Abstimmung: Regelvereinfachung zum fliegenden Start

Regelvereinfachung zum fliegenden Start, welche Variante wird bevorzugt?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    24
  • Umfrage geschlossen .
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

User 29559

Liebe VRTM-Fahrer

Der fliegende Start, welcher in der VRGT3 schon länger erfolgreich praktiziert wird, wurde in der VRTM neu eingeführt und hat in den ersten beiden Events zu vielen Verstößen geführt. Selbst die zusätzlichen, bebilderten Erklärungen mit dem REKO-Bericht aus Portimao und Anhängen im Reglement haben daran nichts geändert. Zusätzlich sind Fahrer mit der Bitte an uns herangetreten, das Reglement zu vereinfachen. Konkret geht es um die Fahrkorridore jeder Startseite - welche aus dem Cockpit schlecht ersichtlich und daher schwer einzuhalten wären. Nach umfassendem Brainstorming im Kreis der gesamten RaceRoom-REKO wurden 2 Alternativen erarbeitet.

Diese Optionen (+ die aktuelle Regel) wollen wir gerne allen VRTM Fahrern zur Abstimmung stellen. Die Umfrage soll zunächst das Meinungsbild der Fahrer erheben und deren Ergebnis im Testrennen geprobt werden. Hierfür möchten wir euch um zahlreiche Beteiligung am Testrennen am Montag, den 26.09.2022, 20:15 Uhr bitten.

Variante 1️⃣ (neuer Vorschlag -Abschaffung aller Fahrkorridore)
  • Die Führenden jeder Startreihe (P1, P2) dürfen ihren Fahrkorridor im double-file frei bestimmen (Änderung zum aktuellen Reglement!).
  • Die folgenden Fahrer (ab P3) orientieren sich am Vordermann, müssen eine Überlappung zu dessen Fahrzeug halten und dürfen den Abstand von 2 Fahrzeuglängen nicht überschreiten (hier ändert sich nichts zum alten Reglement!).
  • Ab Startfreigabe (durch P1) kann die Fahrlinie frei gewählt werden, es müssen keine Korridore bis zur Start/Ziellinie eingehalten werden (Änderung zum aktuellen Reglement!).
Variante 2️⃣ (neuer Vorschlag -Fahrkorridore nur für P1 und P2 bis Startfreigabe)
  • wie 1️⃣, nur müssen die Führenden jeder Startreihe (P1, P2) im double-file einen Fahrkorridor bis zur Startfreigabe einhalten (dürfen die Gridboxen der gegenüberliegenden Startseite nicht schneiden)
  • Die folgenden Fahrer (ab P3) müssen Überlappung und Abstand zum Vordermann einhalten, aber sind an keinen Fahrkorridor gebunden.
  • Ab Startfreigabe (durch P1) kann die Fahrlinie frei gewählt werden, es müssen keine Korridore bis zur Start/Ziellinie eingehalten werden.
Variante 3️⃣ (aktuelles Reglement)
  • Rechte und linke Startreihe (Führende [P1,P2] und Folgende [ab P3]) müssen einen Fahrkorridor einhalten (dürfen die Gridboxen der gegenüberliegenden Startseite nicht schneiden) - und zwar auch nach Startfreigabe bis zum Überqueren der Start/Ziel-Linie.
  • Folgende Fahrer (ab P3) müssen Überlappung und Abstand (max. 2 Fahrzeuglängen) zum Vordermann bis zur Startfreigabe einhalten.

Ihr dürft 2 Stimmen vergeben! Die Stimmen sind öffentlich, damit wir zunächst sicherstellen können, dass nur aktive VRTM-Fahrer abstimmen. Die Abstimmung schließt am Montagmittag.

Aufgrund der Kurzfristigkeit erlauben wir uns, jeden VRTM-Fahrer persönlich anzupingen:
User 18294 User 25489 User 26098 User 20491 User 23475 User 13109 User 34 User 22106 User 32034 User 29547 User 8435 User 34026 User 19468 User 26101 User 15950 User 31032 User 23558 User 33958 User 24538 User 15399 User 20014 User 23134 User 25222 User 32844 User 27736 User 20724 User 13534 User 14154 User 22474 User 29559 User 27844 User 34542
 
U

User 13109

Freut mich, dass wir es bis hierhin schon geschafft haben.
Jetzt fällt es mir noch schwerer, dass ich am Montag nicht dabei sein kann :( Ich hätte das gerne ausprobiert.
 
U

User 25222

Hier mach ich mal zu. Wir haben uns für die Umsetzung von Variante 1 entschieden. Dies wurde auch im Reglement festgehalten (Streichung §3.6.11)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben