After Richmond

U

User 1431

practice war gut mit qualy.

qualy war verbockt mit qualy.

happy hour war gut mit race.

race war verbockt mit race.

kA wo der wurm drin war. ich mag die strecke. aber ich konnte sie nicht so fahren wie in den cups (warum ich sie auch mag).

sehr schade.

am schluss habe ich vollgetankt und tuckerte nur noch hinterher. ka warum... sehr komisch.
kann nur besser werden.
in der gnos habe ich aber irgendwie pech. nie finde ich die gute linie... :(
meiner meinung nach unterscheidet sich die physik stärker von cup als man auf den ersten blick denkt.
 
U

User 3018

so... rennen war gut, nix spektakuläres aus meiner sicht, gab einige heisse fights ansonsten grösstenteils mitschwimmen :)

Gabriel: hoffe hat gepasst, hab diesmal besonders auf dich geachtet :D
 
U

User 1431

habs bemerkt :D

sry an david kirsch. ich hatte nen dicken hals das ich so blöd nachtuckern musste und treffe den apron. dann kam ich quer. er opferte sich und ging zum ausweichen in die wand.
war sehr nett und danke.
 
U

User 790

in der einführungsrunde hat mein hotline-handy geklingelt, ab da war die konzentration weg.

die 1. yf geht auf mich... :(
 
U

User 3605

race war verbockt mit race.
Hier auch.
Das Quali-Set war ganz gut und reichte für P3, aber das Race-Set ging überhaupt nicht. 10 Runden lang lief der Wagen noch ordentlich (das entspricht ungefähr dem längsten Stint den ich vorher gefahren war... ;)), aber dann fing es an immer tighter zu werden. Kam überhaupt nicht mehr richtig um die Kurven.
Zum Glück war's nur ein Test, hehe :D
 
U

User 768

So, viertes straffreies Rennen in Folge, mit Bristol, Martinsville, Phoenix und jetzt Richmond ja nicht gerade dafür prädestinierte Strecken.

3 Yellows in den beiden letzten Rennen zusammen, gute Grid-Leistung.

Soweit zum Positiven.

Weniger positiv:

Leider recht wenig Starter. Und leider -1L. Zum Großteil einem miesen Stop unter Grün und einem extrem langen ersten Stint zu verdanken (dafür 5 Punkte Leadlap-Bonus), aber bei der zweiten YF meinte ein Lapper, partout nicht an der Führungsgruppe vorbeizugehen. Was zur Folge hatte, daß die anderen Lapper dahinter (auch die, die weniger Runden zurück lagen, wie z.B. David und ich mit -1L) auch nicht vorbei gehen konnten, weil's sonst wahrscheinlich als PuY gegolten hätte. Danke nochmals an dieser Stelle, ich bin noch leicht säuerlich ... :(

In der Quali leider eine Zehntel ausgangs T2 liegen gelassen, somit Reihe 3 aussen statt Reihe 2 innen. Konsequenz: gleich in L1 gingen etliche innen vorbei, weil ich einfach nicht nach innen kam.

Beim zweiten Stop leider zu wenig TrackBar dazu geklatscht (kleiner Schisser :D ), damit dann kein Land gegen George gesehen und die Reifen überhitzt -> Wand. Dennoch Position gut gehalten und durch den unglücklichen Verbindungsabbruch von Flo noch auf P8 gelandet.

Danke Florian übrigens für Deine Geduld und Aufmerksamkeit im ersten Stint - da war's zumindest ein Mal ganz knapp. Ich wollte Dich da auch nicht blocken, kam nur nicht richtig weiter an der Stelle ... und "klebte" förmlich innen am Kurvenausgang (nicht beabsichtigt - das war die lose Phase meines Stints).

Gestern das erste Mal seit 2 Jahren auf der Strecke unterwegs, das erste Mal mit den GNS, und überhaupt nicht zurande gekommen. Mit Matthias' Ansatz wurde es für mich auch nicht wirklich besser, aber dafür hat er mich gestern auf einen Fenkdehler beim Rear-Split aufmerksam gemacht. In der Nacht im Bett überlegt, ob man da nicht was machen könnte und heute genau diese überlegte Änderung eingestellt und getestet -> Fuel Run ging richtig gut.

Allerdings hab ich's nicht so mit Pitten unter Grün :rolleyes: :happy:

Insgesamt aber ein geiles Rennen, bin ziemlich durchgeschwitzt und hab' mittlerweile doch wieder ein breites Grinsen im Gesicht. Mit Darlington kommt gleich der nächste anspruchsvolle Kurs, ich freu' mich!

lg,
Klaus
 
U

User 20

Sehr schönes Rennen. Danke an alle!

@Patrick,
ich fand die Lap 50-60 gegen Conner echt nicht ok. Du warst Lapper und
ne halbe Sekunde langsamer. Jeder andere Lapper würde da den Leader
vorbeiwinken.

Warum nicht auch Du?

Gruss Matthes

EDIT: ok ich hatte nen kleinen Fehler in der Fragestellung. Sollte aber jetzt
behoben sein. (Abi Deutsch als 3tes Fach mündlich: 4-).
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3018

aber bei der zweiten YF meinte ein Lapper, partout nicht an der Führungsgruppe vorbeizugehen. Was zur Folge hatte, daß die anderen Lapper dahinter (auch die, die weniger Runden zurück lagen, wie z.B. David und ich mit -1L) auch nicht vorbei gehen konnten, weil's sonst wahrscheinlich als PuY gegolten hätte. Danke nochmals an dieser Stelle, ich bin noch leicht säuerlich ... :(

das hat mich auch gewurmt... die YF kam raus als ich am anfang der backstraigt war (du direkt hinter mir?), der leader war in sicht nur wenige autos vor uns (3 wagen) und vor mir 1 lapper (Herr Schlemo)... anfangs hat der lapper vor mir gas geben aber hat sich dann in der letzten kurve doch nicht getraut an der führungsgruppe vorbeizugehen und hat sich entschlossen hinter den 3 leadcars einzuordnen... was zur folge hatte das ich volle kanne in die eisen gehen musste und mich aus der letzten kurve raus noch schön vor der zielgeraden in der wiese verbuddelt hab... :(
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1180

Schönes Rennen, aber es wäre schade wenn nicht bald wieder mehr Leute am start sind. In den letzten 2 Rennen gab es 3 yellows, vielleicht motiviert das den einen oder anderen in der GNOS wieder mitzufahren.

Einmal eine ganz knappe situation gehabt die Klaus schon beschrieben hat, ein Lapper war sich wohl nicht sicher ob er vorbei gehen darf an den leadern, das führte dann zu einer ziemlichen Panik dahinter als einige sich zurückrunden wollten. Ich krachte fast in Klaus rein und David konnte sich gerade noch an mir vorbeiretten.

Ich weiss ich hab es schon einmal früher gesagt aber ich finde diese art von lucky dog Regel die es in der VR GNL gibt kacke, das passiert öfters das einige Race back to the line machen und andere ins ziel cruisen, führt oft zu brenzligen situationen.
 
U

User 755

@Patrick,
ich fand die Lap 50-60 gegen Conner echt nicht ok. Du warst Lapper und
ne halbe Sekunde langsamer. Jeder andere Lapper würde da den Leader
vorbeiwinken.

Warum nicht auch Du?
Ich frage mich eher, wie man im Rennen die erste Runde (!!!) auf der Strecke fährt, mir dann chattet ich solle deswegen nicht so aggressiv sein und dann gleich einen 3-wide starten. Zudem war es auch nicht gerade das erste Mal...
 
U

User 652

gratsconner.gif
 
U

User 226

sorry an tobias, konnte bei deinem unforced zu beginn des rennens leider nicht mehr reagieren. hättest die kiste vielleicht noch gefanden.

Einmal eine ganz knappe situation gehabt die Klaus schon beschrieben hat, ein Lapper war sich wohl nicht sicher ob er vorbei gehen darf an den leadern, das führte dann zu einer ziemlichen Panik dahinter als einige sich zurückrunden wollten. Ich krachte fast in Klaus rein und David konnte sich gerade noch an mir vorbeiretten.

das war wirklich haarig. ihr hattet gerade da verzögert, wo ihr bei mir hinter der a-säule verschwunden wart. auf einmal taucht vor mir ne wand aus lauter fahrzeugen auf. irgendwie hab ich dann doch noch nen weg an euch vorbei gefunden. blieb beim boxenstopp aber länger stehen und konnte euch george und klaus wieder vorlassen.

sry an david kirsch. ich hatte nen dicken hals das ich so blöd nachtuckern musste und treffe den apron. dann kam ich quer. er opferte sich und ging zum ausweichen in die wand.
war sehr nett und danke.

zu diesem zeitpunkt war für mich eh alles gelaufen. hab mich dann also für die mauer entschieden :) hast ja in der vergangenheit schon genug in der dom gelitten ;)
 
U

User 3606

jaaaa,mein erstes GNOS Rennen. War eigentlich den ganzen Abend Chancenlos. Ich hatte mir ausgemalt das ich durch lockeres mitschwimmen durchaus noch auf ein Top 10 Platz kommen könnte. Aber nix da bei 2 Yellows....konnt ich mir das auch abschminken:). Ansonsten hats Spaß gemacht,gab ein paar schöne 2 Kämpfe in den hinteren Regionen.
Bin aufjedenfall nächstes mal wieder dabei....
 
U

User 490

Nach meiner kleinen Pause endlich mal wieder gefahren. Gleich beim Start konnte ich die Führung von Matthes übernehmen und hab danach nen relativ guten Rhythmus gefunden, bis... na ja, lassen wir das. Danach einen schönen Zwei- bzw. Dreikampf mit Matthes und Stephan gehabt. Beim Stop unter grün hatte ich das erste Mal Glück: Ich wäre beinahe in die Boxenmauer gerutscht. Habe sie dann zwar nur knapp verfehlt und mich in der Box gedreht, was sicher 2 Sekunden gekostet hat. Die konnte ich zwar auf der Strecke wieder gut machen, das ging allerdings extrem auf die Reifen, so dass ich mich schon mit P3 zufrieden gab. Dann hatte ich zum zweiten Mal Glück, da die zweite YF ausgelöst wurde. Kurze Zeit später kam das kleine Techtelmechtel zwischen Matthes und Stephan, wodurch ich mit erneutem Glück wieder auf P1 war und gewinnen konnte! Und nur zwei YFs, sehr schön, hat Spaß gemacht!
 
Oben