GPLLP After Race Zandy

U

User

Ende Runde 1 ist nem Lotus vor mir der Motor hochgegangen. Wenn er das war, hat er vielleicht danach keinen Bock mehr gehabt?
 
U

User 3792

nein, Alex hatte nur 2 quali runden und erschien gar nicht erst am start.
naja, abwarten..
 
U

User 4247

Ich verspreche hiermit zu Ehren von GPL und allen Fahrern nie wieder ein Rennen vorzeitig aufzugeben. :]
Ist notiert ... :p

Grats "Slow Mo" ;) und allen Ankommern.


Bei mir hat's gestern leider nicht geklappt, allerdings wäre das eh ein Debakel geworden. In den wenigen Trainingsrunden die ich gedreht habe, hab ich keinen Fuß auf den Boden ... äh Rad auf den Asphalt bekommen.

Beim Höhentraining bin ich wieder am Start. 8)

Gruß,
mischer
 
U

User 988

Hatte mich schon gefragt wo du bist.

Das Grid war ja schon schön voll, vllt haben wir im Höhentrainingslager ;) ja ein volles Grid.
 
U

User 403

Eigentlich wollte ich wieder mit einer 1 Stop Strategie starten.

Doch nach der Quali war ich nur dritter mit einem kleinen Respektabstand zu Stefan und Steffen. Also habe ich mich doch fürs Durchfahren entschieden. Hat sich im nachhinein auch als richtig erwiesen, der Zeitunterschied wäre zu gering gewesen.

Am Start konnte ich Steffen in T1 außen rum überholen ( Steffen: Jetzt stehts 2:0 :D ) und konnte auch sofort Druck auf Stefan ausüben. Konnte am Anfang meine Stärke ausspielen mit kalten Reifen direkt 100 % zu geben. Also Stefan fröhlich zwei Runden vor mir hergetrieben bis sich der Cosworth verabschiedet hat.

Wäre interessant gewesen wie du nach hintenraus mit überhitzen Reifen gegen mich abgeschnitten hättest.
Mein BRM war auch für 95 Liter voll getankt. Am Start fährt beinahe jede Karre bis evtl. auf den Honda an mir vorbei. Ganz einfach weil das Ding so schwer ist. In T1 außen überhohlt zu werden ist zwar nicht schön aber bevor ich das ganze Rennen weghaue muss ich da nicht volle Kante geben. Auch hat man als innen fahrenderr einen Psychonachteil. Verkackt man den Bremspunkt nimmt man oft den Außenmann mit. Der Außenmann rutscht im schlimmsten Fall nur in die Düne.
Wie auch immer es ist klar das BRM im Rennen nochmal ein gutes Stück abfällt. Ich kann nicht bis 11k upm hochziehen, wenn das aggregat halten soll und durch die hohen Reifentemps muss ich mit wenig Druck losfahren und bis der stimmt sind 3-4 Runden einfach ins land gegangen, siehe unser Testrace vorher. Da kam ich die letzten Runden auch wieder leicht ran.
Wenn man den kleinen Fehler in T1 mal abzieht.

Ich hab ja am Samstag noch einen Versuch und hoffe das ich diesmal die Nase vorn haben werde.

Erstmal dickes Sorry an Steffen.:(
Ich bin dir leider hinten rein gefahren, weil ich geschockt war, wie langsam du aufeinmal vor mir standest. Obwohl ich voll in die Eisen bin, hab ich dich hinten berührt. Tut mir wirklich Leid.


Ich war auch noch den ganzen Vormittag mies gelaunt. So langsam geht es aber. Tja der vollgetankte BRM fährt nunmal langsamer im Verhältnis zum Q als ein Lotus. Weil 20 Litersprit mehr. Dazu bist du in die Kurve mit einem Speed reingebügelt wo ich selbst im Hotlaptrim mit leichten Auto die Kurve evtl. gerade noch so bekommen hätte. Das geht aber nur wenn man alleine ist und keiner voreinem ist. Du weißt ja ziehharmonikaeffekt und so. Auch fährt der BRM da nur ~95-100km/h.

Du hast im Lotus die Power um auf die nächste Gerade zu warten. Wenn ich keinen Fehler mache schaffst du so gut wie nie an mir vorbei zu kommen im Kurvengeschlängel. Das ist einfach so wenn du selber 25.2 fährst. Also Abstand halten, auf fehler warten und den Lotus für die letzte Kurve positionieren das du dran bist und mit Windschatten easy vorbeiziehen kannst. Ich fahr kein Zickzack und selbst wenn ich innen fahre wirst du vorbei kommen. Das ist n Langstreckenrennen, gell. Wenn du schneller bist wirst du auf dauer vorbei kommen. Du hast die Zeit.

Ende Runde 1 ist nem Lotus vor mir der Motor hochgegangen. Wenn er das war, hat er vielleicht danach keinen Bock mehr gehabt?

Wie schon erwähnt fuhr Stefan Loss den Lotus dem in der zweiten Runde der Motor abkackte.

Etwas gutes gab es ja doch an dem Abend: Die Qualizeit im allerersten Stint war ja mal geil. Und ich hatte das gefühl das sogar noch mehr ging. Aber in den weiteren Runs hatte in in den entscheiden Runden irgendwie immer einem vor mir. Was natürlich ablenkt und somit konnte ich mich dann leider doch nicht noch weiter verbessern.

Multiplechoice Hell: BRM - all practise Sessions:
:banger:



@Steffen: Danke für den Tipp mit dem schalten, ich denke es brachte viel Ruhe rein.


Eagelreplay: Ich fahr den ersten Stint mit deinem Set. Die letzten 4 Runden mit meinem Setup-Vorschlag für dich der da allerdings noch 124kPa und 6.99 cm ride hight hatte. Sets liegen mit bei. Da kannst du ja mal auf das Schalten achten beim Replay gucken.

http://rapidshare.com/files/240352181/zandyeagletest.zip.html
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 5803

Hab jetzt genauso geschaltet wie du gesagt hast, das funktioniert bombig, nur leider kein gefühlter Zeitgewinn, aber ich war ja auch ständig halb voll und nich nur noch 5 liter im tank oder so.

Ich bedank ich mich schomma im voraus für das Zeugs.

@rideheight: ist die nicht eigtl. komplett banane da kein flügel?
 
U

User 403

Ist nicht Banane. Tiefer = niedriger Schwerpunkt= gleich weniger Gewicht was zum Reifen wandert bei Kurvenfahrten= weniger resultiernde Last auf der Reifen=mehr Grip.

Edit: wenn du bei gleichem Speed mit den änderungen am Schaltverhalten, sicherer und in der folge höchstwahrscheinlich konstanter fährst hat es sich schon gelohnt.
Das Hauptziel ist ja ein kompromiß aus fahrbarkeit und speed. Besonders bei Rennsetups
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3793

nein, Alex hatte nur 2 quali runden und erschien gar nicht erst am start.
naja, abwarten..

Mein Wheel hat wohl gestern Abend den geist aufgegeben. In meiner 2. Quali Runde nach einem Dreher einfach aus, bzw. ohne Funktion!
Kein FFB, kein LED mehr leuchtet etc... komisch! Vielleicht das Netzteil???
Werde heute abend mal genau schauen.
Hatte auch danach kein bock mehr groß auf Fehlersuche zu gehen.
 
U

User 3792

schön, dass endlich etwas berichtet wird :)

Ich kann nicht bis 11k upm hochziehen, wenn das aggregat halten soll

äöhmmmh...nö. :)
also laut spec(ification) wär ja bei 10000rpm schluss. meiner meinung gehört nun aber gerade der BRM zu jenen wagen, die man durchaus "überrevven" darf oder sogar sollte.
also rein subjektiv bin ich der meinung, der schaltpunkt läge eben doch bei 11000rpm (optimal vermutlich eher so 10800rpm).
jedenfalls schalte ich beim BRM immer bei 11000rpm. gerade beim BRM ist doch das 'aggregat' sehr robust (ich verpasse dem teil ja nicht umsonst den liebreizenden kosenamen "Panzerchen" :heart: :)) und ladet geradezu ein zum "ausreizen".
man muss natürlich entsprechend schalten (ich speedshifte z.B. in einem rennen praktisch nie).
zweifel? :hier: wann ist mir das letzte mal ein BRM-getriebe (oder überhaupt ein getriebe) hochgegangen (falls du dich auf Öltemp. bezogen hast: auch die blieb im zulässigen bereich)? ;)
aber ich lasse mich natürlich gerne eines besseren belehren :], denn ich bin ja nur ein rennsport-laye und ich nix weiss... :)

und nun:
ich bin unwürdig dem MASSA zu widersprechen :aufdiekniefall::aufdiekniefall::aufdiekniefall: gnade er mir.... :nervous:


:D
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3792

naja, wir haben ja das glück, dass keine einzelteile überbelastet werden, sondern immer nur das ganze system abliegt und das kann nur durch aufprall, fahrerinput oder den zufallsgenerator geschehen. ;)
 
U

User 5803

Ist nicht Banane. Tiefer = niedriger Schwerpunkt= gleich weniger Gewicht was zum Reifen wandert bei Kurvenfahrten= weniger resultiernde Last auf der Reifen=mehr Grip.

Edit: wenn du bei gleichem Speed mit den änderungen am Schaltverhalten, sicherer und in der folge höchstwahrscheinlich konstanter fährst hat es sich schon gelohnt.
Das Hauptziel ist ja ein kompromiß aus fahrbarkeit und speed. Besonders bei Rennsetups

Ai, das stimmt natürlich, das hab ich ganz vergessen.
 
U

User 403

Hm... ich werde das demnächst mal testen Fabian. Aber irgendwie sind einige der Meinung 115°C ist die Grenze. Wenn ich so fahre wie ich fahre bin ich 100 pro drüber. Wenn das Boot das ab kann, na dann.... :D
Gilt das auch für den ProMode? Wenn ja dann, AK! Herr Kaleu oder so. :D
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3792

mannmannmann.... fahr mal ein rennen mit den 67ern und dann trainier für ein 69er rennen (in Zandvoort).... geht ja mal gar nicht (zumindest am anfang)... fährt sich wie wenn man besoffen wäre, weil man natürlich voll auf 67er eingetuned ist.... :rolleyes:

Bei Keimola der umgekehrte fall ("achsoooo stimmt ja, ich sitz ja jetzt in einem 67er und muss 100m vorher bremsen" [okayokay.. ich muss das, ihr aliens nur so 25m....:rolleyes: :D])

(anmerkung am rande: wieso gestalten sich die rennkalender eigentlich stets so ähnlich? GPLLP > Zandvoort / GPLRacer > Zandvoort / GPLTC > Keimola / FunLiga > Keimola etc. mann is dat öde...:rolleyes:)

:happy:
*********
back to topic.. ;)

also Steffen, ich kann für nix garantieren. wie gesagt ist nur meine beschränkte layen-meinung. dementsprechend halt ich mich speziell zurück, was den ProMode betrifft. zu wenig erfahrung.

wie schonmal anderswo geschildert, bin ich der überzeugung, dass es natürlich drauf an kommt, in welchem bereich man shiftet, aber dass es eben auch sehr entscheidend ist, wie man shiftet.
Udo z.B. peaked ständig und massiv beim shiften. das kann doch auf dauer nicht gutgehen, oder wie seh ich das? :) (in Mosport hatte er jedenfalls nen platzer. in Zandvoort stieg er leider vorzeitig aus. @Udo: einfach weiterfahren, nur so kriegst übung :])

was die öltemp betrifft, so hat Moritz ja schon korrekt angedeutet, dass du dich mit deinem speed vermutlich schon schneller am limit bewegst, als ich lahmarsch.
vielleicht solltest du - wie ich - "strategische" abflüge machen, damit der motor sich etwas erholen kann.... :D
ne also, ich hab dermassen wenig technische probleme, dass ich ab und an zwar einen kontrollblick auf die öltemp werfe, ansonsten aber der sache keine grosse beachtung mehr schenke und entsprechend hilflos bin, was tipps angeht.
entsprechend schlecht kann ich mich an die ÖT erinnern. ich glaube 115°.
kann dir nur sagen als faktum: ich shifte beim BRM bei genau 11000rpm wenn möglich und shifte dafür sehr rund (da geht natürlich zeit verloren! aber dafür bleibt alles heile. meistens. :))

a propos temperaturen. da ich ja kein pribluda*) habe, muss ich mir auch keinen kopf um die reifentemperaturen machen. einfach fahren.... :]
egal ob ich nun rutsche wegen zu kalten oder zu heissen reifen ich rutsche sowieso.... :happy: (ich muss zwar eingestehen, dass das schon mal ein interessanter punkt wäre, wo ich vermutlich was rausholen könnte..)

*)da beruft man sich ständig stolz darauf, dass man ne realistische sim fährt und dann aktiviert man ne reifen-telemetrie, was sie 1967 gar noch nicht hatten... tztz :D

achja, mein verbrauch wäre mit 11000rpm trotzdem gleichauf bei 91Litern gewesen (rechnerisch zumindest. nicht 100% sicher da 1x shift R). das erstaunt schon mehr. :gruebel: 1000rpm mehr und gleicher verbrauch? klingt ja seeehr realistisch... :)


*laber mode aus*
:D
 
U

User 403

Shiftpeaks durch unsauberes Schalten in der Drehzahl machen den Motor "alle" definitiv.
Die Frage ist wie sehr erhöhe ich das risko das mir der Motorabfackelt im vergleich zum konservativeren Schalten?
Justus soll in Kya den Motor immer auf Anschlag gehabt haben als er hinter Chris her glühte. Und das Teil hielt. Auch fuhr ich im Lotus offline mal 16 Runden lang ohne Schaden wo ich immer bei 9.3k upm schaltete. War mir dann nicht sicher ob das Schandensmodell überhaupt an war... Kupplung gedrückt, Vollgas ... puff jepp war an...:D.
Chris meint er schaltet beim Eagle seit einem Jahr bei 10.3k upm.
Glück oder reichts für n Pro long?
Von strategischen Abflügen halte ich eher wenig. :D Dann kann ich auch "normal" schalten.

Ich Verbrauche ~2.18 Liter/Runde wenn ich bis 11k hochziehe wie in den Trainstints mit Speedshiften. 42*~2.18 = ~91.56 Liter+ 1 klick reserve = ~95 Liter.
GPL simuliert den drehzahlabhängigen Spritverbrauch definitiv. ;) So brauch ich mir im Rennen keine Gedanken machen "oh jetzt hast mal etwas durchgeheitzt, paßt das vom Verbrauch noch?"

(anmerkung am rande: wieso gestalten sich die rennkalender eigentlich stets so ähnlich? GPLLP > Zandvoort / GPLRacer > Zandvoort / GPLTC > Keimola / FunLiga > Keimola etc. mann is dat öde...:rolleyes:)

Das ist Absicht. Die Ligen sprechen sich beim Kalander da ab imo. Einige Herren (die wahrscheinlich GPL eh nimmer fahren so lang ists her) beschwerten sich irgendwann mal darüber das sie bei unterschiedlichen Strecken mehr trainieren müßten, weil sie sich für jede Strecke neu einfahren müssen. Und das dann ja zeitlich gesehen ziehmlich viel wird....und man gegen Aliens dann gar keine Chance mehr hätte und überhaupt... oder so. Kann aber sein das ich mich auch täusche.:)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 4261

speedshifting im rennen. das häkt docj kein motor auf dauer aus, oder ? wenn ich das mache, wie zu anfang meiner gpl zeit, dann geht mit das getriebe kaputt.
 
U

User 403

Es geht ja nicht ums speedshiften. Sondern ums max. ausdrehen und sauber shiften.
 
Oben