Abstimmung Wagen Saison VIII bis zum 15.11.20

Mit welchem Wagen wollt ihr die nächste Saison fahren


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    27
  • Umfrage geschlossen .
U

User 6983

Das scheint ja wohl leider so zu sein ,das vom schnellsten ausgegangen wird.
Aber man hätte ja denn auch knapp 4 Wochen zeit sich zu qualifzieren.
 
U

User 18535

@ Sebastian, was haltet ihr davon , vor jedem rennen einen Pre-Session Server zu erstellen?
Somit kann da jeder seine berechtigung erfahren,es sind eh immer 2 Server online, 1 VIP und ein normaler,und den könnte man ja dafür benutzen.

Ich bin immer für Vorschläge offen, aber so 100% habe ich nicht verstanden was du jetzt Konkret möchtest. Die Server sind ja wie gesagt eh Online und da kann ja auch jeder fahren. Wir würden dann aber auch eh sagen man muss die Zeit am Tag vor dem Rennen um 0 Uhr gesetzt haben. Aber vielleicht habe ich jetzt auch nicht zu 100% verstanden was du meinst.


Wow dann fährt man mit super soft reifen mit minimal Tank und der ecu auf quali und hat ne schnelle Zeit. Was sich ja super vergleichen lässt mit Mediums und einem vollen Tank und einer defensiveren ecu Einstellung im Rennen.

So hätten Fahrer die nur mit rennsetup und Sprit wie zb Frank w und ich in der gtc fahren keine Chance.

Wegen den Start Unfällen, wer verursacht es Leute die schnell und vorne sind oder die die hinten starten und vorsichtig sind?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Dann müssen diejenigen im Zweifel halt einmal für einen Stint ab tanken und und die Soft aufziehen um eine Zeit zu setzten. Es ist ja jetzt nicht so das die Regel dann jedes mal komplett überraschend aus dem nichts am Renntag zuschlägt sondern jeder schon eine Woche vor dem Rennen weiß welche Zeit er setzten muss (ich werde das dann auch immer noch mal im Thread zum Rennen bekannt geben).

Und ja die Unfälle werden nicht nur von der einen Gruppe oder immer nur den selben 2 Fahrern verursacht, das ist auch klar. Aber wir schauen halt an den verschiedenen Ecken und Enden was man machen kann um Saubereres Racing zu gewährleisten und das gehört dazu.

Das scheint ja wohl leider so zu sein ,das vom schnellsten ausgegangen wird.
Aber man hätte ja denn auch knapp 4 Wochen zeit sich zu qualifzieren.


Die Schnellste Zeit die Stand Ende vom Trainingsrennen in der Rekordliste steht, wenn da nach noch mal jemand schneller fährt ist das egal. Sprich am Dienstag Abend nach dem Trainigsrennen würde dann jeder wissen was für eine Zeit man fahren muss um die 104% oder wenn man eh schon mehr wie 50 Runden Trainiert oder das Trainingsrennen mit gefahren ist die 106% Regel zu erfüllen.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 3555

Ich schreibe hier mal als potentiell interessierter Neuling.

Generell finde ich den F1 (obwohl deutlich schneller) für einen Anfänger wesentlich leichter zu beherrschen als den Lotus. Der fährt ja eigentlich wie auf Schienen (fühlte sich schon fast etwas langweilig an, wenn nicht der Speed so gigantisch wäre).

Und was die zu fahrende Zeit angeht: Ich hätte generell kein Problem damit nachzuweisen, dass ich mit dem Auto eine gewisse Expertise mitbringe. Ich bin allerdings auch nicht sicher, ob ich das Limit dann schaffen werde, selbst wenn ich vorher meine 100 - 200 Runden mit drehe.
Und ich gebe zu bedenken, dass die Neigung zu Unfällen weniger mit fahrerischem Können, als mit einer aggressiven oder defensiven Grundeinstellung zu tun hat (sehen wir gut in der TWC). Insofern muss man die Frage stellen, ob das gewünschte Ziel (weniger Unfälle) damit erreicht wird.
Zudem ist es doch auch deutlich einfacher einen langsameren Wagen zu überholen. Das Problem "Hindernis" ist also auch nicht wirklich damit zu beheben.
Generell fände ich einen Nachweis über abgeleistete Trainingsrunden (ohne Zeitlimit) sinnvoll.

Wo ich aber wirklich meine Probleme habe ist mit einem elitären Denken. Ich frage mich zum Beispiel, was ein VIP Server sein soll ?( Ist der nur den wirklich wichtigen Personen in der Serie vorbehalten?

VG, Ralf

Edit: Detaillierung
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 19501

Ich denke mal der sogenannte VIP Server ist in erster Linie für die Leute, die Erfolgsrestrictor bekommen haben, damit sie mit diesem trainieren und ihr Setup darauf abpassen können. Restrictor kannst du nämlich nur über die Entry List regeln, auf einem normalen offenen Traininigsserver ginge sowas nicht.
 
U

User 17002

@Ralf Grenzer

Nein, der VIP Server ist rein für die Fahrer die auch in der FAC angemeldet sind. Auf den anderen kann jeder fahren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 18535

Ich schreibe hier mal als potentiell interessierter Neuling.

Generell finde ich den F1 (obwohl deutlich schneller) für einen Anfänger wesentlich leichter zu beherrschen als den Lotus. Der fährt ja eigentlich wie auf Schienen (fühlte sich schon fast etwas langweilig an, wenn nicht der Speed so gigantisch wäre).

Und was die zu fahrende Zeit angeht: Ich hätte generell kein Problem damit nachzuweisen, dass ich mit dem Auto eine gewisse Expertise mitbringe. Ich bin allerdings auch nicht sicher, ob ich das Limit dann schaffen werde, selbst wenn ich vorher meine 100 - 200 Runden mit drehe.
Und ich gebe zu bedenken, dass die Neigung zu Unfällen weniger mit fahrerischem Können, als mit einer aggressiven oder defensiven Grundeinstellung zu tun hat (sehen wir gut in der TWC). Insofern muss man die Frage stellen, ob das gewünschte Ziel (weniger Unfälle) damit erreicht wird.
Zudem ist es doch auch deutlich einfacher einen langsameren Wagen zu überholen. Das Problem "Hindernis" ist also auch nicht wirklich damit zu beheben.
Generell fände ich einen Nachweis über abgeleistete Trainingsrunden (ohne Zeitlimit) sinnvoll.

Wo ich aber wirklich meine Probleme habe ist mit einem elitären Denken. Ich frage mich zum Beispiel, was ein VIP Server sein soll ?( Ist der nur den wirklich wichtigen Personen in der Serie vorbehalten?

VG, Ralf

Edit: Detaillierung

Danke für das Feedback und was du zum F1 sagst ist ja auch genau das was ich sage, bis auf die letzten 1,5 Sekunden und eigentlich auch erst so richtig die letzten 5 Zehntel wo der Wagen imo. wiederum abartig schwer zu fahren wird, ist der abseits vom reinen Speed echt eher einfach zu fahren.

Und ja du hast recht, jemand der viele Runden gefahren ist, ist Potenziell besser aufgestellt wie jemand der einfach nur eine geforderte Zeit setzt. Wir wollten damit aber denen entgegen kommen die den Wagen auch mit wenig Training voll unter Kontrolle haben und wissen was sie machen, aber da sie mehrere Serien fahren keine Zeit für Trainingsrennen usw. haben. Und gleichzeitig denen diejenigen die nicht so schnell sind dazu Animieren mehr Runden zu fahren und halten das für einen guten Kompromiss. Ich muss auch sagen wenn es nach mir ginge hätten wir sogar eine 103% Zeit genommen um die geforderte Zeit mit der man sich ohne Training die Zulassung für das Rennen erfährt noch was Strenger zu gestalten. Ich bin aber bei dir das unser Primäres Ziel ist das so viele Teilnehmer wir möglich das Trainingsrennen mit fahren oder zumindest ausreichend Trainieren und ich bin auch bei dir da am ende auch ganz viel Training nicht davor Schützt wenn beim Start ein Fahrer Übervorsichtig und eine der mit dem Messer zwischen den Zähnen in die erste Kurve gehen und jeweils nicht mit dem was der andere macht Rechnet immer Unfälle passieren können und werden. Aber da werden wir uns vielleicht auch noch mal was mit der Reko ausdenken.

Wo ich tatsächlich nicht bei dir bin ist das man ganz auf ein Zeitltimit verzichten kann, wenn jemand auf einer 1:30 langen Runde selbst in seiner besten Runde mehr wie 5 Sekunden verliert, dann stellt das aus meiner Sicht auch wenn der Fahrer an sich Fair ist ein Sicherheitsrisiko da wenn man mit so schnellen Autos um die Strecke jagt. Ich glaube aber Ehrlich gesagt auch nicht das wir jemals wirklich auf die 106% Regel zurückgreifen werden müssen. Es kann schon sein das der ein oder andere mal Probleme mit den 104% hat, aber das ist dann ja über Training und/oder Teilnahme am Trainingsrennen zu Regeln, aber 106% ist schon Absurd viel.

Wir werden aber noch mal Diskutieren ob jeder egal wie schnell zumindest eine gewisse nicht ganz so große Zahl an Runden nachweisen muss.


Was den VIP Server angeht ist das einfach nur ein Name. Der Sinn dahinter ist das wir ja nur mit eine Lobby fahren, die 30 Teilnehmer die in der Entrylist vorne und nicht auf der Wartliste und für das nächste Rennen Start Berechtigt sind,dort mit ihrer eigenen Lackierung und vor allem wenn die damals eine Gewichtsstrafe oder in den letzten Saisons einen Restrictor hatten, dort auch mit dem Gewicht oder Restrictor fahren können, was auf dem normalen Server auf dem einfach 30 mal der Wagen mit allem auf 0% und Weißer Lackierung drauf ist, nicht der Fall ist.
 
U

User 3555

Was den VIP Server angeht ist das einfach nur ein Name. Der Sinn dahinter ist das wir ja nur mit eine Lobby fahren, die 30 Teilnehmer die in der Entrylist vorne und nicht auf der Wartliste und für das nächste Rennen Start Berechtigt sind,dort mit ihrer eigenen Lackierung und vor allem wenn die damals eine Gewichtsstrafe oder in den letzten Saisons einen Restrictor hatten, dort auch mit dem Gewicht oder Restrictor fahren können, was auf dem normalen Server auf dem einfach 30 mal der Wagen mit allem auf 0% und Weißer Lackierung drauf ist, nicht der Fall ist.

Verstanden. Das VIP hat mich in eine falsche Richtung denken lassen.

Nochmal eine andere Frage: Dieser Mittelsteg im F1 nimmt mir einen Großteil der Sicht auf die Strecke. Da ich mir nicht vorstellen kann, dass ihr alle in der 3.Person View fahrt: wie bekommt ihr das hin, dass das möglichst wenig stört? Kann man das abschalten?
 
U

User 22285

Was den VIP Server angeht ist das einfach nur ein Name. Der Sinn dahinter ist das wir ja nur mit eine Lobby fahren, die 30 Teilnehmer die in der Entrylist vorne und nicht auf der Wartliste und für das nächste Rennen Start Berechtigt sind,dort mit ihrer eigenen Lackierung und vor allem wenn die damals eine Gewichtsstrafe oder in den letzten Saisons einen Restrictor hatten, dort auch mit dem Gewicht oder Restrictor fahren können, was auf dem normalen Server auf dem einfach 30 mal der Wagen mit allem auf 0% und Weißer Lackierung drauf ist, nicht der Fall ist.

Verstanden. Das VIP hat mich in eine falsche Richtung denken lassen.

Nochmal eine andere Frage: Dieser Mittelsteg im F1 nimmt mir einen Großteil der Sicht auf die Strecke. Da ich mir nicht vorstellen kann, dass ihr alle in der 3.Person View fahrt: wie bekommt ihr das hin, dass das möglichst wenig stört? Kann man das abschalten?

Also ich glaube sogar, dass 3 Person verboten ist du musst im VR Forum immer im Cockpit fahren. Und ja mich stört es jetzt nicht so, da ich mit VR fahre aber ich glaube es gibt im Setup einen an aus Schalter für den Halo guck einfach mal nach.

LG Jonas Tornow


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
U

User 18535

Was den VIP Server angeht ist das einfach nur ein Name. Der Sinn dahinter ist das wir ja nur mit eine Lobby fahren, die 30 Teilnehmer die in der Entrylist vorne und nicht auf der Wartliste und für das nächste Rennen Start Berechtigt sind,dort mit ihrer eigenen Lackierung und vor allem wenn die damals eine Gewichtsstrafe oder in den letzten Saisons einen Restrictor hatten, dort auch mit dem Gewicht oder Restrictor fahren können, was auf dem normalen Server auf dem einfach 30 mal der Wagen mit allem auf 0% und Weißer Lackierung drauf ist, nicht der Fall ist.

Verstanden. Das VIP hat mich in eine falsche Richtung denken lassen.

Nochmal eine andere Frage: Dieser Mittelsteg im F1 nimmt mir einen Großteil der Sicht auf die Strecke. Da ich mir nicht vorstellen kann, dass ihr alle in der 3.Person View fahrt: wie bekommt ihr das hin, dass das möglichst wenig stört? Kann man das abschalten?

Du meinst das HALO. Das kann man auch wenn ich da von jetzt nicht gebrauch mache im Setup vom Wagen auf Durchsichtig stellen. Was fahren in der Third Person Sicht angeht wäre ich da locker 10 Sekunden langsamer weil ich gefühlt komplett vom Auto entkoppelt wäre, davon würde ich egal ob erlaubt oder nicht (ich weiß es ehrlich gesagt noch nicht mal sicher) ganz stark abraten.

Ich kann dazu aber auch nur sagen das ich das Halo tatsächlich nach 2-3 Runden nicht mehr Wahrnehme da man ja beim schnell fahren eigentlich überall nur nicht Star Geradeaus hinschaut. Man ist ja ständig irgendwelche Brems und Einlenkpunkte am Fixieren und daher ist es zumindest bei mir so das es mich, auch wenn es ganz am Anfang natürlich schon wahrgenommen wird, null stört. Ist ja in der F1 auch so das die Fahrer da kein Problem mit haben.
 
U

User 684

joa schade sag ich mal. Ich werde mich bestimmt nicht für eine Serie anmelden bei der ich nicht weiß ob ich tatsächlich starten darf, wenn ich denn fahren könnte. Oft habe ich nur Gelegenheit am Renntag selbst ein paar Runden vorher zu drehen. Das muss dann als Training reichen. Eine Pflicht - Rundenzahl oder Pflicht - Trainingsrenen vorher, nee das haut nicht hin. Sowas sieht auch das allgemeine Reglement gar nicht vor. Streckenkenntnis und Fahzeugkontrolle sind hier die Stichworte - auch Rundenzeiten kommen da nicht vor.

Ich bin auch überzeugt davon dass das keinen Einfluß auf die Startunfälle haben wird. Die stellen m E das einzige Problem dar. Zwischenfälle während des laufenden Rennens nach Runde 1 sind nicht auffällig häufiger als in anderen Serien auch (zumindest mein Eindruck aus der Reko). In Spa und Wat Glen gabs etwas mehr Arbeit - ansonsten völlig durchschnittlich. Glen fält aus der Betrachtung mMn raus, das ist der Strecken / Auto Kombination geschuldet. Es besteht aus meiner Sicht also absolut kein Handlungsbedarf. Auch wenn das womöglich einzelne aus ihrer persönlichen Betroffenheit heraus anders sehen.
 
U

User 16938

Nochmal eine andere Frage: Dieser Mittelsteg im F1 nimmt mir einen Großteil der Sicht auf die Strecke. Da ich mir nicht vorstellen kann, dass ihr alle in der 3.Person View fahrt: wie bekommt ihr das hin, dass das möglichst wenig stört? Kann man das abschalten?

Den Steg kannst du im Setup Menü ausschalten.
Ich fahre jedoch auch, momentan noch per T-Cam. Hier gibt es meiner Info nach keine Bedigungen, vor allem, wie will dir das jmd. nachweisen.
Openwheeler, habe ich mit der T-Cam gelernt und es ist sehr schwierig, das wieder raus zu bekommen - wenn man das über Jahre/Jahrzehnte gewohnt ist :D:D
 
U

User 15802

joa schade sag ich mal. Ich werde mich bestimmt nicht für eine Serie anmelden bei der ich nicht weiß ob ich tatsächlich starten darf, wenn ich denn fahren könnte. Oft habe ich nur Gelegenheit am Renntag selbst ein paar Runden vorher zu drehen. Das muss dann als Training reichen. Eine Pflicht - Rundenzahl oder Pflicht - Trainingsrenen vorher, nee das haut nicht hin. Sowas sieht auch das allgemeine Reglement gar nicht vor. Streckenkenntnis und Fahzeugkontrolle sind hier die Stichworte - auch Rundenzeiten kommen da nicht vor.

Ich bin auch überzeugt davon dass das keinen Einfluß auf die Startunfälle haben wird. Die stellen m E das einzige Problem dar. Zwischenfälle während des laufenden Rennens nach Runde 1 sind nicht auffällig häufiger als in anderen Serien auch (zumindest mein Eindruck aus der Reko). In Spa und Wat Glen gabs etwas mehr Arbeit - ansonsten völlig durchschnittlich. Glen fält aus der Betrachtung mMn raus, das ist der Strecken / Auto Kombination geschuldet. Es besteht aus meiner Sicht also absolut kein Handlungsbedarf. Auch wenn das womöglich einzelne aus ihrer persönlichen Betroffenheit heraus anders sehen.

besser hätte ich es nicht schreiben können.
Außerdem wäre ich so wie ich mich einschätze einer der 104-106% fahrern aber das war schon von anfang an. Aber was bringt es mal eine schnelle runde zu fahren und den rest langsam zu sein? ich bin generell langsamer aber wenn man sich hier die Ergebnisse anschaut schein ich auch mit langsamen rundenzeiten gute ergebnisse zu liefern
fVUmjBS.png
 
U

User 18535

Wir finden es sehr schade wenn wir den ein oder anderen Fahrer deswegen verlieren sollten, aber wir werden keine Fahrer mehr mit fahren lassen die tatsächlich erst am Renntag ihrer ersten Runden drehen und der Meinung sind das reicht dann um sicher und sauber mit zu fahren. Ich kann dazu nur so viel sagen das ich Amtierender Meister und Aktueller zweiter bin, pro Saison Maximal ein bis zwei Gröbere Fehler wie Dreher usw. Produziere und aus Tiefster Überzeugung sagen kann, wenn ich den ersten Tag fahre und auch wenn ich dann meine 30-40 Runden drehe, dann fühle ich mich nicht im Ansatz vorbereitet Sauber und Sicher an einem Rennen Teilzunehmen. Nicht falsch verstehen ich brauche jetzt nicht lange um schnell zu sein und meist bin ich nach 10-15 Runde je nach Strecke auf 3-5 Zehntel an dem dran was dann später meine schnellste Runde ist, aber die Sicherheit und volle Kontrolle über den Wagen, das Gefühl wo welche Bodenwelle was mit dem Wagen macht und wie ich auf welcher Linie ans Gas kann wenn jemand neben mir ist usw. usw. habe ich dann noch gar nichts und mit dem Trainingsstand würde ich kein Rennen mit fahren weil mir das tatsächlich einfach zu Gefährlich wäre. Ich kann mir einfach nicht vorstellen das jemand der zum Teil wie jetzt zum Beispiel Andreas der das ja Kritisiert auch noch ein gutes Stück langsamer ist, ernsthaft nach mal eben 20-30 Runden am Renntag drehen vollkommen sicher unterwegs ist.

Abseits davon bleibe ich auch dabei das es wohl nun wirklich für niemanden ein Problem sein sollte irgendwann in den 4 Wochen zwischen den Rennen mal ein paar Runden zu fahren und wenn die Zeit dann wirklich nicht reichen sollte weiß man das halt auch eine Woche vor dem Renne und hat dann noch mal Zeit die Zeit zu verbessern oder halt die georderten Runden zu fahren.

Und ja mir ist vollkommen klar das es auch kommende Saison Unfälle und Start Crashs geben wird und das es nur weil jemand in der Lage ist eine Zeit innerhalb von 104% zu setzen oder 50 Runden zu fahren keine Garantie gibt das derjenige dann nicht im Rennen zu Optimistisch in die erste Kurve Bremst oder aber beim Spurwechsel den neben Mann übersieht. Aber das ist halt ein Schritt den wir trotzdem gehen wollen und werden um die Wahrscheinlichkeit von Fehlern die andere mit schädigen zumindest zu Minimieren und wie gesagt ist das meiner Überzeugung nach auch nicht zu viel verlangt in den 4 Wochen vor dem Rennen einmal ein Stündchen Zeit zu finden um was zu trainieren!
 
U

User 16316

Ich würde sagen das viele (nicht alle) Unfälle passieren weil manche Leute einfach denken das, dass Rennen in der ersten Runde Gewonnen wird.
Ich für meinen Teil bin dann mal Raus aus der Nummer ich fand das Rennformat augrund der vier Wochen zwischen den Rennen gut.
Aber wenn ihr nur Absolute Vollprofis haben wollt dann ist mir das zu viel der vorbereitung. Dann wünsche ich euch noch viel spaß.

Gruß Jens
 
U

User 18535

Zwischen "Absolute" Vollprofis und "man sollte bitte zumindest einmal vor dem Renntag was trainieren und ein paar runden drehen", gibt es aber imo. noch einen Gigantischen Unterschied und es muss hier jetzt nicht so Polemisiert werden als wenn wir was weiß ich was für Regeln und Bedingungen in den Weg stellen die es dem Großteil der Teilnehmer ohne Intensivsten Einsatz unmöglich machen an der Liga und den Rennen teilzunehmen. Das ist ja nun wirklich nicht im Ansatz der Fall.
 
U

User 6983

Da gebe ich Sebastian recht,das man mal ne Stunde oder so opfern kann in 4 Wochen für die vorbereitung.
Aber ich verstehe auch Volker und Andreas,weil es ist schon ein heftiger einschnitt bei der Wahl was man bei der VR fahren möchte.

Warum macht man nicht so eine art Fahrerlizenz?
Bei rFaktor muss man diese erwerben ,wenn man an eine Meisterschaft teilnehmen will. So hatte ich meine damals auch erworben.
Das wurde über Sichtungsrennen geregelt,dafür wurden die Trainingsrennen genutzt. Da klappt es ganz gut.
Ich finde auch das 1 schnelle runde nicht beweist,ob der Fahrer XY stabil im rennen ist.
Ein beispel,Fahrer xy fährt 1 schnelle runde die ihn zum mitfahren qualifiziert,aber fährt weiter keine einzige runde. Wo hat ma dann was mit der Regelung gewonnen?
Es wird sich mMn nichts ändern,außer das viele interesse verlieren und es nur ein kleines Fahrerfeld geben wird. Wo ich nicht mal denke das dauerhaft 18 überhaupt teilnehmen werden.
Ich weiß das es fuur euch Admins nicht einfach ist,und ihr es auch nicht jeden recht machen könnt!
 
U

User 16316

Da versucht man einen neutralen Kommentar zu Schreiben und wird dafür auch noch blöd von der Seite angemacht.
Es hat halt nicht jeder das Talent wie ihr und kann mit 15 Runden eine Schnelle zeit hinbringen und dann noch dabei konstant fahren.
Manche brauchen alleine schon mal 50 Runden um überhaut mal konstant zu fahren und dann haben sie sich noch nicht mal für die 104% qualifieziert.
Aber bitte dann macht dass so aber mach mich nicht so von der Seite an nur weil ich meine meinung Kund tue.
 
U

User 18535

Da gebe ich Sebastian recht,das man mal ne Stunde oder so opfern kann in 4 Wochen für die vorbereitung.
Aber ich verstehe auch Volker und Andreas,weil es ist schon ein heftiger einschnitt bei der Wahl was man bei der VR fahren möchte.

Warum macht man nicht so eine art Fahrerlizenz?
Bei rFaktor muss man diese erwerben ,wenn man an eine Meisterschaft teilnehmen will. So hatte ich meine damals auch erworben.
Das wurde über Sichtungsrennen geregelt,dafür wurden die Trainingsrennen genutzt. Da klappt es ganz gut.
Ich finde auch das 1 schnelle runde nicht beweist,ob der Fahrer XY stabil im rennen ist.
Ein beispel,Fahrer xy fährt 1 schnelle runde die ihn zum mitfahren qualifiziert,aber fährt weiter keine einzige runde. Wo hat ma dann was mit der Regelung gewonnen?
Es wird sich mMn nichts ändern,außer das viele interesse verlieren und es nur ein kleines Fahrerfeld geben wird. Wo ich nicht mal denke das dauerhaft 18 überhaupt teilnehmen werden.
Ich weiß das es fuur euch Admins nicht einfach ist,und ihr es auch nicht jeden recht machen könnt!

Das ist doch mal ein guter und Konstruktiver Beitrag. Ich werde das mal mit Daniel besprechen, aber auch da wird es dann natürlich wieder gemeckere geben das man dann gezwungen wird das Test Event oder Trainingsrenne mit zu fahren, aber das wäre vielleicht eine Alternative.
 

Ähnliche Themen

Oben