Afterrace Ring Ring! 12h Sebring is calling 2h Prep. 1 | 08.04.2022

U

User 12263

Danke an alle Fahrer die beim heutigen Testrennen mitgefahren sind.
Lasst gern etwas an Feedback da. Weiterhin gute Vorbereitung aufs Event.
 
U

User 3191

Vielen Dank, dass die Probleme mit den LMP2 doch noch gelöst werden konnten
Super Einsatz(y)
 
U

User 20439

Ich hatte in meiner Quali leider mehr mit ner SnG Strafe zu tun. Warum bin ich auch einfach rausgeprecht ohne die rote Ampel zu beachten. Wer rechnet denn mit sowas. Beim dritten Anlauf dieser Ordnungswiedrigkeit genüge zu tun hat's dann endlich geschnaggelt. Hab nach dem zweiten Versuch mitbekommen, dass ich im Boxenstoppmenü "Stopp n Go" auswählen konnte. Was auf Paul Ricard nicht möglich war. Und das Game mich daraufhin disqualifizierte. Hab mich auf meinen Pitspot gestellt und die Sache war geritzt. Oder vlt doch nicht? Denn plötzlich hatte ich noch 10 Sek. Standzeit. Also was nun, Stop& Go oder Zeitstrafe? Meine Quali hab ich dann mit wenigstens einer gezeiteten Runde absolviert. Warum nur muss rFactor so kompliziert sein.?(
Btw. Der BMW scheint ja wie die Hölle zu gehen. Da siehste als Porschefahrer keinen Stich mehr. Ich war,auch wenn es von aussen nicht so aussah, :rofl:mit dem Messer zwischen den Zähnen unterwegs. Der Alex aber kam Zehntel um Zehntel näher. Vlt sollte man da ne separate Cupklasse ins Leben rufen. Scheeerz! Trotzalledem sind wir schon voller Vorfreude und hoffen auf ein volles Grid.:hops:
 
U

User 21403

Lief ziemlich gut (y) hatte soweit keine Probleme auf dem Server, nur nach dem zweiten Boxenstopp war so etwas die Luft raus und die Konzentration auch irgendwo :rolleyes:
Mich würde aber gerne auch interessieren, wie so die Überrundungen liefen.
Ich bin im LMP2 gefahren, ich hatte auch zwei drei Momente bzw. Überrundungen bei denen ich mir gedacht habe "Das hab ich jetzt nicht optimal gelöst", dafür auch an dieser Stelle ein Sorry an die betroffenen.

Auch wenn es manchmal etwas blöd ist und dem anderen Platz machen will, aber als zu überrundender bitte auf der Linie bleiben :) Man gewöhnt sich an die Linie der anderen und stellt sich beim Überrunden dann schon drauf ein, besonders hat man eh ein genaueres Fahrverhalten, wenn man als "schnellerer" einem "langsameren" durch eine Kurve folgt und kann dann mehrere Linien fahren, während der "langsamere" seine Linie schon das maximum ist und er da nicht hin und her fahren kann. Dementsprechend kann man dann am Ausgang gut dran vorbei fahren als "schnellerer", nur wenn dann von der Linie gegangen wird, kann man nicht mehr so einfach drauf reagieren. (Hier sind aber nicht die lange Kurven oder die Verbindungsstücke zwischen den Schikanen gemeint ;) )

Mich würde natürlich besonders interessieren, wenn was aufgefallen ist, was gar nicht ging. Aber selbst im LMP2 ist es zäh jemanden im GT3 zu überrunden ^^ vom Tower zur nächsten Schikane ist da teils schon eng wenn man nicht gut raus kommt :D
 
U

User 28272

Hallo zusammen,

abgesehen vom 10 minütigen Internetausfall, war das für mich ein sehr guter und aufschlussreicher Test. Der M4 liegt wie ich finde sehr gut.

Spannend sind hier immer wieder die Überrundungssituationen mit den LMP2 (Bei den LMP3 muss man als GT3 ja selbst deutlich aktiver werden).

Meine bitte wäre, wenn ein LMP2 auf der geraden vorbeizieht, was ja auch sehr gut geht. Scherrt bitte nicht sofort wieder ein bzw. nicht zu knapp...hatte hier den ein oder anderen Kontakt bzw. musste da selbst kurz lupfen, da es sonst das seitliche Heck des LMP2 erwischt hätte.
 
U

User 15545

kurz zum Überrunden:
Ich sehe leider keine Namen (VR-Nutzung) und aufgrund der einheitsskins kann ich das nur verallgemeinern.
Bei manchen LMPs hat es super funktioniert, einige waren bald zu vorsichtig (Bitte nicht ansetzen und dann doch zurück ziehen..)
2-3 mal hatte ich jedoch einen auf der Bremse vorbeifliegenden LMP dann quer vor der Nase.. So klappts natürlich nicht.
Zu 2. durch die Engste Kurve ist auch nicht die schnellste Variante.
Wenn sich auf der Geraden ein LMP halbwegs neben mich setzt, dann werde ich ihm auch immer den Überlebensspielraum einräumen.
Aber wenn einige gern mit 200m Anlauf auf der Bremse durchrutschen wollen.. dann beantrage ich bei der Rennleitung einen "super pursuit mode" Knopf! :racer:
 
U

User 3191

Ist gut möglich, dass da bei mir auch bestimmt die eine oder andere brenzlige Situation war.
Dafür sorry. War mein erstes Multiclass Rennen mit dem LMP2. Sonst war es mit dem DPi. Mit dem ist es dann doch „einfacher“ „schneller“ beim Überrunden. Speziell auf der Bremse. War für mich sehr wertvoll die Erfahrung am Freitag.
Nochmals sorry wenn es Probleme gab
Die eine oder andere Situation wäre vielleicht mit einem kurzen lupfen vom GT auch entschärft worden wenn der LMP2 daneben ist.
 
U

User 22293

Aber wenn jedes mal der GT gelupft hätte, dann wäre doch jetzt auch kein Lerneffekt da gewesen, oder? ;-)

In der Ankündigung gibt es einen schönen Leitfaden zum Überrunden, den sollte man sich einfach mal in Ruhe durchlesen. Darin wird alles gesagt.

Sonst sehe ich das genauso wie Sven. Bei manchen funktionierte es gut, bei anderen eher nicht so...
 
U

User 3191

Nicht jedes mal, klar. Aber ich hatte ein bis zwei Situationen da hätte es geholfen 😀
 
U

User 19895

kurz zum Überrunden:
Ich sehe leider keine Namen (VR-Nutzung) und aufgrund der einheitsskins kann ich das nur verallgemeinern.
Bei manchen LMPs hat es super funktioniert, einige waren bald zu vorsichtig (Bitte nicht ansetzen und dann doch zurück ziehen..)
2-3 mal hatte ich jedoch einen auf der Bremse vorbeifliegenden LMP dann quer vor der Nase.. So klappts natürlich nicht.
Zu 2. durch die Engste Kurve ist auch nicht die schnellste Variante.
Wenn sich auf der Geraden ein LMP halbwegs neben mich setzt, dann werde ich ihm auch immer den Überlebensspielraum einräumen.
Aber wenn einige gern mit 200m Anlauf auf der Bremse durchrutschen wollen.. dann beantrage ich bei der Rennleitung einen "super pursuit mode" Knopf! :racer:
Ich glaube zumindest in der Anfangsphase war das mindestens einmal ich. Der LMP3 ist halt extrem zickig, vor allem in den ersten 5-6 Runden, mit den frischen -nur noch harten- Reifen, gerade in Sebring auf der Bremse, dafür war das Testrennen halt auch da, wenn man halt dann knapp halb daneben ist, versucht mans halt doch mit dem Ticken später, dann gehts sich gegen die ABS Bremse nichtmehr aus und macht dann vielleicht nochmal ein bisschen mehr auf, dass man wenigstens durchrutscht ohne den andern zu erwischen.
Problem ist eben auch gerade in Sebring, dass man mit der ich nenn es mal rudimentären TC raus auf die kurzen Geraden auch nicht das bisschen mehr Punch gegen die GT´s wirklich ausnutzen kann um soweit vorbeizukommen, dass man den Bremsnachteil rausfährt, also eigentlich bräuchten wir da den Pursuitknopf um den mal aus der Spitzkehre raus ab dem 3ten Gang zu zünden :cool2:
Ist halt wirklich schwierig mit dem LMP3 und den GT3, aber gerade das sind ja die Sachen, die man beim Testrennen mal ausprobiert.

Was halt beim Überrunden immer ganz gut ist, auch am Kurveneingang, glaube mit User 8416 hatte ich das 1, 2 mal in die entsprechenden Kurven rein, wenn der der Überrundet vor Turn 1 zum Bsp schon früh genug aus dem Windschatten geht und anzeigt, dass er die innere Linie fahren will, oder schon daneben ist, einfach halt en Stück vorm normalen Bremspunkt liften und rollen lassen. Ich denke da verlieren beide am wenigsten an Zeit, aber man muss halt klar anzeigen, wo man vor hat die Kurve anzufahren. Dann klappte das bisher eigentlich immer ganz gut, gerade wenn die Autos in manchen Sachen so eng beieinander sind wie die 3 Klassen in Sebring.

Gruß Alex
 
Oben