ADAC-Eifelrennen 26.-28.09.08

U

User 1127

Ich werde mit Maus Freitag Nachmittag anreisen. Mit Wohnwagen, ich denke mal daß wir wieder auf P3 stehen werden. Rennen schauen wir dann von T4 oder, falls offen, auch von T5 (Mercedes-Tribüne). Zur NS werden wir eher nicht fahren, weil man dann nischt trinken kann... :klausi: :D
 
U

User 947

Wir haben ein Zimmer in Drees. Wollen Samstag früh gegen 7 Uhr los und werden dann so gegen Mittag am Ring sein. T4 klingt gut, da möchte ich auch zu erst rauf. Habe meine gelbe Pennzoil-Jacke an und Frau nebst Sohn im Schlepptau. Kann auch noch meine Handynummer per PN schicken, wenn das jemand von Euch möchte.
 
U

User 2566

War letztes Jahr mit Frau und Zwillingen (4) da, aber spätesten nach ner halben Stunde Tribüne fangen die beiden an Quatsch zu machen, und dann wird es nur noch stressig. Wir sind dann ein wenig durch Fahrelager gelaufen, und haben dann dort auch irgendwo mittag gemacht. War ganz nett, aber Rennen schauen kann man das dann nicht nennen.

Aber waren wohl auch noch ein wenig zu klein!

Diese Jahr wirds bestimmt nix werden, hat aber terminliche Gründe!
 
U

User 1127

Mausi hat mal angerufen: Es wird KEIN Bedarfscamping angeboten...
Entweder stellen wir uns, falls möglich, einfach so auf den Platz, oder werden den Campingplatz in Müllenbach nehmen. Da hätten wir sogar den Vorteil von Duschen :daumen:
Ich werd nach deiner Jacke ausschau halten Mirko, für Handynummer ist nu zu spät, wir fahren jetzt los ;)
 
U

User 277

Leider ist das 400Km Rennen von einem tödlichen Unfall überschattet worden.
Im Wehrseifen ist ein Mustang heftig fast frontal eingeschlagen. Bin mit Rene kurz nach dem Unfall da gewesen. Da wirds einem schon echt mulmig. :(
Der Wagen muss mit ziemlicher Geschwindigkeit eingeschlagen sein da die Motorhaube komplett eingedrückt war. Während des Unfalls war es neblig und die Sonne kam grade durch. Vielleicht ein Grund für den Unfall.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 2637

Mein Beileid an die Familie.;(

Schon scheisse sowas.Als ich das von Axel Dorner gelesen habe bin ich erst mal kreide bleich geworden weil 2 Freunde von mir auch mit einem Mustang unterwegs waren aber es war gottsei dank keiner von denen.
Gibt aber schon zudenken das ganze,die Nordschleife ist und bleibt die gefährliste Rennstrecke der Welt,da kann der Sicherheitstandard noch so hoch sein.
 
U

User 947

Gerade wieder eingetroffen. Von dem tödlichen Unfall haben wir gar nichts mitbekommen. Schon der Dritte Tote bei einer Veranstaltung, bei der wir waren, auf der NS.
Waren Samstag zusammen mit Markus (hat uns durch die gelbe Jacke gefunden)auf der Mercedes-Tribüne und heute auf der T5 in der Fordkurve. War echt super mit den Beiden! Der Kleine ist nun entgültig mit dem Motorsportvirus angesteckt. Bilder folgen.
 
U

User 1127

Sind auch wieder daheim. Das mit dem finden durch die Jacke war ja auch echt witzig ;)
Für alle anderen: Nachdem wir den ganzen Samstag vormittag auf T4 nach besagter Jacke vergeblich Ausschau gehalten hatten, sind wir erstmal eine Runde durchs Fahrerlager. Auf dem Rückweg wollten wir dann nochmal über die T4 gehen um zu suchen. Vorm Tribüneneingang schaut Mausi nach hinten und sagt zu mir "guck mal hinter uns...". Ich drehe mich um und da geht einer, mit Kind auf den Schultern und einer gelben Pennzoil-Jacke an hinter uns her. Ich sag "Mirko?" und er antwortet: "Ja, wir gehen schon die ganze Zeit hinter euch her..." :happy: Wir haben uns auch gefreut, die Zeit mit euch verbringen zu dürfen - gerne wieder!
Das mit dem schweren Unfall haben wir auch jetzt erst mitbekommen... :(
Unmöglich finde ich, daß das Rennen nicht abgebrochen wurde...
 
U

User 1734

Unmöglich finde ich, daß das Rennen nicht abgebrochen wurde...

Wieso?8o
Er ist erst im Krankenhaus seinen Verletzungen erlegen.War wohl bis dahin nicht bekannt,wie schwer er verletzt war.Und thats also Racing,wer sich auf die Rennstrecke begibt (egal welche), muss damit rechnen nicht wieder zu kommen.Nur dieses bedenken viel zu wenige.Wenn du für jeden Unfall die Rennen absagst,ist doch auf der NS tote Hose.
 
U

User 829

RIP :(

IMG_9210.jpg


Quelle: Ring Fokus - Willkommen
 
U

User 277

Also soviele tödliche Unfälle passieren bei offiziellen Rennen auf der Schleife nicht. Was ich bedenklicher finde ist morgens um 8.30Uhr bei unklaren Bedingungen so ein Rennen zu starten. Ein halbe Stunde nach dem Unfall war absolut klare Sicht und top Bedingungen. Wenn du auf Wehrseifen zufährst um diese Uhrzeit steht die Sonne tief vor dir und dann begann noch diesiger Nebel von oben nach unten zu fallen. Da siehst du nix mehr und verlierst die Orientierung.Wenn du dann die Strecke nicht 100% kennst kann schnell was pasieren. Ich meine einige Fahrer haben auch ihr Auto vorzeitig abgestellt.
 
Oben