Afterrace Talk #1 Hockenheim

U

User 19637

p.s. die Fehler im Stream wie Skins/falsche Teamnamen konnten wir gerade im Nachgang klären und sind zum nächsten Rennen gefixt
 
U

User 16404

Geiles Rennen hat Spaß gemacht, auch wenn das Ende für mich dann leider bescheiden gewesen ist.

Unser spotter sagte es und ich habe es auch im Stream gesehen. An alle gegen die ich gekämpft habe und das waren nicht wenige 😅 sorry das mein Auto Mal da und Mal weg war. Der Kollege hat sofort nachgeschaut und Ping sowie Qual waren auf grün, keine Ahnung warum das passiert ist.

P.S. ich kann Leute nicht verstehen die sagen GT4 ist langweilig 😁
 
U

User 10920

Trotz der Fehler ein schönes Rennen für mich. Nach vielen Jahren Abstinenz war das heute ein schöner Wiedereinstieg.
Im Qualifying viel Verkehr und am Ende keine fehlerfreie Runde zusammen bekommen, aber viel war für mich heute eh nicht zu erwarten.
In Rennen eins noch durch den ersten Unfall durchgekommen, doch nur wenige Meter später kamen von rechts 2 Fahrzeuge nach links rüber und drückten meine Front aufs Gras und ich drehte mich einmal weg und landete dann im Gras. Zum Glück hab ich niemand mehr getroffen. Danach ging nichts mehr nach vorne und ich drehte meine Runden bis zum Ende.

Rennen 2 gingen dann meine Nerven durch und ich legte einen Frühstart hin. Resultat nach Runde 1 warteten 9 Sekunden S&G.

Alles in allem schön das ich dabei war, aber am Rest muss ich noch arbeiten.
Bis zum nächsten alles gute und Danke.
 
U

User 7820

Bei mir ging gestern wirklich alles schief was hätte schief laufen können. Zum Beginn zum Grid für Rennen 1 stieg die I-net Leitung aus, hatte nie Probleme bisher und ausgerechnet zu diesem Zeitpunkt passiert es.

Dann Rennen 2 leider vorne eine mitgekriegt und ab in die Mauer. Naja was solls... freue mich auf Event 2 und hoffe das dieses besser laufen wird. :-)

Ein schönes Wochenende
Gruß René
 
U

User 1923

Die Pace meines Autos und natürlich mir, war einfach nur grausam. Naja, belassen wir es dabei. In Ungarn wird es hoffentlich besser. Es gibt leider nicht viel zu schreiben, bin im zweiten Rennen einsam meine Runde gefahren und habe kurz vor Schluss auch noch einen Krampf im Bein bekommen. Deshalb musste ich den Wagen kurz vor Schluss in der Box abstellen. Gratulation an die ersten drei der beiden Rennen.
 
U

User 19841

Konnte leider kurzfristig wegen beruflicher Termine nicht teilnehmen, obwohl ich mit meiner pace im Pre-Quali zufrieden war. Habe dann aber den Stream im Hotel über Handy genossen. Roys Stream erinnert mich immer an die Moderation von Burkhard Bechtel im Porsche Carrera Cup :-) .
Freue mich schon drauf in Ungarn wieder dabei zu sein.
 
U

User 8998

PQ lief unerwartet gut, daher hatte ich auch die Hoffnung in den Rennen vorne mit dabei sein zu können.

Q dann gefühlt nicht so richtig in Tritt gekommen, aber doch noch P5 rausfahren können.

R1 wie erwartet nen Bombenstart hingelegt (da muss ich noch gut Zeit investieren für die perfekten Kupplungs- und Fußsettings).
Zum Glück gut durch Runde 1 durchgekommen und schon etwas Luft nach hinten gehabt.
Dann ging der 5er Zug los und ich hatte das Gefühl, dass ich auf eine Runde etwas schneller als Adrian bin, obwohl wir an unterschiedlichen Stellen schnell waren. Ich musste also mit etwas Gewalt an ihm vorbei (nach Rücksprache aber fair!), da es echt verdammt schwer ist mit den GT4 ein kurzes schnelles Manöver zu reiten.
Das hat uns natürlich beide den Anschluss gekostet und die top3 waren dann 1.8 weg.
Konnte den Abstand etwas zufahren und wollte dann mit einem beherzten absichtlichen offtrack in T1 ranfahren. Wenn man sowas aber nicht übt und ein Depp ist, kommt eine feine slowdown dabei raus
Also wieder hinter Adrian zurückgefallen, wieder vorbei gekämpft und P4 eingefahren. Schöner Start, aber hätte gerne ums Podium gekämpft.

R2 dann erneut nicht gut weggekommen aber P7 halten können. Anfahrt Spitzkehre dann hat Lorenz quasi den gleichen Bremspunkt wie ich gehabt, aber irgendwie keine Verzögerung und das kleine Torpedo gemacht. Nach der ganzen Verwirrung in der Runde noch 2 Plätze gut gemacht und erneut auf P5 gewesen.
Es hat sich aber alles völlig anders angefühlt als in R1 und ich kam überhaupt nicht in Rhythmus.
Kam dann bei der Anfahrt ins Motodrom besser raus als Uwe und setzte mich daneben, war aber ein klassischer Griff ins Klo, da ich mich damit so richtig mies positioniert hatte: nicht an Uwe vorbei gekommen und noch an Lorenz und Moritz Plätze verloren.
Nach den Boxenstops dann auf P9 (wie immer konservativ ängstlich nicht JRT vertraut und zuviel getankt), wieder an Adrian vorbei auf P8 und dann in der vorletzten Runde einen threewide zur Spitzkehre aufgemacht der leider schief ging, da ich rechts Kevin hatte und Mathias dann von links reinziehend kein Platz lassen konnte. Hart an der Grenze alles, kam aber im Stream leider etwas falsch rüber, da es mMn ein unglücklicher Rennunfall ist. Sorry nochmal Mathias!
An Kevin leider nicht mehr vorbei gekommen und P7 eingefahren.

Eigentlich ein top Ergebnis, P4 gesamt und P1 im Team… dennoch war einfach noch mehr drin.
Mal sehen ob es in Ungarn genauso gut laufen wird.

War auf jeden Fall ein super Auftakt, tolles Racing, Mega Stream mit Kollege Roy (Grüße gehen raus!)…
So muss das sein.

Wenn jetzt noch jeder hier seinen Bericht abgibt und sich alle dadurch auch besser kennenlernen, wäre das sehr cool und gemäß dem GTS Spirit.
 
U

User 6152

Möchte gar nicht so viel über mein Rennen berichten, da es recht unauffällig verlaufen ist. Leider habe ich in beiden Rennen einige Positionen aufgrund Konzentrationsmängel verloren, aber das habe ich mir selbst zuzuschreiben.
Im großen Ganzen waren die Zweikämpfe sauber und Fair, wobei ich auch da noch ein wenig an härte zulegen muss. So kann es aber gerne weitergehen.

Stream war auch Unterhaltsam und so kann das nächste Rennen gerne kommen.
 
U

User 19637

Protestfeld ist nun endlich im Portal sichtbar und bis Montag Abend 23:59 Uhr habt ihr dort die Möglichkeiten euren Protest einzureichen
 
U

User 19637

ich komm jetzt auch endlich dazu in Ruhe mal 2-3 Worte zum Rennabend zu verfassen,
nachdem ich gefühlt direkt nach Rennende ins Flugzeug gestiegen bin.

Also wer jetzt noch nicht auf dem GT4 Hypetrain unterwegs ist, dem kann man nicht helfen ;-)
Super spannendes enges Racing, sehr ausgeglichenes Feld und Roy im Stream war die absolute Spitze.

Rennen 1: Von P4 gings los. Einen Platz konnte ich am Start erhaschen und konnte mich im Anschluss mit Moritz und Lorenz von dem Rest des Feldes ein wenig absetzen. Bis zur Mitte des Rennens hatte ich das Gefühl schneller zu sein als die beiden, muss dann aber auch klar sagen, dass beim McLaren und mir dann die Reifen eingebrochen sind und ich abreißen lassen musste, da ich die Pace nicht mehr mitgehen konnte.
Da hinter mir ebenfalls eine größere Lücke war, konnte ich bereits das erste Podium diese Saison eintüten.
Mega :banger:

Rennen 2: Nach verhaltenem Start, meldete sich kurz mein Schutzengel samt kompletter Verwandtschaft, als in der Haarnadel von Hinten ein Auto angeflogen kam und vor mir für freie Fahrt gesorgt hat. Im Zuge konnte ich auf die Gruppe vor mir aufschließen, welche sich am Ende größtenteils selbst neutralisierte. Ein gescheiterter Überholversuch meinerseits sorgte für einen unschönen dicken Rempler gegen Nils, welcher zum Glück ohne ernsthafte Folgen blieb und uns beide jeweils nur eine Position kostete. Das hätte aber deutlich schlimmer ausgehen können.
Nach der Aktion war die Spitzengruppe deutlich angewachsen, 7-8 Fahrzeuge innerhalb kürzester Abstände.
Als Uwe an mir vorbei ging befand ich mich im Anschluss auf der deutlich schlechteren Linie und muss dann noch weitere Fahrzeuge passieren lassen. Völlig aus dem Rhythmus bin ich direkt in die Box gegangen und mit freier Fahrt und optimaler Benzin/Boxenstopzeit konnte ich mir nach Ende der Stops ganz vorne am Feld wieder finden.
Da war dann aber die gleiche Leier wie im ersten Rennen - zweite Hälfte brechen die Reifen beim McLaren ein. ich weiß gar nicht wie viele 0x Stupser ich in Folge dessen in der Haarnadel von den Porsches und AMG's bekommen haben. Ich glaube die haben richtig ins Lenkrad gebissen, weil sie eigentlich schneller waren, nur nicht an den richtigen Stellen.
Mit viel Schweiß konnte ich damit dann sogar am Ende den Sieg eintüten :champ:

Geile harte und faire Zweikämpfe, kleine Love Taps hier und da verzeihen die Autos ganz gut.
Ich befürchte aber für Ungarn schlechtere Aussichten im McLaren wenn ich an meine Reifen denke. we will see !
 
Oben