht geben, dass es auch richtig schön in jede Ritze reingedrückt ist. Beim Aufkleben an einer Seite anfangen, und in die Rillen reindrücken, bevor du auf der anderen Seite weiterklebst, weil sonst ist ja Spannung drauf die das Band rauszieht. Und bei den Fensterrahmen z.B. Band draufkleben, und dann mit nem Skalpell in der Vertiefung entlang schneiden.
Wenn du Bögen abzukleben hast, kannst du z.B. das Band auf ne saubere Glasplatte (Bilderrahmen bietet sich an) kleben, dann mit Skalpell, Kurvenschneider und Schablone zurechschnippeln, und dann das aufkleben, so wird es nicht dreckig.

Wenns drunterläuft kannst du auch erstmal ne dünne, leichte Schicht sprayen, dann ist die Kante versiegelt und dann erst die dickere Lackschicht drauf. Ist generell eh immer besser mehrere leichte Schichten zu machen. Ne dicke am Ende geht dann immer noch, oder alternativ Klarlack drauf und dann polieren, dann muss der Lack auch nicht so dick sein.
 
U

User 1331

hm skallpell wäre mal noch ne intelligente anschaffung........................
die Revell Corvette wird erst mal so wie sie jetzt ist zusammengekleistert.
 
U

User 17

Skalpell ist eigentlich ein muss, mit Baumarktcuttern brauch man nicht anzufangen wenns gut werden soll (und ein kleiner Seitenschneider für grobe Gussäste).
Ein guter Laden mit viel Zubehör ist hiroboy.com (Post UK->Irland sollte ja nicht so das Problem sein), Skalpellhalter und Wechselklingen für günstig Geld - ich hab zwei am Platz, einer immer mit frischer Klinge für Decals, Abklebebänder und so, nach etwas Nutzung dann für die Plaste.
Ausserdem hat der sehr gute Farben (Zero Paints). Sind nix für im Wohnzimmer airbrushen wegen Geruch, aber er hat die passend für fast alle Rennwagen, sie sind exakt richtig verdünnt zum sprayen und sie trocknen sehr schnell, also wenig Gefahr sich beim Trocknen Fussel einzufangen. Allerdings trocknen sie Seidenmatt, also muss man Klarlack drauf machen (aber das sollte man eh um die Decals zu schützen, und so richtig glänzend wird ein Auto auch erst mit poliertem Klarlack).
 
U

User 1331

hm was man da nicht alles kaufen kann....................

Marko bist du über ICQ oder skype erreichbar !?

Ich würd gern mal mit dir sprechen weil du davon richtig Ahnung hast. Alleine die Farben sind ja schon eine wissenschaft........
 
U

User 1331

so die 100€ hat mich mein Grosseinkauf bei Hiroboy gekostet. Nur das skalpell hab ich nicht bekommen :(
 
Oben