After Race | Event 4 | Donington Park | Grid 1

U

User 18235

Es ist einfach eine Strafe, hier im Mittelfeld starten zu müssen.

Keiner hat eine Übersicht am Start, was neben oder hinter einem passiert.
Jeder schmeißt einfach die Türe zu, egal, ob der Hintermann 1, 2, 3 Sekunden pro Runde schneller ist.
Und zu guter Letzt wird einfach Mal 30 Meter früher gebremst, als der eigentliche Bremspunkt und dann wird sich gewundert, dass man geradeaus geschoben wird.

In Imola wird alles besser :alaaf:
 
U

User 9179

Und zu guter Letzt wird einfach Mal 30 Meter früher gebremst, als der eigentliche Bremspunkt und dann wird sich gewundert, dass man geradeaus geschoben wird.
Nehme mal an du meinst mich damit, mein normaler Bremspunkt war das ganze Rennen über immer etwa bei dem Bremsschild mit noch einem Strich drauf, später ging es durch eine leichte Beschädigung aus Runde 1 einfach nicht. Als Hintermann muss man sich halt auch auf den Bremspunkt seines Vordermanns einstellen und übertrieben früh war meiner jetzt nicht.
 
U

User 18235

x2.JPG

Pascal du bremst hier, was ja wohl schon übertrieben früh ist. In der Schüssel kannst du locker kurz nach dem ersten Schild bremsen. Ich hatte auch 15 Sekunden Schaden vorne nach Runde 1. Wenn ich jetzt einen Zentimeter hinter dir fahre, muss ich also damit rechnen, dass du einen Brake Check mit mir machst?

Und wenn du schon weißt, dass du eine Beschädigung hast und nicht mehr bei 100% bist, was fährst du denn dann Mitte der Strecke da in der Situation? Setzt ihr euch eigentlich mit den Leuten auseinander, gegen die ihr fahrt? Wisst ihr, wer welche Pace fahren kann? Oder merkt ihr euch nur die zwei schwarz/weiß/roten BMWs und den einen grünen McLaren, den man vorbeiziehen lassen muss, weil sie gigantomanisch viel schneller sind.

Viel schlimmer, dass ich dafür auch noch eine DT bekomme.
 
U

User 9179

Du bist der dritte in einer Gruppe mit drei Autos. Dadurch dass ich einen vor mir habe kann man durchaus antizipieren dass ich minimal früher bremse da hier auch keine realistische Chance für mich bestand ein Überholmanöver zu versuchen und ich meinem Vordermann auch ungerne auffahren möchte. Dass dieser dann letzten Endes etwas später bremst als ich kann ich ja vorher nicht wissen. Dass ich jetzt nicht einer dieser superspät Bremser bin geb ich ja zu aber weder würde ich meinen Bremspunkt in der Situation als deutlich zu früh bezeichnen noch als Brake Check, der Begriff ist meiner Meinung nach hier komplett Fehl am Platz. Aber da wir hier denke ich eher nicht auf einen gemeinsamen Nenner kommen werden wird es das dann auch von mir dazu gewesen sein.
 
U

User 26065

Mein erstes Rennen der Saison in Grid 1, IIRC der einzige Ferrari im Feld - und ein Endergebnis mit gemischten Gefühlen...

Aber mal der Reihe nach.
In der Vorbereitung die Woche davor hat sich als Erstes gezeigt, dass Donington so gar nicht meine Strecke ist. Eine Rundenzeit unter 1.28 war Utopie und die Vorstellung, in Grid 1 mit gefühlten 10s/Runde hinterherzufahren, so gar nicht lustig.
Aber wie schon vor dem letzten Rennen in Silverstone gab es am Freitag vor dem Rennen einen AHA-Effekt beim Training, und die Rundenzeiten begannen zu purzeln, bis ich mit vollen Tanks plötzlich recht konstant 1.27er Zeiten fahren konnte, im Qualitrim sogar eine 1.27.2 schaffte.
Das Selbstbewusstsein dankt!

Im Quali gab's dann einige recht nachdenkliche Momente für mich, was die Disziplin mancher Leute betrifft... da werden zuerst Schnellere vorbeigelassen, wenn dann ich kleiner Wicht daherkomme, kurz vor der Schikane wieder losgefahren. Andere versuchen auf Teufel komm Raus noch aus der Box zu fahren, obwohl jemand auf einer schnellen Runde daherkommt...
Diese Dinge geben mir das Gefühl, dass es mit dem Respekt untereinander leider bei einigen nicht so weit her ist, wie es die VR gerne prolongiert. :-(

Kurz vor Qualiende hab' ich dann doch noch eine freie Runde gefunden, konnte meine PB einstellen und stand mit 3 Hundertstel vor Teamkollegen User 1133 auf P26.

Beim Start hab' ich mich wie üblich zurückgehalten, Bernd erwischte ihn besser und reihte sich vor mir ein. Zusammen ging es die ersten Kurven vorsichtig durch die Strecke, allerdings gab's dann doch vor uns ein Scharmützel mit Dreher und trotz vorausschauendem Fahrens gab es eine Akkordeonkarambolage bei recht gemütlichem Tempo. Half aber nix, Schaden vorne und hinten zeigte mir einen um 13 Sekunden verlängerten Boxenstopp an.

Trotz Schadens waren die Paceeinbußen nicht allzuhoch, allerdings konnte ich in den ersten Runden meinen Rythmus nicht so richtig finden.
Auf P21 liegend ging es mehrere Runden dahin, mit User 20092 im Nacken - ich konnte ihn allerdings einige Zeit hinter mir halten.

Er wiederum hatte noch User 1912 hinter sich, der auch an ihm vorbeikam und es sich danach bei mir im Kofferraum gemütlich machte.
In Runde 9 erwischte er den Ausgang der Schikane dann auch deutlich besser als ich, dass Verteidigen keine Option war - also entschied' ich mich dazu, vor der ersten Haarnadel aussen zu bleiben und zu schauen, dass nicht Patrick auch durchschlupfen könnte.
Allerdings scheint Stefan seinen Bremspunkt etwas verpasst zu haben, und ich sah neben mir eine Rakete vorbeizischen, direkt auf Bernd zu, der gerade Richtung Apex unterwegs war. Den Einschlag hab' ich dann nur mehr peripher mitbekommen, da ich alle Hände zu tun hatte, der Kollission aus dem Weg zu gehen.
IIRC kam es dabei auch zum Kontakt mit Patrick, der in dem Moment auch dabei war, Kratzer im Lack zu vermeiden. Mein Boxenstopp hatte sich um noch 6 Sekunden verlängert und Patrick war nun auch vor mir.

Weiter ging's bis zum Boxenstopp mit User 12319 hinter mir, der stetig seinen Rückstand kleiner machen konnte. Mein Schaden liess auch meine Reifendrücke sinken und ich konnte nicht mehr meine gewohnte Pace gehen. Daher entschloss' ich mich, meinen Boxenstopp vorzuziehen und bog schon in Runde 24 mit noch über 50 Minuten auf der Uhr in die Boxengasse ab.

Nun nahm das Schicksal seinen Lauf, denn so sehr versemmelt wie gestern, hab ich in meiner ganzen Karriere noch keinen Stopp.
Warum ich zu weit nach vorne gefahren bin, weiß ich gar nicht mehr, ich hatte ein ziemliches Blackout, glaube ich. Durch 2- oder 3maliges Neustarten und Zurücksetzen bis zur richtigen Position hat es im Replay bestätigte 31 Sekunden!! gedauert, bis ich überhaupt aufgebockt wurde. Dazu die insgesamt 49 Sekunden Standzeit und mein ganzes Rennen war eigentlich gelaufen *hmpf*.

Danach ging es im MJR-Duo gemeinsam mit Bernd unspektakulär bis Rennende weiter, wobei ich minimal schneller konnte als er und mich so über die restlichen 50 Minuten ganz leicht absetzen konnte.
Am Ende hatten noch die 3 vor mir Liegenden Probleme und Ausritte, dass deren Vorsprung von 13 auf 4 Sekunden sank, allerdings war die übrige Zeit zu Wenig, um daraus Kapital schlagen zu können.

Endplatzierung P29 in Grid 1 ist als Aufsteiger natürlich nicht zu verachten, wenn man sich aber anschaut, wo ich mit 31 Sekunden weniger gelandet wäre, wäre auch P21-25 drinnen gewesen...
 
U

User 16072

Joar, besser hättes wohl kaum laufen können.
Naja gut - das Quali - mein ewiges Leid in der VRGT3C - wie immer waren die 1-2 Zehntel im Delta, dann hätte man sich auch gleich P2 holen können, aber es soll halt irgendwie nicht sein.

Der Start lief gut, allerdings hatte Jakob schon früh das Messer zwischen den Zähnen... Wenn ich nach T5 nicht gelupft hätte, dann hätte ich uns mal gekonnt beide aus dem Leben genommen - weiß nicht warum sowas in der Form sein muss, aber ging ja gut und war dadurch schönes Racing. Auch mein Überholmanöver in Runde 3 dann - ist mir zwar geglückt, aber ich weiß nicht ob´s nicht manchmal besser wäre, sich mit der Situation abzufinden, als immer noch alles in die Waagschale zu werfen...

Naja...es folgten 1-2 kleinere Fehlerchen aber dann gings relativ Entspannt und sicher durch die 1,5 Stunden. Weitere Fehler blieben aus, die Pace war ok und so konnte ich mich auf Fehlerfreiheit, Reifenschonen und keine Cuts sammeln konzentrieren.

Am Ende ein toller Doppelsieg, den wir uns mit einem fehlerfreien und guten Rennen denke ich auch so verdient haben und über den ich mich natürlich riesig freue! Glückwünsche gehen auch an der Stelle nochmal an Flo B. auf P3!

Etwas betrübt bin ich allerdings, wenn ich schon wieder so manche Dinge mitbekomme, die hier Rekoseitig abgingen - das Duell von Flo B. gegen Jakob...bzw. auch die umgekehrte Variante.. Also wenn man jetzt schon für sowas bestraft wird, dann können wir das mit dem Rennen fahren ab sofort lassen. Wie fair soll man denn noch überholen? Oder sollen wir das jetzt ganz lassen und nur noch hintereinander her fahren?

Ebenso bin ich in der oben gezeigten Situation bei Alex - Also wenn jemand da bremst, dann kanns nur klatschen. Dafür dann noch ne Strafe zu kassieren ist Panne. Nicht jeder muss auf letzter Rille nach dem Schild bremsen - aber auf Höhe des Schildes reicht easy aus - auch mit Fahrzeugen davor (zumal das ja nicht einmal unmittelbar ist). Aber vor dem Schild bremsen - da kann man den Hintermann auch gleich freundlich aufn Bier in den Kofferraum einladen. Das wäre zumindest die angenehmere Variante. Sowas kann man dann schon als "Brakecheck" werten und ich frage mich, warum die Reko nicht in der Lage ist so etwas offensichtliches zu sehen.
 
U

User 21826

Ebenso bin ich in der oben gezeigten Situation bei Alex - Also wenn jemand da bremst, dann kanns nur klatschen. Dafür dann noch ne Strafe zu kassieren ist Panne. Nicht jeder muss auf letzter Rille nach dem Schild bremsen - aber auf Höhe des Schildes reicht easy aus - auch mit Fahrzeugen davor (zumal das ja nicht einmal unmittelbar ist). Aber vor dem Schild bremsen - da kann man den Hintermann auch gleich freundlich aufn Bier in den Kofferraum einladen. Das wäre zumindest die angenehmere Variante. Sowas kann man dann schon als "Brakecheck" werten und ich frage mich, warum die Reko nicht in der Lage ist so etwas offensichtliches zu sehen.

Was wäre dein Vorschlag, Pascal und in etwa 8 andere Piloten, die über das Rennen hinweg den gleichen Bremspunkt hatten zu disqualifizieren? Weil es scheint ja so offensichtlich zu sein, dass man dort später bremsen kann, und einige tuen dies einfach nicht.
Abgesehen davon, dass Pascal in der Runde genau am gleichen Punkt gebremst hat, hier Alexander aber keine Probleme hatte an ähnlicher Stelle zu bremsen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 1912

Nochmal dickes sorry an Bernd H. für die Divebombe hier offiziell! Michi H. hat es oben in seinem Bericht passend beschrieben. Den Rest habe ich per PN geklärt.
 
U

User 16072

Wer redet denn von Disqualifikation? Von mir aus kann man auch in der Schikane für die Haarnadel anbremsen, aber dann sollte man sich nicht wundern, wenns von hinten Knirschgeräusche gibt und auch da stände außer Frage, ob der Hintermann für solch eine Überraschung überhaupt noch beschuldigt werden kann - auch wenn die Regel natürlich stumpf ausgelegt erstmal dafür sprechen würde. Wir reden hier von 15 bis 20 Metern zu früh... das ist eine Welt, oder aber halt auch 3-4 Wagenlängen um das ganze bildlicher darzustellen. Ich persönlich würde im Traum nicht daran denken, dass mein Vordermann da bremsen würde - und das bei aller Nachsicht, dass jetzt nicht jeder meinen Bremspunkt da haben wird.


Aber naja. Wir machen eh das daraus, was wir "immer" machen. Alex ist als jemand der nichts falsch gemacht hat nun der Bestrafte und der Vordermann der echauffierte, auch einen Tag später noch und kann sich auch noch im Recht fühlen - er bekommts ja. Man hätte Alex auch eine zumindest geringe Strafe geben können - nimmt Pascal einen Tag später an die Hand und sagt: Hey, guck mal, so häts gehen können und dann passiert was richtig dummes - das Niveau des Fahrerfeldes steigt, weil jemand was gelernt hat. Na das wär ja doof.

Aber nein...es wird hier ewig Nachsicht auf (UND ICH MEINE DAS NICHT BÖSE!) niedrigeres fahrerisches Niveau gegeben, vom Reglement gedeckelt und darauf können sich die langsameren Fahrer (No Front!) dann noch schön weiter ausruhen und sich im Recht fühlen - machen auf genau der Basis einfach immer so weiter, weil warum auch anders machen? Wär ja doof, wenn man 20 Meter später bremsen würde, dann wäre man ja schnell und keiner hängt im Kofferraum. It´s Magic!

Und so dümpeln wir ewig rum, haben seit Saisons die gleichen Diskussionen, die selben dummen Vorfälle, ein weiter ausdünnendes Fahrerfeld und heben dann noch fraglich die Arme, warum die Topleute in ACC nur noch bei anderen Anbietern unterwegs sind. Achja...da gab es gestern zwei Topleute - die haben sich nen geilen Fight mit fairen Überholmanövern auf Augenhöhe gegeben - und beide dafür noch ne Strafe bekommen. Das ist so einladend nach draußen - ich versteh echt nicht, warum man uns hier nicht die Türen einrennt.

Habe fertig.
 
U

User 15324

Scheisse bin ich froh das ich hier nicht mehr mitfahre..... (UND ICH MEINE DAS NICHT BÖSE!) die hier zur Schau gestellte Arroganz sucht seines Gleichen.
 
U

User 16072

Oli, dann tu dir doch den gefallen und halte dich auch verbal hier raus und erspare dir deine Urteile. Das hat nichts mit Arroganz zu tun - aber so gar nichts. Das ist einfach meine Sicht auf die Dinge und btw. nicht einmal meine Vorfälle - ich könnte es mir sparen.

Ich arroganter Arsch hatte diese Saison genau einen Fahrer bei mir im TS der mich gefragt hat, ob er mit uns mit trainieren kann, er bekam Setups, er bekam Hilfe auf der Strecke - ach komisch - dann wars Silverstone gleich mal P3. So arrogant und abgehoben sind wir. Ganz weit weg von dieser Welt.
 
U

User 15324

Was ich tue und was nicht kannst Du mir überlassen und spare es dir doch einfach. Ich hege aber große Zweifel daran das Du deine eigenen Texte ließt oder dir im Klaren darüber bist wie das auf Andere wirken könnte. Mittlerweile spreche ich dir diese Selbstreflexion einfach ab, da Du anscheinend nichts dazulernst. Wenn dir dann Jemand den Spiegel vorhält, ist das mit Sicherheit komisch für dich und Andere.

Wenn es dich so eschauffiert wie sich hier das Grid zusammensetzt, dann fahre doch bei AOR oder anderen Aliengrids mit.
 
U

User 28534

Gleiche Diskussion ist grade in Raceroom aufgetreten.

Bitte vergesst nicht, dass die VR eine Plattform für alle Skill-Level und unterschiedlichste Hardware Konfiguration ist. Und genau darauf besteht das Reglement.

Niemand muss hier eine Lizenz vorweisen und sich maximal im Trainingsrennen beweisen, dass er die Strecke beherrschen kann.
 
U

User 16072

Wenn es dich so eschauffiert wie sich hier das Grid zusammensetzt, dann fahre doch bei AOR oder anderen Aliengrids mit.

Ähm. das mach ich doch. Und du glaubst es kaum...der grooooße Florian Maak freut sich da über 15. Plätze. Verrückt. Und da kann er so richtig schön seine Arroganz ausleben, denn unterordnen ist echt so gar nicht seins.

User 28534 es ging auch nie um das Skill Level - und das ist leider, bzw. auch dank Personen wie deinem Vorredner, immer wieder das Problem, dass die Ansprache von Beginn an zerrissen wird. Nie wurde auf jemanden mit dem Finger gezeigt, weil er weniger Skill hatte. Nie hat jemand gesagt: Du bist langsam, lass es. Aber sobald man nunmal kategorisiert in "schneller" oder "langsamer", dann fühlt man sich hier aber auch umgehend in die Ecke gestellt. Ja - ich bin auch langsamer als Luis oder Jakob - aber man glaubt es kaum - ich komm damit zurecht.
Ich finde es nur immer wieder schade, dass hier permanent Verstappen zusehen soll, dass er bitte auf Latifi Rücksicht nimmt, statt dass Latifi mal sagt: Ey - ich wär gern eines Tages wie der Verstappen. Das ist für mich der springende Punkt. Und niemand hat dabei Latifi degradiert - sondern das ist gerade einfach der objektive Ist-Zustand. Du darfst hier einfach nicht sagen, dass die 5 faktisch eine höhere Zahl ist als 4 - ansonsten ist die 4 ganz schön angekratzt. Irgendwie muss man es halt benennen. Und um so sanfter man es versucht (Ich meine es nicht böse) - um so mehr wird einem noch ein Strick draus gedreht.

Und ich darf doch einfach wohl mal zu Pascal, den ich auch gut kenne, sagen: Du - du bremst 20 Meter zu früh, dass ist sch...
So. Und dann kann Pascal überlegen, ob er das für sich weiterhin so ok findet, oder ob er sagt: Ja, mh, hast vielleicht reicht - wollen wir mal gucken, dass es vielleicht beim nächsten Rennen nur 10 sind?
 
U

User 26065

Ich finde es nur immer wieder schade, dass hier permanent Verstappen zusehen soll, dass er bitte auf Latifi Rücksicht nimmt, statt dass Latifi mal sagt: Ey - ich wär gern eines Tages wie der Verstappen.
Vielleicht macht er das ja sogar, der Latifi. Aber nicht während eines Rennens, da denkt er sich, "Ich möchte soviel Punkte wie möglich aus diesem Rennen mitnehmen". Und wenn Verstappen z.B. aufgrund eines Drehers hinter ihm ist, macht er ihm ganz sicher nicht einfach so die Türe irgendwo auf und denkt sich, "ok, dann fahr ich ihm jetzt einmal nach und schaue, wo ich besser werden kann" - oder?

Mehr meiner Gedanken (und ich würde wirklich gerne auch deine Meinung dazu lesen) hab' ich hier geschrieben:

lg
m
 
U

User 15324

...der grooooße Florian Maak

Groß bist Du nicht, das kann ich dir ohne Umschweife attestieren. Ich gehöre immer zu den Leuten die ihre Meinung offen und ehrlich kundtun. Wenn dich das trifft kann ich daran leider nichts ändern.....das liegt nur bei dir selber.

Und die Wortklauberei die Du nun versuchst Matthias näher zu bringen ist für mich nichts als eine Verdrehung der zuvor niedergeschriebenen eigenen Worte. Es mag vielleicht sein das in deinem Geiste ein anderer Film abläuft aber der korreliert leider nicht mit dem was Du hier im Forum schreibst.
 
U

User 21826

Groß bist Du nicht, das kann ich dir ohne Umschweife attestieren. Ich gehöre immer zu den Leuten die ihre Meinung offen und ehrlich kundtun. Wenn dich das trifft kann ich daran leider nichts ändern.....das liegt nur bei dir selber.

Und die Wortklauberei die Du nun versuchst Matthias näher zu bringen ist für mich nicht als eine Verdrehung der zuvor niedergeschriebenen eigenen Worte. Es mag vielleicht sein das in deinem Geiste ein anderer Film abläuft aber der korreliert leider nicht mit dem was Du hier im Forum schreibst.
Also entschuldige Oliver, aber ich denke, den Ton, den du hier gegenüber Florian angehst ist aber auf keine Fall richtig. Ich stimme Florian inhaltlich nicht wirklich zu, aber arrogant ist eher die Art und Weise, wie du darauf reagierst.

Und das ist nebenbei für alle der offizielle Hinweis, ihren Ton runterzufahren, sodass das ganze hier wenn diskutiert wird, sachlich passiert.
 
U

User 15324

Mein Ton ist sachlich und in der ersten Antwort EXAKT der gleiche Ton den Florian zuvor angewendet hat. Solltest Du das nicht erkennen, dann tut es mir aufrichtig leid.
 
U

User 21826

Mein Ton ist sachlich und in der ersten Antwort EXAKT der gleiche Ton den Florian zuvor angewendet hat. Solltest Du das nicht erkennen, dann tut es mir aufrichtig leid.
Schön, dass du die Wirkung deiner Nachricht für andere wohl festlegst. Darf ich die Wirkung der Nachricht andere nicht für mich selbst feststellen, danke.
 
Oben