Ach ja, die Eifel

U

User 229

First of all: bitte nicht lachen!!!

Heute ist mir zum ersten Mal gelungen, die Nordschleife mit NUR 3 Drehern zu umrunden. Der ganze Spass hat 9:03:xx Minuten gedauert und ich feiere das mal als Erfolg für mich.

Jetzt ein (-s meiner) Probleme: was kann ich machen, damit ich am Flugplatz nicht abfliege (Achtung: Poesie!!!)? Schon vor dem Absprung bremsen? Oder wie oder was???

Hilfe ist benötigt!



danke - franke
 
U

User

Erstma grats :)

Eigentlich brauchst du gar nicht zu bremsen. Meistens kommst du da im 4ten Gang an, vor der Kuppe nur vom Gas gehen und in der Luft ein bisschen auf dem Gas bleiben. Du solltest dann relativ gerade landen, dann kurz auf die Bremse, zurück in den dritten und relativ früh in den Rechtsknick ziehen.
 
U

User 174

vor der Kuppe in den 5. Gang und kurz aufm Gas bleiben, unbedingt grade lenken, in der Luft in den 4. und nach dem Aufkommen sofort bremsen und in den 3., nicht zu weit nach links steuern
 
U

User 100

GPL hat die Eigenart, die Nickbewegung des Fahrzeuges bei Lastwechsel auch "im Flug" zu vollziehen.
Wenn du also "im Flug" vom Gas gehst, wird das Fahrzeug nach vorne nicken, gegenteilig das selbe Spiel, also "im Flug" aufs Gas, und das Heck senkt sich. Is'n kleiner Bug, aber mit ein bißchen Übung hat man's schnell raus.
 
U

User 377

Auf Anhieb eine 9:03? Du lieber Scholli, Hut ab. Ich komme selbst nach intensivem Training (bezeichne mich allerdings noch als GPL-Newbee nach einem Monat) mit Ach und viel Krach unter zehn min. Und das obwohl ich die Nordschleife sogar in Real so gut wie meine Westentasche kenne, da ich sie oft und regelmäßig auch mit meinem realen Auto fahre. Nun ja, wollte ich bloß mal loswerden.

Aber mich würde es auch interessieren, wie man denn bei GPL das Körpergewicht so verlagern kann, das man damit sogar die Flugneigung des Fahrzeugs beeinflussen kann.....*ggg*

NewNoBee alias Norbert Calenborn
 
U

User 86

Is'n kleiner Bug, aber mit ein bißchen Übung hat man's schnell raus.

It's not a bug, it's a feature.

Herr Rauch, sowas ist akurate Physik, frag mal nen MotoCrosser.

Gruss
Rollo
der sich grad für seinen österreichischen Namensvetter und Mitlieblingsgegner schämt. :rolleyes:
 
U

User 242

wenn du bei der landung aufsetzt, können schlimmstenfall zwei dinge passieren.
Du setzt vorne auf. Dann fährste geradeaus.
Hinten aufsetzen mit schräglandung und lenkeinschlag und die fliegst ab.
Auch wenn Du nicht mit dem boden schleifst, fährst Du in solchen momenten auf den blockern. Machs also wie die anderen sagen. Das klappt schon. :)

Gruß
 
U

User 376

Super zeit Micha :D

Ich fahre allerdings ne 8.24 :D mit wenigem Trainieren der Nordschleife aber ich fahre derzeit viel mit meim Vater über LAN GPL :] .Da bevorzugen wir Kurse wie Monza,Rouen,Zandi ...

Noch üben Mich und übrigens:Wenn ich auch mal ne Fehlerfreie Runde schaffen würde würde ich noch schneller sein. :D :]
 
U

User 140

Hi,

Quatsch Rollo, nicht in so nem Ausmaß. Das is'n 650 Kg-Teil, nicht ne 80 Kg-Nähmaschine.

Na da muss ich Rollo aber zustimmen. Physik ist Physik, egal ob bei einem 650kg Teil oder einer Motocrossmaschine. Das physikalische Gesetz, das auf eine Drehbewegung auf einer rotierenden Achse eine Gegenbewegung in die andere Richtung folgt hat sogar einen eigenen Namen, der fällt mir nur im Moment nicht ein. Basiert auf Newtons drittem Gesetz

Frag mal einen Hubschrauber, warum er einen Heckrotor hat :D . Oder einen Rallye Fahrer, warum man in der Luft nicht bremsen sollte...

Viele Grüße,

Michael
 
U

User 110

Und von der linken Seite springen. Für Mitte und rechts gibts Freiflüge.

Gruss
Karl
 
U

User 100

Original von Staabi
Physik ist Physik, egal ob bei einem 650kg Teil oder einer Motocrossmaschine.
Eben nicht.

Es macht sehr wohl einen Unterschied, ob eine kleine oder große Masse bewegt werden muß. Ein Modellhubschrauber ohne Heckrotor wird sich viel schneller um die eigene Achse drehen als ein "normaler" Hubschrauber.

Das bei Lastwechsel eine Nickbewegung einsetzt bestreit ich ja nicht, aber in dem Ausmaß wie in GPL dargestellt mit Sicherheit nicht. Ausserdem wird der Nickbewegung während des Abhebens nur in eine Richtung funktionieren, eben aufgrund der Masse. In GPL kann ich ja ein richtiges Wiegenlied anstimmen, wenn ich abwechselnd Gas gebe und Bremse, das kann so nicht sein.
 
U

User 15

Ich machs immer so das ich genau in dem Augenblick in dem ich mich in der der Luft befinde einen fahren lasse.Dieses Luftpolster hat mich bis jetzt immer noch sicher aufkommen lassen.Der Nachteil ist das man anschliessend bis Aremberg die Luft anhalten muss.

Aber Gott,was solls.Was macht man nicht alles für ne Alienlap auf´m Ring :]

gruß

Uli

PS:mal angenommen ich hätt große Brüste.Würde sich das eigentlich nachteilig auf die Fahrphysik auswirken??Ich mein,hin und her schwappendes Benzin wird doch angeblich auch simuliert.Hoch und runter wär dann doch auch hinderlich,oder??
 
U

User 147

ich verwende einfach NICHT F10.
mit cockpit view ist es sehr viel einfacher, geht irgendwie automatisch ohne abflug.
 
U

User

in Physik war ich nie besonders gern, das die Masse aber eine wesentlich Auswirkung auf die Kreiselkräfte hatt ist wohl schon richtig, als Test würd ich vorschlagen, erst mit einem Minicooper und dann mit einem Leopard II über den Sprunghügel am Flugplatz.

Da fällt mir ein die Stelle wurde ja leider entschärft, hm, evtl. fällt mir ja noch was besseres ein :D


Gruß Alfred
 
U

User 23

@Alfred: Weder Cooper noch Leo dürften am Flugplatz abheben, oder? :D

Ansonsten ist das Verhalten vielleicht übertrieben, aber durchaus an die Realität angelehnt. Jedenfalls siehts in dem Nürburgring 67 Film auch so ähnlich aus.
Passt also gut zu GPL. Schließlich sind 3 volle 360° Drehungen mit 40 km/h auch ziemlich unrealistisch.
 
Oben