2 DOF Motion rig "Elegance Rig" by WowaDriver

U

User 9831

Hallo Leute,
ich stelle mich erstmal vor. Mein Name ist Waldemar Jost, wohne in Hannover und studiere Maschinenbau.
Desweiteren bin ich denk ich mal wie jeder hier ein Technikbegeisterter und bastel für mein Leben gern,
konstruiere gern Konzepte die ich dann realisiere oder baue gern etwas detailgetreu nach um Kosten zu ersparen,
da als Student das leben doch noch die ein oder anderen Fixkosten mitsichbringt...
icon_lol.gif


Mit Sim Racing habe ich im Jahr 2011 begonnen, als ich mir spontan auf Empfehlung eines Freundes das Logitech
G27 zulegte. Die Beigeisterung war schnell da und mir war klar das ist erst der Anfang des Wahnsinns...
icon_cool.gif


Drum schnappte ich mir mein CAD Programm und begann mit einer groben Konstruktion eines einfachen Rig.
Da AluProfile teuer sind und ich für 6€/Meter an Edelstahl rankam und gut schweißen konnte, war die Materialauswahl
schnell geklärt. Und nach ein paar Stunden konstruieren und schweißen war mein Rig geboren welches ich gleich
getauft habe! Mein erstes Rig ist geboren!

WowaDriver's => Elegance RIG <=



Nun ja da das Rumsitzen bzw. nur das Fahren langweilig ist, musste ich natürlich weiter basteln... Also schaute
ich mich um wie ich mein G27 weiter modifizieren kann, denn Werkszustand ist ja doof... Also beschloß ich die
Arc Brake nachzubauen und diese gleich für alle 3 Pedale, verständlich mit verschiedenen Druckfedern!



Da das schnell erledigt war, dachte ich mir ich baue meinen Shifter um da ich unbedingt einen Sequentiellen Shifter
haben wollte und das ja bei G27 nicht umstellbar ist wie beim G25, leider... Aber kein Problem, gleich dazu gabs
dann noch ein Handbrake Mod, ebenfalls selfmade!
Das Funktionsprinzip ist ganz einfach, es sind 2 aufeinander liegende U-Schinen die über 2 Federn sich gegenseitig
zentrieren. Somit wird über den schwarzen T-Hebel die U-Schiene in den Shifter geschoben und rastet dort ein.
Schon kann dieser nicht mehr nach links/rechts und die beiden Federn der U-Schinen positionieren in wieder im
Neutralen nach der Betättigung. Das Signal wird über 2 extra angebrachten Wippenschalter abgefangen, welche parallel
zu den Schaltwippen angeschloßen wurden. Je nach dem was verwendet wird kann "Maße" abgeschaltet werden...



Nun ja, was soll ich sagen eigentlich wollte ich schon immer was anderes haben, als das was ich schon habe...
icon_lol.gif
icon_lol.gif

Also muss natürlich auch ein neues Wheel her. Hier hat sich das Arc Wheel für das G25/27 in meine Augen gebrannt jedoch
wollte ich es aber nachbauen, da das eh mehr Spaß macht
icon_razz.gif
desweiteren wollte ich ein SLI-Pro und kein -M von Leo B. haben...
Das Lenkrad habe ich aus D=15mm Schwarzrohr gebogen und verschweißt... Ergebnisse können sich sehen lassen und Kostenpunkt
vielleicht bei 20€
icon_e_wink.gif
Am ganzen Wheel war die SLI-Pro Einheit die teuerste... insgesamt hat mich das Wheel Upgrade nur ca 230€ gekostet
naja und viel Zeit Geduld und Schweiß...



Nachdem das Wheel ebenfalls fertig war, fehlte mir noch eine Buttonbox, den Knöpfe hat man nie genug. Außerdem sehen die
schick aus und man kann diese auch als Standfuß für ein Touchmonitor (10" USB) verwenden. Auf dem Monitor werden später Anzeigen
oder zb. das x-Sim Tool zu sehen sein... Die Box habe ich aus Holz verleimt und anschließend mit Alcantara, genau wie alle anderen
Holzteile, bezogen. Desweiteren habe ich noch eine Steuerplatine erstellt wo die Knöpfe des G27 Shifter integriert wurden. Somit ist mein
Rig bis jetzt rein von der Steuerung immer noch an der PS3 ebenfalls einsetzbar!



Zusätzlich habe ich mir noch ein billigen Verstärker, sowie einen Bassshaker bei Amazon bestellt um mal in diesem Bereich zu testen...
Musste aber feststellen, dass ich Holzkopf voll auf dem falschen Weg war... bisher wurden dieser einfach Stumpf angesteuert, sprich
hauptsache was vibriert... Werde das in Zukunft über die X-Sim Software machen/Versuchen...
Um die ganze Kabelage zu verstecken, damit das Rig auch "elegant" rüberkommt, habe ich ein Box angefertigt wo alles verstaut ist,
sodass ich nur ein Netzsteker und USB Kabel anschließen muss, damit alles läuft!

Final Stage v1.0 Shooting







=> Elegance RIG v2.0 <=

Nun ja, so sah das Elegance Rig bis vor paar Wochen immer noch aus, bis ich auf ein paar supergeile Konzepte mit den Wischermotoren gestoßen bin (Thomas sein Rig z.B.). Anfangs hatte ich, muss ich ganz ehrlich sagen meine Zweifel ob und vorallem wie diese überhaupt in der Realität funktionieren/mir überhaupt gefallen
icon_redface.gif
Hier muss ich klar vorweg Yokoyoko aus dem x-sim Forum loben!!
Nach einem kleinen Chat hat mich dieser gleich zu einer Probefahrt eingeladen und ich war hin und weg begeistert. Gleich darauf haben
wir auf die schnelle zusammen einen groben Entwurf entwickelt wie und auf was ich achten soll beim entwickeln...
Nun ja nach paar weiteren SMS/Telefonaten/Bestellungen ist mein Rig nun komplett zerlegt/zersegt worden
icon_lol.gif
und was soll
ich sagen es entsteht so langsam was total feines
icon_cool.gif
icon_cool.gif


Beginnen wir beim neuen Schalensitz! Ich kann allen Neulingen nur ans Herz legen, habe mich auch für schlau gehalten und keinem
geglaubt, wer billig kauft der kauft 2 mal... seht selbst! Da mir der Händler den Sitz zwar günstig abgeben konnte, jedoch die Winkelkonsolen
nicht rausrücken wollte, habe ich mir die einfach selbst gebaut
icon_lol.gif
Ich find die sehen sogar noch besser aus, als die die er hatte
icon_cool.gif




Als nächstes wollte ich erstmal zum testen was gebrauchtes kaufen, also ab zum Schrotti für 5€ 2 Wischermotoren aus einem VW und 2 Kardan-
gelenke besorgt. Billiger geht echt nicht mehr... gut man muss diese ein wenig reinigen aber kommt, das ist die 10 min Arbeit echt wert!
Die Motoren habe ich gleich mal umgebaut wie es des öfteren schon durch Anleitungen gezeigt wurde (Hierfür auch vielen Dank!!)
Gleich noch schnell aus 3mm Blech die Motorhalter und Hebelarme (45mm) erstellt. Die Potiabfrage mache ich über eine Zahnradpaarung.
Diese geht bei mir sehr gut auf. Mein Potidrehbereich hat 270° und ich geh von einer 180° Bewegung der Hebelarme aus somit ergibt sich
eine optimale 20/30 Zahnradpaarung damit der Drehbereich des Potis voll ausgeschöpft wird!



Als Motionplattform habe ich ebenfalls 3mm Schwarzblech verwendet, musste aber feststellen, dass es zu labrig an der Motionstange ist
und mitfedert, sodass ich eine Rahmenkonstruktion zur Verstärkung darunter geschweißt habe! Das gesamte Rig hat sich um etwa 600mm
verlängert, was für meine momentane Wohnung echt das Maximum ist, aufgrund von der Bewegung... leider
icon_rolleyes.gif

Nachdem alles einmal grob vormontiert war, bin ich selbst fast von den Socken gefallen, der Winkel zwischen Motionstange & Gewindestangen
ist meiner Meinung perfekt!



Nun ja für die Stromversorgung habe ich mir gleich 2x 30A Trafos bestellt um Leistungsspitzen ausgleichen zu können. Damit alles schön clean bleibt musste also eine Schaltbox her, welche alles ein/abschalten kann, sowie Platz für alle Steuereinheiten
hat. Bis hierhin ist der Stand der Dinge jetzt. Alle restlichen Komponenten sind nun eingetroffen und ich denke ich werde das
"Elegance Rig" diese Woche zum finalen v2.0 Stand bringen können. Jedoch kommt dann noch der ganze Software Krams wo ich hoffe
das ihr mir kräftig unter die Hände packen werdet...
icon_rolleyes.gif
damit hatte ich noch nicht soviel Zeit mich zu beschäftigen.... LEIDER
icon_redface.gif










Update 10.04.2104 (Buliding Process finished)

Hi Leute, es tut mir Leid das ihr so lange warten musstet... Aber es gab leider immer wieder die ein oder anderen kleinen
Schwierigkeiten, was das Rig und vor allem die Erst-in-Betriebnahme anging... Ich danke hier nochmals allen Usern die mir,
egal in welcher Form Unterstützung geleistet haben!!! Ohne euch wäre es zwar ein schönes aber doch in ruhe lagerndes RIG!!!
Hier noch mal speziellen Dank an Thomas Mandl, Yokoyoko und Sirnoname für ihre Hilfe, Gedult und Verständnis mit einem Anfänger!!

So genug Smalltalk: Das Rig ist fertig, das erste Profil erstellt und alles läuft soweit so gut. Klar muss ich noch Skills sammeln was das
Profilerstellen angeht und somit sind momentan die Effekte bisschen zu übertrieben, aber immerhin läuft alles und das ist die Hauptsache!!
Als Summeray kann ich nur sagen, es war ein super geiles Projekt! Ich hatte permanent Spaß und neue Ideen die ich verwirklichen konnte, jedoch
habe ich mir gesagt ich werde an einem gewissen Punkt einen Schlussstrich ziehen, da das Budget für einen Studenten längst überschritten
ist und ich jetzt lieber Erfahrung mit der Software und deren Umgang sammeln werde. Anschließend ist es mein Plan nach dem Studium ein
komplettes neues Rig auf die Beine zu stellen mit komplett eigens gebauter Hardware!!

In dem folgenden Abschnitt könnt ihr die letzen Worklog Pictures ansehen und Lob und Kritik äußern!!

Nachdem die Hardware endlich komplett bei mir eingetroffen ist, habe ich diese erstmals ausgepackt und auf funktion getestet!
Alles verlief erfolgreich, obwohl teilweise Hardware aus China, wie die H-Brücken bestellet wurden!



Eigentlich wollte ich mich nun ans zusammen bauen wagen, nachdem die Motionplatform für den Sitz lackiert war...
Nun ja sagen wir es mal so, ich habe diese auch zusammen gebaut, jedoch aber schnell gemerkt das ich einenk konstruktiven
Fehler missachtet hatte... Und zwar hat sich der Hebel hinterm Sitz ziemlich stark hin und her biegen lassen, da er nur ein
der Blechkonstruktion befestigt war... Darauf hin habe ich wieder das Schweißgerät rausgeholt und ein paar zusätzliche
Sträben verschweißt, sodass die Befestigung direkt durch die besagten Sträben verläuft!



Der fertige Sitz mit den follierten Sitzwinkeln und den Cobra Aufklebern muss ich sagen sah dann schon echt schick :shock: aus!!!
Anschließend habe ich auf den Tipp eines User gehört und mir die weiche Fußstütze deutlich besser fixiert und noch mit einem
Alublech versehen, sodass man jetzt auch bequem mit Schuhen fahren kann. Ich kann an dieser Stelle nur sagen, vielen Dank für diesen
Tip!! Hatte vorerst gedacht es muss bequem und komfortabel sein, aber das war der komplett falsche Gedanke...
Anschließend habe ich das Rig komplett bis zur Motion Steuerung neu verkabelt, sodass nur noch das Motion Kit angeschloßen werden musste!



Jetzt folgte nach dem ganzen Build wieder der Umzug von der Garage in den 3 Stock ins 70 km entfernte Hannover meiner Studentenbude!
Als das Rig endlich da war, war ich froh wie 10 kleine Jungen, dass es überhaupt in die dafür vorgesehene Abstellecke gepasst hat, wie Arsch auf Eimer!



Nachdem alles wieder in der Bude war, ich paar freie Minuten hatte ging auch schon das Verkabeln los... Junge junge, ich sag nur son paar Kabel können schon echt viel Zeit in Anspruch nehmen... Vorallem wenns hübsch aussehen soll... :roll: Vorerst habe ich die Schaltkastenplatte angefertigt und Lackiert! Die Bohrung für die Platinen positioniert und grob die Verkabelung durchdacht! Nun ja und dann ging es auch schon los. Muss sagen bin echt zufrieden mit der sauberen Verkabelung!



Das ist übrigens mein Wiring-Diagramm:



Nun ja und so sah es es zwischenzeitig in meinem Wohnzimmer aus.... Junge Junge wenn das Frauchen gesehen hätte :lol:
Und was dabei rausgekommen ist könnt ihr auf den nachfolgendes Fotos begutachten!



Nachdem die Verkabelung durchgeführt war folgent deie ersten Tests nach sirnonames Anleitung!!

Hierbei habe ich einige Fehler gemacht, welche ich nun für neue Beginner/Anfänger erläutere:

  • - es ist wichtig, dass die Motoren mit der richtigen Polung angeschloßen sind, sonst funktioniert die Test-Anfahrung im INterface Settings von x-sim nicht!
  • - desweiteren darf nichts in der USO =Universal Serial Output eingetragen werden, dass heißt kein Com.Port oder sonstwas vom Arduino...
  • - es werden einfach sofort 2 Achsen angelegt, welche die gwünschten Effekte, in meinem Fall 25,26,27 enthalten und schon kann es los gehen, nach dem man im Extractor ein Gameprofil angelegt hat und ein Spiel gestartet hat...
  • - und jetzt der wichtigste Punkt für meinen Fall... Sollte jemand das selbe doofheits Level besitzen wie ich, dann passt jetzt auf!!!
    Nachdem die Achsen erstellt sind und das Game läuft, fahrt eine Runde Unfallfrei damit sich die Software selbst kalibrieren kann... Ist dies geschehen,
    dann müsst ihr wieder zurück ind den x-sim converter und auf den dicken fetten START Knopf drücken damit euer Simulator anfängt sich zu bewegen...
    Ich habe das leider aufgrund mangelnder Software Kentnisse und vorallem Abläufe nicht gewusst und habe das Problem sonst wo gesucht, warum der
    Simulator nicht läuft!!

im Endeffekt ist es so, dasss die Firmware von sirnoname für das Arduino echt ready to play ist! Man muss nur noch Achsen erstellen und die Xpid
Einträge zuweisen, schon bewegt sich er Simulator.... Zur Profilerstellung empfehle ich das Tut von yokoyoko!!


Nun ja das Rig ist soweit fertig und ich habe in dem Video unten schon ein Profil für Assetto Corsa
erstellt und einen ersten Testrun gemacht! Hierbei ist zu erwähnen, dass das Profil echt das einfachste vom einfachsten ist und
komplett auf automatisch läuft. Denn mir fehlen momentan noch die Skills ein perfektes Profil zu erstellen, aber alles
zu seiner Zeit !!!


Nachfolgend ein kleines Shooting des finalen RIGS aus alles Postionen! An dieser Stellen möchte ich nochmals meinen herzlichsten Dank an alle User des x-sim.de Forum aussprechen, welche mir geholfen haben, an x-sim.de selbst und vorallem an die USER: yokoyoko, sirnoname und Thomas Mandl, welche mich tatkräftig unterstützt haben und mit meinen Kinderkrankheiten umzugehen wussten! VIELEN DANK, ohne euch würde das Rig immer noch still stehen!!



The first Test run with Assetto Corsa and x-sim on the Elegance Rig!




Ich hoffe euch gefällt mein RIG!! Bin für jeder Art von Anregung/Kritik offen.

Gruß Waldemar
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 10230

Also, die DIY Berichte verfolge ich am liebsten...was hier manche so auf die Beine stellen. Echt super.
Mach/t weiter so...
 
U

User 9100

Muss schon sagen hut ab wieder ein super toller Simulator der da entsteht. Was mir sofort ins Auge gestochen ist, die Perfekte und sauber Verarbeitung #respect#:daumen:
Das ganze ist auch noch schön geschrieben und lässt sich auch super lesen :D das macht was her tolle Leistung.:daumen:

Wegen der Software mach dir mal keine Gedanken meldest dich bei mir wenn es soweit ist und wir Sprechen mal über das ganze sieht viel schwerer aus als es am ende ist.:D
Hab gesehen das du auch die 8 Euro Potis hast evtl. für die ersten versuche billig Potis bei eBay besorgen ansonsten # was basteln das es dir denn Poti nicht überdreht ist nämlich schade um die teuren Potis. Zum Glück hatte ich nur billige China potis zum testen aber denen ging nach ein Paar runden sowieso die luft aus. :)

Weiterhin viel Erfolg mit deinem Simulator.

Achja was fährst du denn eigentlich Iracing ?
 
U

User 9831

Danke Thomas für dein positives Feedback und deine Hilfestellung, das weiß ich sehr zu schätzen!!!
Wegen den Potis, ja hast Recht sind die selben wie deine, war aber eher Zufall. hatte überlegt die
ersten Einstellungen überhaupt per Hand vorzunehmen und danach die Zahnradpaarung anzubringen.

Freut mich sehr, dass das gecleante Design auffällt, bin halt ein kleiner Perfektionist ... Leider :D

Was ich fahre, du wirst mich auslachen wie es andere schon gemacht hatten. Ich bin eine Grafikschlampe
und bis dato den Arcadetitel Shift 2 gefahren :D und bisschen Dirt aber eher alles offline usw...
Fange jetzt erst richtig an. Habe mir schon Assetto Corsa besorgt, warte wie ein kleines Kind auf pCars
und weiß noch nicht was ich mir eher holen soll... IRacing oder rFactor 1/2 was würdet ihr sagen?
Wie sieht das da genau mit den Kosten aus?
 
U

User 9831

habe mir mal Gedanken gemacht und will doch schon gelich vorweg Stabistreben anbauen... für den Fall
der Fälle. Was würdet ihr sagen welche Fall ist der beste für meine Konstruktion ohne das ich extra was
verschweißen muss... Meine Gedankenansätze waren folgende, wobei ich glaub das die grüne Variante
nicht den Sinn und Zweck erfüllt? Welche kann ich nun wählen, bzw habt ihr Alternativ Vorschläge?
Ist halt blöd das der Sitz nicht mittig ist...

Stabistreben.jpg
 
U

User 1127

Hallo Waldemar und danke, dass du uns an deinem Projekt teilhaben lässt! Wirklich eine ganz tolle und vor allem saubere Arbeit! Was mir persönlich nicht so gefällt ist das Alcantara im "Fußraum", aber das ist natürlich Geschmacksache ;)
 
U

User 9551

Das Lenkrad als Komplettes DIY ist wirklich sehr gelungen, da würde mich das Gewicht von diesem brennend interessieren, komplett so wie du es jetzt im Einsatz hast.
 
U

User 9831

@Markus: Danke und ja da hast du recht habe das auch vor eventuell zu ändern... es sieht so zwar alles einheitlich
und vorallem clean aber eine harte metall stütze wäre da denk ich besser ... mal sehen vielleicht packmich da
noch ein riffelblech hin oder so...

@Ronny: Dir auch danke, deins ist aber auch was feines :] zum Gewicht das wird jetzt eher schwer da mein Lenkrad
fest verschraubt ist und der Kabelkanal ebenfalls fest verlegt ist. Habe das damals nicht so durchdacht, dass man es
leichter abbauen hätte können sollen... aber naja so oft muss man das ja auch nicht abbauen...

kann dir aber sagen, dass das g27 selbst das selbe vpm gewicht her ist. Das lenkrad ist aus Schwarzmaterial und somit
entweder genauso schwer wie das originale Lenkrad oder haltsogar leichter... die Buttonplate und die Wippenkonstruktion
ist komplett aus Alu... dürfte also max mit allen Buttens, sli pro usw 1-2 kg schwerer sein. Dreht sich aber wunder leicht
wie davor auch und die kleinen süßen g27 Motörchen sind kein bisschen überlastet...
 
U

User 10367

Und wieder ganz großes Kino hier im DIY-Bereich. In letzter Zeit gibts andauernd etwas zum staunen ;)

Klasse beschrieben und noch besser gebaut. Gefällt mir wirklich sehr gut :daumen:

Gruß
Marcel
 
U

User 9831

U

User 162

habe mir mal Gedanken gemacht und will doch schon gelich vorweg Stabistreben anbauen... für den Fall
der Fälle.

Hi,
da Du ja ein Kardangelenk als Pivot benutzt hast, brauchst Du theoretisch eigentlich nicht die Stabis, da sich das Gelenk nicht verdrehen kann. Die Stabis haben die Leute benutzt, die so einen Gummipuffer unterm Sitz haben und der ist ja etwas Richtungsunstabiler. Ich hoffe du weißt, was ich meine.
Geiles DIY-Lenkrad 8o :daumen:
 
U

User 9831

Die Stabis haben die Leute benutzt, die so einen Gummipuffer unterm Sitz haben und der ist ja etwas Richtungsunstabiler.

Hi Michael, ich glaube du hast Recht und ich hab ein Denkfehler gehabt. Hatte mich schon mit Leuten unterhalten,
dass die Stabistreben nur bei einem Guzmmipuffer notwendig seien, so wie du es auch beschreibst...
Wollte diese bis jetzt eigentlich auch weglassen, jedoch habe ich dann bei Thomas seinem Rig und bei dem Piez
Rig von Henning wie im Bild unten zu sehen diese Streben wieder gefunden...


Jedoch habe ich dass bei Hennings Rig übersehen, da ist der Kardan ja axial verdrehbar, in meinem Fall
ist der ja verschweißt, somit müsstest du Recht haben und ich brauch diese nicht... Doch Thomas hat
in seinem Build diese trotzdem verbaut. Meine Frage jetzt klar notwendig nicht, aber sicherheitshalber
doch verbauen, falls der Kardan mal Spiel bekommt??

Was meint ihr??
 
U

User 9100

@Ronny: Dir auch danke, deins ist aber auch was feines :] zum Gewicht das wird jetzt eher schwer da mein Lenkrad
fest verschraubt ist und der Kabelkanal ebenfalls fest verlegt ist. Habe das damals nicht so durchdacht, dass man es
leichter abbauen hätte können sollen... aber naja so oft muss man das ja auch nicht abbauen...

kann dir aber sagen, dass das g27 selbst das selbe vpm gewicht her ist. Das lenkrad ist aus Schwarzmaterial und somit
entweder genauso schwer wie das originale Lenkrad oder haltsogar leichter... die Buttonplate und die Wippenkonstruktion
ist komplett aus Alu... dürfte also max mit allen Buttens, sli pro usw 1-2 kg schwerer sein. Dreht sich aber wunder leicht
wie davor auch und die kleinen süßen g27 Motörchen sind kein bisschen überlastet...

Mach dir mal keine Sorgen wegen dem Gewicht, ich habe am G25 eine Lenksäule dran. Die Bauzeit mit Monitorrahmen betrug so ca 4 Wochen und auch 4 Wochen Iracing pause.
Als ich dann endlich wieder fahren konnte war ich so froh als es wieder ging. Natürlich habe ich ein Video gemacht und Ronny schrieb mich an wegen dem Clipping mir ist das echt nicht aufgefallen wie peinlich ?( :giggel::giggel:
Ich hatte dann gleich mal geschaut ..... hmm Ronny hat recht G25 total überfordert misst :( Dachte ich ............ stimmt aber nicht ich habe denn Treiber gelöscht neu installiert und meine Einstellungen wieder hergestellt.

Nachdem ich das gemacht habe läuft alles wieder perfekt trotz Lenksäule es war nur ein hacken falsch gesetzt. Wie soll ich sagen fühlt sich an wie eine leicht schwammige Lenkung wie es sich halt gehört in an Stockcar.

Ich komme jedenfalls immer besser zurecht weil schwer zu fahren ist die Kiste immer noch! Wie lange das dies das g25 nun mitmacht ist die andere frage aber die hälfte vom servo Lenkrad habe ich schon. :)

ich fahr jetzt immer bessere plätze ein und das seit Januar du kennst ja meinen YouTube Kanal ist halt Werbung im Video und ich weis jetzt nicht so recht ob ich einstellen soll ? Jedenfalls sind die Video seit Januar MIT Lenksäule / außerdem ist das dein DIY Thread also auch nur deine Videos ! :)

Tolle Arbeit :daumen:

Grüße
Ps:
Die Stabis sind nicht zwingen notwendig würde ich zb. nicht brauchen nur ich habe die eingebaut weil es etwas zur Stabilität beiträgt, solange sich nichts verdrehen kann Stuhl gerade bleibt lass sie weg.
Ich würde die Stabis Stangen immer einbauen ist nur meine Meinung dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:
U

User 10499

Hi Waldemar. Tolle doku! Ganz großes Kino deine Arbeit soweit. Das treffen mit dir war sehr angenehm und ich freue mich schon wenn ich bei dir (zu deinem rig) rumkomme!

Ps.: G25 für deinen bei bringe ich dann mit

Sent from my RM-821_eu_euro2_248 using Tapatalk
 
U

User 9831

Die Stabis sind nicht zwingen notwendig würde ich zb. nicht brauchen nur ich habe die eingebaut weil es etwas zur Stabilität beiträgt, solange sich nichts verdrehen kann Stuhl gerade bleibt lass sie weg.
Ich würde die Stabis Stangen immer einbauen ist nur meine Meinung dazu.

Super danke Thomas für das Statement... werde diese denk ich erstmal weglassen. Hätte mich vorher einfach
mal mehr informieren müssen oder auf andere hören, wären dann paar Euros in der Anschaffung wenigergeworden :D...
Aber naja egal, mein kleiner Bruder braucht ja auch noch ein Motion Rig :D...

Hi Waldemar. Tolle doku! Ganz großes Kino deine Arbeit soweit. Das treffen mit dir war sehr angenehm und ich freue mich schon wenn ich bei dir (zu deinem rig) rumkomme!

Ps.: G25 für deinen bei bringe ich dann mit

Hey Mirco, super freut mich wird wohl ab Sonntag soweit möglich sein... morgen letzte Vorlesung für die Woche
und dann geht wieder ab in die Garage... Motionplattform ist auch schon lackiert... Muss sozusagen nur noch
alles zusammen bauen und verkabeln und natürlich wieder nach Hannover bringen ...
Das Playseat ist für meinen Bruder auch schon fertig der wartet schon auf dein G25... ;)

Melde mich dann bei dir!

Gruß
 
U

User 9831

Hi Leute,

bin am verzweifeln... ;(

Der Sim ist soweit fertig... hatte noch keine Zeit gefunden neue Pic und Diaries zu schreiben
kommt aber bald, damit jeder den Stand der Dinge begutachten kann.

Kommen wir aber nun zum Problem... gehe stumpf nach dem Tutorial von x-sim.de vor wie man
ein 2DOF Sim mit dem ARDUINO UNO Board realisiert... Soweit so gut, alles angecshloßen usw
läuft die Kiste auch... Jedoch aber mit der x-sim Software und der "Kalibirierung" des Arduinos usw
komme ich gar nicht klar und bin nun auf eure Hilfe angewiesen...

Wenn also jemand schon mal mit einem Arduino Board was angestellt hat oder allgemein gute Kenntnisse
in x-sim hat soll sich doch bitte bei mir melden. Würde mich über jede Art von Hilfe freuen!

Besten Gruß Waldi
 
U

User 9831

Wow! Ersteinmal super vielen Dank an die Kompetenz und Hilfsbereitschaft hier im Forum! Hatte
auch Sven Phillip auf Empfehlung von Dennis angeschrieben, danke auch an Ihn und auch nochmal
an yokoyoko und sirnoname!

Danke für den Tipp denke was anderes bleibt mir auch nicht über ... ?(

Damit es hier übersichtlicher wird und ihr wisst wie und vorallem was ich schon gemacht habe
fasse ich hier mal alles zusammen...

Also wie schon erwähnt gehe ich prinzipell nach dem Tut von sirnoname aus dem x-sim Forum vor:

Arduino Thread: http://www.x-sim.de/forum/viewtopic.php?f=39&t=723
Poti Thread: http://www.x-sim.de/forum/viewtopic.php?f=39&t=1139

Ich verwende explizit exakt und genau die gleiche Hardware wie im Arduino Tut beschrieben!

- Motoren sind umgebaut

- Alles ist verbaut und korrekt verkabelt

- Motor/Poti Ansteuerung erfolgt über eine Zahnradübersetzung von 30 zu 20 Zähnen,
was in meinem Fall bei 180° Motorbewegung (min bis max) und einem Potidrehbereich
von 270° voll aufgeht...

- laut Aussage von sirnoname ist meine Konstruktion "Selbstzerstörend", da die Hebelarme
nicht eine volle Drehung machen können, sondern mit den Potis kolledieren wenn dies passiert...
=> Meine Frage jetzt: Die müssen doch aber gar nicht eine volle Drehung machen oder
habe ich das komplett falsch verstanden??

- Ich verwende Kabellängen von etwa 50 cm da alles in dem Schaltkasten verstaut werden soll.
Jetzt habe ich im Poti Threrad gelesen, die Kabel sollen max 5 cm sein, das geht doch gar nicht,
dann muss ja H-Brücke und Arduino direkt am Motor sitzen ... ???!!??
Desweiteren ist zu erwähnen, dass ich 1.25mm² Kabel für Motor und 0.5mm² für die Poti Ansteuerung/
Versorgung verwende. Beides läuft in einem Kabelsleeve bis hin zu den Motoren... Stören die sich irgendwie?
Elektromagnetisch??

- Das Arduino ist mit der Firmware gefasht und wir mit den xpid Einträgen von x-sim erkannt.

- Öffne ich die xpid Einstellungen und Interface Settings führe ich genau diesen Schritt durch iwe im Tut
beschrieben um setzte das PWM offset auf Null und setzte ein Hacken bei 3kHz (leider weiß ich nicht was ich mit den Einstellparametern kd, ki und kp machen soll). Die Software erkennt auch
wenn ich von Hand an den Potis drehe... Alles soweit so gut.
Gehe ich jetzt wieder zurück zum Interface setup wähle bei Output Interface z.b. den linken Motor aus,
den ich vorher per Hand auf 50% Bewegungsraum gedreht hab und den Poti auf 50% gestellt habe,
und gebe ein Value Wert von z.b. 30% ein... Dann müsste er ja eig auf diese "30%" Position verfahren...
Tut er aber nicht, bzw. mal schon mal nein... verstehe das auch nicht so recht...

Vorallem was mich aber am meisten verwirrt ist, wenn er denn mal anfängt in irgendeine Richtung kontinuierlich
zu drehen ohne Anzuhalten, da die Poti ja ausgebaut sind und ich diese von Hand dann auf die eingestellten
"30%" drehe hält dieser auch an... Alles also soweit so gut... Nun dachte ich mir versuche ich das mal einzu-
bauen und zu testen... FAIL er überfährt die Position und kollediert mit den Potis... hatte bei diesem Fall
jedoch in den xpid Einstellungen ein Mimimum und Maximum Value gesetzt (Dachte das wären sone Art Grenzen
die die Software erkennt und dann nicht überfährt...)

file.php


- Dann steht im Poti Thread, dass sich die Motoren ja wie oben schon erwähnt 360° frei drehen müssen...
Man also die Potis selbst wenn es in meiner KOnstruktion möglich wäre ja bearbeiten muss und die Überdreh-
grenze entfernen muss... Das habe ich nicht so richtig verstanden wozu das gut sein soll? Und vorallem ob
ich meine KOnstruktion jetzt überdenken soll und dies so anwenden? Ich bin der Meinung eher nicht weil ich
schon nicht nur einen Sim gesehen habe der auf die selbe Art und Weise die Poti Ansteuerung realisiert hat
wie ich und da läuft das ja auch ...

- Zum Schluss noch mal ein Detail Bild von meinem Motoren und Potis damit ihr seht wie das da verbaut ist
und die Verkabelung... Falls es was zu den Kabellängen usw zu erwähnen gibt...

image.php


Verkabelung_zpsea24ee80.jpg


Ich hoffe wir bekommen die Kiste zusammen zum wackeln :] bin aufjedenfall über jede Art von Hilfe
sehr sehr dankbar!!

Weitere Updates werden denke ich heute Abend bis die Tage folgen, was den Simbau angeht... soll ich die hier dann in einem neuen Post einfügen oder den ersten Post editieren??

Besten Gruß Waldi
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben