ReKo 2. Wertungslauf 2021-2 | Auswertung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

User 31336

Abzuleistende Strafen aus vorangegangenen Rennen
- #112, K & K Competition ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe ==> nicht teilgenommen
- #121, DARK ecoBOOST ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe ==> nicht teilgenommen
- #129, Falcon Simracing II ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe ==> Strafe abgegolten
- #133, Well...Racing! ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe ==> nicht teilgenommen
- #133, Well...Racing! ==> Durchfahrtsstrafe ==> nicht teilgenommen
- #157, DSG Motorsport ==> Durchfahrtsstrafe ==> Strafe abgegolten
- #166, Fast Lap Racing II ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe ==> nicht teilgenommen
- #172, eRC Endurance I==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe ==> Strafe abgegolten
- #182, Rennsimulanten.de I ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe ==> Strafe abgegolten
- #204, Drace Motorsport ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe ==> Strafe abgegolten
- #222, ZZ Racing ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe ==> Strafe abgegolten
- #269, Nasichi Cup ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe ==> Strafe abgegolten
- #360, Underground Racing ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe ==> nicht teilgenommen
- #360, Underground Racing ==> 10 Sekunden Stop and Go-Penalty ==> nicht teilgenommen
- #399, Mettwurst Motorsport ==> 10 Sekunden Stop and Go-Penalty ==> nicht teilgenommen
- #555, SL-Racing-Team.de ==> 10 Sekunden Stop and Go-Penalty ==> Strafe abgegolten
- #613, Meguiars by FR13DA Sport ==> +3 Startplätze in der jew. Startgruppe ==> nicht teilgenommen
- #696, Black Scorpion III ==> 10 Sekunden Stop and Go-Penalty ==> Strafe abgegolten


Sichtung der Qualifikation
Einhalten des ESC-Verbotes auf der Strecke

- #288, Black Scorpion I
==> jeweils 10 Sekunden Stop and Go-Penalty


Sichtung der Formationsrunde
Überschreitung der maximalen 4 Wagenlängen Abstand zum Vordermann
- #323, DARK ecoSHIFT, TC 0:18:07
- #334, AW Competition, TC 0:18:07
- #555, SL-Racing-Team.de, TC 0:18:07
==> jeweils +3 Startplätze in der jew. Startgruppe


Überschreitung der Startgeschwindigkeit von 60 km/h im Startbereich zwischen der Pitlimiterlinie und Rennfreigabe

- #134, Die3Lustigen4! I, TC 0:15:08
- #177, Green Flashes I, TC 0:15:07
- #555, SL-Racing-Team.de, TC 0:18:05
- #678, simracing4fun esports, TC 0:18:01
==> jeweils +3 Startplätze in der jew. Startgruppe


Sichtung der ersten Runde
#204, Drace Motorsport vs. #246, Team Kappeler SimRacing, TC 0:15:29

Beim Anbremsen der 1. Kurve fährt #246 der #204 auf. Dadurch ergibt sich keine Positionsverschiebungen, noch ist ein Schaden an #204 erkennbar.
==> keine Strafe für #204, Team Kappeler Simracing


#277, Green Flashes II vs. #134, Die3Lustigen4! I, TC 0:15:38
Vorweg und einmalig sei erwähnt:
Uns ist bewusst, dass Entscheidungen, die Fahrzeuge mit Admin-Besetzung betreffen, sehr wahrscheinlich genau beäugt werden.

Dieser Vorfall brauchte mehr als 3 Stunden der Diskussion und unzählige Argumente, die hier ganze Seiten füllen würden.
Zur Verdeutlichung, die ursprünglichen Einschätzungen waren: F. Heinen (Admin und Betroffener) plädiert auf Schuld St. Grumpelt, J. Münch (Admin und Konkurrent) plädiert auf Rennunfall, C. Schulze (ReKo und Konkurrent) war lange untentschlossen zwischen beiden Positionen.

Zum Vorfall:
#277 befindet sich ausgangs Kurve 1 direkt vor #134, beide am linken Rand der Strecke. #277 zieht auf dem Weg in die 2. Kurve in die Mitte der Strecke und zieht eingangs Kurve 2 nach ganz innen (links) und kollidiert dabei mit #134, die am linken Streckenrand bleibt ist und sich aufgrund der Mehrleistung zumindest ca. 30% neben #277 setzen kann. Die pauschale Betrachtung ist: #277 zieht in Kuve 2 nach innen und räumt #134 ab.
Es bleibt die Frage, ob #277 ganz alleine die Schuld an der Kollision trägt. Dagegen spricht, dass es sich hier nicht um eine Überrundung handelt, die mit einer blauen Flagge signalisiert werden würde und als #277 das Einlenken nach links Richtung Curb beginnt (TC 0:15:37), befindet sich #134 noch vollständig hinter #277.
Hätte #277 das Vorhaben von #134 erahnen können? Wahrscheinlich schon. Als #134 den Weg neben #277 beginnt, ist vor #134 alles frei und nicht unbedingt zu sehen oder zu erahnen, dass #277 das Einlenken nach links schon begonnen hat, vor allem an einer Stelle, an der #277 nicht exakt die gewählte Linie fahren muss, um z. B. wie in der Mutkurve bei Tempo 200 auf der Strecke zu bleiben.
Schlussendlich plant #277 die Fahrlinie als noch niemand daneben ist oder mit nennenswertem Überschuss von hinten anrollt. Dafür ist Weg zwischen Kurve 1 und 2 zu kurz. #134 plant die Fahrline, da nach vorne alles frei ist und die bereits begonnene Linie von #277 noch gar erkennbar ist. Damit sind beide Fahrer nicht ganz unschuldig, #277 wahrscheinlich etwas mehr schuldig, aber sicher nicht alleine Schuld.
==> Rennunfall / keine Strafe



Parken des Fahrzeugs in Box nach Zieldurchfahrt
Die folgenden Teams haben ihr Fahrzeug nach der Zieldurchfahrt nicht oder mit fremder Hilfe in der Box geparkt:
-keine Vorfälle


Verlassen des Servers, bevor alle Fahrzeuge das Rennen beendet haben
(zulässig ab TC 4:24:,13)
-keine Vorfälle


Verbotenes Chatten auf dem Rennserver
-keine Vorfälle


Proteste
(1)
#312, DARK ecoTEC vs. #369, VRL-Performance Kyoso

Protestierender: #312, DARK ecoTEC, David Zirwes
Protestgegner: #369, VRL-Performance Kyoso, Lars Richter
Zeitstempel / Runde: Lap 28: Zeitstempel: 4:15:08
Streckenabschnitt: Döttinger Höhe
Grund:
Das Fahrzeug mit der #369 hatte deutlichen Schaden. Er hat in den Runden zuvor mehrmals die Leitplanken tuschiert und ist eingeschlagen (unter anderem zu sehen, da der Frontspoiler fehlt). Das Fahrzeug war durch den Schaden deutlich verlangsamt und langsamer als wir. Bereits im Brünnchen (letzte Runde) konnten wir aufschließen, entschieden uns aber erst auf der Döttinger Höhe zu überholen, da wir keinen Unfall provozieren wollten. Da wir eben deutlich schneller waren, warteten wir ab. Das Fahrzeug mit der #369 war durch den Schaden bereits Ausgang Galgenkopf deutlich langsamer als wir und zog auf unsere Linie. Wir waren bereits neben ihm, aber der Fahrer drückte uns weiter in Richtung Leitplanke (das Lenkrad war gerade - das Fahrzeug zeigte in Richtung Leitplanke, kein Lenken um das Fahrzeug gerade zu stellen) worauf ein Unfall geschah und wir P2 somit nicht überholen konnten. Zudem hätte das Rennen für beide zu Ende sein können. Wir finden das Verhalten unsportlic!
h. Verliert man durch einen Schaden viel Zeit auf der Strecke und ist auf der Döttinger Höhe deutlich langsamer, so muss man andere Fahrzeuge passieren lassen - und nicht versuchen, das Fahrzeug von der Strecke abzudrängen. Wir hoffen in den weiteren Rennen auf Fairness.

Auffassung der ReKo:
Beim Fahrzeug #369 sind weder relevanten Einschlag o. ä. in den drei letzten Runden vor o. g. Vorfall zu sehen, die zu einem deutlichen Schaden hätten führen können, noch ist am Fahrzeug ein deutlicher Schaden zu erkennen der er notwendig gemacht hätte, dass #369 anderen Fahrzeuge ohne Gegenwehr hätte passieren lassen müssen.
Tatsache ist, dass #369 bis zum Kontakt (TC 04:15:14 / genau auf Höhe des Steckenpostenhäuschens 188 immer weiter nach rechts zieht. Da die Strecke zur rechten Seite bis zu dieser Stelle breiter wird bzw. ihre maximale Breite erreicht, ist dort rechts noch genügend Platz für die #321. Bei den ersten Betrachtungen sieht es so aus, als ob #369 eindeutig nach rechts zieht und damit #321 abdrängen würde. Bei weiterer Betrachtung fiel auf, dass auch Jonathan Harz (#321) bei TC 04:15:13 und 04:15:14 zweimal in Richtung des Konkurrenten (nach links) lenkt. Es ist nicht sicher erkennbar, dass die 2. Lenkbewegung bereits eine Reaktion auf bereits bestehenden Fahrzeugkontakt sei.
Durch Jonathans zweimalige Lenkbewegung ist keinesfalls eindeutig (Das ist hier der entscheidende Punkt.), ob der Kontakt, der schlussendlich zum Unfall geführt hat, von der #369 ausgeht.
==> Rennunfall / keine Strafe für #369, VRL-Performance Kyoso


(2)
#288, Black Scorpion I vs. #222, ZZ Racing

Protestierender: #288, Black Scorpion I, Patrick Jarczynski
Protestgegner: #222, ZZ Racing, Patrick Ziller
Zeitstempel / Runde: TC 0:23:33
Streckenabschnitt: Tiergarten/Hohenrain-Schikane
Grund:
Ziller setzt zum Überholvorgang an, nachdem er die ganze Döttinger Höhe schon neben mir ist. Selbst auf der Geraden kommt er seitlich an mein Fahrzeug, wodurch er den Schwung verliert und nicht ganz vorbei kommt. Am Ende der DöHö/Tiergarten fährt er mir dann ins Auto und zieht nicht zurück, wodurch ich abfliege.

Auffassung der ReKo:
Die Berührung beider Fahrzeuge bei TC 0:23:13 auf der Döttinger Höhe wird von beiden Fahrern gleichermaßen ausgelöst, da #288 etwas rechts zieht und #222 etwas nach links zieht. Allerdings ist das für die Bewertung auch (hier) nicht relevant.
Ab dem Streckenabschnitt Antoniusbuche sind beider Fahrzeuge gleich auf und fahren mit gleicher Geschwindigkeit. Im Tiergarten bewegt sich #288 von ca. der Streckenmitte langsam nach links Richtung Curb und #222 vom rechten Rand der Strecke noch bis in die linke Hälfte hinein, was dann zum o. g. Unfall führt. #288 erleidet offensichtlichen Schaden und verliert mehrere Positionen.
==> 20 Sekunden Stop and Go-Penalty für #222, ZZ Racing



Zweites Mal in Folge ohne Teilnahme (Stammteam)

(betrifft aktuell nur die SP9 GT3-Klasse, da mehr als 15 Anmeldungen)
- #188, Fast Lap Racing I
==> Verlust des Stammteamplatzes



Anmeldung, aber nicht am Wertungslauf teilgenommen (Stammteam)
(betrifft aktuell nur die SP9 GT3-Klasse, da mehr als 15 Anmeldungen)
- #121, DARK ecoBOOST
==> Verlust des Stammteamplatzes



Besonderheiten
- keine
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
U

User 21403

Sichtung der Formationsrunde
Überschreitung der maximalen 4 Wagenlängen Abstand zum Vordermann
- #323, DARK ecoSHIFT, TC 0:18:07
- #343, AW Competition, TC 0:18:07
- #555, SL-Racing-Team.de, TC 0:18:07
==> jeweils +3 Startplätze in der jew. Startgruppe
Änderung von AW Competition zu
- #334, AW Competition, TC 0:18:07
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben