[Grid3] After Race Mantorp

U

User 17

Race 1 hab ich zuviele kleine Rutscher eingebaut, deshalb P9, Race 2 hab ich in Kurve 2 nen Datsch auf die hintere Ecke bekommen, danach lag ich hinten und Motivation/Konzentration waren weg...
 
U

User 1873

Naja, trotz meiner negativen Grundeinstellung zu Mantorp waren es doch ganz amüsante Rennen.

Zuerst ein Entschuldigung an Christian Hauck fürs Antippen, aber ich hatte nich damit gerechnet, dass du nachdem du den Apex verpasst hast , da noch so gut rauskommst. Das geht auf meine Kappe, ich hoffe, das das mit dem Warten danach okay ist. Für den zweiten konnte ich nix, rechts von mir waren nur noch schwedische Gänseblümchen.

Sinnigerweise haben meine reifen nicht linear abgebaut, sonern eher in einer Sinuskurve. Mal gingen sie fantastisch, da konnte ich gut aufholen und attackieren, 2 Runden später war wieder alles zu spät, kein Bremspunkt hat mehr gepasst, narf. Die Temperatur war dabei relativ gleich, seltsam.
 
U

User 3717

Dank meiner Klasse Aktion Ende der langen Geraden war nach 1min schon alles für mich gelaufen, hab eigentlich gebremst wie immer...naja... Wollte mich noch nach vorne arbeiten hat teilweise auch funktioniert, jedes mal wenn ich das Gefühl hatte das zu viel Kontakt vorhanden war bin ich danach vom Gas um die alte Situation wieder herzustellen. Ich bin es leider nicht gewohnt das man einfach in irgendwelche Lücken reinfährt, den Gegner als Bande benutzt und so überholt. Aber danke, jetz weiß ich ja wie es geht beim nächsten Rennen...
 
U

User 6241

Rennen haben beide Spass gemacht! Sorry Andre für den Schubser!
 
U

User 3217

Die fights mit Georg Kiefer und Christian Hauck waren echt genial.:]
 
U

User 17

Hmm, wenn ich so ins Replay guck taug ich nich zum Tourenwagenfahrer, ich lass viel zuviel Platz...
 
U

User 1

Ich glaub ich muss mich auch noch an die etwas härtere Gangart gewöhnen. Ein Überholen ohne Berührung scheint verpönt zu sein. ;)
 
U

User 3550

Ich glaub ich muss mich auch noch an die etwas härtere Gangart gewöhnen. Ein Überholen ohne Berührung scheint verpönt zu sein. ;)
Nö, ziehe lieber zurück, als dass ich zu viel Risiko eingehe. Kostet mich zwar jedes Rennen zwei bis drei Plätze aber ich kann beruhigt schlafen gehen. Habe mindestens genauso viel Spaß. ;)

Bericht folgt morgen, bin platt!
 
U

User 3217

In der DB stimmt was nicht.
Ich bin als 11. in der Qualy geführt, dabei durfte ich nur auf Platz 18 starten.?(
 
U

User 2237

Ich hatte schon vor dem Rennen kein gutes Gefühl gehabt. Ok, zum einen habe ich mir vorher viel zu wenig zeit genommen um die Strecke kennen zu lernen, und wirklich gefallen tut sie mir auch nicht.

Die Quali liefs eigentlich recht gut, eine schöne Platzierung im Mittelfeld. Für den Trainingsaufwand durchaus mehr als zufriedenstellend.
Im 1. Rennen habe ich gleich in den ersten Runden gezeigt, dass ich absolut kein gespür fürs Fahren mit anderen Autos auf der Strecke hatte. Durch blödes und ungeschicktes Fahren, lag ich dann am ende auf Platz 19, glaube ich.
Rennen 2. lief prinzipiell besser und konstanter. Jedoch war ich einfach zu ungeduldig und hab mir die Reifen unnötig verschlissen. In der vorletzten Runde, habe wollt ich T2 etwas "optimaler" als sonst nehmen um bis zur Geraden meinem Vordermann näher auf die Pelle zu rücken. Das war ne blöde Idee, da ich hier mal wieder kurz durchn Kies bin und einen Platz verloren habe.
 
U

User 3550

Kam reichlich geschockt von einem Unfall auf der Autobahn nachhause. Als ich das Lenkrad sah, fingen meine Hände wieder zu zittern an. Im TS hat mich dann Tobias wieder ein wenig aufgebaut. Reichte dann wenigstens zu P16 im Quali. Verdammt enge Kiste, zwischen P2 und P18 gerade mal 6/10tel.

Bei Start zu R1 gleich eingangs der Schikane ins Kiesbett geschickt worden. Ziemlich ungünstige Stelle, auf der linken Seite noch so ein Manöver zu setzen. Irgendwann muss ich ja auch mal in die Schikane einbiegen. Sei es drum, als Letzter dem Feld hinterher gehetzt und noch wenigstens P15 gerettet. Einige Male tauchte Uwe Kriebel hinter mir auf, hat aber jedes Mal zurückgezogen. Sehr fair! Irgendwann warste dann weg, schade. :(

In R2 einen, für meine Verhältnisse, guten Start erwisch. Bis mich ein Volvo geschockt hatte. Wow Georg, dachte gar nicht, dass mit einem Fronttriebler so ein Raketenstart möglich ist.:daumen: In der Folge in viele Zweikämpfe verwickelt, die allesamt sehr fair waren. Hat dann doch noch richtig Spaß gemacht. Am Ende mit P10 zufrieden.

Noch ein Dank an meine Mechaniker, trotz der hohen Temps haben die Reifen super gehalten. In R2 sogar für die schnellste Rennrunden. :]
 
U

User 677

Ich kann mich nicht besser beklagen. Quali lief zwar wie in jüngester Zeit immer nur mäßig, aber wie Uwe schon sagte, auch in G3 sind die Abstände so knapp. So ging es nur von 15 los.

Aber dann ging es wirklich schön Stück für Stück nach vorne. Ne Weile hatte ich Druck von Marco, der aber immer an der gleichen Stelle Probleme mit dem Bremsen hatte – vielleicht auch wegen mir. :gruebel: Jedenfalls war er dann ganz weg und ich musste mich nur nach vorne konzentrieren. Ich habe dann lange hinter Teamkollege René gehangen, was echt doof ist,. Ist immer ne echte Gratwanderung. Einerseits sieht man die Gegner von hinten wieder näher rücken, möchte aber auch auf den Kollegen nicht zu viel Druck machen, zumal René ja auch nur hinter Thilo gehangen hat. Und die größte Sorge ist bei mir, dem Kollegen raufzubrettern. Das wäre mir zu peinlich. Tja, René hat sich dann selber rausgekegelt und so bin ich 7. geworden, da ich Thilo auch nicht bekommen habe. Hat einen ganz schlechten Geradeauslauf sein C30.

Rennen 2 dann von P2 ins Rennen und erneut hinter einem Teamkollegen, diesmal Jörg. Hab den Start ziemlich verrissen, bin dann aber schnell wieder auf 2 vor. Dann das selbe Spiel, massiv Jörg im Heck gehangen, der mit hinterher sagte, dass er Reifen geschont hat. :D, und wieder Blut und Wasser geschwitzt. Diesmal mit Thilo im Nacken. Dann hat Thilo aber einen Fehler gemacht und Jörg und ich haben das Rennen schön im Formationsflug beendet. :)

Alles in allem ein gelungenen Rennabend mit P7 und P2 und dem Aufstieg. :)
 
U

User 3549

Naja die Qualy lief mal wieder über den Erwartungen, konnte meine PB um vier Zehntel nach unten drücken. Startplatz 15 (oder 14... stand links, wenn 1 rechts steht, dann muß ich wohl 14 gewesen sein...).

Wie auch immer, die ersten Kurven im ersten Rennen liefen um mich herum sehr schön fair ab, konnte auch gleich etwas nach vorne räubern, Platz 12 beim ersten mal Luft holen hinter Kajewski. Doch schon nach der ersten Befahrung der langen geraden, ein Kluge Motorsport selbstverschuldet im Kies und vor mir stellt Kajewski den Kriebel quer. Für mich sah es so aus, daß er gerade in den Kies fährt aber sein Wagen blieb auf dem Asphalt und daher habe ich leider erst im letzten Moment rübergezuckt wodurch ich ihn noch einen kleinen Bumser mitgegeben habe, aber zum Glück ohne sichtbare Folgen. Platz 9 hieß es danach für mich.
Die entstandende Verfolgergruppe von P2-P9 jagde dann dicht geschlossen hinter der Nummer eins her, noch mit einem Teamkollegen als verstärkung weiter vorn. Schmid direkt vor mir mit einem Fahrfehler nach dem anderen, aber zunächst hieß die Devise für mich dranbleiben also hab ich in dieser Phase des Rennens keinen Angriff unternommen. In der Nähe der Zielgeraden wird Teamkollege Christian dann nach hinten bis zu mir durchgereicht, hätte mich besser gleich hinter ihm einsortiert, denn so fährt er zu rücksichtsvoll für mich in den Kies in der Doppelrechts - beim nächsten mal darfst du auf deine Teamkollegen vertrauen, die dir im toten Winkel Platz machen, Christian.
Weiter gehts, Haucks unglückliches Abwehrmanöver gegen Beitz an der Kurve zu Start und Ziel, zusammen mit dem schnellen Ausweichmanöver von Schmid, gibt mir eine große Lücke zum durchschlüpfen auf Platz 6, direkt hinter Hauck.
Vor der Start- und Zielgeraden dann eine Runde später Haucks Fahrfehler genutzt und vor auf Platz 5, meine Fahrfehler häufen sich dann dank abbauender Reifen und ich bugsiere mich selbst ins Aus und muß Hauck & Schmid wieder ziehen lassen. Auf der Jadg hinter den beiden macht Spindler eine Runde später einen ähnlichen Fehler und schenkt uns allen eine Position. Hatte dann wieder etwas Luft bis ich mich erneut verbremse und die Schoko-Gang mit Ritter & Beitz hinter mir dann so richtig Druck macht.
Beitz hat sich auch einmal neben mich setzen können - im Rennen dachte ich, daß ich genug Platz gelassen hatte, aber im Replay sieht man, daß dem nicht so war und Rene dann gütigerweise auch zurückgesteckt hat, danke und entschuldigung hierfür! Es war sowieso ein Höllentrip von Feinherb und Mandelsplitter gejagd zu werden, schön, daß da die Brechstange stecken blieb! Beitz flog dann in der letzten Runde leider ab, für mich brachte das aber nur einen kurzen Atemzug frischer Luft, Gil hat dich gebührend vertreten bis über die Ziellinie - Platz 6.

Auf dritter Position einen dieses mal nicht ganz so guten Start erwischt, konnte mich aber hinter Spindler auf Platz zwei setzen. Dummerweise dann gleich einen Fahrfehler eingebaut und Spindlers Heck weggedrückt in der Bremszone nach der langen Geraden, zum Glück ohne Posiionsverlust für ihn, ich hatte nur plätzlich größeren Appetit auf Mandelsplitterschokolade... in der nächsten Runde zwar vorsichtiger gebremst, gereicht hat es trotzdem leider nicht ganz, also mußte auch Gil noch meinen Stempel eingedrückt bekommen, aber auch ohne Folgen. Bin im Anschluß eine Spur mehr auf Sicherheit gefahren, zumal wir uns als Dreiergruppe schon zwei Sekunden vom Feld absetzen konnten. Das war so seit Runde 3.
In Runde 11 hab ich dann meinen Podestplatz in der Schikane vor der langen Geraden weggeworfen und fand mich nach einem sehenswerten "one-eighty" auf Platz 7 wieder... und ab da hab ich mein entspanntes hinterhergondeln mit Schokoappetit vermisst, denn ab da mußte ich doch tatsächlich wieder kämpfen.
In Runde 12 hat mri te Wildt mal wieder gezeigt, wie man sich durch ein zwei-zug-Manöver, erst rempeln, dann vorbeifahren, eine Position ergattern kann, obwohl man nicht mal in Schlagdistanz war. Wie man das richtig macht, hat Beitz mir dann in der selben Kurve eine Runde später gezeigt... Platz 9 und dieser war es dann auch im Ziel.

Alles in allem, ich sollte mal den Lenkradius auf unter 23.5 Grad stellen, da hab ich doch glatt erst im Replay gesehen, daß ich der Einzige bin, der mit gekonntem Drift fährt... außerdem bin ich zeitweise um den Aufstieg mitgefahren und hab es nur meiner eigenen Schusseligkeit zu verdanken, daß daraus nichts geworden ist - nichtsdestotrotz hatte ich mit dem Abstieg gerechnet, aber so fahr ich auch Istanbul in Grid 3 mit!
 
U

User 3549

Wenn ich mich doch nur zwischen weißer Voll-Nuss, Traube-Nuss und Marzipan entscheiden könnte :rolleyes:
 
U

User 4378

sorry adriano,

für den schubser in runde3 zum glück ohne folgen für dich.
 
U

User 3217

Bei Start zu R1 gleich eingangs der Schikane ins Kiesbett geschickt worden. Ziemlich ungünstige Stelle, auf der linken Seite noch so ein Manöver zu setzen. Irgendwann muss ich ja auch mal in die Schikane einbiegen. Sei es drum,

Sorry Uwe, das sollte eigendlich kein Angriff werden.
Leider kam die Schikane immer näher und du hast schon eingebogen.
Hab es leider nicht mehr geschafft dich vor deinem Schicksal zu bewahren.;)

@andreas kein problem
 
Oben