11.9.2001 - Die Verschwörungstheorien

U

User 3008

Ihr habt sicherlich schon einige Sachen gehört und gestern lief dazu auch eine Reportage ich glaube bei Kabel 1. Es wurden sehr viele Sachen gennant die sehr komisch sind. Zum Beispiel, dass so ein grosses Gebäude gar nicht nur durch ein Brand einfach herunterfallen kann. Beim Einsturz beider Gebäude konnte man sogar Explosionen erkennen. Oder warum fällt so ein hohes Gebäude so schnell? Eine Bowling Kugel hätte genauso lang gebraucht ohne Widerstand.

Ich war da auch selbst so oft vor Ort, sowohl vor dem Einsturz als auch danach. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die US Regierung das Gebäude einfach so sprengen lässt. Trotzdem hört sich einiges sehr komisch an. Wie auch beim Angriff auf das Pentagon. Da war auch nie was zu sehen, dass ein Flugzeug reingeflogen sei. Ein paar Tage später schüttet man alles mit Sand zu um die Beweise zu vernichten. Was meint ihr? Ich finde, dass das ein sehr interessantes Thema ist!
 
U

User 300

Wer könnte gegen wen klagen ?
Normalerweise werden von der Versicherung rechtliche Schritte eingeleitet, aber dass eine Versicherung gegen die USA klagt ist wohl ziemlich unrealistisch.

Also angenommen, man könnte alles beweisen. Was würde geschehen ?
 
U

User 3205

Das mit den Verschwörungstheorien ist alt und ich glaube auch zu hundert Prozent an dass, was dort erzählt wird. Auf Kabel eins lief übrigens Michael Moores "Fahrenheit 9/11" was jeder Mensch gesehen habe sollte, also absolute Pflicht...gab auf Wikipedia auch mal die ganzen Theorien, finde die aber nicht mehr...

EDIT: lesen, ruhig sein, verstehen, in sich gehen, alles überdenken.
http://de.wikipedia.org/wiki/Verschwörungstheorien_zum_11._September_2001
 
U

User 908

Ich habe die Sendung gestern auch gesehen. War sehr interessant. An eine sogenannte Verschwörung will ich nicht glauben, obwohl es mich grade bei den Amis nicht überraschen würde.
Am "besten" fand ich, das die doppelte Versicherungssumme erfolgreich eingeklagt wurde, weil man es als 2 separate Terroranschläge bewertete.
Gibt es wohl auch nur im Land der begrenzten Unmöglichkeiten.
 
U

User 214

Auf Kabel eins lief übrigens Michael Moores "Fahrenheit 9/11" was jeder Mensch gesehen habe sollte, also absolute Pflicht...

Ja, sehr beeindruckend, ich hätte nie Gedacht dass es möglich wäre noch polemischeres Gewäsch von sich zu geben als Dschortsch Dabbelju Busch das getan hat, aber Herr Moore ist das tatsächlich gelungen.
 
U

User 214

Der olle Moore ist 1:1 identisch mit Bush, nur andersrum gepolt.
Seine Methoden sind genauso billig, und Argumente hat er auch nicht, nur Polemik.
 
U

User 2992

Das die Türme eingestürzt sind ist für jeden Architekten und Statiker klar. Stahl wird halt weich wenn man ihn erhitzt. Alles weitere ist dann eine Kettenreaktion. Erstaunlich war halt die kurze Zeit nachder das alles Einstürzte und warum das 3. Gebäude überhaupt eingestürzt ist.

Im Nachhinein kam aber auch raus, dass bei der Brandschutzisolierung gespart wurde. Die Schichten waren zu dünn. Deswegen die kurze Brandzeit vor dem Einsturz.
 
U

User 3205

Blödsinn, alles passt absolut logisch zusammen. Kerosin, womit Flugzeuge nunmal betankt sind, bringt beim Entzünden/Brennen keine 3000° C auf, die nötig wären, um das Stahl zum schmelzen zu bringen.


Das "Loch" im Pentagon ist viel zu gigantisch...das Loch in..Camp David (?) stammt nur von einer Drohne, da nie Flugzeugteile gefunden wurden...


Der Irakkrieg war/ist der erste "Medienkrieg" man konnte sich abends vor den Fernseher setzen, und einfach ein bisschen krieg schauen. Am nächsten Tag auf Arbeit tauschte man sich dann aus "ey, hast Du gestern Abend Krieg geschaut?" "Klar, war mal wieder laut..:". Seien wir mal ehrlich, genau so war es. Irak = erster perfektes Enteinment auf ganzer Linie. Die erste Live-Übertragung eines Krieges ! Sei Live dabei wenn es los geht !
Genau so war das, nicht anders..

Aber lebt Ihr mal weiter auf einer "heilen Welt", auf der solche Verschwörungen nicht möglich sind...Seit diesen Tagen weiss ich, wer/was auf diesem kranken Planeten wirklich los ist und wer hier die Fäden zieht...
:p
 
U

User 2992

Blödsinn, alles passt absolut logisch zusammen. Kerosin, womit Flugzeuge nunmal betankt sind, bringt beim Entzünden/Brennen keine 3000° C auf, die nötig wären, um das Stahl zum schmelzen zu bringen.

Man muss den Stahl auch nicht schmelzen. Es reicht schon, dass er etwas weicher wird. 600-800 Grad Celsius reichen dafür. Schon mal was von "tempern" gehört?

Das gefärliche am Wissen ist das Halbwissen.
 
U

User 1135

Das "Loch" im Pentagon ist viel zu gigantisch...das Loch in..Camp David (?) stammt nur von einer Drohne, da nie Flugzeugteile gefunden wurden...

Ich glaub du hast den Durchblick verloren......

Das Loch im Pentagon ist zu KLEIN für einen Jet Einschlag und der andere Flieger ist in Shanksville/Pennsylvania abgestürzt.

Camp David ist das Ferienhaus vom Presi
 
U

User

Das ganze Thema bringt einige Ungereimtheiten mit sich. Verschwörungstheorien, Nichtveröffentlichung von Regierungsseite usw. usf.

Es ist nicht diskutabel und jeder sollte sich sein eigenes Bild zu den Ereignissen am und vor dem 11.09.01 machen. Auch in Anbetracht was danach passierte und immer noch passiert.

Ich hoffe jedenfalls, dass die grossen Geheimnisse, die offensichtlich die Welt verändert haben irgendwann ans Tageslicht kommen....
 
U

User 1135

Nein Ralf, ist nicht meine Meinung, muss aber zugeben das der Einschlag im Pentago und der Absturz in Pennsylvania am merkwürdigsten sind, auf dem Feld war nur ein Krater zu sehen, sonst nix??
 
Oben