Afterrace Talk #7 Interlagos

U

User 23606

Erstes Rennen sehr nschöne fights. Sry beim 2. Rennen in t.4. jedoch wurde ich von #27 noch zusätzlich angerschoben und dies hatte ein unschönes Ende.Hatte einfach so mal 10x abgeholt. Was mir am meisten gefallen hat, dass ich nicht eiunmal ein sry oder etwas anderes gehört hab.Mir wurde weiß gemacht das ich viel zu früh gebremst hab.Obwohl ich ein 2 wide aufmachte. Es wird einfach reingehalten.Aber ok. Bin auf die Reko gespannt.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 9946

Oje Markus, wir sind die gerade hin zu t4 das 2 wide. Du bremst später ziehst in der bremszone vor mich her als ich mein bremspunkt schon gewählt habe und beschwerst dich. Wo hätte ich hin gesollt wenn du dich vor mich rein bremst von einer anderen linie? Und ich geh sogar soweit das du Steffen sogar ohne meine minimale berührung abgeschossen hättest.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
 
U

User 561

Über die Quali hüllen wir mal den Mantel des Schweigens. Da war ich so weit weg von meiner eigenen Pace, das war schon schmerzhaft.

Rennen 1 dann konnte ich von 2 schlechten Starts vor mir profitieren und als Vierter in die erste Kurve gehen. Danach ging es Stück für Stück nach vorn auf P2. Was folgte, war ein tolles Duell um den Sieg. Es macht immer wieder Spaß mit Dir, User 21490. Das ist beinhart, aber immer noch gerade im Rahmen. So mag ich das. In der einen oder anderen Situation hätte ich vielleicht einfach mal etwas dickere Eier haben sollen, dann hätte es auch zum Sieg reichen können. Aber wir hatten schon zwei etwas unglückliche Situationen diese Saison, dabei sollte es dann von meiner Seite aus bleiben.

Rennen 2 lief eigentlich zunächst für mich. Von P9 gestartet hat sich Gott und die Welt in Runde 2 vor mir weggekegelt, Anfang Runde 3 alles schön sortiert. Dann gab es einen Zwischenfall, den mein Gegner und ich scheinbar komplett unterschiedlich bewerten. Nach einer sauberen side-by-side-Diskussion (Grüße gehen raus an Roy: gute Besserung!) wurde es am Ausgang von 5 etwas enger, es gab eine zärtliche Berührung und beide Autos bogen porschetypisch rechtwinklig ab. Ich sag: maximal unglücklich, keiner Schuld. Gegner sagt: ich bin schuld. Ich würde mich schwer wundern, wenn die ReKo bemüht wird. Aber wenn: mal gucken, was die dann sagt. Gemessen an dem, was sonst im Feld an Zwischenfällen zu sehen war, war es allerdings in jedem Fall komplett harmlos. Was folgte, war dann eine Aufholjagd durchs komplette Feld. Am Ende P17 -> P6. Ich finde ja, das hätte 'nen Highest Climber verdient. Rennleitung sagt was anderes. Schade.

Im Ergebnis mit zig Bonuspunkten sogar noch P2 in der Tageswertung. Kaum zu glauben irgendwie. Es gibt so viele Fahrer in der Meisterschaft die das Potential hätten, aber irgendwie will einfach niemand. Einer, der es heute hätte machen müssen, hatte leider maximales Pech. Schade Steffen, ein Eventsieg wäre heute klar verdient gewesen.
 
U

User 11252

Guten Morgen,

ich sag mal "SORRY" für den unterirdischen Ton im 2ten Lauf. Ich bin aber zuversichtlich das ich das für die letzten Löufe in den Griff bekomme. Sammelklagen nehme ich gern entgegen :wall:
 
U

User 23606

Oje Markus, wir sind die gerade hin zu t4 das 2 wide. Du bremst später ziehst in der bremszone vor mich her als ich mein bremspunkt schon gewählt habe und beschwerst dich. Wo hätte ich hin gesollt wenn du dich vor mich rein bremst von einer anderen linie? Und ich geh sogar soweit das du Steffen sogar ohne meine minimale berührung abgeschossen hättest.

Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
???Welchen Wiederholung hast du da angesehen???und welche Kamera?? Pitlane??? Du warst die ganze Zeit hinter mir!!!versuchte ein WS Auto zu überholen war am Scheitelpunkt und du versuchst nicht einmal den Unfall zu vermeiden.gibt’s noch Gas👍hast halt voll rein gehalten und 2 Autos aus dem Rennen genommen.aber gut.warat interessant wie du reagieren würdest wennst so abgeräumt wirst.
 
U

User 561

Also wenn ich mir das Replay anschaue und Euer beider Beschreibungen dazu, jeweils Punkt für Punkt, finde ich mich ganz klar bei Hannes wieder.


Hannes' Beschreibung:
:yes: 2-wide
:yes: Du bremst später
:yes: ziehst in der Bremszone knapp vor ihn

Deine Beschreibung:
:no: warst die ganze Zeit vorne.
:no: versuchst ein WS-Auto zu überholen.
:no: warst am Scheitelpunkt.
:no: er gibt noch Gas.

Ich würde mal behaupten, Du sprichst nicht von dieser Szene mit Hannes. Anders lässt es sich kaum erklären.
 
U

User 561

Aha.also am besten die wichtigen einfach vorbei winken.kein Problem.
Du haust zig Ausrufe- und Fragezeichen raus und beschuldigst Hannes, Blödsinn zu erzählen und Euch abgeräumt zu haben. Du fordest vehement eine Entschuldigung. Nun stellt sich heraus, dass Deine Beschreibung der Szene komplett falsch ist und seine komplett richtig. Und das hier soll jetzt Deine Reaktion darauf sein? Ja gut, kann man so machen ... :sceptic:
 
U

User 23607

Also die Diskussion ist mir jetzt nicht ganz klar?! Markus bremst sich klar vor Hannes in die Kurve und ist dabei sich neben Noah zu setzen… das hat Hannes scheinbar nicht auf dem schirm und berührt Markus links hinten… ich frage mich schon, wo er da eigentlich genau hin wollte? Und das er Noah abgeschossen hätte, ist ja wirklich an den Haaren herbeigezogen… er hält seine Linie und genau das hat Hannes nicht geschafft… deshalb ist es zu diesem Zwischenfall gekommen! mM. Ich will mich da als Teamkollege gar nicht zuviel einmischen, die Reko wird das klären.. aber Markus jetzt als den alleinigen Schuldigen hinzustellen, finde ich doch etwas übertrieben…
 
U

User 23607

Das ist doch auch nichts neues bei ASR...
Warst du nicht der, der in Watkins Glenn zwei Autos in der Auslaufrunde abgeschossen hat, weil du neben der Strecke spazieren gefahren bist? Ja, darüber habe ich mich aufgeregt, weil du das als “stell dich nicht so an” abgetan hast… da ist es schon manchmal schwer ruhig zu bleiben;) Aber die Reko hat das ja entsprechend geahndet und ich bin auch in vorliegendem Fall optimistisch…
 
U

User 23198

Also wenn ich mir das Replay anschaue und Euer beider Beschreibungen dazu, jeweils Punkt für Punkt, finde ich mich ganz klar bei Hannes wieder.


Hannes' Beschreibung:
:yes: 2-wide
:yes: Du bremst später
:yes: ziehst in der Bremszone knapp vor ihn

Deine Beschreibung:
:no: warst die ganze Zeit vorne.
:no: versuchst ein WS-Auto zu überholen.
:no: warst am Scheitelpunkt.
:no: er gibt noch Gas.

Ich würde mal behaupten, Du sprichst nicht von dieser Szene mit Hannes. Anders lässt es sich kaum erklären.

Die Beschreibung hat sich sicher anders gelesen, als das was im Video zu sehen ist.
Jedoch ist der meiner Meinung nach da kein Vergehen von Markus zu sehen. Das einzige was man da sieht, dass der Hintere in Markus reinfährt und zwei Autos abräumt und, wie halt leider in Iracing so oft, unbeschadet weiterfährt.
 
U

User 6152

Ich begebe mich wieder in Teufels Küche und teile meine Meinung mit.
Zu den einzelnen Beschreibungen sage ich mal nichts, aber sehe den Fehler eher bei Hannes (zumindest aus dem kleinen Ausschnitt).
Markus ist ein klares Stück vor Hannes bevor er die Spur wechselt, sodass man mit einem Spurwechsel rechnen konnte. Und es sieht für mich auch so aus, als ob Markus die Kurve ohne den Kontakt bekommen hätte.

Die Frage ist nur, ob man unbedingt die Spur hätte wechseln müssen. Und auch da sah ich die Notwendigkeit, den unabhängig der besseren Linie, wäre er ansonsten auf Noha aufgelaufen.

Hannes hätte den Spurwechsel zumindest in Betracht ziehen müssen und hätte den Unfall damit wohl auch vermeiden können. Da kann ich nicht einfach sagen, dass man seinen Bremspunkt schon gewählt habe!
 
U

User 561

aber Markus jetzt als den alleinigen Schuldigen hinzustellen, finde ich doch etwas übertrieben…
Wer genau tut das? Es geht doch in keinem Posting darum, Markus als Schuldigen darzustellen. Es geht darum, dass er seinerseits Hannes als Wrecker darstellt, der sich jetzt wer weiß was für ein drastisches Vergehen geleistet hätte. Und da, sorry, platzt mir der Sack.

Was ich da sehe, sind zwei Autos, die beide auf den allerletzten Drücker bremsen und bis zum Kontakt voll in der Bremse stehen. Beide! Der eine kann offenkundig etwas besser verzögern. Der andere weniger. Ihm geht der Platz aus und dann kommt eben ein kleiner Kontakt zustande, der blöde Folgen hat. Wenn es um die Schuldfrage gehen soll und man in einer Situation wie dieser nicht auf Rennunfall entscheiden will, dann ja, meinetwegen, gibt man Hannes den größeren Anteil. Geschenkt.

Es aber so darzustellen, als habe er gasgegeben (!) und Markus mutwillig abgeschossen, dann auch noch nachweislich die auf dem Tisch liegenden Fakten komplett zu verdrehen und diese Tonart anzuschlagen, geht einfach gar nicht. Was ist denn das für ein Umgang miteinander? Meine Wortmeldung bezieht sich einzig und allein auf die Darstellung und den Umgangston. Die finde ich für das, was man da sieht, absolut unangebracht.

Markus ist ein klares Stück vor Hannes bevor er die Spur wechselt, sodass man mit einem Spurwechsel rechnen konnte.
In dem Moment, wo beide voll in die Eisen steigen, ist noch eine deutliche Überlappung da und Markus erzielt den "Raumgewinn" erst in der Bremszone. Ist ja auch vollkommen legitim und daran gibt es nichts zu beanstanden. Er kann dann auch durchaus das Risiko eingehen und vor Hannes einlenken. Auch das ist absolut legitim. Markus hat da nichts falsch gemacht. Es muss ihm halt nur klar sein, dass es arschknapp wird, wenn er dann auf der Bremse seinem Gegner direkt vor die Schnauze fährt. Denn voll in der Bremse stehen geht. Mehr als voll in der Bremse stehen geht halt nunmal nicht.
 
U

User 9946

der springende punkt ist der, das der spurwechsel in der bremszone gemacht wurde und er mir vor die karre fährt. ich war da schon auf der bremse... und ich konnte nicht in betracht ziehen das er nicht nur mich ausbremsen will sondern auch noch den wagen der 3 autolängen vor ihm ist. und wenn er in runde 1 sonst nirgens hin kann weil er den vorderen auffährt dann bremst er einfach zu agressiv für runde 1.
 
U

User 9946

und ich will damit ihn auch nicht als schuldigen beim unfall ausmachen, aber in der situation war es für mich wie man auch sieht nicht möglich den kontakt zu vermeiden. ich bin normal sehr einsichtig wenn ich die schuld bei mir sehe aber hier trage ich nicht die alleinige schuld.
 
U

User 6152

Sich in der Anbremszone reinzupressen, ist aber heutzutage doch völlig normal. In dem Fall finde ich es sogar legitim, da er weit genug vorne war (ansonsten hätte er sich nicht klar vor dich setzen können).
Dass du überrascht warst, kann ich zwar auch verstehen, sehe aber dennoch die Schuld mehr bei dir. Ob du mehr oder früher verzögern gekonnt hättest, möchte ich nicht beurteilen.

Ich fände es aber im Allgemeinen gut, wenn wir mehr über solche Situationen diskutieren würden, ohne dabei persönlich zu werden. Dabei soll es auch nicht um die Klärung der Schuldfrage gehen. Vielmehr soll man daraus lernen, was erlaubt ist und was nicht.
 
Oben