#5 After-Race VRGT3 Red Bull Ring

U

User 27715

Viel zu früh für ein Fazit 😭

Q: wieder etwas näher dran an den anderen beiden Porsche, war nicht unzufrieden

R1: Wurde durch manche fremde Rangelei früh nach vorne gespült. Fand mich ca auf Pos 12 ein, aber ich war doch zu nervös, bin dann im Verlauf durchgereicht worden. Bis User 26098 im Rückspiegel auftauchte. Hab Dich hoffentlich nicht zu sehr irritiert 😉 nun ja konnte vorne bleiben 😁 P16 glaub am Ende, passt für meine Verhältnisse

R2: Ordentlicher Start gefühlt, irgendwie auch hier auf einmal im Mittelfeld angekommen. Aber nach ca 10 min stand dick fett was mit YouTube auf meinem Bildschirm, als wenn der PC den Stream eines anderen abbekommen hatte, ganz komisch ... tut mir leid an dieser Stelle, ich hatte keine Kontrolle mehr über das System. Habe 3-4 Mal ESC versucht und dann die Kiste ausgeschaltet. Hoffentlich ist keiner in Mitleidenschaft gezogen worden.

Keep Racing, es hat dennoch wieder richtig Spaß gemacht. Euch noch einen guten Ausgang.
 
U

User 32828

Enjoyed every minute of today but for somehow hitting a neutral at turn 2 the hairpin which lost me places. Enjoyed dicing even with the faster cars. My first real car set up seemed to work well too. Thanks all and I look forward to the next round. May my improvements continue.
 
U

User 13351

Bis zum letzten "Verpatcher" hatte ich ein sehr stabiles und auch etwas schnelleres Setup (gerade was die neuralgischen Punkte von Spielberg angeht) - Freitag bin ich bei der letzten reellen Trainingsgelegenheit fast wahnsinnig geworden und hab aufgegeben. Was immer ich auch versucht habe um mit Aerobalance, Bremsverteilung, Reifendruck, Differenzial etc. da wieder hinzukommen ging einfach nicht.
Long Run habe ich gelassen - hat sich R2 heute dann auch gerächt.

(Immerhin, nach dem heutigen Abend offiziell : Meine Hardware [Pedale] funktioniert nach Sensortausch wieder 1a.)

Auf dem Liveserver fühlte es sich dann wieder einen Tick anders an, also last minute nochmal ein bisschen rumgeschraubt.
Ok. Ging einigermaßen.

Qualy: OK. Ging einigermaßen :D

R1 : Ich bin das Sprintformat ja von der Schwesterserie gewöhnt, also war ich für die übliche halbe Std gerüstet und relativ sicher mich vorarbeiten zu können. Das hat, auch dank Fahrfehlern der Kollegen, gut geklappt. Während der Jagd auf P10 dann super Duelle u.a. mit Sascha und speziell Ronny gehabt.
Sascha war einfach einen Tick schneller, Ronny war bereits vorbei aber schmierte in der Schlossgold ab.
Mutmaßlich wegen der verpatchten Fahrzeugbalance oder weil er so lange hinter mir hing und seinen eigenen Rythmus erstmal wiederfinden musste :)
Der neue "RR Bug" (wenn es einer ist) hat nicht nur bei mir für Momente maximaler Unsicherheit gesorgt.
Die zahlreichen Abflüge im Grid kamen ja nicht von ungefähr...
Jedenfalls war P10 damit eingesackt was mir aber Schluckreiz verursachte, weil ich noch nie als Polemann die Einführungsrunde absolvieren musste.

R2: Wenn man auf Pole bei der ER in den Rückspiegel schaut (was man unbedingt tun sollte :) ) wundert man sich schon wie sich das Feld zieht. Als ich in die Schlossgold einbog fuhr der Letzte grad die Remus hoch. Nach T8 hab ich dann etwas eingebremst.
Wieder mit Sascha im Nacken, konnte mich aber über T1 direkt ein Stück freifahren.
Puh, das lief ja gut (hoffe ich)...

Unerwartet nach rund 10 Min. immer noch ganz vorne dabei kam der Kevin angerauscht. Mit rund 1,5 Sek Paceunterschied zu dem Zeitpunkt mache ich da keine Mäzchen, winke aber auch nicht durch. Kevin war heute absolut dominant und hat mich dann auch genau so, sauber & geduldig kassiert (Immer wieder gern :) ).
Gordon hatte dann etwas mehr Mühe, Sascha lauerte dahinter weiter auf seine Chance.
Nach rund 20 Min. immer noch P3 wächst die Zuversicht auf ein gutes Endergebnis und prompt geh' ich in T1 baden - ohne Einschlag - was mit meinem "alten" (vor-Patch) AMG so einfach nicht passiert wäre. o_O

Danach auf P8 noch Mr.Smith kassiert (was gegen die Corvette immer mühsam ausfällt = Topspeed) mit dem Fiedler-Bentley im Nacken, der heute auch so seine Probleme hatte. Gegen den britischen Chippendale-Schrank und dann noch bergab haste aber keine Chance...
In der gleichen Runde dann in den Esses zw. T6 und T7 musste ich einmal heftig korrigieren und dann im Anschluss T8 innen auf dem Curb auch wieder unerwartet ohne Vorwarnung/Anzeichen abgeschmiert. Kann auch sein, dass der Lastwechsel durchs korrigieren nicht mehr stimmte, war trotzdem seltsam.

Tja und dann ist ausgerechnet der User 29559 (- als Einziger) voll in mich rein, der in letzter Zeit auch eher vom Pech geplagt ist, sry...bin nach ein zwei Drehungen direkt auf dem Curb zu stehen gekommen.
Danach war so ziemlich alles am Auto lädiert und bin direkt an die Box, die ja nicht mehr weit weg war.
Repa und die mind. eine Runde Rückstand hätte ich noch akzeptiert aber leider wollte meine Crew mich auch noch volltanken, weil ich im Unfallchaos vergessen hatte schnell die Tankeinstellung anzupassen...

Da hatte ich dann die Nase voll....

Alles in allem war es für mich die Generalprobe zum Hardwaretest und Wiedereinstieg in die VRGT3 und meine Heldenrunden als Führender plus Screentime gabs noch gratis dazu. Insofern kann ich nicht meckern auch wenn mehr drin gewesen wäre.
Wieder super durch die Sendung geführt von User 14568 ! (y)

Ich freu mich schon auf die nächsten Rennen, wo ich dann endlich wieder unbesorgt aufs Gas treten kann :)

:racer:

Das hat wirklich Spaß gemacht und ich finde das Format als Abwechslung neben Standard und 2h Rennen richtig gut - auch wenn's im Sprint (naturgemäß) mal etwas rauer zugeht - wobei gestern lag dem ja auch eine klare Ursache zugrunde
 
Oben