Afterrace Spa

U

User 21796

1654632616639.png

14 Teilnehmer, mindestens 6 Fahrer mit stehenden Reifen beim Start. Finde den Fehler.

Für mich mal wieder völlig unbegreiflich, wie manche Fahrer hier den Start angehen. Das Messer zwischen den Zähnen, bloß nicht mal das Gehirn einschalten und auch nur einen Millimeter zurückstecken.

Ich frage mich gerade echt, warum ich mich schon wieder so aufrege. Denn im Prinzip habe ich genau das ja erwartet. Dementsprechend war mein Plan, den Start so locker wie möglich anzugehen. Wie ein Pfadfinder nehme ich die Äußerste der äußesten Linien, lasse 1-2 Kamikaze Piloten an mir vorbei und scheiße auf die Platzverluste. Beim rausbeschleunigen gehe ich ganz sanft auf das Gas, fahre fast schon links neben der Strecke...

Und werde trotzdem gefickt. Wieder mal. Wieder ganz großes Kino.
 
U

User 15802

ich würd eher sagen die reifen blockieren generell viel zu leicht bzw wird es Visuell so angezeigt. Haste dir mal angeschaut wie es in Kurve 8 Qualmte als dort jeder durchgefahren ist? In echt würde es so nie aussehen
 
U

User 18535

Das wichtigste Vorweg, Glückwunsch an Lucas, super starke Leistung und absolut Verdienter Sieg!

Quali nicht das gefahren was ging und ein wenig Pech mit dem auflaufen auf anderen Autos in der schnellen Runde gehabt, am ende aber vor alle selber Schuld. Im Rennen ab dem einlenken in Kurve 1 plötzlich den Fehler das mein Force Feedback komplett ausgefallen ist, das Lenkrad widerstand ohne Ende hatte und nur noch mit viel Krafteinsatz mit beiden Händen zu drehen war und ständig nach von alleine nach Links am Drehen war, was dazu führte das Rechtskurven der Horror waren und Links Kurven zumindest mit weniger Widerstand zu lenken waren. Ich hatte solche Probleme schon 2-3 mal in der Vorbereitung auf den Red Bull Ring gehabt, dort im Rennen selber und in der Vorbereitung für Spa überhaupt nicht mehr. Jetzt kam ja die Tage auch eine neue Fanatec Software, da ich mir aber nicht das Gefühl für den Wagen kaputt machen wollte falls sich da was ändert, hab e ich beschlossen die erst nach dem Rennen aufzuspielen. Die Entscheidung war Offensichtlich falsch und so einen Wagen ohne FFB am limit über die Strecke zu bewegen ist halt schlicht unmöglich.

Daher einfach nur die meiste zeit "weit weg" vom Limit um den Kurs gerollt und mich halt davon fern gehalten das der Wagen überhaupt in den Bereich kommt in dem ich ihn am Limit spüren und über das FFB kontrollieren muss. Der einzige Vorteil war halt das ich dadurch das ich nicht pushen konnte kaum Reifenverschließ hatte, so konnte ich dann 2 Runden vor Schluss als ich noch genug Energie übrig hatte, auf der langen Geraden DRS und Windschatten bekommen habe, dann halt mal ein wenig meh Risiko im Mittelsektor gegangen bin und auf dem Vollgas Stück Richtung Bus Stop erneut Windschatten nutzen konnte, mit den zu dem Zeitpunkt noch guten Reifen und fast leerem Tank, zumindest noch die schnellste Rennrunde holen. Mehr war aber unter den Umstände leider nicht drin.

ich würd eher sagen die reifen blockieren generell viel zu leicht bzw wird es Visuell so angezeigt. Haste dir mal angeschaut wie es in Kurve 8 Qualmte als dort jeder durchgefahren ist? In echt würde es so nie aussehen
Also erstmal vorweg ein großes Sorry an dich. Die Aktion zum ende des Qualis war komplett unnötig und vor allem zu 100% meine Schuld. Aus meiner Sicht hatte ich da knapp 2 Zehntel Grün und wusste ja das ich Speziell in der Kurve noch "jede Menge Zeit" liegen habe da ich auf meiner schnellsten Runde schon mal neben dir da durch bin und das auch alles andere wie Ideal war. Das ändert aber alles nichts daran das du ja genau so das Recht hast da deine schnelle Runde zu fahren und ich wenn ich nicht genug abstand nehme (was aber da die Zeit knapp wurde und ich den Abstand ja für zwei fliegende Runden in folge berechnen musst recht schwer war) ist das ganz alleine mein Problem.

Lange Rede kurzer Sinn, da ich die Runde die ja bis dahin für die Pole hätte reichen können, unbedingt ins Ziel bringen wollte, einfach noch mal alles versucht auf der Bremse neben dich zu kommen, hat nicht geklappt und war auch schlicht Dumm es zu versuchen, daher kann ich mich wie gesagt nur entschuldigen und du hast natürlich jedes Recht da einen Protest zu schreiben!


Was die stehenden Räder allgemein angeht: Also erstmal hat Florian mit der von ihm beschrieben Situation absolut recht, unabhängig davon ob die Reifen zu schnell stehe bleiben und zu viel Qualmen oder nicht (und nein das tun sie nicht, aber dazu gleich mehr) sieht man doch deutlich das mindestens 3 eher 4 Fahrer im Hinteren Feld mit komplett stehender Vorderachse schlicht und einfach sehr spät sehr Hart bremsen und ein großes Risiko eingehen. Dazu kann man vorne noch Daniel B. sehen der auch stark Blockierend Räder hatte, nur ist das als jemand der in Reihe 1 gestartet ist und niemanden vor sich hat den er abschießen kann, natürlich noch mal ein wenig was anders und hat ihm am ende kurzfristig nur selber Zeit und eine Position gekostet.

Das worum es Florian dabei geht ist einfach das man deutlich sehen kann was für ein großes Risiko da von vielen in die erste Kurve gegangen wird. Wenn man wie er selber so wie es ja auch gefordert wird immer lieber nur 95% in die erste Kurve geht zur Belohnung dann im Zweifel abgeschossen oder von Leuten die einfach ein wenig auf eine 50/50 Chance hoffen und ein Mega Risiko gehen überholt wird.

Und nein das heißt nicht das jeder bei dem in dem Bild Rauch zu sehen ist auch ein Rücksichtloser Fahrer ist der zu viel Risiko am Start geht, das ist natürlich eine Momentaufnahme, nur ist es halt schon auffällig. Bei mir selber steht stand ja kurz vorher auch der innere Reifen und man sieht da noch den Rauch, aber man sieht ja auch das ich die enge linie locker fahren kann und das ist imo. auch noch mal was anders wie eine komplett stehende Vorderachse beim Geradeausbremsen.


Bezüglich des "zu leicht Blockierens": Ich bin in meinem leben logischerweise auch noch keinen echten F1 Wagen gefahren, aber das Blockieren der Räder und ab wann das passiert erscheint mir absolut Realistisch und auch die Qaulm Entwicklung ist jetzt nichts was ich als übertrieben oder zu stark ansehen würde. Es wäre ja auch absolut kein Problem den Wagen zu bewegen ohne das er auch nur ein einziges mal minimal stehende Räder hat und Rauch Zeichen von den Rädern sendet. Die Sache ist aber die das einem meiner Meinung nach in die engen Ecken die Physik ein wenig dafür belohnt wenn man den Wagen schon minimal überfährt und das Kurven innere Rad kurz steht, zumindest am Limit fühlt sich das für mich immer 1-2% schneller an wie absolut sauber und ohne stehende Räder in eine Spitzkehre, Schikane oder ähnliches zu fahren. Ob das Realistisch ist kann ich nicht beurteilen, das ist aber Grundsätzlich schon mal der Fall. Der Unterschied zur echten F1 ist nur das die Auswirkung bei uns, da wir den Schaden nicht auf 100% stehen haben, halt viel geringer ausfällt. Mann kann sich schon jede Menge kurz stehende Räder erlauben bevor der Reifen überhaupt mal Eckig wird und selbst dann hat es keine all zu große Auswirkungen auf die Performance und/oder mögliche Schäden hat. Sprich die "Strafe" für ein stehendes Rad das in der F1 ja schon ab dem ersten aber spätestens zweiten mal wo es passiert Massive Auswirkungen hat, ist bei uns nicht gegeben. Zusammen mit der Tatsache das es halt hier und da zwei bis drei Hundertstel bringen kann voll am Limit mit leicht stehenden Rädern in eine Kurve zu gehen, führt das halt dazu das man bei uns im Schnitt viel mehr und auch länger stehende Räder sieht wie in echt. Liegt aber wie gesagt nicht daran das die in unserer Sim Grundsätzlich zu frühe stehen bleiben, wenn man möchte ist es ja wie gesagt absolut kein Problem ohne stehend Räder zu fahren, die Motivation darauf zu achten ist halt nur aus den genannten Gründen viel geringer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben