GNOS After Race Dover

U

User 3116

Super Vorstellung meinerseits. Tut mir leid für die Opfer, ich bin einfach zu blöde dafür... Ob ich mir und vor allem euch das noch weiterhin antun soll, werde ich mir noch überlegen, im Moment sieht es nicht danach aus. :rolleyes:
 
U

User 773

Sorry Andy für das Ding in der ersten Yellow. Ich hab genau wie sonst auch gebremst, nur das die Karre diesmal sofort weg war. Keine Ahnung was da los war.

Nach 20 Runden, 2 Toren und einem verschossenen Elfmeter hab ich dann retired, da der andere Bildschirm dann doch interessanter war :D.
 
U

User 959

Nun hats mich auch erwischt. Andreas stellt sich vorne quer und ich konnte nicht mehr ausweichen bzw. bremsen bis zum stillstand. Habe ihn volle Breitseite erwischt und mein Motor hat quittiert. Sorry.

Bis dahin ein nettes Rennen.
 
U

User 2695

Sorry Marco,
hatten Eingangs T3 immer ca 140Mph in den Runden davor, habe an der Stelle noch versucht zu reagieren um Dich vielleicht nur zu schieben, der Speed war noch zu hoch also YF.
Motivation war danach ganz im Keller und der Reifenmord dazu, passte irgendwie alles nicht zusammen:(.
 
U

User 1431

das rennen war ok. hatte mühe und zu wenig training mit dem conner-setup auf der strecke. war sehr loose und ich bin immer in die aussenwand geknallt. die damage hat sicher noch ihren teil dazu beigetragen, dass ich am schluss conner nicht mehr bekam (aber er hatte auch schaden). war da der schnellere. aber als ricardo als lapper kam, musste ich beim rausbeschleunigen aus T4 stark lupfen. das war pecht für mich. dann konnte conner wieder polstern :D

aber war lustig. dafür, dass ich mühe hatte war ich gut unterwegs und bin zufrieden.
 
U

User 1519

oh man.

yellow 2 geht voll auf mich.

bin danach doch sehr unsicher gewesen , denke das hat man gemerkt, so ab runde 70 ging es bei mir immer besser.

sorry an alle die ich etwas behindert habe.

beim überrunden wie immer schön blinker rechts und platz gemacht.

n8
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 768

Ich versau's mir, wie üblich, selbst. Ne gute Quali mit P4 (wenn auch deutlich hinter meiner PB), gute Anfangsphase (nein, nicht die YFs), wo ich nach Rhythmusfindung das Tempo von Conner und George mitgehen konnte. Klar, die beiden hätten schneller gekonnt, ich war aber auch nicht wirklich am Limit.

Karre lag also recht gut, dann eine taktische (Fehl-) Entscheidung: Als bei einer der früheren YFs Conner und George in die Pit abbiegen, entschließe ich mich kurzfristig, 5 Punkte zu holen. So weit so gut, geschickt wäre wohl gewesen, dann auch draussen zu bleiben (hatte mit Matthes und noch jemandem ohnedies einen angenehmen Puffer). Aber nein, ich dann rein und neuen Gummi geholt. Dann hinten ans Feld angehängt und Restart. Das nach vorne wühlen wurde recht mühsam, zumal einige Kollegen der Meinung waren, sich schon so früh im Rennen richtig breit machen zu müssen. Klar, man muß nicht durchwinken, aber wenn der Hintermann innerhalb einer Runde eine halbe Sekunde aufholt und einem dann im Kofferraum hängt, dann könnte man (zumal bei Platz nach vorne) auch mal ein wenig Raum geben. Egal. Letztlich mein Problem, weil ich einfach nicht gut bin beim Überholen. Ist halt so. Irgendwann dann hinter Thomas Nolden festgehängt und mir beim Versuch mit anderen Linien vorbei zu kommen den rechten Hinterreifen deutlich stärker abgenutzt als in den Longstint Tests. Und mit einem Mal wurde die Karre statt tight lose. Und wie auch noch. Ganz zart mit dem Gaspedal gearbeitet wollte ich lange genug draußen bleiben, um nur noch einmal stoppen zu müssen. Big mistake. Ausgangs T2 verliere ich die Karre ganz böse, schlage an die Mauern an und drehe mich.

Und da kam mein Riesenglück heute: ich war alleine genug, weit genug innen und ausnahmsweise (!!!) geistesgegenwärtig genug, Ctrl-T zu drücken um den Tow Truck zu rufen! Keine YF, keine SP! Dann mit 5 Runden Rückstand wieder auf den Kurs und mit frischen Reifen das Feld aufgemischt und auf der Strecke eine Runde zurückgeholt. Das war's aber auch schon.

Bei der letzten (?) YF 2 Dinge versemmelt: keine Trackbar-Anpassung und nach kurzer Zeit einen Wallride hingelegt. Somit Ende Gelände. Konnte dann zwar noch auf ein paar Leute aufholen, aber natürlich gab's keine Positionsverbesserung (nur Marc Heymann hatte dann noch ein Problem bzw. einen Boxenstopp und fiel hinter mich zurück). Somit mal wieder nichts aus einem guten Quali-Ergebnis gemacht, aber durchgekommen (im Gegensatz zu Daytona) und ohne SP geblieben (im Gegensatz zu Daytona).

Noch eine Entschuldigung an Marco Wust: bei der ersten YF nach wenigen Metern (wir waren in T1) wußte ich nicht, wer vorne war - ich wollte nicht riskieren, daß es noch einen Auflauf hinter mir gibt und habe einfach versucht, mein Tempo zu halten. Sorry, falls Du da vor mir gewesen sein solltest!

lg,
Klaus
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3205

Sorry Gabi, aber in Luft auflösen kann ich mich leider auch nicht...war halt ein Aufeinandertreffen von unglücklichen Fügungen:D
 
U

User 713

Sehr schönes Rennen - vor allem dafür, dass ich kaum trainiert habe. Kam dann doch recht gut zurecht.

@Andreas Kroeger: Wegen unserer kleinen Geschichte. Ich hab's mir nochmal im Replay angeschaut. Wie gesagt, sorry, dass ich Dich mit meinen kleinen Schlenkereri im Turn etwas in Schwierigkeiten brachte. Hast dort gut reagiert. Zum Glück bekam ich den Wagen wieder unter Kontrolle. Dass ich dann allerdings gegen dich gehalten hätte, sehe ich nun nicht so. Im Turn, als Du Dich neben mich setzen wolltest, gab ich dir genug Platz. Damit, dass Du dann im Turnausgang den Wagen verloren hast, habe ich nichts zu tun (höchstens meine Dirty Air).

@Matthias Bayer: Bekommst nen Fairness-Preis für Dein freiwilliges Platzmachen, als Deine Reifen nicht mehr so war wie die unsrigen! :daumen: Aber eigentlich wie gewohnt.
 
U

User 768

Jungs, es gibt einen offiziellen After-Race Thread - so viel können wir uns gerade noch leisten :D
 
U

User 37

@Andreas Kroeger: Wegen unserer kleinen Geschichte. Ich hab's mir nochmal im Replay angeschaut. Wie gesagt, sorry, dass ich Dich mit meinen kleinen Schlenkereri im Turn etwas in Schwierigkeiten brachte. Hast dort gut reagiert. Zum Glück bekam ich den Wagen wieder unter Kontrolle. Dass ich dann allerdings gegen dich gehalten hätte, sehe ich nun nicht so. Im Turn, als Du Dich neben mich setzen wolltest, gab ich dir genug Platz. Damit, dass Du dann im Turnausgang den Wagen verloren hast, habe ich nichts zu tun (höchstens meine Dirty Air).

Habe ich auch nicht anders behauptet Robert . Nur , wenn ich meinen Hintermann so in Schwierigkeit bringe wie du es in der Szene kurz vorher gemacht hast , dann lasse ich den danach , alleine schon aus Dankbarkeit das er mich wegen meines drohenden Unforced nicht abgeschossen hat , deutlich sichtbar vorbei . Das habe ich ein wenig vermisst . Und ich meine wirklich deutlich sichtbar .

Das ich meinen Wagen verloren habe lag absolut an mir alleine , das hatte noch nicht mal was mit Deiner "Dirty Air" zu tun .
 
U

User 37

@ Thomas - Kein Problem , ist nichts passiert !

@ Uwe - Konntest Du nichts machen . Tut mir leid das ich da blöd rumstand .
 
U

User 1180

Wow war super. Ich fühlte mich am anfang überhaupt nicht wohl, wollte zu beginn mich langsam steigern und meinen rythmus finden das ging aber nie weil die erste halbe stunde es nur hinter dem pace car herging. Dann nach dem ersten stopp im verkehr steckengeblieben hinter einem lapper ziemlich lange, wollte auf der einen seite so schnell wie möglich vorbei, der lapper war ja nicht mein gegner, aber auf der anderen seite auch nicht zuviel umsonst riskieren so früh.

Richtig knapp ranfahren ging auch nicht weil derjenige irgendwie immer an einer anderen stelle bremste und verschieden stark. War ein ziemliches geduldspiel und Conner zog vorne weit weg. Ab halbzeit des Rennens ging es sehr gut, auf frischen Reifen war es schon gemütlich aber richtig schnell im vergleich konnte ich erst mit alten reifen angasen.

Ich bremste immer ziemlich stark eingangs um nicht mit dem einlenken zu verzögern und das ging ziemlich gut auf, Reifen waren sehr lange grün und um so länger das Rennen grün war umso besser der vorsprung. Lapper haben alle sehr freundlich platz gemacht, bei einer situation schien aber jemand ein bischen ausser kontrolle und fuhr den apron entlang ziemlich schnell. Wir wären genau am kurveneingang nebeneinander gewesen aber er war so schnell ich dachte der rutscht vom apron rauf also fuhr ich hoch, aber dann ging Jörg vorbei. Ich war aber direkt im windschatten und mit den alten reifen wie gesagt war es sehr gemütlich zu fahren und so konnt ich auch gut dran bleiben.

So richtig unter Jörg zu kommen ging nicht. Ab und zu fuhr er entry und center ziemlich hoch und als ich einmal ziemlich guten schwung hatte runde 111 setzte ich die Nase tief, war aber nur kurz inside, nicht wirklich genug um die linie zu beanspruchen und er zog runter. Vollbremsung und ich dachte in dem moment schon kurz jetzt hab ichs versemmelt. Ging aber weiter, hatte voll die Wut im bauch und so gings dann später noch vorbei. Das war dann das Rennen hat spass gemacht. Lustig war noch Conners letzter Boxenstopp. Das hat irgendwie ausgesehen wie wenn eine Frau einparken will :happy: Egal was er machte er kam nicht rein :happy: :ciao2:
 
U

User 713

Habe ich auch nicht anders behauptet Robert . Nur , wenn ich meinen Hintermann so in Schwierigkeit bringe wie du es in der Szene kurz vorher gemacht hast , dann lasse ich den danach , alleine schon aus Dankbarkeit das er mich wegen meines drohenden Unforced nicht abgeschossen hat , deutlich sichtbar vorbei . Das habe ich ein wenig vermisst . Und ich meine wirklich deutlich sichtbar .

Das ich meinen Wagen verloren habe lag absolut an mir alleine , das hatte noch nicht mal was mit Deiner "Dirty Air" zu tun .

Hmh...

Ich behaupte mal, dass ich defintiv kein Fahrer bin, der mit dem Messer zwischen den Zähnen fährt.
Aber, dass man seinen Hintermann aus Dankbarkeit vorbei lässt, weil er nicht brutal reingehalten hat, als man selbst einigermaßen in Schwierigkeiten war, habe ich noch nicht gehört.
Aber gut, ich denke, wir müssen hieraus kein Problem machen, oder!?
 
U

User 37

Aber, dass man seinen Hintermann aus Dankbarkeit vorbei lässt, weil er nicht brutal reingehalten hat, als man selbst einigermaßen in Schwierigkeiten war, habe ich noch nicht gehört.

Jo , dachte ich mir . Es ging mir nicht ums brutale reinhalten , was ich sicherlich nicht machen werde , sondern darum das Du mich durch Deine Unsicherheit auch in Schwierigkeiten gebracht hast !

Nein , ein Problem werden wir daraus sicherlich nicht machen . Ich mache Dir ja auch , wie schon erwähnt , absolut keinen Vorwurf . Meinen Unforced habe ich ganz alleine hinbekommen . ;)
 
U

User 755

Schöner Auftakt für HSM. Alle Fahrer in den Top6. :D

Zudem freut es mich, endlich mal wieder ein Rennen ohne Freeze beendet zu haben. :D

Das Rennen an sich hat Laune gemacht...wenn man mal die ersten drei Cautions ausblendet.
Caution 1: Ich sehe vor mir keinen Unfall, alles bremst schon und ich rassel rein. Sry.
Caution 2: Diesmal sehe ich alles, finde eine Lücke, doch leider wird einer der Trudelnden in mich geschoben.
Caution 3: Ich merke, dass ich schneller als mein Vordermann fahren kann und unser aktuelles Tempo mir den Wagen zu loose macht, ich will also nach T2 innen durch doch mein Vordermann scheint ebenfalls mit einem loosen Wagen gekämpft zu haben und schließlich fahr ich ihm auf´s Heck. Sry, damit hatte ich nicht gerechnet. Als ich die Situation erkannt hatte, war es zu spät.

Erstaunlicher Weise hatte ich nach allen drei Cautions fast keinen Schaden, jedoch habe ich mir im ersten Greenrun die leicht angefahrenen Schlappen viel zu schnell verheizt. In den nächsten beiden Stints über ca. 50 Runden ging es dann mit etwas weniger Tempo deutlich besser, so dass ich am Ende noch mal pushen konnte. Zwar konnte ich dadurch Lorenz auf Distanz halten, aber für Matthias hatte es nicht ganz gereicht. Hätte ich voll getankt, statt es zu vergessen...hätte ich mal 5 Runden eher Gas gegeben...hätte, wäre, wenn. :D
 
U

User 180

Danke den Jungs für das PW gestern.
Konnte dann leider doch nicht starten.:(
 
U

User 490

Ich habe mal die Posts aus dem anderen Thread hierhin verschoben.

Exports
Serverreplay
RA-Auswertung

=======================

Das ist jetzt gegen niemanden persönlich gerichtet, Fehler können immer mal passieren, aber: die ersten 30 Runden waren wirklich nervig. Blöd auch, wenn dann bei einem sowieso schon kleinen Feld gleich 3-4 Leute aussteigen.
Dafür gibt es das GNOS-Training am Montag davor. Das werde ich wohl auch mal wieder nutzen müssen, ich finde, ich stinke zu sehr gegenüber George ab. :D Sag mal, was machst du eigentlich seit Oktober (oder so) letzten Jahres anders, dass du so viel schneller auf Longruns geworden bist? Bist du bereit, den Setup von gestern zur Verfügung zu stellen? :) Ich kann durchaus verstehen, wenn du hierzu nichts sagen willst. :D
Mir ist schon im ersten Stint klar geworden, dass du das Rennen gewinnst - wenn es nicht irgendwie 15-20 Runden vor Schluss ne Yellow Flag gegeben hätte.
Vielleicht hätte ich ohne meinen Frauenstopp :-)D) noch ein wenig um Platz 2 kämpfen können, aber Jörg war gestern imo auch schneller. In Martinsville ist das aber wieder anders. :D

Grats George!
 
Oben