8. Wertungslauf 2022 | 26.11.2022 | Falcon Trophy

U

User 21403

S05R08.png


Startberechtigung
Startberechtigt sind alle Fahrer, die
- eine gültige Anmeldung zum Wertungslauf abgegeben haben (siehe Anmeldung zum 8. Wertungslauf)


Daten und Servereinstellungen
Training: 10:00 Uhr
Qualifikation: 11:00 Uhr
WarmUp: 11:45 Uhr
Rennstart: 12:00 Uhr
Renndauer: 240 Minuten
Joinphase:
Training / WarmUp
InGame - Startzeit: 12:00 Uhr
Flaggen: nur schwarze Flaggen
Spritverbrauch: normal
Reifenabnutzung: normal
Defekte: normal
Sicht: frei wählbar
Autopilot: nein
Schadensmultiplikator: 80%
Fahrhilfen: Automatikschaltung, Automatikkupplung, Traktionskontrolle und ABS über Setup
Setup: frei wählbar
Real Road Preset:
  • medium und natural progressing
  • bei nassen Bedingungen am Renntag: Preset vom Liveserver zum Beginn des Warmup
Start: stehend mit manueller Einführungsrunde, kurzer GP-Kurs mit Nordschleife
Zeitfaktor: normal
Fahrerwechsel: erlaubt
Rejoin: erlaubt (Details siehe Regelwerk §7.3
Boxengassen-Tempolimit: 60 km/h


Server: virtualracing.org rF2LN R
Passwort: gleiches wie für den Trainingsserver


Strafen
- Auswertung des 7. Wertungslaufes

- #111, NBRS ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe
- #114, Schoenborn Team FR13DA Sport II ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe
- #130, Gran Tuccini Racing ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe
- #312, DARK Sim Racing ecoBALANCE ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe
- #370, VRL Performance MAKii ==> +5 Startplätze in der jew. Startgruppe
- #521, DARK Sim Racing ecoTEC ==> +6 Startplätze in der jew. Startgruppe

- #191, Team49 ==> 10 Sekunden Stop and Go-Penalty
- #221, DARK Sim Racing ecoBOOST ==> 10 Sekunden Stop and Go-Penalty
- #555, C3MK Motorsport ==> Durchfahrtsstrafe



Besonderheiten und Hinweise
- Rennlänge: 240 Minuten
- Regelwerk §9.6 Rennen
- 1. Startgruppe SP9 GT3 und Cup 2
- 2. Startgruppe SP10 GT4, SP3T, H2 und H4
- Reihenfolge innerhalb der Startgruppen nach den Qualifikationszeiten


Live Timing / Hotlaps
Live Timing
Hotlaps


Live Stream


Wetterdaten
Live Wetter
Voraussage


REPLAYS
Quali
Rennen

RENNSTATISTIK



------------------------------------------------------

Besonderheiten und Hinweise

Startprozedere:

Pitlimiter Bereich
Ab der Bilstein-Brücke begeben sich die Fahrer der jeweiligen Startgruppe ins Double-File. Bei Erreichen der Bilstein-Brücke legt der Fahrer auf dem ersten Startplatz der jeweiligen Startgruppe den Pitlimiter ein und darf die Pitlimiter-Geschwindigkeit von 60 km/h nicht mehr überschreiten. Die folgenden Fahrzeuge dürfen zum Schließen von Lücken zum Vordermann schneller als 60km/h fahren, jedoch nur bis zum Erreichen der Werbebrücke nach der Hohenrain-Schikane. Ab der Werbebrücke nach der Hohenrain-Schikane (siehe Bild im Ankündigungsthread zum Wertungsrennen) legen alle Fahrer ab P2 der entsprechenden Startgruppe ebenfalls den Pitlimiter ein. Ab diesem Zeitpunkt darf niemand die Pitlimiter-Geschwindigkeit von 60 km/h bis zur Rennfreigabe überschreiten. Abrupte Brems- und Beschleunigungsvorgänge sowie wilde Lenkmanöver sind im gesamten Double-File Bereich unbedingt zu vermeiden.
NOS_Pitlimiter-Bereich.png

Startbereich
Zwischen der ersten Querlinie auf der Start/Ziel Geraden und der Start/Ziel Linie (siehe Bild im Ankündigungsthread zum Wertungsrennen) erfolgt die Rennfreigabe für die jeweilige Startgruppe durch die Chatnachricht vom Renndirektor „Green Flag“. Zu diesem Zeitpunkt (Rennfreigabe) darf sich der Zweitplatzierte nicht vor dem Polesitter befinden und nicht schneller fahren als die Pitlimiter-Geschwindigkeit. Dabei ist zu beachten, dass die Pitlimiter Geschwindigkeit der einzelnen Fahrzeuge leicht unterschiedlich sein kann, was zu einem Überholen des Polesitters führen kann. Alle Fahrer ab Startplatz 3 müssen einen maximalen Abstand von 4 Fahrzeuglängen zum vorherfahrenden Fahrzeug in der eigenen (linken oder rechten) Fahrspur einhalten. Die Position von Fahrern in der anderen Fahrspur ist irrelevant.

NOS_Startbereich.png


Fahrzeugbeleuchtung
Entgegen der im allgemeinen Reglement §3.3.11 definierten Regelung zu Fahrzeugbeleuchtung steht es den Fahrern frei die Fahrzeugbeleuchtung in Sessions nach Belieben zu nutzen.


Rennende, ESC Regelung und Verlassen des Servers:
- Nach Überqueren der Start-Ziellinie zum Rennende muss jedes Fahrzeug selbstständig über den GP-Kurs zurück in die Box gefahren werden.
- Nach Erreichen der Box darf jeder Fahrer mit ESC aus seinem Fahrzeug aussteigen.
- Das Verlassen des Servers nach Rennende ist erst nach entsprechender Chatnachricht der ReKo zulässig


Wertung, Auswertung und Strafen:
Aufgrund des letzten Wertungslaufes werden eventuelle Strafen in Zeitstrafen umgerechnet und am Ende auf das Ergebnis des 8. Wertungslaufes addiert. Die Strafen werden wie folgt umgerechnet:
- Startplatzstrafen werden in Zeitstrafen umgewandelt (+1 Startplatz in der jew. Startgruppe ==> +10 Sekunden)
- Durchfahrtsstrafen und Stop and Go Strafen werden in Zeitstrafen umgewandelt (Durchfahrtsstrafe = 30 Sekunden + evtl. Zeitstrafe)

Wertung:
Bei Punktgleichheit werden die folgenden Kriterien in der gegebenen Reihenfolge geprüft:
1. Punkte im Streichresultates
2. Anzahl der Siege, zweiten Plätze, dritten Plätze, ... in der Klasse
3. Kein Kriterium mehr (Gleicher Platz in der Wertung)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
U

User 29167

Nochmals überprüft User 31336 User 21403


Aus Wertungslauf 5 gibt es keine Strafe die noch abzusitzen war für #191.
In Lauf 6 in der Quali Verstößt #191 gegen ESC Verbot. Folge 10 Sek. Stop & Go.
In der Auswertung zu Lauf 6 steht: "- #191, Team49 ==> 10 Sekunden Stop and Go-Penalty ==> abgeleistet"

Hier wurde im gleichen Wertungslauf die Stop & Go schon abgeleistet. Es kam keine weitere hinzu und auch durch einen vorigen Wertungslauf gab es keine weitere Strafe. Hier besteht folglich keine Strafe für #191.

Mit der Bitte um Prüfung.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 25748

Nochmals überprüft User 31336 User 21403


Aus Wertungslauf 5 gibt es keine Strafe die noch abzusitzen war für #191.
In Lauf 6 in der Quali Verstößt #191 gegen ESC Verbot. Folge 10 Sek. Stop & Go.
In der Auswertung zu Lauf 6 steht: "- #191, Team49 ==> 10 Sekunden Stop and Go-Penalty ==> abgeleistet"

Hier wurde im gleichen Wertungslauf die Stop & Go schon abgeleistet. Es kam keine weitere hinzu und auch durch einen vorigen Wertungslauf gab es keine weitere Strafe. Hier besteht folglich keine Strafe für #191.

Mit der Bitte um Prüfung.
Ihr habt im Wertungslauf 5 eine 10 Sekunden Stop & Go für das Abdrängen der #138 in Runde 1 bekommen und diese Strafe im Lauf 6 abgeleistet.
 
U

User 29167

Danke User 25748

Führt aber grundsätzlich zu noch mehr Fragen. Da mir nicht aufgefallen war, dass wir überhaupt eine Strafe hatten und wenn ich es mir jetzt durchlese was da passiert ist. (Kann es mir nicht anschauen da ich bei der Arbeit bin)
Dann ist §5.3.6 des allgemeinen Reglements "Auffahrunfälle" der hier nicht stattgefunden hat.
Wenn dann sehe ich hier §5.3.5 jedoch kann ich nicht herauslesen ob es zu einem "Unfall" kam, da es heißt es gab keinen Schaden ist das auszuschließen.
Ich verstehe, dass man dafür eine Strafe vergeben kann, aber die Begründung ist nicht nachvollziehbar.
 
U

User 9942

Wenn ich das richtig sehe sieht es wie folgt aus. Ihr hab nach dem 5. Wertungslauf eine SnG-Strafe für einen Unfall in der ersten Runde bekommen. Diese habt ihr im 6. Lauf abgeleistet. Nach dem 6. Lauf habt ihr dann eine SnG-Strafe für einen Verstoss gegen das ESC-Verbot bekommen. Diese habt ihr wegen nicht-Teilnahme nicht abgesessen und diese bleibt für den 8. Lauf bestehen.
 
U

User 29167

Wenn ich das richtig sehe sieht es wie folgt aus. Ihr hab nach dem 5. Wertungslauf eine SnG-Strafe für einen Unfall in der ersten Runde bekommen. Diese habt ihr im 6. Lauf abgeleistet. Nach dem 6. Lauf habt ihr dann eine SnG-Strafe für einen Verstoss gegen das ESC-Verbot bekommen. Diese habt ihr wegen nicht-Teilnahme nicht abgesessen und diese bleibt für den 8. Lauf bestehen.
Korrekt, das hat Daniel schon aufgelöst. Danke auch nochmal an euch Beide an dieser Stelle.

Die weiteren Fragen betreffen eher das Urteil zu WL 5.
 
U

User 29167

User 9942

beim Team #191 geht der RUndencount nicht.
Wir haben über 100 Runden Rückstand laut anzeige.
Könnte dies während des Rennens noch behoben werden?

LG
 
U

User 29167

Des Weiteren stand in rfactor beim absitzen der Stop and Go 20 Sekunden. Hab es einen Grund, dass nochmal 10 drauf kamen?
 
U

User 21403

Könnte dies während des Rennens noch behoben werden?
siehe VR-rF2LN Regelwerk § 11.2 2. Absatz "Hinweis"
Da es schwierig und sehr aufwendig ist, die tatsächlichen Rundenanzahl eines Teams während des Rennens zu ermitteln, werden die Runden erst nach dem Rennende und während der Auswertung ermittelt und wieder auf "normal" gesetzt.

Des Weiteren stand in rfactor beim absitzen der Stop and Go 20 Sekunden. Hab es einen Grund, dass nochmal 10 drauf kamen?
Hier gibt es leider keine Möglichkeit während dem laufendem Rennen die Strafengründe aus rFactor 2 zu erhalten. Die von der ReKo ausgesprochenen und vergebenen Strafen entsprechen jedoch den 10 Sekunden SnG, hier werdet ihr wahrscheinlich von rFactor 2 eine weitere SnG Strafe erhalten haben.
 
U

User 31326

Nach 3 Runden eine Durchfahrtsstrafe bekommen, wegen Tracklimits, weil ich rausgeschoben wurde in T1. Rennen gelaufen.
Beschreibt einfach die ganze Saison.
 
Oben