After Race | Event 5 | Imola | Grid 1

U

User 20544

Herzlichen Glückwunsch an Luis für ein wiedermal episches Rennen und vor allem zum Gewinn der Meisterschaft.

beste Grüße von den Whippets :champ:
 
U

User 26065

Tjo, Imola halt.. :D
Leider konnte ich gestern nie wirklich an meine Pace von letzter Woche im Training rankommen, war deutlich über 5 Zehntel langsamer, vor allem in Alta Variante verlor ich jede Menge Zeit.
Erst am Ende des Qualis hab' ich eine halbwegse Runde zusammengebracht und konnte mich auf P26 stellen.

Beim Start ging für mich alles glatt, konnte auch ein paar Plätze gut machen, allerdings habe ich in der zweiten Rivazza Volker übersehen, der mitdurchschlupfen wollte. Da gingen 2 an mir vorbei und Volker wollte auch noch durch, das hab' ich dann aber nicht mehr gecheckt - sorry, Volker!
Hab dann dafür auch 5 Sekunden bekommen, vollkommen gerechtfertigt.

In Runde 3 kommt er aber besser aus Aque Minerale raus, ich verteidige innen und wir gehen gemeinsam in die Schikane. Volker verliert aber den Bentley über die Wurst und kann die Linie nicht mehr halten. Um einen Crash zu vermeiden, lenke ich nicht ein und wir müssen dadurch beide von der Strecke.

Sein Teamkollege Sven macht danach auch ordentlich Druck auf mich, beim Anbremsen auf T1 bleibe ich innen, hab' durch unsere Diskussion hier auch gelernt und lasse aussen mehr Platz, da die Kurve dort zumacht. Sven kommt leicht in's Rutschen und berührt mich leicht am Heck.
Mir passiert nichts, aber Sven macht einen ordentlichen Ausritt.

Insgesamt passierten mir im ersten Stint immer wieder kleinere Fehler, die mich einiges an Zeit und Positionen gekostet haben.
Es gab einige kurze Zweikämpfe mit Tobias und Sandro, aber da beide deutlich schneller konnten, als ich, sah ich da keinen Mehrwert, Zeit durch heftiges Blockieren zu verlieren...

Durch andere Strafen und DTs wurde ich bis zum Ende hin noch auf P22 nach vor gespühlt, für mich ein ordentlichliches Ergebnis in Grid 1.

Ich hätte eine Frage an die Reko, um zu lernen:
Warum war das Überholmanöver von Volker, wo er seine Linie deutlich nicht halten kann, ein NoFurtherAction? Weil kein Crash passiert ist, durch die Tatsache, dass ich aufgepasst habe? Wäre es dann gescheiter, ich lenke in der Situation ein, drehe Volker, mach mir selber das Auto kaputt, aber dann ist er wenigstens Schuld und bekommt eine Strafe? Das kann's ja irgendwie auch nicht sein, oder?

lg
m
 
U

User 20544

Tjo, Imola halt.. :D
Leider konnte ich gestern nie wirklich an meine Pace von letzter Woche im Training rankommen, war deutlich über 5 Zehntel langsamer, vor allem in Alta Variante verlor ich jede Menge Zeit.
Erst am Ende des Qualis hab' ich eine halbwegse Runde zusammengebracht und konnte mich auf P26 stellen.

Beim Start ging für mich alles glatt, konnte auch ein paar Plätze gut machen, allerdings habe ich in der zweiten Rivazza Volker übersehen, der mitdurchschlupfen wollte. Da gingen 2 an mir vorbei und Volker wollte auch noch durch, das hab' ich dann aber nicht mehr gecheckt - sorry, Volker!
Hab dann dafür auch 5 Sekunden bekommen, vollkommen gerechtfertigt.

In Runde 3 kommt er aber besser aus Aque Minerale raus, ich verteidige innen und wir gehen gemeinsam in die Schikane. Volker verliert aber den Bentley über die Wurst und kann die Linie nicht mehr halten. Um einen Crash zu vermeiden, lenke ich nicht ein und wir müssen dadurch beide von der Strecke.

Sein Teamkollege Sven macht danach auch ordentlich Druck auf mich, beim Anbremsen auf T1 bleibe ich innen, hab' durch unsere Diskussion hier auch gelernt und lasse aussen mehr Platz, da die Kurve dort zumacht. Sven kommt leicht in's Rutschen und berührt mich leicht am Heck.
Mir passiert nichts, aber Sven macht einen ordentlichen Ausritt.

Insgesamt passierten mir im ersten Stint immer wieder kleinere Fehler, die mich einiges an Zeit und Positionen gekostet haben.
Es gab einige kurze Zweikämpfe mit Tobias und Sandro, aber da beide deutlich schneller konnten, als ich, sah ich da keinen Mehrwert, Zeit durch heftiges Blockieren zu verlieren...

Durch andere Strafen und DTs wurde ich bis zum Ende hin noch auf P22 nach vor gespühlt, für mich ein ordentlichliches Ergebnis in Grid 1.

Ich hätte eine Frage an die Reko, um zu lernen:
Warum war das Überholmanöver von Volker, wo er seine Linie deutlich nicht halten kann, ein NoFurtherAction? Weil kein Crash passiert ist, durch die Tatsache, dass ich aufgepasst habe? Wäre es dann gescheiter, ich lenke in der Situation ein, drehe Volker, mach mir selber das Auto kaputt, aber dann ist er wenigstens Schuld und bekommt eine Strafe? Das kann's ja irgendwie auch nicht sein, oder?

lg
m
Sorry Michi von mir für die Berührung in der Schikane. Ich dachte du machst die Linie frei und dadurch bin ich schneller da reingefahren als ich das eigentlich vorhatte. Ich hoffe alles hat sich in Grenzen gehalten!

beste Grüße
Volker
 
U

User 26065

Sorry Michi von mir für die Berührung in der Schikane. Ich dachte du machst die Linie frei und dadurch bin ich schneller da reingefahren als ich das eigentlich vorhatte. Ich hoffe alles hat sich in Grenzen gehalten!
Gar kein Ding, feiner Zweikampf! Ohne die Wurst wärst ja eh locker vobeigefahren.

In Runde 1 hab ich's echt nicht gecheckt, dass du schon neben warst. Ich dachte, "Car left" war für den, der grade vobei gefahren ist.
(Ich werd' jetzt wieder auf CrewChief umsteigen, denk ich).
 
U

User 20544

Gar kein Ding, feiner Zweikampf! Ohne die Wurst wärst ja eh locker vobeigefahren.

In Runde 1 hab ich's echt nicht gecheckt, dass du schon neben warst. Ich dachte, "Car left" war für den, der grade vobei gefahren ist.
(Ich werd' jetzt wieder auf CrewChief umsteigen, denk ich).
Hey Michi, alles ist gut und ich weiß doch selber, wie schnell man im Startgetümmel mal den Überblick verliert. Man muss sich auf so viele Dinge konzentrrieren. Ich weiß ja auch gut, wie ich wen einzuschätzen habe. Und du gehörst nicht zur Sorte "Draufgänger"
Na klar, in der Situation habe ich bissl rumgemosert. Aber das ist auch normal und das Ding in der Schikane war auch überhaupt keine Revenge-Aktion.

also bis zum letzten Saisonrennen

beste Grüße nach Ösi-Land
Volker
 
U

User 29947

User 24020, User 33746, User 26795, User 19576...was für eine krasse erste Phase. Der Kampf hat mir und dem Fahrzeug einiges abverlangt, aber das war grandioses Racing! Kleinste Fehler wurden direkt ausgenutzt und bis man sich versehen hat wurde man von P5 auf P8 gespühlt. Leider wollte der Pit-Limiter dann nicht wie ich (mal wieder), sodass ich mir das Rennen durch eine SG30 dann selbst versaut habe. :/
Ich war dann hin und hergerissen zwischen Zurücküberrunden und versuchen das Beste rauszuholen oder im Feld um P10 mitzuschwimmen. Habe mich nach ein paar Runden für Letzteres entschieden, da die Erfolgsaussichten relativ gering waren und ich keine Positionskämpfe beeinflussen wollte. Falls ich doch jemanden "im Weg" war, mea culpa.
 
U

User 26065

Hey Michi, alles ist gut
Perfekt!
das Ding in der Schikane war auch überhaupt keine Revenge-Aktion.
Hätte ich auch nie angenommen, war einfach eine gute Gelegenheit für einen Angriff durch den viel besseren Exit.
Racing halt! :)

Ich hoffe, ich kann beim letzten Rennen dabei sein.
Regulär wäre ich mit unserer Tochter auf Reha und müsste absagen, aber ich hab' gestern festgestellt, dass ich offensichtlich einen Nabelbruch habe, somit ist das erstmal hinfällig für mich. (Eventuell war ich dadurch gestern auch ein kleeeeeeeeeeeeeiiiiiiiines Bischen mit meinen Gedanken nicht zu 100% im Rennen ;)).
Ja nach notwendigem OP-Termin wird sich zeigen, ob ich für Spa schon wieder/noch immer fit bin, hoffe aber auf eine Teilnahme :D

lg
m
 
U

User 33746

User 24020, User 33746, User 26795, User 19576...was für eine krasse erste Phase. Der Kampf hat mir und dem Fahrzeug einiges abverlangt, aber das war grandioses Racing! Kleinste Fehler wurden direkt ausgenutzt und bis man sich versehen hat wurde man von P5 auf P8 gespühlt. Leider wollte der Pit-Limiter dann nicht wie ich (mal wieder), sodass ich mir das Rennen durch eine SG30 dann selbst versaut habe. :/
Ich war dann hin und hergerissen zwischen Zurücküberrunden und versuchen das Beste rauszuholen oder im Feld um P10 mitzuschwimmen. Habe mich nach ein paar Runden für Letzteres entschieden, da die Erfolgsaussichten relativ gering waren und ich keine Positionskämpfe beeinflussen wollte. Falls ich doch jemanden "im Weg" war, mea culpa.
Da kann ich mich nur anschließen! Hat Spaß gemacht! :D
 
U

User 20544

Perfekt!

Hätte ich auch nie angenommen, war einfach eine gute Gelegenheit für einen Angriff durch den viel besseren Exit.
Racing halt! :)

Ich hoffe, ich kann beim letzten Rennen dabei sein.
Regulär wäre ich mit unserer Tochter auf Reha und müsste absagen, aber ich hab' gestern festgestellt, dass ich offensichtlich einen Nabelbruch habe, somit ist das erstmal hinfällig für mich. (Eventuell war ich dadurch gestern auch ein kleeeeeeeeeeeeeiiiiiiiines Bischen mit meinen Gedanken nicht zu 100% im Rennen ;)).
Ja nach notwendigem OP-Termin wird sich zeigen, ob ich für Spa schon wieder/noch immer fit bin, hoffe aber auf eine Teilnahme :D

lg
m
ich hoffe sehr, du kannst das Finale mitfahren! :daumen:
 
U

User 26065

Achso, falls einer der Streamkommentatoren auch mitliest - das "c" in Hirczy ist stumm ;) - also "Hirtsi" gesprochen ;)
 
U

User 26795

User 24020, User 33746, User 26795, User 19576...was für eine krasse erste Phase. Der Kampf hat mir und dem Fahrzeug einiges abverlangt, aber das war grandioses Racing! Kleinste Fehler wurden direkt ausgenutzt und bis man sich versehen hat wurde man von P5 auf P8 gespühlt. Leider wollte der Pit-Limiter dann nicht wie ich (mal wieder), sodass ich mir das Rennen durch eine SG30 dann selbst versaut habe. :/
Ich war dann hin und hergerissen zwischen Zurücküberrunden und versuchen das Beste rauszuholen oder im Feld um P10 mitzuschwimmen. Habe mich nach ein paar Runden für Letzteres entschieden, da die Erfolgsaussichten relativ gering waren und ich keine Positionskämpfe beeinflussen wollte. Falls ich doch jemanden "im Weg" war, mea culpa.
Mir hat die erste Rennhälfte auch echt Spaß gemacht:]
Man durfte sich keine Fehler erlauben, hat aber die ganzen Fehler der anderen immer sofort ausgenutzt, das war schon echt tolles Racing, vorallem ist mir da nichts aufgefallen, was irgendwie zu hart oder unfair gewesen wäre, also danke an alle Beteiligten für den tollen Fünfkampf:daumen:

Leider hat der Kampf meine Reifen ordentlich beansprucht, ein Vorbeikommen war denn gegen Ende des Stints nicht mehr drinnen, ich musste eher auf Rocco hinter mir achten, weshalb ich dann schon zwei Runden früher als geplant in die Box ging.
Leider hatte ich dort aufgrund einer Neubelegung einiger Knöpfe auf dem Lenkrad die Zündung nicht richtig ausgeschaltet, was mir leider erst nach etwa zehn Sekunden aufgefallen war.

Nachdem dann einige Andere gestoppt hatten, war klar das mit über zehn Sekunden nach vorne zu Nick nichts mehr ging, gleichzeitig hatte ich einen Platz an Ricco verloren, aber auch einen durch deine SG30 gewonnen User 29947, die verlorenen 10 Sekunden schienen also nicht so dramatisch gewesen zu sein.

Dann konnte ich einige Runden gut Druck auf Ricco ausüben was auch wieder sehr Spaß gemacht hat, durch einen Fehler seinerseits konnte ich dann sogar vorbeigehen und mich dann längere Zeit gut 1,5 Sekunden vor ihm und André halten.
Wie es aber durch den frühen Stopp so kommen musste gingen meine Reifen früher in die Knie und Ricco hatte durch einen Fahrfehler die Möglichkeit wieder an mir vorbeizugehen. Ich konnte dann bis in die letzte Runde dicht dran bleiben, Überholen war aber einfach nicht drinnen.

Auch hier will ich mich dann nochmal für den Auffahrunfall in der letzten Runde entschuldigen, ich war einfach zu spät dran, aber an unseren Positionen hat sich dadurch ja zum Glück nichts geändert.

Es war insgesamt ein wirklich actionreiches Rennen, so gerne wieder;)
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 16072

So...nach der Woche am Ring komme ich dann auch endlich mal zum tippen - ich wünschte, dass sich meine Ansicht über das Rennen mittlerweile etwas geändert hätte, denn eigentlich ist P2 das Maximum, dass zu holen ist und zwei Doppelpodien in Folge sind ne Sache, die einen nur freuen kann. Der Weg dahin, der schmeckt mir nach wie vor recht wenig und weiterhin bringe ich meine Gedanken zum Rennen mit T1 in Runde 1 in Verbindung.

Der Start war ok, dass es auf Imola eng wird - normal. Aber dass sich Leon A. auf 5 liegend in T1 den Meistertitel krallen will, das stößt bei mir nur auf Unverständnis. Dabei hätte es auch schlimmer ausgehen können, denn eigentlich war meine erste Intension die Tür zu zuschmeißen - ich bin froh, dass ichs gelassen habe, dann hätten alle ne schöne Divebomb zu sehen bekommen. Kann alles mal passieren, ging am Ende ja auch gut aus - aber es ist in meinen Augen genau das eingetreten, was hier letztens in einem anderen Thread erst ausführlich besprochen wurde - nämlich mangelnde Umsicht, speziell neben der Strecke. Ich finds nicht cool, dass jemand (und sorry, dass es dich jetzt persönlich trifft Leon), der Quereinsteiger in der Saison ist, demzufolge sein erstes Grid 1 Rennen fährt in T1 so ne Nummer erlaubt und dabei einfach das Risiko in Kauf nimmt 2 Leute abzuräumen, die noch im Meisterschaftskampf involviert sind. Und bevor es mir wieder jemand versucht auf die Zunge zu legen - das heißt nicht, dass man keine Zweikämpfe mehr gegen diejenigen fahren sollte bzw. darf etc... Aber das war ne Spur zu viel Risiko, auch wenn du dich möglicherweise einfach verschätzt hast.

Wichtiger Edit hier: Hab gerade gesehen, dass es im Discord noch eine Entschuldigung gab - die nehme ich natürlich gerne an!

Jemanden mit Übersicht gabs danach, das war Teamkollege und Namensvetter Leon H. es gab nen schönen Kampf, aber auf den hatte ich durch den Start echt keine Lust mehr - so gern ich mit Leon fahre. Er hat sich aber glaub ich gut in mich hineinversetzen können und dann fair mitgespielt.

Im Gegensatz zu ihm und Enrico konnte ich dieses mal echt gut mit meinen Reifen haushalten, was mich gerade gegen Ende des ersten Stints echt nach vorne brachte, bzw. nach Enrico´s Fehler auch auf P2. Durch die Reperatur in der Box wurde es allerdings nochmal kurz eng am Pitexit - ging aber alles gut.

Anschließend musste das Ding "nur noch" nach Hause gefahren werden. Nur noch ist gut, wenn man diesen blöden Bug mit der Fahrhöhe hat und es einen jede Runde in der Schikane halb die Karre zerfetzt. Während der Bimmer noch auf dem Trainingsserver sanft über die Baguettes glitt, ging auf dem Rennserver nix mehr und kostete jede Runde 2-3 Zehntel und einige Nerven. Ohne all das hätte man den Abstand auf Luis zumindest halbieren können - der war aber so oder so in seiner ganz eigenen Liga unterwegs und somit sei ihm der Sieg und auch der Titel mehr als gegönnt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben