After Race - Rennen 6 - Nürburgring - Grid 3

U

User 13132

Morgen Jungs, dann mache ich mal den Anfang.

nach anfänglichen Schwierigkeiten mit den Server, ging es danach ins Quali am Ende P14, aber von hinten hat man den besseren Überblick wie sich bei Start rausstellte, konnte einige Plätze gut machen. Das Rennen war sehr anstrengend, da ich ständig einen Gegner in Nacken hatte. Bis zum Boxen-Stopp konnte ich aber gut mithalten, beim Stopp nochmal Regenreifen drauf, auch wenn die Strecke immer weiter abgetrocknet ist am Ende kam die große Überraschung in die Finalrunde nach T1 keinen Sprit mehr. So floss die beste Platzierung mit P6 dahin. Glückwunsch ans Podium, besonders Bernd mein Team-Mate zum seinem 3 Platz. Alle aus Grid 3 danke für eine schöne Saison sehen uns in der Saison 7

PS: hat einer die erste Hälfe sprich den Start für mich.
 
U

User 15038

Wo sind all die Fahrer hin? Wo sind sie geblieben??? Sehr schade, dass das Grid nicht mal halb voll gewesen ist. Andererseits hat das und die mMn umsichtige und faire Fahrweise dazu geführt, dass trotz des bescheidenen Wetters tatsächlich auch alle nach 90 Minuten die karierte Flagge gesehen haben und es nur eine Überrundung gab.

Für mich selbst war es ein recht unspektakuläres Rennen. Ich habe nicht viel trainiert und mit dem Wetter komme ich in Sachen Setup noch nicht zurecht. Eine bessere Platzierung habe ich mir wieder selbst verbaut durch kleine Fehler, die bei dem Wetter schnell zu größeren Ausflügen führten. Bei einem kurzen Zweikampf mit Frank R. wurde etwas Lack ausgetauscht. Wenn ich mich nicht getäuscht habe zwei Mal an der gleichen Stelle mit jeweils vertauschten Rollen. Hoffe, nicht nur ich sehe da nicht mehr als "ein bischen streifen"...

Insgesamt habe ich nach nun fast einem Jahr Simracing und 1,5 Saisons VRACC viel lernen dürfen und bin recht zufrieden. Mal sehen, was die nächste Saison so mit sich bringt. Ich freue mich auf Euch!
 
U

User 25222

Dann leg ich mal nach.

War gestern der erste Gehversuch von Gerd H. und mir in der VRACC. Hat echt Spaß gemacht.

Leider das mögliche Podium nach ca. 25 Minuten leichtfertig weggeschmissen, als ich in Turn 11 auf dem äußeren Kerb zu viel Gas gegeben habe und ab ging es links in die Mauer. Danach war die Karre krum. Vermutlich wäre eine Reparatur beim Boxenstopp die richtige Entscheidung gewesen, da ich aber zu dem Zeitpunkt noch ziemlich knapp um P3 gefightet habe, hab ich mich dann dagegen entschieden. Bernd hat mich dennoch in der Box überholt und am Ende hab ich mich hinter ihm erneut in die Mauer gedreht.
Danach war ich dermaßen off-pace, dass nichts mehr zu machen war. P4 schließlich nach hause gefahren...

Denke man sieht sich nächste Saison öfter.

Bis dahin
Matthias
 
U

User 8435

Wie Matthias schon geschrieben hat, war das das erste Rennen für uns in der VRACC.

Zuerst einmal möchte ich Sorry sagen gegenüber Frank R. den ich in der Dunlopkehre in der Outlap zur Quali getroffen habe. Das war unnötig und ich habe mich über mich selbst mega geärgert, dass ich da nicht ein wenig mehr Abstand gehalten haben.

Werde da demnächst mehr aufpassen, dass sowas nicht nochmal vorkommt.

Zur Quali selber: Mit P5 super. Platz 1 hatte ja eine Mega Runde und dahinter viele im ca. 1 Sek. Fenster.

Start: Beim Anbremsen in T1 leider mit Matthias v. L. berührt beim Anbremsen. Ich habe dort leicht nach links fahrend gebremst und er nach rechts. Dadurch habe ich mich weggedreht. Glücklicherweise hatte es für Matthias keine Konsequenz wenn ich mich richtig erinnere.

Bin dann ans Ende des Feldes gefallen. Von der Pace her war ich deutlich schneller als meine Vorderleute, kam aber nicht vorbei und wollte auch nicht zu viel riskieren. Durch ein paar Fehler meiner Vorderleute ein paar Plätze gewonnen.

Nach dem ich nun aber auch Fehler eingebaut hatte fiel ich wieder nach hinten.

Ein paar Treffer erlitt ich zudem, als Wagen die sich gedreht hatten oder rausgekommen waren wieder auf die Strecke kamen. Ich kann das ohne das Replay gesehen zu haben schwer einschätzen. Ich habe, ich weiß nicht mehr wer das war, euch nicht gesehen.

Negativ fand ich, dass die Blauen Flaggen nicht beachtet wurden von einem. Klar war er schneller als der Vordermann, aber wenn er dann blaue Flaggen bekommt, dann sollte dem Hintermann schon Platz gemacht werden, meiner Meinung nach. Auf Lichthupe keine Reaktion... Rundenlang nicht vorbeigelassen worden.

Na ja sei es drum.

Ich habe viel gelernt. Sehr blöde und weniger blöde Fehler gemacht, aber alles in allem mit P8 dann zufrieden. Zeittechnisch hätte es mein ich weiter nach vorne gehen können.

Aber wie dem auch sei, 90 Minuten Regen und das beim ersten Rennen war schon mal ein anstrengender Anfang, der trotz aller Fehler und gefühlten Aufregung innerlich sehr viel Spass gemacht hat.

Viele Grüße Gerd
 
U

User 27934

Quali lief ok mit P4, wobei zeitmäßig ne Ecke mehr drin war. Da ich kein Regensetup hatte, musste ich jedoch hier testen. Wie von Gerd beschrieben, hatten wir eine kleine, aber für Gerd durch den Winkel sehr ärgerliche Kollision, da er sich wegdrehte. Gerd: Ich wollte Dir nicht im Weg stehen, gleichzeitig aber auch nicht links über die Curbs und abfliegen... Etwas Platz nach links wäre noch gewesen, was im Replay zu sehen, während des Starts aber schwierig zu beurteilen.
Dann wurde ich von B. Engler nach Turn 4 abgeräumt, der sich in ein Sandwich reindrückte, etwas übermotiviert für meinen Geschmack. Dadurch gab es gleich ein "Severe Damage" am Auto, anscheinend der Splitter, denn Einlenken aus mittleren oder höheren Geschwindigkeiten klappte kaum und die Balance war im Eimer. Also weiter hinten eingereiht und hinterherfahren. Hier und da ein paar Fehler und Unaufmerksamkeiten, Zeit verloren und schwupps, gedreht und ich glaube von Gerd erwischt (mein Fehler!), dadurch war das Auto fast unfahrbar. Ab in die Box mit Reparaturen, dummerweise ohne Aufhängung, die wohl auch im Eimer war. Langer Boxenstopp und wieder hinten eingereiht. Und wer kommt wieder von hinten: Gerd natürlich! Und hier kommt - so glaube ich - ein Problem von ACC´s blauer Flagge: woher soll ACC erkennen, dass man eine Runde hinten an ist (durch den Schaden) und einen deutlich früheren Boxenstop hatte? Ich kam am Vorherfahrenden nicht anständig vorbei, hing also genauso fest und schätzte die blaue Flagge als falsch ein. Vielleicht irre ich mich hier, anyways: Es tut mir leid Gerd, irgendwie kamen wir einige Male aneinander im Rennen. Es war nicht meine Absicht, irgendwen zu behindern und gerade Du hast ein sehr faires Racing gezeigt.
Dann wurde ich noch mal von jemand abgeräumt, der von der Strecke abkam und direkt wieder drauf kam - wieder ein Schaden...

Durch die teils anhaltenden Schäden und den frühen Boxenstopp mit viel Sprit waren die Rundenzeiten so la la und kamen erst spät in Gang. Fehler wie: kein Setup, falsches Mapping, Rausfliegen während Einstellens des Boxensetups und und und...:rolleyes2: Also kam nur P12 raus, nicht so dolle für P4 in der Quali. Ein lehrreiches Rennen ;-)

Gruß
Matthias
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 8435

@ Matthias: Beim Start das war einfach unglücklich. Ich spreche dir da auf keinen Fall Schuld zu!! Ich hätte auch was weiter rechts bleiben können. :)
Dein Dreher in der Dunlop Kehre meine ich war es, sah für mich wie folgt aus, du warst etwas weit nach außen gefahren und dann drehte sich dein Auto ein.. Ich dachte das ich dann innen durch könnte und das hätte auch fast ohne Treffer geklappt. Leider habe ich dich dann getroffen :(.
Das mit der Blauen Flagge mein ich wäre weil durch deinen Boxenstopp warst du eine Runde zurück.

Also von daher, kein Problem. Freu mich aufs nächste mal
 
U

User 1912

Ja dann mal zu meiner G3 Premiere :giggle: ......... :win::champ:

Der geneigte Zuschauer denkt jetzt das Stefan das locker gemacht hat und sich nicht freut. :protest:
Weit gefehlt! Ich habe mir tatsächlich ein feines Regensetup gebaut und dabei eine Menge gelernt. Das es sich direkt so ausgezahlt hat freut mich enorm.
Noch dazu weil mir in dem Rennen nichts geschenkt wurde. M. Bugla war mindestens genauso schnell wie ich in dem Rennen.

Quali:
Total vergeigt da ich zweimal eine ungültige hatte und mich selber unter Druck gesetzt hatte damit. P2 dann gerade so erreicht.

Rennen:
Am Start lief alles sehr fair ab was ich so sehen konnte. M Bugla übernahm die Führung und ich wollte in den ersten Runden erstmal schauen wie sich alles entwickelt. Ein zweimal machte mir M Bugla die Tür zu als ich einen Angriff wagte. Ich hätte nur einen Weg mit Gewalt vorbei gefunden und versuchte es daher auf anderen Wegen.
Mit einem gewagten Undercut brachte ich mich in die Position frei fahren zu können und konnte meine Reifen wunderbar im Fenster halten.
M Bugla steckte nachdem er dann gestoppt hatte im Verkehr fest und ich konnte heran stürmen.
Ab da schaute ich genau was er machte denn die Lücke nach hinten erlaubte es.
Als er dann einen Fehler machte zur Goodyear konnte ich diesen nutzen. Rad an Rad mit ihm war sehr fair. Kompliment :daumen:
Danach scheuchte er mich aber über den Platz.

Das wohl knappste Ergebnis für mich hier bei VR konnte ich über die Linie retten und das Top 10 Ergebnis in der Teamwertung retten. P8 in der Wertung für uns ein Ritterschlag.

Hier nochmal danke an die Orga und ich freu mich auf weitere solcher Rennen.
Stefan
 
U

User 11726

So dann will ich auch mal :D Leider war ich lange auf der Warteliste und hatte dann die letzten Rennen "verpennt" somit bin ich jetzt erst zum Nürburgring eingestiegen. Und was soll ich sagen ich liebe den Nürburgring! :D

Quali: Kurz um, konnte als einer der ersten aus der Box raus, die beiden vor mir haben sich leider abgeräumt und somit hatte ich freie Bahn. Mein Setup war nach den Trainingsrunden auf Full Wet eingestellt, was sich im Quali deutlich Bemerkbar gemacht hat. Ergebnis: P1 mit 0,9 Sec Vorsprung (soweit ichs in Erinnerung habe)

Rennen: Kann ich mich ganz Stefan K. anschließen sehr faires racing! Am Start war ich noch etwas nervös und hab versucht wegzufahren, aber irgendwie kam ich noch nicht ganz auf Pace. Als mein Puls sich dann beruhigt hatte konnte ich mir ein kleinen Vorsprung erarbeiten. Der Boxenstopp lief perfekt. Leider kam ich exakt hinter dem 'aktuellen' P3 raus welcher noch in die Box musste. Natürlich war das in dem Sinne ein Platz kampf, aber mir erschließt sich nicht wieso man da um biegen und brechen die Position verteidigen will, es kostet mir Zeit auf Stefan und dir um deinen Positionskampf... somit war der 6 Sekunden vorsprung schnell verflogen. Da ich mich nach dem "Kampf" erstmal wieder beruhigen musste und meine Pace wieder finden musste. Da war Stefan auch schon dran, ich hab versucht zu verteidigen, aber durch ein kleinen Fehler den er gekonnt ausgenutzt hatte musste ich leider zurückstecken. Einige Runden später hat sich aber jemand in der Dunlopkehre gedreht und Stefan am Heck erwischt, ich denke durch den Schaden konnte ich an Stefan dran bleiben und druck ausüben.
Kurz drauf hatte Stefan ein meeega Lag erst hob er ab und ich dachte er hat ein DC, dann war er plötzlich neben mir, vor mir, neben mir, dann hab ich etwas gelupft, sein Ping und meiner waren normal woran es lag weiß ich nicht. Naja zum Glück ist nichts passiert und ne halbe Runde später war auch alles wieder gut und ich konnte wieder aufschließen, leider hats für ein Überholmanöver nicht mehr gereicht.

Fazit: Mega geiles Rennen, hat echt bock gemacht! Ich denke Stefans Setup in Kombo mit dem Bentley ging auf abtrockener Strecke besser als mein AMG mit FullWet Setup, da ich auf "mehr" Regen gehofft hatte so wie im Quali :D Und mehr als zufrieden mit P2

Auch von mir ein Danke an die Orga!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 12890

Saisonabschluß mit dem ersten Podium der Karriere, schöner kann man eine Saison nicht beenden.

Jedoch an den Anfang, die Quali war schwierig und noch während dessen am Setup gedreht was ich sonst selten tue, aber es waren die richtigen Schrauben an denen gedreht wurde. Am Ende der Quali P6 was bisher mein bestes Ergebnis war.
Der Start lief fast gut, ausser das ich noch vor der ersten Kurve von einem Daimler von der Strecke geschoben wurde (Thorsten K.) ;-)
Zum Glück nur ein paar Lackkratzer die später wieder rauspoliert wurden.
Nachdem ich T4 besser erwischte als die beiden Matthias vor mir konnte ich gleich angeifen. Matthias H. wollte ich rechts überholen, die Seite hatte er jedoch zugemacht, so bin ich nach links gezogen und habe versucht an ihm vorbei zufahren, der Platz war da. Mit einer halben Wagenlänge war ich schon an Matthias v. L. vorbei, doch es kam trotzdem zur Berührung und seinem Ausflug auf die Wiese. Sorry, das war natürlich keine Absicht! 😞
Nach der ersten Runde auf P4 hatte sich das Feld dann auseinandergezogen und es gab wenig bis keine Zweikämpfe.
In Runde 23 hatte ich dann meine erste Führungsrunde überhaupt, da kam schon etwas Nervosität auf 😓. Zwei Runden später in die Box und mit frischen Reifen wieder auf die Strecke. Dabei kam ich in eine Gruppe von 4 Fahrzeugen wovon ein oder zwei Wagen 1 Runde zurück waren. Einer hat sich dann auf der Wiese verabschiedet den zweiten konnte ich überholen. Somit war ich ab Runde 26 auf P3 mit viel Abstand auf der Zweitplazierten unterwegs und hatte noch 35 Minuten vor mir bis zum Ziel. Matthias H. war am Anfang 1-2 Sekunden hinter mir jedoch wurde der Abstand langsam größer und ich hatte die Hoffung auf das Podium. Nach gefühlten 100 Runden kam endlich die Ansage vom Crew chief das ich noch 1 Runde bis zum Ziel habe und ich endlich wieder atmen konnte. Am Ende glücklich und tropfnass geschwitzt über die Ziellinie gefahren und gemütlich zurück in die Box gefahren.

Vielen Dank an die Admins für die toll organisierte Saison, ohne euch wäre der ganze Spaß nicht möglich, danke! (y)
 
U

User 13132

@ Mike du meinst mich damit ok, aber auch ich fahre mein Rennen. Da es wie du sagtes, ein Positionskampf war, halte ich meine Linie.
Denn ich wollte auch keine Zeit auf meinen Hintermann verlieren.
 
U

User 1912

Ja Mike der Lagg war heftig. Ich war froh das nichts passiert ist. Hatte meine Leitung in Verdacht. Kann sein muss aber nicht.
Der Überundete Fahrer hat aus dem Kies einen Powerturn versucht und mir sein Heck entgegen geschleudert.
War zum Glück noch fahrbar. Geholfen hat das aber nicht wirklich denn du warst direkt dran danach und ich wusste nicht ob mir gleich der Wagen ausbrechen wird.

Da wäre das Rennen fast dahin gewesen.
 
Oben