After Race | Rennen 3 | Suzuka | Grid 2

U

User 11152

Langweilig war mein Rennen auf keinen Fall. Immer im Kampf gewesen, wurde leider 2 mal auf P11 liegend gedreht und habe beide male zwischen 9 und 11 Plätze verloren.
Somit ist P17 noch verträglich.

Das nächste Rennen wird wohl schwierig mit dem Porsche und den langen Geraden
 
U

User 893

Was für ein Rennen!

Das Wetter spielte mir mit meinen nicht vorhandenen Erfahrungswerten und dem BMW zudem so gar nicht in die Karten. Im Training war ich permanent am wechseln zwischen Slick und Regenreifen. Die twerkende Hinterachse des BMW Schlachtschiffs machte aber meine Hoffnung zunichte auf Slicks starten zu können. Es war am Kurvenausgang einfach komplett unberechenbar für mich, wobei auf der Bremse und beim Einlenken das Gefühl an der Vorderachse ungleich besser war als auf dem Wets.

Über die Pace im Qualifying hülle ich den Mantel des Schweigens.:eek2:

Mir war aber eh wichtiger fürs Rennen gerüstet zu sein. Als ich dann die Wettervorhersage sah war ich bestärkt, dass Wets das richtige schwarze Gold der Wahl seien.
Ich rolle also frohen Mutes durch die Einführungsrunde und pünktlich zur grünen Flagge plärrt der Ingenieur "Slick tyres optimum" - da hatte ich schon direkt wieder ne Krawatte ;-)
Durch die ersten Ecken ging alles gut nur leider kam in Degner 1 ein Lambo innen angeflogen. Ich sah das Unheil kommen und machte die innere Linie auf nur leider reichte das nicht und ich wurde unsanft in Aus gepuntet. Leider hat dabei wohl vorne rechts irgendein Teil seine originäre Form verändert und fortan waren Temperatur und Drücke komplett daneben. Als Resultat kam ich nun bis zum Stop beinahe gar nicht mehr um die enge Haarnadel herum.
Dennoch konnte ich im Kampfgetümmel einige Positionen gutmachen und hatte auch immer Gesellschaft um mich herum. Kein Vergleich zum gähnend langweiligen Misanorennen. Vor allem zum Ende der beiden langen geraden machte der BMW das was er am besten kann - schnell geradeaus fahren und so konnte ich einige Leute überholen.:cool2:

Ich versuchte die Reifen zu schonen aber mir ging es wie den anderen auf den Wets auch; ich verlor zum Stint Ende hin einfach brutal Zeit. Eine Unart werde ich mir auch noch abgewöhnen nämlich in der Pause zum Rennen die Strategie zu "überarbeiten". Statt das Rennen zu halbieren dachte ich es wäre besonders schlau mehr Sprint mitzunehmen und den ersten Stint in die Länge zu ziehen. Das extra Gewicht das ich dabei hatte machte meine Probleme natürlich keinen Deut besser. Kurz davor über den Haufen gefahren zu werden rettete ich mich kurz nach Halbzeit in die Box und füllte direkt mal zu viel Sprit nach, weil ich nur den Startsprit aber nicht den Boxensprit angepasst hatte da mein Fokus auf den Reifendrücken lag...

Ich kam wieder im Getümmel heraus und klemmte mich hinter einen roten Bentley. Er kam immer besser aus den Ecken raus aber durch meinen höheren Topspeed kam ich am Ende der Geraden immer sehr sehr nahe. Ein Manöver mit der Brechstange verkniff ich mir aber. Irgendwann habe ich es dann beim Versuch in den kurvigen Passagen dranzubleiben übertrieben und hatte in der langen Bergauflinks einen üblen Quersteher. Leider zwang das einen Mercedes hinter mir zu einem Ausweichmanöver in die Wallachei! Sorry dafür...
Bescheuerterweise habe ich es danach nicht einsehen wollen und habe mit dem Messer zwischen den Zähnen direkt in derselben Runde das Auto eingangs Spoon verloren und hatte einen Ausritt.
Die Top 10 waren danach komplett unrealistisch aber der strauchelnde Matthias v.L. schob die Autos vor mir zusammen und ich kam heran. Die letzte Position machte ich dann in der Schikane gut als es in der Gruppe vor mir zu einer Rempelei kam.

Am Ende P12 und ein komplett anderes Rennen als ich erwartet hatte. Überraschenderweise war immer was los und bis auf ein Foul habe ich eigentlich nichts wildes erlebt. Die ein oder andere Berührung gehört dazu, vor allem wenn alle am schlingern und rudern sind. Das hat alles gepasst!:-)

Down Under werde ich vermutlich leider nicht da sein, aber ich freue mich schon aufs Finale!
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 4396

So kam auch Frank nochmal von hinten ran, aber der Abstand vorher war zu groß und dementsprechend hieß es einmal Schweiss von der Stirn wischen und durchatmen.
Ja der Abstand zwischen uns blieb lange bei ca. 10 Sekunden, bis dann die letzten 5-10min der Abstand schnell geringer wurde. Ich hab mich in dem Moment gefragt, ob du das jetzt einfach nur bis zur Ziellinie verwaltest oder ob du wirklich ein Reifenproblem hast.
Jetzt bin ich da schlauer.:]
Am Ende mit den 3,5sek Abstand noch enger als vorher gedacht, aber dann war das Rennen einfach 3-4 Runden zu kurz.;)

Für mich waren definitiv die Slicks die bessere Wahl, weil mein Setup da auch auf der feuchten Strecke gut funktionierte. Bin sogar die Quali mit Slicks gefahren, nur um mich nicht umgewöhnen zu müssen. Aber Startplatz 7 fand ich dann mit Slicks sehr zufriedenstellend.

Ich hatte nur am Schluß etwas Bammel als 20min vor Rennende die Meldung aus der Box kam, dass Regenreifen doch die bessere Wahl sind. Ich sah mich schon wie Lando in Sochi auf den letzten Runden wegschwimmen.:nervous: Doch der Regen wurde zum Glück nicht so viel stärker, dass es mit den Slicks nicht mehr ging.
 
U

User 30357

Quailifikation:

P8 – gut, eigentlich war aber mehr drin. Mal schlechtes Timing beim Rausfahren, mal Verkehr in einer schnellen Runde. Egal dachte ich mir, lieber nochmal über das Setup für das Rennen nachdenken... Zeit für Fehlentscheidungen! Dazu später mehr.

Rennen:

Mein Plan, mich aus Scherereien herauszuhalten ging erstmal auf. Allerdings mit Glück, denn gleich in der ersten Kurve kam User 30357 reingeballert. Eine Wiederholung der Three-Wides in Monza wollte ich jedenfalls nicht erleben, andere sehen das wohl nicht so. User 1133 hatte offensichtliche Probleme mit der Pace. User 16150 drückte mächtig von hinten mit ein paar engen Aktionen – feines Racing! Da musste ich gegenhalten, denn für mich wäre es auch deutlich schneller gegangen ohne den Trupp vor mir. Aber Geduld junger Skywalker, dachte ich mir und jo, dann ging es vorbei ich war auf 7. Überraschend zog es mir kurz danach selbst den Hintern weg und schwupps zurück auf 10. Das war in Runde 5 und ein Blick auf die Reifentemperaturen verhießen nichts Gutes …der Groschen fiel beim Lesen des ersten Berichts von User 1133. Die Regenreifen! Ok, erstes Rennen und Fahren im Regen überhaupt (dafür mussten die Grafikeinstellungen des PCs nochmal runtergedreht werden…), also null Erfahrung mit diesen Verhältnissen. In den Practice-Sessions konnte ich unter ähnlichen, im Rückblick nasseren Bedingungen deutlich länger ohne Probleme fahren. Nun quälte ich mich eiernd über die Strecke und musste einen frühen Stop nach nur 30min einlegen. Wieder die Regenreifen druff mit weniger Druck, denn ich wusste es nicht besser und weiter ging es nett für 5 Runden und die Megaquälerei begann. Auf 7 liegend kam User 26065 an, keine Chance für mich, beim Überholen kam ich noch auf einen Curb, drehte mich: weitere 2 Plätze weg. Ab dann stand ich nur noch im Weg und musste mich bis P14 durchreichen lassen. Sorry für das Gerutsche vor Euch! Danke für meist besonnene, abwartende Überholmanöver. Am Ende war fast nichts mehr vom Reifen auf den Felgen, fast durchgängig rot in der Anzeige. Ein Wunder dass sie nicht angefangen haben zu brennen!

An sich war die Pace gut, P7/8 wäre bei sinnvollem Setup drin gewesen. Ein weiteres Lernkapitel.
Das ganze in Kurve 1 war nicht so geplant. Der Bentley vor mir hat jedoch deutlich früher als ich erwartet habe (unter anderem auch wegen eines anderen Ferraris den ich nicht gesehen habe) angefangen zu bremsen. Musste dann nach links um die beiden nicht abzuräumen und konnte so nicht frühgenug bremsen. Also reingeballert war definitiv nicht geplant. Großes tut mir leid in deine Richtung.
 
U

User 12890

Montag war ein schöner Abend, angefangen mit der Info von unserem Admin Lukas das er mich in einem 2-Zeiler informierte das ich in Grid 2 fahren kann wegen der Absagen, danke Lukas. (y)
Im Training nochmal viel probiert mit den Wet und den Slicks. Der Tipp meines Teamkollegen Peter auf Slicks zu gehen war dann entscheidend. Relativ wenig Regen, keine Pfützen und 29 Autos, da wird die Strecke nicht nasser sonder trockener.
Quali lief wie erwartet nicht perfekt aber bei den Bedingungen doch eine Zeit mit der ich zufrieden war. Somit war das einzige Ziel P22 um im Grid 2 zu bleiben.
Das Rennen hatte sehr viel Spaß gemacht, viele schöne faire Zweikämpfe. Wurde selbst nicht von der Strecke geschoben und habe auch keinen auf die Wiese geschickt. Lediglich einen Fahrfehler in der letzten schnellen Linkskurve vor der Schikane vor Start und Ziel.
Stint 1 lief ohne Probleme und da ich mit den Reifen gut zurecht kam habe ich den Tank bis auf 1,5 L leergefahren und bin von P6 in die Box gefahren. Da es während dem Stop keine Reparatur gab, kam ich nach 30 Sekunden wieder aus der Box und lag dann auf P21 womit ich mein Ziel erreicht hätte wenn nicht noch 40 Minuten auf der Uhr gewesen wären. Dann wurde ich von 2 Fahrern überholt und war auf dem unbeliebten P23. Anschließend konnte ich jedoch wieder 2 Kontrahenten überholen und profitierte von zwei Abflügen und bin letzendlich nassgeschwitzt aber glücklich mit P19 ins Ziel gekommen.
Ein fast fehlerfreies Rennen gefahren ohne Überrundung des Siegers und Grid 2 gehalten, toller Abend.

Freue mich auf Bathurst und auf ein tolles und faires Rennen, bis dann. ;-)
 
U

User 15038

Da hätte ich mal eine Frage: Wenn der Bernd jetzt nachgerückt ist, wie wirkt sich das auf die Abstiegssituation aus? Hatte mir ausgerechnet, dass Montag lediglich der Letztplatziierte absteigt. Wenn es jetzt Nachrücker gab, geht das dann noch auf? Hab' ich mich eventuell eh vertan? Ich hätte kein Problem damit, abzusteigen. Hab' ich mir ja selbst versaut mit meiner unvergleichlich eleganten Boxeneinfahrt. Aber ich glaube, ich würde mich etwas anders auf ein Rennen in Grid 3 vorbereiten.

Wäre jemand so nett, mir das verständlich zu machen. Sorry, ich steig' da nicht ganz durch. Danke...
 
U

User 26430

Also wenn ich das richtig verstanden habe gibt es 45 Fahrer pro Grid. Es gab im Grid2 7Prov.
Bedeutet 39 Fahrer die gewertet werden. Sprich alle bis zum 33 Platz (inkl absagen) steigen ab. Da gar nicht so viele im Rennen gestartet sind, dürfte eigentlich keiner absteigen, der mitgefahren ist. Oder wurde das Grid2 ohne Info an die Teilnehmer einfach verkleinert?
Aber du hast recht, es ist bis kurz vor dem nächsten Rennen immer ein sehr großes Fragezeichen ob man nun abgestiegen ist oder nicht.

Aber ich glaube da können nur die Admins wirklich Licht ins dunkle bringen. Alles andere ist Spekulation.
 
U

User 15146

Bernd, Du bist in Grid 2 gefahren, da Du in Misano schon Grid 2 warst und wegen der vielen Absagen/Aussteiger da nicht abgestiegen bist.
 
U

User 27934

Das ganze in Kurve 1 war nicht so geplant. Der Bentley vor mir hat jedoch deutlich früher als ich erwartet habe (unter anderem auch wegen eines anderen Ferraris den ich nicht gesehen habe) angefangen zu bremsen. Musste dann nach links um die beiden nicht abzuräumen und konnte so nicht frühgenug bremsen. Also reingeballert war definitiv nicht geplant. Großes tut mir leid in deine Richtung.
Aha, verstehe, okay! Ich glaube wir hatten alle Glück, das auch durch den Kontakt zwischen Frank und Bernd nicht mehr passiert ist. Ich wollte die übliche "die erste Kurve gewinnt nicht das Rennen-Problematik" vermeiden, daher konservativ gefahren.
Ich denke es ist hilfreich für uns zu besprechen und analysieren, wenn etwas schief ging oder etwas fast schief ging - und daraus zu lernen. Gerade in den Startphasen. Dadurch werden die Rennen sicherer, fairer und besser. Prost und Amen.

Gesendet von meinem SM-G975F mit Tapatalk
 
U

User 10905

Also wenn ich das richtig verstanden habe gibt es 45 Fahrer pro Grid. Es gab im Grid2 7Prov.
Bedeutet 39 Fahrer die gewertet werden. Sprich alle bis zum 33 Platz (inkl absagen) steigen ab. Da gar nicht so viele im Rennen gestartet sind, dürfte eigentlich keiner absteigen, der mitgefahren ist.
Was auch nicht so ganz stimmen kann, da inkl. mir und meinem TK 5 Fahrer abgestiegen sind, die definitiv gestartet sind. Es waren 34 Starter laut Ergebnis, die mindestens eine Runde im Rennen gefahren sind. Manuel war nicht da.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 26430

Ja und genau da ist das Problem.
Es weiß nie einer genau, wie viele absteigen, welche Position man erreichen muss etc.
So etwas sollte im Vorfeld klar sein. Überall anders weiß man das auch.
 
U

User 15038

Also wenn ich das richtig verstanden habe gibt es 45 Fahrer pro Grid. Es gab im Grid2 7Prov.
Bedeutet 39 Fahrer die gewertet werden. Sprich alle bis zum 33 Platz (inkl absagen) steigen ab. Da gar nicht so viele im Rennen gestartet sind, dürfte eigentlich keiner absteigen, der mitgefahren ist. Oder wurde das Grid2 ohne Info an die Teilnehmer einfach verkleinert?
Aber du hast recht, es ist bis kurz vor dem nächsten Rennen immer ein sehr großes Fragezeichen ob man nun abgestiegen ist oder nicht.

Aber ich glaube da können nur die Admins wirklich Licht ins dunkle bringen. Alles andere ist Spekulation.

Was auch nicht so ganz stimmen kann, da inkl. mir und meinem TK 5 Fahrer abgestiegen sind, die definitiv gestartet sind. Es waren 34 Starter laut Ergebnis, die mindestens eine Runde im Rennen gefahren sind. Manuel war nicht da.
Laut Reglement müsste es aber genau so sein. Alle Absagen, die nicht ein Provisional sind, müssten absteigen.
 
U

User 17072

Ich hatte einen phantastischen Rennabend :-)

Im Testrennen konnte ich schon ein brauchbares Setup mit Slicks für die Bedingungen mit Nieselregen erarbeiten und hatte dort schon tierischen Spaß. Leider kam ich danach überhaupt nicht mehr zum Training da ich mich auch auf die 12h Kyalami in AC vorbereiten musste. Am MSonntag habe ich nochmnal kurz auf die Server geschaut um zu sehen was das Wetter macht, das wars. "Wird schon schief gehen" und am Renntag dann die Erleichterung, das Wetter ist = dem Testrennen.
Im Training dann irgendwo an den Top5 -Zeiten dran gewesen, geht da vielleicht was in Richtung Top 10 ? Im Quali dann ganz gute Lücken auf der Strecke gefunden und meine Runden waren so ok. Mit P11 dann etwas weiter hinten als erhofft aber immerhin auf der Innenbahn.
Wettervorhersage für den Rennstart: Es bleibt konstant, juhu ! Für Trockenheit hätte ich gar nix im Köcher gehabt, Leben am Limit halt :-)
Und auf geht die wilde Fahrt, schön innen bleiben und durchrollen, die werden sich da schon verschätzen in T1 dachte/hoffte ich, doch dann wäre ich fast noch auf die voll bremsenden Frank und Bernd aufgefahren :oops: außen herum schlüpften dadurch Dennis und noch jemand vorbei....hmpf...das habe ich mir anders vorgestellt, leider komme ich wohl auch in ACC in den ersten 1-2 Runden nicht so richtig in Fahrt, so musste ich erstmal aufpassen das sich nicht noch jemand neben mich bremst und durchschlüpft, in der Folge 1-2 Angriffe pariert. Dann zeichnete sich ein Kampfgrüppchen ab welches uns in den letzten Rennen bereits viel Spaß bereitet hat, Frank L. und ich lagen in der ersten Rennhäflte so ziemlich gleich und auch Michil H. konnte kurzzeitig mit dem Ferrari auschließen, sicher auch durch den falschbereiften Bernd H. der uns ca. 10 Runden aufhielt. Da wirst du wahnsinnig, ja ist ein Positionskampf und das Rennen ist noch 70 Minuten lang, warum lässt de runs nicht durch ? Aber wenn man nicht ein einziges mal entscheidend daneben kommt kann man sich halt auch nicht beschweren :P. Ich habe mir erstmal angeschaut wie sich der Frank am Bernd abgemüht hat, nach ein paar Runden habe ich dann meine Ungeduld kunt getan, wie gewünscht motivierte in das etwas härter anzugreifen, durch den Kampf verloren die beiden an Schwung und ich konnte Frank in der Spitzkehre außen (!) herum überholen. Jetzt durfte ich mich an Bernd versuchen. Auf den Geraden ist mein Auto ab dem 5. Gang verhungert, in den Esses konnte ich deutlich schneller. Eingangs der bergauf links habe ich mich dann mal innen kurz gezeigt und das hat Bernd gleich so verunsichert, dass er nach außen gerutscht ist, jetzt aber frie Fahrt ! Bis zur Rennmitte konnte Frank wieder aufschließen und es bahnte sich ein heißes Duell an, mittlerweile waren wir aber sogar bis auf ca 5 Sekunden an das Podium heran gefahren, also lieber dem Kampf aus dem Wege gehen und in die Box, Frank blieb draußen. Der Stop ging dieses Mal in die Hose, zu früh angehalten, und der Motor wollte danach nicht gleich anspringen...2 Runden später kam Frank genau diese 5 Sekunden vor mir aus der Box. Er hat dann wohl auch einen Oktan-Booster nachgetankt und fuhr in der zweiten Hälfte auf und davon, sau stark !

Der Rest ist schnell erzählt, auf P5 liegend den Aufstieg fest im Blick, noch kurz den Bernhard S. durch gelassen, dieser war 2-3 Zehntel schneller, ich wollte aber bei 30 Minuten Restzeit keinen Streit und den möglichen Aufstieg nicht gefährden. So spulte ich meine Runden ab als plötzlich der Regen stärker wurde und kurz vor der Schikane die Meldung "Regenreifen optimal" kam, Ach du Schreck, soll ich jetzt sofort wechseln ? Erstmal abwarten, hatte ich doch 19 Sekunden Vorsprung. Die habe ich dann verwaltet, TC hoch gestellt und um jeden Curb herum gefahren, am Ende blieben noch 8 Sekunden über, easy. Der Wagen war frei von Kratzern, also sollte dem Aufstieg nichts entgegen stehen :D:bravo:

Grid 1. Auf dem Berg. Oha. Abfahrt.

Vielen Dank an Frank und alle anderen für die tolle Rennaction und auch an die Backmarker, die Überrundungen waren vorbildlich!
 
U

User 4396

Zu meinem Rennen hab ich eigentlich schon alles geschrieben. Ich reiche nur mal meinen Videomitschnitt nach. Zeitstempel sind auch dabei.


Das war jedenfalls für mich ein wirklich erfolgreiches Rennen, wo ich vorher nicht mit einem Aufstieg gerechnet hätte. Allerdings wird mir dann in G1 ein deutlich strengerer Wind entgegenblasen, denk ich.:nervous:
 
U

User 2823

Dann auch nochmal ein paar Worte zu meinem Rennen.

Ich habe in Training und Quali diesmal getestet ob die Wets oder Slicks schneller sind. Mit den Wets ging es dabei etwa ne Sekunde schneller und sicherer um den Kurs und somit habe ich damit schon den ersten Fehler gemacht. Ich hatte schlicht nicht erwartet, dass die Dinger so schnell den Geist aufgeben.

Im Rennen dann insgesamt 3 mal mit anderen Fahrern aneinandergeraten und Positionen verloren. Demzufolge kann man es fast sogar noch als Erfolg verbuchen, dass ich auf 17 losgefahren und auf 18 ins Ziel gekommen bin.

Den Mitschnitt samt Timestamps gibt's hier zu sehen

 
U

User 18909

Kann jemand einen kompletten Satz Replays (Quali + Rennen) zur Verfügung stellen?
 
Oben