24h Nordschleife | Save the date | 28.+29.12.2022

U

User 15726

So schon mal die ersten Informationen.

Das 24h Rennen wir dieses Jahr der Jahresabschluss und zwischen den Jahren stattfinden.

Fahrzeugklassen entsprechend der VRLN. Es werden 50-55 Teilnehmer zugelassen. Aktive Fahrer/Teams, die noch in der VRLN aktiv sind, sprich noch im Fahrerfeld, werden eine Wildcard bei der Anmeldung haben.

Genauer Ablauf, möglicher. bzw. wahrscheinlicher SOL Zwang und so weiter folgen in den nächsten Wochen.
 
U

User 22512

Schön das es stattfindet, falls man hilfe bei der Orga braucht melde ich mich gerne. Aber leider befürchte ich dass, das Feld so gut wie leer sein wird durch das Datum. Aber mal schauen und das beste hoffen ✌️😉
 
U

User 16594

Mittwoch auf Donnerstag? Und dann so ein Termin? Da wird wahrscheinlich ein Viertel der Leute arbeiten müssen und ein Viertel was anderes vor haben...
Das wird wirklich schwierig!
 
U

User 24128

Da muss ich Christoph recht geben. An einem We vor den Feiertagen, bzw vielleicht auch erst im Januar, wäre dafür wohl besser.
Ich hab früher auch immer zwischen den Feiertagen gearbeitet und wahrscheinlich werden auch viele in den Urlaub/zu Verwandten fahren an den Tagen...
 
U

User 18932

Ich schließe mich an. Das ist ein unglücklicher Termin für ein 24er. An jedem WE im Dezember/Januar wäre für viele weitaus einfacher realisierbar.
 
U

User 21085

Sehe ich ganz ähnlich wie meine Vorredner.

Falls sich an dem Termin rütteln lässt, würde ich da als Orga definitiv noch mal drüber nachdenken. Ich glaube wenn nicht, wird das Feld leider eher mager ausfallen.

An einem anderen Termin wären wir als Team aber mit Sicherheit gerne dabei!
 
U

User 24032

First things first: geil!

Ich habe sehr großes Interesse an diesem Event. Das war sogar einer meiner Gründe dafür, dieses Jahr wieder in die VRLN zu kommen und extra dafür einen neuen PC zu kaufen. Der genannte Termin bereitet mir aber ebenfalls Sorgen. Ein Wochenende etwas früher im Dezember (oder Anfang Januar) würde in meinen Augen ebenfalls deutlich besser passen, weil es einfach die Chancen erhöht, dass interessierte Leute Zeit haben - und für dieses Rennen braucht man viele Leute: wir sprechen da locker von 150-200 Fahrern bei einem 50-Auto-Feld.
 
U

User 28171

Zuerst mal muss ich sagen ich habe großes Interesse teilzunehmen, auch wenn ich noch nicht weiß mit welchem Team und ob ichan demTermin Zeit habe.
Aber ich kann mich den Bedenken der anderen nur anschließen. Zwischen den Feiertagen haben die meisten dann doch etwas anderes vor und die Teilnehmer Zahl ist wahrscheinlich nicht in dem Maße wie gewünscht. Ich denke auch ein Wochenende wäre besser geeignet und ggf. ist besser den Termin eher in den Januar zu schieben. Als das Rennen mit Gewalt noch 2022 stattfinden zu lassen.

Ich kann nur hoffen es finden sich ausreichend Teilnehmer und es findet statt. (Bitte kein VRECS2.0)
 
U

User 31130

Trotz meiner Abmeldung bei der Vrln (wenig Zeit) hab ich auch große Lust aufs 24h. Wenn ein Termin feststehen sollte, gerne nen „Plakat“/Ankündigung fertig machen. Dann kann man das in den verschiedenen Communities verbreiten, insofern das ok ist.
 
U

User 15726

und am letzten Dezember Wochenende ist Silverster und am Wochenende davor Weihnachten. Somit fallen von "jedes Wochenende im Dezember wäre besser" schon mal 3 weg.

Klar kann man es mit einem Termin nie allen recht machen, aber mal schauen wie es so weiter geht. Wenn weiter die breite Ablehnung bleibt, dann fahren wir leider kein Rennen dieses Jahr, weil aus Orga-Sicht das der Termin ist, der gehen würde.
 
U

User 24032

Mir gefällt der Gedanke von Pascal. Das Jahr 2023 mit einem ordentlichen Knall in Gestalt dieses Rennens zu beginnen, wäre auf jeden Fall auch richtig geil! Wie wäre das Dreikönigswochenende vom 06.-08. Januar?

Von einer breiten Ablehnung sehe ich bisher nichts in diesem Diskussionsfaden und ich denke, jede Community lebt auch von einem Austausch von Ideen und von deren gemeinsamer Weiterentwicklung. Auch wenn's vielleicht nicht in jedem Beitrag auf den ersten Blick so wirken mag, habe ich den Eindruck, dass ein konstruktiver Kern und Interesse an der Teilnahme dahinter stecken. :)

Gibt es bereits Ideen, wie die Anmeldung für Gast-Teams ablaufen könnte, wenn nach den verwendeten VRLN-Wildcards noch Startplätze übrig bleiben? Ich unterstütze eine Histo-Community und kann mir gut vorstellen, dass da genügend (erfahrene) Interessenten für 1-2 vollständig besetzte VR4H-Gastautos zusammen kommen könnten wenn ich dafür dort etwas Werbung mache.
 
U

User 18932

Sorry, dass ich jetzt etwas salty sein muss, aber das geht mir gegen den Strich.

Es haben sich viele Piloten auf dieses Event gefreut und regelmäßig (und früh genug) nachgefragt, wann denn nun eigentlich was geplant sein wird. Ich auch.
Man kann auch davon ausgehen, dass sich viele Piloten, die in der VRLN fahren genau deswegen noch so lange dort gehalten haben. Ich denke dabei an einige Leute speziell in der VR2GT.
Es gab monatelang keinerlei Informationen, geschweige denn überhaupt irgendeine Kommunikation, und jetzt heißt es plötzlich, ein anderer Termin sei nicht möglich gewesen?

Das glaube ich nicht. Ich weiß natürlich nicht, was genau im Hintergrund lief, von daher sollte eigentlich die Unschuldsvermutung gelten. Aber da es nicht nur dieses Event betrifft, sondern auch in anderen AC-Serien der Nachlässigkeit gefröhnt wird...

Ich behaupte ins Blaue hinein: Ein anderer familienfreundlicherer Termin wäre schon möglich gewesen. Der Wille war nur nicht da. Bzw, man war zu spät dran. Und wenn dann wegen dem Termin keiner Zeit hat: "Es will wohl keiner mehr AC fahren, dann lassen wir es in Zukunft."

Schade, dass der AC-Bereich so hingerichtet wird, die Comm ist immernoch da.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 15726

Dann mal auf deine Punkte eingegangen. Ja es wurde oft und früh nachgefragt, wenn es aber noch keinen Termin gab der passt, bzw. sich abzeichnete kann man da wenig drauf antworten, bzw. kommt nicht nur weil man früh fragt auf einmal ein Termin heraus, der einem persönlich besser passt.

Auch gab es nie ein Versprechen oder gar einen Anspruch auf dieses Event, es gab die mögliche Ausschau Herbst/Winter 2022. Warum sollte das regelmäßig wiederholt werden, was hätte da anders kommuniziert werden sollen? Auch dadurch hätte es keinen anderen Termin gegeben.

Auch ist nicht "plötzlich" ein anderer Termin nicht möglich, es ist grundsätzlich ein anderer Termin nicht möglich, weil es in der VR, in anderen Serien und meinem Leben, schlicht und ergreifend noch andere Randbedingungen gibt, die nicht ein "ach mach es doch da" ermöglicht.

Dann verbitte ich mir deutlichst die Verallgemeinerung der Nachlässigkeit in AC Serien. Diese betrifft ausschließlich die VR3C und VRLN die durch mich betreut sind, und damit kann man auch direkt mich benennen.

Frank, Sebastian, Stefan und Tiemo machen einen super Job und halten ihre Serien am Leben, bzw. wickeln sie vernünftig ab, weil die Zukunft von AC einfach anders aussieht. Es gibt Serien und ggf Sparten die es nicht woanders gibt, wofür sich Fahrer finden lassen, aber es gab eine enorme Bewegung an Fahrern hin zu anderen Simulationen. Und das liegt nicht daran, dass hier jemand einen Bereich "hinrichten" will, sondern einfach weil alles endlich ist und man niemanden Vorschreiben kann, wo er was zu fahren hat.

Auch sieht man, wie verbrannt die Serien sind. VR3C ja gab es Nachlässigkeiten, aber grundlegend wurde jedes Rennen gefahren Informationen und Threads kamen zu spät bei einigen Rennen. Doch auch wenn man es richtig macht. Ergebnis am nächsten Tag, wie vom Lauf am Hockenheimring, oder sehr frühen Thread und Trainingsserver, wie jetzt für Interlagos, wird es trotzdem nicht angenommen oder honoriert. In den 3 Wochen, die der Server jetzt läuft, haben 4 Personen dieses Angebot wahrgenommen und da ist keiner dabei, die sich meist beschwert haben, dass sich alles verzögert.
Auch gegen den Fahrerschwund kann ich aus Orga-Sicht wenig machen. Wenn das Konzept die Fahrer nicht mehr reizt und sie weg bleiben, dann ist das leider so. Dennoch breche ich als Orga nicht einfach ab, sondern biete denen, die Lust haben, weiterhin die Server zum fahren.

Selbiges in der VRLN, nur das da noch eine teilweise sehr schlechte Abmeldemoral dazu kommt.

Somit genießen dann natürlich Serien eine terminliche Priorität, in denen die Fahrer gerne dabei sein und sich freuen das fahren zu können, reduziert dann "freie" Termine für Sonderevents.


Schauen wir auch mal kurz auf die Kostenseite. So ein 24h Rennen, mit dem Anspruch wie ihr daran habt, kostet uns als Verein etwa 1.000€. Also easy, 20€ Startgebühr je Team und alles ist cool. Aber dann schreien die nächsten zurecht auf "was 20€ für ein Event? Woanders kann ich sowas doch kostenlos fahren, ne da mache ich nicht mit" Somit braucht es für so ein Event einen Sponsor, der dann auch nochmal gewisse Vorstellungen zu Terminen hat, die man berücksichtigen sollte, wenn man so etwas veranstaltet.

Über die Familienfreundlichkeit des Termins lässt sich streiten. Ich habe seit über 10 Jahren in diesem Zeitraum "Zwangsurlaub", weil mein Arbeitgeber den Laden zu macht über den Jahreswechsel. Auch mit ein paar anderen, mit denen ich gesprochen habe, ist es ähnlich. Klar ist es in der Woche, klar gibt es garantiert welche die da arbeiten und bestimmt auch welche, die da komplett im Urlaub sind. Aber auch an Wocheneden gibt es Menschen die da arbeiten müssen, im Urlaub sind und was weiß ich nicht alles. Es können nie alle.
 
U

User 26795

Es gibt Serien und ggf Sparten die es nicht woanders gibt, wofür sich Fahrer finden lassen, aber es gab eine enorme Bewegung an Fahrern hin zu anderen Simulationen. Und das liegt nicht daran, dass hier jemand einen Bereich "hinrichten" will, sondern einfach weil alles endlich ist und man niemanden Vorschreiben kann, wo er was zu fahren hat.
Ich habe aber trotz diesem Trend schon häufig genug mitbekommen, dass Fahrer, die sich nun auf andere Simulationen fokussieren für einzelne Langstreckenrennen gerne "zurückkehren" würden, da ist schlichtweg das Interesse an Serien in AC verloren gegangen, bzw. der Abgang einiger, die nach größerer Competition suchen und anderer, die einfach was neues probieren wollen, erzeugt häufig eine Art Lawine.
Besonders in der VR3C sieht man das, es gibt dort Fahrer, die zu iRacing gewechselt sind, dann andere, denen das Konzept vielleicht doch nicht richtig Spaß gemacht hat, und als die aufgehört haben ist das Feld geschrumpft, was für andere wieder zum Problem wurde, weil ihnen die Strecke zu leer geworden ist, und diese Fahrer haben die Serie dann auch verlassen.
Einzelne Events wie ein 24h Rennen, das keiner Serie fest zugeordnet ist, sollte sowas nicht erleben, denn man muss nicht vorausschauen, wie die Teilnehmerzahl beim nächsten Rennen aussehen wird.
 
U

User 16594

Auch wenn mein vorheriger Post vielleicht etwas negativ wirkt, ich freue mich wahnsinnig auf das Event und bin damit auf keinen Fall alleine!

Gerade deswegen machen sich hier auch alle Sorgen darum, weil es eben vielen wichtig ist, dass das Event gut wird.
Ich will aber meine Kritik auch ein Stück weit zurückziehen, denn von ALLEN, die bisher geantwortet haben, würden zwar alle einen anderen Termin bevorzugen, aber hat noch NIEMAND geschrieben, dass er da definitiv nicht kann.

Ich würde mich daher darauf beschränken, dass es schön gewesen wäre früher allgemein besser informiert worden zu sein und vielleicht auch die Zeilen, die Gero hier gedroppt hat, früher gewusst zu haben. Ein "uns bereitet aktuell noch die Finanzierung Probleme" hätte zum Beispiel helfen können, dass sich Leute aus der Community mit nach möglichen Sponsoren umsehen und Kontakt herstellen.
Ich wette da gäbe es ein paar Personen, die Kontakte zu geeigneten Organisationen oder Unternehmen hätten.

Ansonsten danke für die Infos, wir haben teamintern schon mit den ersten Planungen begonnen. Aktuell sieht es danach aus, dass wir zwei oder drei Autos von der SG Stern stellen werden.
 
U

User 19501

Falls das Event nicht voll ausgebucht sein sollte, dürfte man dann eventuell auch als Solo Faher ein Fahrzeug mehr an den Start bringen? Frage für einen Freund 😗
 
Oben